Kann nicht mehr!

Diskutiere Kann nicht mehr! im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hi ihr lieben also hier mal eine kurz Beschreibung was in den letzten paar Tagen so passiert ist: Vor 9 Tagen also letzten Freitag bin ich mit...

  1. #1 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Hi ihr lieben also hier mal eine kurz Beschreibung was in den letzten paar Tagen so passiert ist:

    Vor 9 Tagen also letzten Freitag bin ich mit meinem Mann für 3 Tage weggefahren (pflichtsache:uhh:)-Meine Schweinesitterin wurde genaustens insturiert-sie macht das seit 2 Jahren für mich-leider hatte ich eine hochschwangere Dame-sie sollte ihren 2. Wurf bekommen und irgendwie hatte ich ein schlechtes bauchgefühl-nuja, meine Freundin schaute am freitag alle 2 std nach ihr-nachts bekam ich eine freudige sms 4 babies mit gewichten zw. 65-80gr. soweit ok. Alle schweine wurden 2x tägl. versorgt...am Monatg bin ich freudiger erwartung in den Stall und fand 4 kleine zitternde Babies vor mit einer völlig desinteressierten mutter-die aber wohl auf war.-beim wiegen der kleinen schock!:eek::schreien:43,47,44,52gr.!!ich fing sofort an zu päppeln-mit aufzuchtsmilch, dextrose, fencheltee, schmelzlocken-leider vertarben 2 schweinchen in der Nacht von montag auf dienstag-die mama hat aber milch:mad:-ich verstehs nicht (beim ersten wurf gabs auch probleme-da hab ich es auf unerfahrenheit geschoben und hatte eine Amme)-nun sind die beiden übriggebliebenen auf+/-59gr und 69gr.-sie bekommen mitlerweile noch frühkarotte usw. dazu-leider fressen sie kein bischen selbstständig (ausser aus der spritze)-auch haben wir vergeblich versucht ihnen gräser schmackhaft zu machen.Ich päppele alle2-3 std. auch nachts im momment nuckeln sie pro brei/milch mahlzeit ca. 2ml.kötteln tun sie auch, aber irgendwie stagniert das gewicht, manchmal haben sie sogar nach 2,5 std.2 gr. weniger-manchmal 3 gr. mehr:verw::verw:um ehrlich zu sein ich bin so ziemlich am ende-ich habe ja noch weitere50 tiere und meine Pferde sowie meine familie zu versorgen...ich bete nur, dass die eine schwangere die mit im stall sitzt bald wirft und die kleinen mitversorgt-nur fürchte ich hat sie ebenfalls einen großen wurf:uhh:
    Die Babies dürfen bei der mama und der schwangeren kuscheln-manchmal glaube ich sie dürfen mal ein schlückchen nehmen-aber def. nicht genug um damit goß zu werden-auch dass sie weder heu mümmeln,feine gräser naschen oder gurke-- nix:schreien:! Was soll ich nur tun?? Ich trau mich auch nicht nachts länger als 3 std. zu schlafen-wegen des päppelns...
    Liebe Grüße Eva

    www.evas-schweineparadies.beepworld.de
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Meerimutti, 19.07.2009
    Meerimutti

    Meerimutti Guest

    Gibt es in deiner Nähe keinen Züchter der dir mit einer Mama mit Milch helfen kann??
     
  4. #3 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Nein im momment leider nicht-allerdings hoffe ich auf meine schwangersau-sie wird def. in den nächsten 2 Tagen werfen-hoffe ich doch...die babies hängen auch zu 70% bei ihr rum-sie lässt sie auf ihren rücken kuscheln usw. Die kleinen an eine amme abzugeben würde ich mich auch nicht trauen-dafür sind sie einfach nicht stabil genug, das risiko dass sie sie nicht annimmt und sie dann wieder abbauen ist mir zu groß-ich mach halt so weiter:mist:, sehe zu, dass das päppelfutter langsam immer reichhaltiger wird und hoffe, dass sie nun mit 9 tagen doch endlich mal anfangen selbstständig zu fressen...so dass ich nicht mehr all zu oft zufüttern muss. Der stall ist dick mit heu eingestreut-sie müssten einfach nur die mäulchen öffenen und "zubeissen"... futter ligt auch rum- insgesamt sitzen 3 Mädels bei ihnen-inkl. der mama-lernen könnten sie ja- die Box ist 0,85x 200cm groß und sie sitzen immer alle zusammen...kein gekeife nix...
    So einen streß hatte ich in den ganzen jahren noch nie...naja gibt für alles ein erstes mal....

    LG Eva

    www.evas-schweineparadies.beepworld.de
     
  5. Maike

    Maike Staubwedelsüchtige

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte ein Minibaby (GG 42g) in einem Wurf, das habe ich dann samt Mama immer mal extra genommen:
    [​IMG]
    Klappt aber nur, wenn Mama artig mitspielt.
     
  6. #5 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    HI! leider schon mehrfach versucht...aus der spritze wird wie wild genuckelt-aber an mamas zitze nicht...

    LG EVa
     
  7. #6 honeyisses, 19.07.2009
    honeyisses

    honeyisses Guest

    Kannst Du die Mama mit den Babys aus der Gruppe rausnehmen und einzeln setzen? Manchmal hilft das.........
     
  8. #7 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Hi! Ja schon nur-wären sie dann aber auch vom schwangerschwein getrennt-...
    lg eva
     
  9. #8 honeyisses, 19.07.2009
    honeyisses

    honeyisses Guest

    Du schreibst, dass es beim ersten Wurf auch schon Probleme gab. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass nicht jede Mama in großen Gehegen mit anderen Mamas glücklich ist.

    Wenn die Babys sowieso ständig bei der anderen Schwangeren rumturnen, dann ist das vllt. eine Übermama, die die eigentliche Mama verdrängt. Manchmal gehen Mamas in großen Gehegen auch zu viel spazieren oder haben zuviel Ablenkung.

    Ich habe aus diesem Grund auch 3 kleinere Boxen mit 1,70 x 0,60, in denen eine Mama mit Kastrat sitzt. Seit dem ist bei mir nie wieder so ein Fall aufgetreten. In den großen Ebenen sitzen auch nie mehr als 2 Trächtige gleichzeitig........

    Den Babys zuliebe wäre es ein Versuch wert?
     
  10. Maike

    Maike Staubwedelsüchtige

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    0
    Richtig, es gibt unterschiedliche Gemüter, einige Muddis sind total zufrieden im Gewusel, andere finden da regelrecht ihre Kinder nicht wieder. So eine Dame hatte ich kürzlich dabei, als ich das beobachtete, setzte ich sie mit ihrer Viererbande extra. Nach ein paar Tagen konnte ich sie wieder in den Babystall setzen.
    Vielleicht kannst Du sie mit der Schwangeren zusammen extra setzen? Und genau beobachten, wie die Damen sich verhalten?
     
  11. #10 evasschweineparadies, 19.07.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Hi! Ja es sitzen ja nur 3 Mamas mit Babies im Stall, sie hocken auch immer alle zusammen, davor hatte ich noch ne Rexmama mit ihren babys und einen Kastraten dabei-da waren es insges. 5 Erwachsene..sonst keine anderen schweinchen-es ist ja meine Wurfstation...Die eine Sau -Mamaleone die verworfen hatte und die ich dazu gesetzt hatte, habe ich nun wieder in das Aussengehege, dort kam mir dann eben eine Überraschung entgegen-Quanita und ein süßes 123gr alpakamädchen-ich hatte sie erst vor 4 Tagen kontrolliert-konnte aber weder eine großartige erweiterung der schambeinfuge feststellen noch konnte ich ein baby fühlen-was mich auch nicht wundert da sie sehr kräftig ist und massig locken hat...Tote gab es auch keine-sie habe ich nun statt mamaleone ins Babyzimmer gesetzt-in der Hoffnung, dass sie was vom fitten Baby lernen und eventl. was abbekommen.
    Besetzung der babyabteilung:

    Motte-Mama der beiden Jungs die nicht gesäugt werden-habe die Babies an die vollen Zitzen gehalten-säugen aber nicht
    Quanita mit ihrer kleinen kräftigen Tochter sowie
    Indian Summer-hochschwanger-

    Auch sind keine Häuser nur ein großer Unterstand in dieser Box..Motte ist total entspannt und frisst unbekümmert-auch rennt sie nicht vor ihren Jungen davon-ich weis halt echt nicht weshalb...manchmal glaube ich die Jungs sind zu "doof" zum säugen...

    Ich werde nun einfach für 4 std. nicht zufüttern-eventl. motiviert es sie ja...
    Ansonsten muß irgendetwas nicht stimmen...mit den Kleinen..

    LG Eva
     
  12. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    ich hatte das auch schonmal bei einem Cuy-Wurf. War der erste WUrf der Sau. Waren glaube ich 4 Jungen. Sie nahmen auch immer mehr ab, so dass ich auch davon ausgehen musste, dass sie kaum / gar nicht gesäugt wurden. sie wirkten aber ok. Hab dann geschaut, Mutti hatte Milch. Mit besagter Methode (siehe Bild weiter oben) hats leider auh nicht geklappt, die Kleinen wollten nicht. Spritze war ok. Leider ist mir dann auch einer nach dem anderen verstorben. War echt schrecklich. Vor allem weil man sich da so reinhängt.
    Im nachhinein denke ich, dass mit den Kleinen was nciht ok war. (TA konnte so aber auch nichts finden)
    Die Sau ist auch sofort aus der Zucht gegangen.

    Hoffe dass es deinen Kleinen besser ergeht. Vielleicht suchen sie ja doch nochmal bei der Mutti.

    LG tanne
     
  13. #12 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    "Tanne"-Ja ich vermute es läuft hier wohl leider ähnlich ab-Milch ja-säugen nein-mama lässt sie aber bei sich sitzen-anlegen-geht nicht-sich nuckeln nicht-spritze-ja-bitte-oh mann-ich habe die kleinen nun fieser weise 5 std hungern lassen-in der hoffnung sie gehen doch an die milchbar-leider hat mich das 4 gr. pro tier gekostet:scream:ich kann sie doch nicht ewig so weiter päppelt-sie nehmen ja auch nicht ordentl. zu-immer nur so 1-2 gr- die dann aber auch wieder ruck-zuck- weg sind...:ungl:irgendwie habe ich das gefühl ich halte sie nur am leben, aber wirklich weiter komme ich nicht, es sind nun 9 Tage-bald 10....meine augenlieder zucken, habe ringe unter den augen-meine Pferde kommen kaum auf koppel- die aussenschweine bekommen nur die grundpflge/fütterung- hatte ja sogar übersehen das quanita soweit war zu werfen- normalerweise passiert mir sowas nicht-aber alle 2-3std päppelt, massieren gerade mal 1,5-2 std luft und wieder von vorn..:aehm::scream: mir fehlt schlaf, mein mann ist angefressen, Hundegassi nur mal eben schnell, einkaufen auch auf die schnelle-mit den kids was unternehmen-geht nicht, aber ich kann sie nicht einfach aufgeben...
    mal sehen was die nacht und morgen so bringen...
    Quanita nimmt die kleinen bisher auch nicht an... Natürlich kommt sie aus der Zucht raus..nochmal sowas-nein danke!

    LG Eva
     
  14. Solli

    Solli Guest

    Kann dir leider keinen Tipp geben . . . aber ich kenne das auch die erste Woche alle 3 Std. dannn die Woche drauf 3,5 und in der dritten Woche alle 4 Std. . . das ist nicht schön. Bin auch auf dem Zahnfleisch gekrochen. aber es hat sich gelohnt. aus 42 Gramm sind mittlerweile 450 Gramm geworden . . .

    Ich wünsch Dir Kraft bis die andere Mutti das Lütte hoffentlich mitversorgt!
     
  15. #14 newmerri, 19.07.2009
    newmerri

    newmerri Guest

    Hallo

    Ich kann Dich verstehen.bei mir gings in letzter zeit auch so ab,von 7 schwangeren/würfen haben 2 würfe komplett und bei einem 4er wurf nur eines überlebt.Ich habe alles versucht und sie sind mir reihenweise weggestorben.Im Nachinein klar,jede mama hatte eine Toxocose.Mir sind von 7 ürfen 6 mütter gestorben an dieser SCHEIßE!

    Sorry.

    jedenfalls hatte ich sowas wie du mal anfang des jahres,die babys hatten Wurmbefall und nahmen darum nicht zu.Nachdem ich die wurmkur gemacht habe nahmen sie bis zu 20 gramm pro tag zu,und aßen selbstständig.Vom 4 er wurf ist mir ja auch die mama gestorben.2 babys ein tag spter die mutter einen weiteren tag später eines nach 2 wochen intensivem pppeln gramm für gramm.ich kam ins Krankenhaus noch in dieser nacht starb sie.weil ich depp ne leihmutter angajiert hab die ne lungenentzündung hatte.und da sie eh so geschwächt war half nix mehr :-(

    und ihre schwester hat es überlebt,als einzigste.

    ich habe aber es nicht geschaft konstant nachts alle 2 bis 3 stunden zu füttern.Ich habe auch noch 30 andere schweinchen,2 katzen ein mann 2 kleinkinder und ein albtagesjob der bis 00 uhr geht.

    Wünsche Dir alles gute!

    LG ina
     
  16. #15 Joelina, 19.07.2009
    Joelina

    Joelina Guest

    Hallo...

    Ich weiss, dass es anstrengend ist, aber ehrlich gesagt bin ich ziemlich sicher, dass du einfach zu wenig und auch noch das falslche fütterst.
    Ich kenns von meinen Päppelkindern so, dass sie erst jede Stunde, alle 1,5 Stunden so um den Dreh gefüttert werden, bis sie stabil sind, dann dehne ich das auf 2 Stunden aus wenn sie über 100 Gramm kommen. Die ganz kleinen fressen schon jede Stunde 2 bis 3 ml, die alle zwei Stunden gefüttert werden 5 - 10 ml
    Und zufüttern sollte man halt auch ausschliesslich Milch und nichts anderes, sonst hat es viel zu wenig Kalorien/Fette. Zusätzlich Zucker brauchen sie auch nicht - ist nur schädlich.
    Zusätzlich würd ich Frischfutter beim Füttern aus der Spritze per Hand geben, das hat bei mir immer gut geklappt. Gut geeignet ist immer Gras, Löwenzahn.
    Päppelkinder haben sich immer nur noch an mir orientiert und nicht mehr an den Mitschweinchen was das fressen anging, sie haben also nur das gefressen, was ich ihnen beim füttern praktisch ins Maul geschoben habe.

    Natürlich ist päppeln anstrengend - und das schlaucht total - ABER damit muss man halt immer rechnen wenn man züchtet.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  17. #16 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    ok! ich versuch mein bestes...:uhh:wann haben denn die Päppelkinder so angefangen selbstständig zu fressen?? Sie sind jetzt 9 Tage alt???
    LG Eva
     
  18. #17 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    "joelina"-danke für deine Tipps, aber mehr als 2,5ml. pro mahlzeit geht gar nicht-dann wehren sie sich...Der hauptbestandteil des Breis besteht aus Milch(aufzuchtsmilch vom Ta.) Leider konnte ich sie erst ab montag letzte woche päppeln-vorher war ich leider nicht da...
    Die ersten tage haben sie auch nur milch und fenchel-kümmel-anistee (bauchwehtee von Milupa ) bekommen. Schmelzfocken vit.C, und auch Dextroenergen-plus sowie hipp frühkarotte erst seit 3 Tagen,da sie partout nicht zunehmen wollten. Seit gestern gibts noch aufgelöste sience selective pellets-die köttel sind fest-also kein durchfall-ja alle 2-3 std (vor allem nachts nach 01.00 Uhr fällt es mir sehr schwer alle 2 std. zu füttern)-tw. alle 3,5std (nachts) mag wenig sein, aber beim besten willen schaffe ich nicht mehr- ich habe tägl. 2 pferde, 2 ponies und 2 große hunde sowie die kids und die anderen schweinchen zu versorgen-hinzu kommt noch der haushalt...
    wie gesagt ich geb mein bestes-leider sehe ich wenig hoffnung da sie die angebotenen milchbars einfach ignorieren, zu früh kann ich ja auch nicht zugefüttert haben-da sie ja schon total geschwächt waren als ich nach hause kam und mama war ja bei ihnen....
    Sie kapieren es einfach nicht mit dem säugen..eventl gabs anfangs probleme so dass sie es einfach nicht mehr versucht haben oder...ach keine ahnung-sowas hatte ich in den ganzen jahren noch nicht...entweder war schnell schluss oder sie fingen an sich selber zu versorgen(mama, futter), manchmal gab es ne starthilfe...
    so krass war es aber nie.
    Ich kann sie noch so oft an die prallen zitzen der mama halten sie machen die mäulchen einfach nicht auf...Ebenso mit gras geht gar nicht...sie wollen eigendl. nicht kauen...Mal schauen wies morgen aussieht...:uhh::schreien:
    LG Eva
     
  19. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Kann nichtmehr !

    Hallo Eva !
    Falls es Dich tröstet,manchmal kannst Du machen was Du willst,es funktioniert nicht. Egal wie oft und was man päppelt,dann stimmt was mit den Babys nicht . Habe in all den Jahren einiges an Päppelbabys aus den Verschiedensten Gründen gehabt und sie in der Regel auch mit Katzenaufzuchtsmilch u. Aletekarotten drunter gemischt super hin bekommen. Allerdings haben sie auch wie die anderen so etwa am 2. Tag langsam mit gefressen. Wenn sie das nicht tun und trotz Milch bei der Mutter nicht säugen,dann stimmt was nicht und es ist besser man lässt sie gehen. Hatte auch gerade einen Wurf mit 4 Babys ,die Geburt hat lange gedauert und verlief schwieriger als der erste Wurf der Mutter.Das heißt die Babys hatten schon etwas Sauerstoffmangel weil sie auch nicht gleich ausgepackt hat,das mußte ich tun. Die Babys waren dann einfach zu schwach zum säugen und ich habe auch rund um die Uhr gefüttert und trotzdem alle verloren. Das ist immer hart ,läßt sich aber trotz aller Mühe nicht immer vermeiden.Habe schon die Erfahrubg gemacht,das Babys die von der Mutter nicht ausgepackt wurden und ich sie gerade noch gerettet hatte,dann nur noch Probleme hatten oder ich sie nicht auf Dauer am Leben erhalten konnte.
    LG Hanni
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 reiskeks, 19.07.2009
    reiskeks

    reiskeks Guest

    Ich würde den Kleinen nur Milch geben und das möglichst häufig. Kleine Mengen halt pro Mahlzeit, aber dafür öfter.

    Letztes Jahr hatte ich einen 4er-Wurf Päppelbabys, bei denen sich die Mama nicht gekümmert hat. Ich hatte glücklicherweise Urlaub und hab dann im 2-Std-Rhythmus gepäppelt und Bäuchleins massiert. Die Kleinen hatten Geburtsgewichte von um die 50g und es hat lange gedauert, bis sie anfingen, deutlich zuzunehmen. Es hat auch lange gedauert, bis sie sich ans selbständige Futtern gemacht haben. Sie haben es aber alle geschafft!

    Ich wünsche dir ganz ganz viel Kraft! Vielleicht kann dich jemand bei deinen anderen Aufgaben entlasten?
     
  22. #20 evasschweineparadies, 19.07.2009
    evasschweineparadies

    evasschweineparadies Guest

    Hallo ihr lieben:heart::heart:!Danke für eure ratschläge und aufmunterungen und auch trost...:hand: Ich bin weiter fliessig am päppeln...:rolleyes:Der eine hat seit heute abend sein geburtsgewicht wieder..79gr. der andere hat 69 gr. er war aber auch bei der geburt leichter...ich mische nun weniger zeugs bei-also 70% milch der rest Hipp apfel hafer und bauchwehtee und ascorbinsäure und ne priese schmelzflocken...
    Die gewichte stimmen mich nun etwas positiver-aber was passiert wenn ich aufhöre zu päppeln...???Ob die jemals selber fressen???Bisher konnte ich zarte grashlame vergeblich anbieten(reinschieb:rolleyes:)wurden immer wieder ausgespuckt..."Hanni" danke es gibt mir Mut nicht alles falsch zu machen...ich bemühe mich echt-auch habe ich sie eben vorm päppeln an die zitzen gehalten die ich vorher vorsichtig "gemolken" habe-aber---nix:mad:!
    Nuja mal sehen wies weiter geht. ich hoffe nur das es bald in irgend einer form überstanden ist...:schreien::rolleyes::hand:denn ab dem 28.07.09 bin ich für 3 tage weg...unsere kids wollen unbedingt in den Europapark...kann die beiden ja dann schliesslich kaum mitnehmen:rolleyes:, aber bis dahin habe ich ja noch etwas zeit...
    Ich halte euch auf dem laufenden
    Liebe güße die müüüde :schlaf::schlaf::schlaf:eva
     
Thema:

Kann nicht mehr!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden