Kann ja nicht wahr sein... Zysten-Wutz Nr 2

Diskutiere Kann ja nicht wahr sein... Zysten-Wutz Nr 2 im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; :uhh: Ich hab wohl ein Zysten-Abo... Nachdem ich Kathi letztes Jahr wegen Zysten kastrieren ließ, war ich heute mit Purzel (4jähriger Rosetten-LH...

  1. #1 Auratus, 30.08.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    :uhh: Ich hab wohl ein Zysten-Abo... Nachdem ich Kathi letztes Jahr wegen Zysten kastrieren ließ, war ich heute mit Purzel (4jähriger Rosetten-LH Mix, im TH geboren) beim TA, weil auch sie bei Bauchberührungen Schmerzlaute gab... Ultraschall...Rechts 1.8cm Zyste, links wohl um 4mm...
    :wein: Das kann doch wohl nicht wahr sein! TÄ hat mir von Hormonen abgeraten, zu viele Nebenwirkungen, aber Homöopathie könnte ich probieren...
    Was denkt ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 monsterbacke, 31.08.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Das kommt darauf an, ob die Zysten hormonell aktiv sind, oder ob es einfach nur Umfangsvermehrungen sind.

    Hormonell aktive Zysten erkennst du am Verhalten des Tieres ( agressiv, dauerbrünstig usw.) die sollten hormonell behandelt werden.

    Die andern großen Zysten, kann man punktieren, sollten sie sich immer wieder füllen, sollte man sie entfernen lassen. Das sie so groß werden können, das sie auf die Organe drücken.

    Homöopathisch kannst du erstmal versuchen mit Ovarium comp.

    Was mich allerdings etwas irritiert, das du sagst, sie hat Schmerzen bei Berührung.
    Zysten sollten ansich keinen Berührungsschmerz machen, zumindest nicht bei der Größe.
     
  4. #3 Auratus, 31.08.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Meine TÄ meinte nur, ein Schweinchen mit 1.8cm Zyste hat eindeutig Schmerzen, je größer die Dinger werden, destro dringlicher wird die OP. Wenns dann auf die Organe drückt...
     
  5. #4 monsterbacke, 31.08.2013
    monsterbacke

    monsterbacke Katastrophenmagnet

    Dabei seit:
    07.07.2008
    Beiträge:
    4.992
    Zustimmungen:
    0
    Also meine Lulu hatte wesentlich größere Zysten.

    Hier mal der Thread dazu, falls es dich interessiert.
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=259256

    Wenn sie mit der größeren Zyste, solche Probleme hat, dann würde ich das mal punktieren lassen.
    Erstens geht dann der Druck weg und wenn du Glück hast, füllt sich die Zyste nicht wieder und verklebt.

    Ansonsten würde ich längerfristig über eine Kastration nachdenken.
    Das Schweinchen wird ja auch nicht jünger.
     
  6. #5 Auratus, 31.08.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Meine TÄ hält von punktieren nichts, die macht gleich Kahlschlag mit Eierstöcke, Zysten und Gebärmutter raus. Alles in einem Abwasch.
     
  7. Enkidu

    Enkidu Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.06.2011
    Beiträge:
    448
    Zustimmungen:
    203
    Ich rate zur Kastration.
    Die ist umso komplikationsloser, je jünger das Schweinchen noch ist, und umso schwieriger, je älter es ist. Deshalb sollte man nicht zu lange warten und es lieber gleich machen lassen. Mit 4 Jahren geht es noch gut, normalerweise, wenn das Schweinchen insgesamt in einem guten Zustand ist.

    Im Lauf der Jahre hatte ich vielleicht so 5-6 Kastras bei Weibchen, davon gingen alle gut, bis auf eine, und bei dieser einen war vermutlich schon die Diagnose falsch und die Tierärztin auch unerfahren. Alle anderen waren ein voller Erfolg.
    Es sind 2 stressige Wochen für den Halter, weil man sich immer Sorgen macht, ob auch alles in Ordnung ist. Aber danach hat man das Problem los, und das Schweinchen auch.

    Habe gute Erfahrungen damit gemacht, wenn der Tierarzt nach der OP ein gut sitzendes und flexibles Pflaster drauf macht. Sie brauchen einige Tage, bis sie das Pflaster weghaben, und in der Zeit kann die Wunde schön verheilen, und außerdem kann kein Dreck in die Wunde kommen. Ich setze sie nach der OP sofort wieder zu den andern Schweinchen, und auch auf ganz normale Einstreu, nicht auf Handtücher. Dann bekommen sie noch ein paar Tage vorsorglich Baytril und ein Schmerzmittel.

    Wenn die erste Woche rum ist, kann man sich schon entspannen. Nach 14 Tagen werden die Fäden gezogen, dann ist es in der Regel überstanden und alles in Ordnung.

    Bei großen Zysten kann es in den 2 Wochen nach der OP zu einer Gewichtsabnahme kommen, laut meiner Tierärztin kommt das von der Hormonumstellung.
     
  8. #7 Auratus, 01.09.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Ja ich weiß..das Wutz vor meinem Kastraten war ja auch ein Zysten-Schweinchen, die dann kastriert wurde....die TÄ sprach auch davon, dass man die Weibchen kastrieren lassen sollte.
     
  9. #8 Auratus, 30.09.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Sodele...hab se heut beim TA abgegeben für Komplett-Kastra mit Gebärmutter, hol se morgen Abend wieder...
     
  10. #9 Auratus, 01.10.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    So, habe die TÄ gebeten, das aufzubewahren, was sie aus meinem Wutzchen geholt hat.
    Setze das Foto extra als Link, wer die meerschweinische Fortpflanzungsangelegenheit nicht sehen möchte...
    http://i676.photobucket.com/albums/vv122/irayguy/share/zysten_zpsd8f9a74f.png
    1) Lipom das meine TÄ im Bauchraum fand und gleich rausnahm
    2) diese "löchrigen" Dinger sind die Zysten, mit Flüssigkeit gefüllt waren die Dinger walnussgroß, TÄ konnte sich lebhaft vorstellen dass das arme Wutz Schmerzen hatte
    3) Gebärmutter, die "Halterung" des "V".
     
  11. Limaka

    Limaka Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    25.09.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    3
    Ich hoffe, dein Schweinchen hat die Kastration gut überstanden und ist schnell wieder fit!

    Danke für das Foto. Ich finde es interessant das mal richtig zu sehen, weil man oft von sowas hört und es sich nur bedingt vorstellen kann.
     
  12. #11 Snow-Snow, 02.10.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Super! Wie gehts denn deinem Wutz heute?

    Das mit dem Fett um die Gebärmutter ist aber normal...das hat n un noch keine besonderen Ausmaße. Bei Kaninchen z. B. ist es naturgemäß noch viel mehr;).

    Die Eierstöcke sehen übel aus...ich finde es spitze das du sie hast operieren lassen nun hat sie eine chance auf ein schmerzfreies leben. Das Bild ist toll so können auch die OP-Gegner mal sehen was sie ihren Tieren antun....es wird ja oft gereaten zu punktieren. Was hätte man da punktieren sollen?

    Vielen Dank für den tollen Beitrag und schnelle Genesung für deine Wutz.
     
  13. #12 Auratus, 02.10.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Ist noch ein wenig "beleidigt" die Kleine, macht jetzt den Häuschen-Hocker... Hat gestern Abend Schmerzlaute von sich gegeben, werd jetz zur Apotheke huschen und Notfall-Bachblüten kaufen...
     
  14. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.139
    Zustimmungen:
    2.217
    Ein Schmerzmittel für die ersten Tage hast du für die Kleine aber schon, oder?

    Bachblüten allein werden das nicht richten, wenn das Tierchen Schmerzen hat.

    Ich wünsche deiner Maus gute Besserung!
     
  15. #14 Auratus, 02.10.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Ja klar, hab ihr Metacam gegeben, soll ich 1x tägl.
     
  16. #15 Auratus, 11.10.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    So, heute gehts zum Fäden ziehen, sieht super aus die Naht. (Und das Wutz is nicht rangegangen)
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Snow-Snow, 11.10.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Super!
    Schade das sich trotz solcher Berichte immernoch so viele scheuen ihren Tieren so effektiv zu helfen wie du. Ich wünsch dir und deiner tapferen Wutz wieterhin eine tolle Zeit. So und nicht anders kenne ich OP-Verläufe. Toller TA!
     
  19. #17 Auratus, 12.10.2013
    Auratus

    Auratus Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.01.2010
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    128
    Danke danke. Hoffe ich werd noch viel Zeit mit meiner Schnute haben...
    Hab meine TÄ "hier ausm Forum", die hatte jemand als sehr empfehlenswert für Kaninchen eingestuft.
     
Thema:

Kann ja nicht wahr sein... Zysten-Wutz Nr 2

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden