Kartoffel

Diskutiere Kartoffel im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, wollte mal fregen ob die Meeris eigentlich Kartoffelschalen, oder überhaupt Kartoffeln fressen dürfen :verw: ??? Wenn ja, sollen sie...

  1. Tommy

    Tommy Guest

    Hallo,

    wollte mal fregen ob die Meeris eigentlich Kartoffelschalen, oder überhaupt Kartoffeln fressen dürfen :verw: ???

    Wenn ja, sollen sie dann gekocht sein oder roh :verw: ?

    Danke für antworten :winke: .

    Gruß
    Tommy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 starwaycomet, 29.01.2006
    starwaycomet

    starwaycomet Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    30.07.2005
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    4
    Also wenn dann gekocht!
    Aber ich habe das jahrelang auch nicht gewusst und immer roh gegeben. Sie haben es auch überlebt. ;)
    Gruß Sina
     
  4. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    3
    an sich machen geringe Mengen roher Kartoffeln keinen schaden (ab und zu ein paar Kartoffelschalen schadet nicht), verdaulicher sind sie allerdings gekocht, zumindest bei den meisten Tierarten....sollen wohl auch relativ viel Vitamin C enthalten...
    zu beachten ist aber: Keime und grüne Stellen entfernen . die enthalten das Gift Solanin...

    Caro
     
  5. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    möglichst keine rohen Kartoffeln geben, die enthalten giftige Blausäure, die sich im Körper ansammelt. Und die Stärke dadrin ist für Meeris schwer verdaulich. Daher mach das Füttern von Kartoffeln keinen gr. Sinn, gibt besseres Futter. Außerdem sind giftige Stoffe aufgrund der geringeren Körpermasse der Meeris viel schneller schädlich als beim Menschen.
    KLee
     
  6. Ikarus

    Ikarus Teddy- & CUY-süchtig ;-)

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    11
    Hi!

    Kartoffeln sind echt besseres Hasen-Futter (Kaninchen!) und nicht so ideal für Meeries, obwohl ich einen Bock hab, der zu gern mitnascht :D Bei uns bekommen es die Kaninchen übrigens immer gedünstet und ohne die gifitgen Keimstellen ... ;)
     
  7. #6 gummibärchen, 29.01.2006
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    Da schließe ich mich Klee an.
     
  8. ninash

    ninash Guest

    Ich hab dann auch mal ne Frage:

    Wie oft oder regelmäßig füttert ihr dann Kartoffeln? Ich hab schon oft von Leuten gehört das sie sie an Meeris füttern wenn diese stark abgenommen haben, zum aufpäppeln.

    Meine haben letzte Woche das erste mal eine kleine gekochte Kartoffel bekommen, war aber nicht so ihr Geschmack.

    mfg ninash
     
  9. #8 Alexandra T., 30.01.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18

    Guten Morgen

    Blausäure ist in vielen pflanzlichen Sachen enthalten - u.a. auch in den Haferflocken mit denen ihr aufpäppelt. Eine gewisse Menge an Blausäure kann der Körper abbauen mittels Enzymen. Nur grosse Mengen nicht.

    Kartoffeln würde ich aber aufgrund der besseren Verdaulichkeit gekocht geben. Allerdings nur an Tiere die man aufpäppeln muss oder die viel Energie brauchen wie Tiere in der Aussenhaltung.

    Gruss
    Alexandra
     
  10. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Ich wußte gar nicth, dass Haferflocken Blausäure enthalten. Naja, ich füttere sie eh nicht, außer im absoluten Notfall oder bei Zahnschweinen, die nix anderes fressen können.
    Wieviel ist denn in den Kartoffeln? Ich weiß nur von früher, dass ich keine rohen Kartoffeln essen sollte wg. der B-Säure. Und bis zu welcher Menge können Meeris (1kg) sie problemlos pro Tag verwerten? Oder wieviel Krtoffel würdest du da geben?
    Es gibt ja zum Glück für Außenhaltung im Winter noch viele andere Eneriespender, sodass man schön abwechslungsreich füttern kann.
    Klee
     
  11. Tommy

    Tommy Guest

    Hallo,

    danke erstmal. Also dann füttere ich Kartoffeln nur noch gekocht :hand:

    DDDDDAAAAAANNNNNNKKKKKKEEEEEEE!!!!!! :winke: :winke: :winke:

    Gruß
    Tommy
     
  12. #11 cgfelix, 30.01.2006
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Hallo,
    mein Omischwein bekommt gelegentlich gekochte Kartoffel mit Schale, mag sie sehr gern
     
  13. #12 Dobby & Co., 31.01.2006
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Meine Güte, was stopft Ihr denn noch alles in Eure Schweinchen???? Kartoffeln gehören weder gekocht noch roh, noch gebraten in' s Meerschweinchen (übrigens auch nicht in' s Kaninchen), da viiiel zu kohlenhydrathaltig und somit schwer verdaulich für den sensiblen Organismus beider Tiere. Ich glaube, Ihr verwechselt die Fütterung hier mit Schweinen.

    Bauern geben - leider - noch den Stallkaninchen Kartoffeln und Kartoffelschalen, damit sie schnell fett werden. Aber diese leben ja auch nicht so lange wie unsere Liebhaberkaninchen.

    Wäre schön, wenn Ihr Euch mal über artgerechte Ernährung unserer Meeries informieren würdet, bevor ihr solche "Tipps" gebt. *grummelbrummel* :sauwütend

    www.diebrain.de
     
  14. #13 Alexandra T., 31.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2006
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Ich werd hier langsam echt säuerlich. Glaubst Du, wir seien Deppen und wissen nicht wie man ein MS ernährt? Ich weiss dies sehr wohl und die anderen hier auch.

    Also nochmals für Dich zum Mitschreiben.... man kann Tieren in Aussenhaltung wenn sie viel Energie brauchen um die Körperwärme aufrecht zu erhalten durchaus etwas Körner oder gekochte Kartoffel geben. Dadurch ist man kein schlechter MS-Halter. Und wenn man es mal als Leckerlie gibt ist es auch nicht tragisch. Kiwi und Co. findet ein MS auch nicht in freier Natur genausowenig wie Salat und Karotten.

    Deine Tips sind gut... aber nicht die einzig richtigen.

    Gruss
    Alexandra



    @Klee

    Sorry... ich bin nicht im Labor und habe somit kaum Zeit... reicht es wenn ich am Donnerstag mal schaue was ich so an Daten finde? Ich habe es mir notiert.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  15. #14 cgfelix, 31.01.2006
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Bei mir werden Meeris doch recht alt, und das, obwohl sie auch tw. Trofu bekommen und Oma Bonnie mit ihren 7 Jahren auch mal bisschen gekochte Kartoffel. Sie ist quietschfidel;)
    So verkehrt kann meine Fütterung nicht sein.
     
  16. #15 Dobby & Co., 31.01.2006
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    ... toll finde ich zu solchen Gelegenheiten immer: " ... hat ihnen bis jetzt noch nicht geschadet" oder "haben sie bis jetzt auch überlebt". Müssen meine Tiere meine Fütterung etwa "überleben"? Seid Ihr erst überzeugt, dass etwas schlecht ist, wenn Eure Schweine tot umkippen? Vorsorgen ist besser als heilen ...

    Alexandra, es geht mir zum einen hier um Newbies, die ihren Tieren so einen Quatsch geben. Zum anderen gibt es, weiß Gott, genügend andere Dinge, mit denen die Schweinis genug Kalorien bekommen können (wenn es sich um Außenhaltung handelt, aber darum geht es hier ja nicht).

    Klar kann ich ein Meerie nicht so ernähren wie es die wilden Verwandten in den Anden tun, aber manchmal klappt mir der Kiefer runter, wenn ich lese, auf welche Ideen manche Halter hier kommen. Warum nicht gleich 'ne vegetarische Pizza oder 'n Käsebrötchen?
     
  17. #16 cgfelix, 31.01.2006
    cgfelix

    cgfelix Guest

    Hallo,
    ich hab mir da durchaus meine Gedanken gemacht, nein, Pizza bekommen sie nicht, warum gleich so eingeschnappt?
    Ich lese nur diesen Trend, nur ja kein Trofu, ist ungesund etc., und in genau diesem Trend sinkt die durchschnittliche Lebenserwartung von Meeris auf 4 Jahre :eek:
    Das finde ich erschreckend und ich bin einfach nicht davon überzeugt, daß nur Grünzeug und Heu das Nonplusultra ist. Hätte ich nur ein Meeri, das gesund alt wird, gäbe mir meine Haltung zu denken. Bei mir werden aber fast alle Meeris gesund alt
     
  18. #17 DIE KRIPPE, 31.01.2006
    DIE KRIPPE

    DIE KRIPPE Meeriengel

    Dabei seit:
    23.01.2006
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    107
    Mögen meine auch machmal gerne :fg: . Na mal ganz Ruhig. Meine bekommen auch mehrere Sorten Trofu immer zur verfügung und sie sind weder Fett noch Krank und der Heuverbrauch ist trotzdem extrem hoch. Wenn sies essen würden gab es woll auch mal Toffeln, aber wer net will der hat schon. Aber ich denke grade Toffeln, sind was für Halter die sich etwas mit Meeris auskennen vorallem wegen dem Solanin.
     
  19. #18 Dobby & Co., 31.01.2006
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Meine sind auch alle gesund auch ohne Trofu, die älteste ist 7 und quitschvergnügt. Für mich ist es widerrum eine tatsache, dass ich, seit ich kein TroFu mehr füttere, weniger beim TA war mit ihnen, was ernährungsbedingte Krankheiten anbelangt. Aber hier geht' s ja um Kartoffeln. Wie kommst Du auf eine durchschnittliche Lebenserwartung von 4 Jahren?

    Und, nein, ich bin nicht eingeschnappt, warum sollte ich?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Dobby & Co., 31.01.2006
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Verstehe ich jetzt nicht so ... Du meinst, weil das Solanin giftig ist? Das ist ja nur in den Stengeln, genau wie bei Tomaten und Paprika ...
     
  22. #20 Pimboli, 31.01.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Nein, das stimmt nicht. Kartoffeln enthalten insgesamt Solanin, verstärkt natürlich in grünen Stellen. Solanin zählt zu den Glykoalkaloiden, genauso wie a-Chaconin, das auch in der Kartoffel enthalten ist.

    Deswegen sollen weder Mensch noch Tier Kartoffeln roh verzehren. Diese Alkaloide sind in den Mengen, die wir mit einer normalen Kartoffelmahlzeit aufnehmen, zwar nicht unmittelbar giftig. Solanin kann aber vom Verdauungssystem nicht abgebaut werden. Es steht außerdem im Verdacht, krebserregend zu wirken.

    Die Alkaloide werden auch durch Hitze nicht zerstört, allerdings sind sie wasserlöslich, so dass sie durch das Kochen z.T. herausgelöst werden und dann im Kochwasser enthalten sind (deswegen soll man das Kochwasser von Kartoffeln auch immer entsorgen).

    400 mg Solanin (enthalten in etwa 5 bis 20 kg rohen Kartoffeln) sind TÖDLICH für einen Menschen. Aber: es reichen auch schon weitaus geringere Mengen (25 mg) aus, um Vergiftungserscheinungen auftreten zu lassen.

    Diese sind: Brennen und Kratzen im Hals, Magenbeschwerden, Darmentzündungen, Gliederschmerzen, Übelkeit, Brechreiz, Nierenreizungen, Durchfall und in schlimmen Fällen sogar die Auflösung der roten Blutkörperchen, Störungen der Kreislauf- und Atemtätigkeit sowie Schädigungen des zentralen Nervensystems (Krämpfe, Lähmungen).

    Wenn wir das jetzt mal von einem erwachsenen Menschen von 75 kg auf ein Meerschweinchen herunterrechnen, so ergibt sich, dass bereits bei 0,3 mg Solanin (15 g Kartoffeln!) Vergiftungen auftreten können und die tödliche Dosis bereits bei etwa 60 g Kartoffeln für ein 1 kg schweres Meeri liegt.

    Außerdem bitte nicht vergessen: Solanin wird auch beim Meeri nicht abgebaut und kann langfristig zu schweren Gesundheitsstörungen führen!

    Deswegen ist es nicht korrekt zu sagen: ich habe das schon lange gegeben und es hat nichts geschadet. Das kann man überhaupt nicht absehen.
     
Thema:

Kartoffel

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden