Kaninchenfragen

Diskutiere Kaninchenfragen im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo an Euch! Mein Problem ist, dass mein PC keine E-mails mehr verschickt und so kann ich mich weder in einem Kaninchenforum anmelden noch...

  1. lalune

    lalune Guest

    Hallo an Euch!

    Mein Problem ist, dass mein PC keine E-mails mehr verschickt und so kann ich mich weder in einem Kaninchenforum anmelden noch Züchter befragen. Anrufen möchte ich erst, wenn alles fix ist. Aber vielleicht gibts hier im Meerschweinchenforum auch einige Kaninchenhalter?

    Also ich möchte heuer ein Pärchen Zwergwidder (oder Zwergschecken) aufnehmen. Innengehege könnte nächste Woche schon fertig sein, Außengehege ist ja noch ein bisschen Zeit, ist aber schon fertig geplant:

    Was ist eurer Erfahrung nach harmonischer:
    Pärchenhaltung (mit kastrierten Bock) oder Haltung zweier frühkastrierter Böckchen?
    Im ersten Fall sitzt der Rammler ja doch einige Zeit alleine, vor allem, wenn er erst nach der Geschlechtsreife kastriert wird plus der "Sicherheitszeit".
    Und können Häsinnen wirklich dermaßen aggressiv auf den Partner sein? Können sie dann überhaupt ständig zusammen gehalten werden?

    Andererseits wie ist das mit den frühkastrierten Böcken? Hängt die Freundschaft dann auch nur mit dem Charakter der Tiere zusammen, oder ist das eine relative hohe Garantie, dass sie sich wenigstens kampflos akzeptieren? Und sollten es eher Geschwister sein, oder können es auch "fremde" Böckchen sein? Altersmäßig eher beinander oder weit auseinander liegen?
    Und zu guter Letzt: Können es auch Widderchen und Zwergschecken sein? Oder sind die Zwergschecken zu temperamentvoll für einen Widderzwerg?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ElenaR

    ElenaR Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.09.2007
    Beiträge:
    1.865
    Zustimmungen:
    30
    Hallo,
    freut mich, dass du gerne Kaninchen aufnehmen möchtest und dich vorher informierst!
    Die harmonischte Kombination ist Kastrat und Weibchen. (besser ist ein Kastrat, der nicht frühkastriert wurde). Im Tierschutz findest du ja oftmals schon Pärchen, die es eh viel schwerer haben ein neues Zuhause zu finden... Wenn du ein bestehendes Pärchen nimmst, dann ist es wahrscheinlich, dass sie sich auch weiterhin gut vertragen.

    Auch die Kombination von zwei frühkastraten ist gut, jedoch ist die erste Kombination meist harmonischer.

    Weibchen sind eigentlich, bei genügend Platz, nicht zickig... (nur während einer Hitzigkeit oder Scheinschwangerschaft) Wenn sie dauerhaft zickig sind oder zu hhöufig scheinschwanger werden, dann sollte über eine Kastration nachgedacht werden...

    Die Größe und Rasse der Tiere spielt eigentlich keine Rolle. Es gibt auch tolle Gruppen, die aus einem Zwerg und einem Deutschen Riesen bestehen. Das ist kein Problem.

    Woher kommst du denn? Vielleicht findet sich ja ein tolles Pärchen, dass in deiner Nähe lebt.

    lg elena
     
  4. #3 Wuseline, 03.02.2009
    Wuseline

    Wuseline Guest

    Hallo,

    also ich habe/hatte hier beide Gruppen sitzen.

    Erst kam Käthe und Kasper...
    Kasper wurde mit ca. 15 Wochen kastriert, also grade so auge mal pie ein Frühkastrat.
    ein tolles harmonierendes Pärchen, dann wollte ich noch ein Mädchen setzen,
    dass sich aber dann als Rammler rausstellte, Vrodo wurde sofort kastriert..
    also Frühkastriert mit ca. 8 Wochen.
    Das klappte auch noch sehr gut.. auch unter den Männern, Vrodo war ja noch sehr jung
    um sich dem Pärchen unterzuordnen.
    Aus einer saublöden Lage heraus musste ich Bommel dazu setzen, frischkastriert ein halbes Jahr alt..
    Zwergwidder.. und das war fatal.. Kasper mein Großsilber zerlegte ihn quasi in der Luft...
    es hat Monate gedauert bis sich die Gruppe beruhigt hat und Bommel wurde immer
    wieder gejagt.. jetzt haben wir ihn mit einem Mädel vg und das klappt super schön
    und Bommel hat es echt verdient.
    Käthe ist vor ein paar wochen gestorben und so habe ich nur noch Vrodo und Kasper...
    mit ihnen geht es gut.. komischer weise sehr gut!

    Ich denke.. ein Pärchen, wenns harmoniert ist die ultimative Lösung, an die Harmonie
    das bekuscheln und das liebhaben zwischen Käthe und Kasper kommt nichts ran..
    Vrodo und Kasper kuscheln auch.. aber.. nicht so verliebt ;)

    Zwei Frühkastraten geht meiner Erfahrung nach sehr gut,
    meine Schwester hält 5 !!! Stück in einer Gruppe und sie lieben sich!!! TOTAL HARMONISCH
    aber.. wenn ein Rammler von meinen Beiden mal sterben sollte, was ich natürlich nicht hoffe,
    werde ihn den übriggebliebenen mit einem Mädchen aus dem TH oder so vegesellschaften...
    denn.. eine Zusammenführung bei Männlichen Kaninchen... das ist kein VErgleich mit meiner Grossbockgruppe..
    so viele Nerven habe ich noch nie aufbringen müssen *uffts*
     
  5. #4 SüßeSusi, 03.02.2009
    SüßeSusi

    SüßeSusi Guest

    Hab bei mir zuhause auch einen Kastraten und ein Mädel. Die zwei lieben sich abgöttisch! Und auch das Mädel ist kein bisschen zickig.
    Von der Rasse her ist es egal, welche Tiere du zusammen hälst, es kommt einfach darauf an, dass sich die zwei sympatisch finden.
    Natürlich sollte man den Fakt mit der Scheinschwangerschaft nicht außenvorlassen, doch bei mir ist das bis jetzt noch nicht vorgekommen.
    Wie groß ist denn dein Innengehege?
    Lg Anja
     
  6. lalune

    lalune Guest

    Hallo und danke für die zahlreichen Informationen!

    Also mein "Innengehege" ist ein Zimmer mit ca. 12 m2. Dort wird ein Bodenteil abgeteilt (2 m x 2 m). Das Gehege meiner Meerschweinchen ist auch in diesem Zimmer, allerdings sind die ja in so einer Art Regale untergebracht, also übereinander und 1 m über den Boden beginnend.
    Natürlich dürfen sie auch öfters mal herumflitzen und das sollen die Kaninchen auch dürfen, also werden sie dann den gesamten Platz zur Verfügung haben.

    Ich nehme an, wenn Meeris und Kaninchen aneinander gewöhnt sind, werden sie auch gemeinsam herumlaufen können, oder?
    Auf alle Fälle werde ich schon vorsichtshalber eine zweite Etage mit einrechnen, falls es mit den beiden Kaninchen Probleme gibt und man sie trennen muss, oder - was bei mir eher wahrscheinlich ist - wenn ich mich in noch ein Pärchen verlieben sollte und es dann statt zwei vielleicht doch vier Kaninchen werden.

    Dann werde ich doch eher zu Kastrat & Häsin dentieren, auch wenn mir das mit der möglichen Scheinschwangerschaft etwas Kopfzerbrechen macht.

    Was meint ihr vom Gefühl her. Ist Kaninchenhaltung komplizierter als Meerihaltung? Oder sieht es nur im ersten Moment so aus?
     
  7. #6 Ferkelchen, 03.02.2009
    Ferkelchen

    Ferkelchen Guest

    hi

    ja, nins sind komplizierter als meeris ... wenn ich die nicht so lieben würde, hätte ich keine mehr ;)

    geh als anfänger am besten ins TH und laß dir ein fertiges pärchen geben, egal ob kastrat+ weiblein, zwei kastrate oder zwei damen, hauptsache, sie lieben sich !

    12qm platz sind super und wenn du nicht grad jäger erwischst, läufts auch mit den meeris gut ... halt immer ein auge drauf halten, es kann immer mal umschlagen, weil auch meeris nicht ohne sind und kaninchen auch böse verletzen können (habs bei schlappohren schon erleben dürfen :scream: )

    wo kommst du denn her ? es gibt im internet ja auch fertige pärchen oder sogar 3er gruppen, hoch harmonisch und leider total schwer zu vermitteln :(

    kuck mal: http://www.rabbitrescue.de/wbb2/thread.php?threadid=3437

    ansonsten: http://www.kaninchenforum.serioes.de/forum/viewforum.php?f=3

    viel freude mit den süßen, herrliche tierchen mit großartig ausgeprägtem charakter :winke:
     
  8. #7 Franziska, 04.02.2009
    Franziska

    Franziska Guest

    Hallo,

    bei mir ist es umgekehrt. Ich habe Kaninchen (Kaninchendame und Kastrat) und stand vor derselben Entscheidung: gemeinsames Gehege mit Meeris oder nicht? Mir wurde allerdings dringend davon abgeraten.

    Auch wenn sich Kaninchen und Meeris vielleicht oftmals nichts machen, so ist es doch nicht die optimale Kombination. Und zwar aus folgenden Gründen, die auch auftreten können wenn sie "aneinander gewöhnt" sind:
    • Meeris sind nicht besonders stabil gebaut. Es ist für Meeris sehr gefährlich, wenn ein Kaninchen zutritt
    • Kaninchen haben ein großes Bewegungsbedürfnis und springen gern im Gehege rum. Ein Meeri das von einem Kaninchen umgerannt wird kann schwer verletzt werden
    • Wenn ein Kaninchen meint, seine Dominanz durch "Aufreiten" zu zeigen, hat ein Meeri unten drunter keine Chance
    • wie Ferkelchen schon schrieb
      gibt es immer mal Kaninchen und Meeris, die agressiv auf die jeweils andere Tierart reagieren.
    • zudem können beide nichts miteinander anfangen, weil sie zu unterschiedlich sind:
      - Ein Kaninchen kann mit der Lautsprache der Meeris nix anfangen
      - Meeris können mit dem Bedürfnis der Kaninchen nach gegenseitiger Fellpflege nix anfangen
      - Stresspotential durch ständiges "Gequatsche" oder ständige Annäherungsversuche
      - beide leben in unterschiedlichen Tages-Rhythmen
    Von der Platznutzung her ist es natürlich verlockend, empfehlenswert wäre dann allerdings ein wirklich sehr großes Gehege, in dem die Meeris genügend Unterschlüpfe haben, in die die Nins nicht reinpassen.

    Natürlich muss das jeder selbst entscheiden. Ich persönlich würde es aber nicht machen, weil man nunmal nicht ständig ein Auge drauf haben kann.

    Wenn du selber vergesellschaften willst, würde ich dir auch zu einem gemischten Paar (Häsin mit Kastrat) raten. Allerdings ist eine Kaninchen-VG nicht ohne, sieht für den Laien böse aus, es können ganz schön die Fetzen fliegen und sich lange hinziehen. Man darf aber auch nicht vorzeitig abbrechen (es sei denn es fließt Blut, was auch mal vorkommt). Außerdem sind natürlich ein paar Regeln zu beachten, damit es schlußendlich klappt.

    Für meine Nerven wär das nix. Ich würde mich daher eher für ein Paar entscheiden, das schon zusammen sitzt und sich verträgt (geschlechtsunabhängig).

    Hoffe ich konnte ein wenig helfen.
     
  9. lalune

    lalune Guest

    Ja, danke! Ihr helft mir alle sehr.

    Solange es friedlich abläuft, könnte ich mir natürlich auch eine Gruppe bis ca. sagen wir 4 Stück vorstellen. Wie wäre das eigentlich, wenn ich eine Mutterhäsin mit ihren Jungen nehmen würde oder eine trächtige Häsin und ihre Söhne frühkastrieren lassen würde? Oder scheitert es daran, dass sich Mutter und Töchter bzw. Schwestern anzicken? Kann man also generell sagen, die Weibchen sind untereinander unverträglich - sozusagen komplett umgekehrt wie bei den Meerschweinchen?

    Naja und Freilauf gemeinsam mit Meeris muß ja nicht zwingend sein. Ich habe gerne Kontakt mit meinen Tieren und sie sind gewohnt angefasst zu werden. Das heißt, die einen raus, die anderen wieder rein. Die Meeris können gemeinsam ja auch nicht laufen, weil ich zwei Gruppen habe: 1 x Kastrat mit 4 Mädchen und 1 x unkastr.Bock mit Kastrat. Obwohl der kleine Bock auch noch dran glauben wird.

    Nach dem Osterfest werde ich ja leider eine große Auswahl in den Tierheimen haben. Aber vorsichtshalber nehme ich meinen Göttergatten mit, der ist in diesem Fall die Spaßbremse und passt auf, das sich nicht mit einem ganzen Zoo wieder nach Hause komme.

    Danke nochmals für eure Tipps! :winke:
     
  10. #9 Ferkelchen, 04.02.2009
    Ferkelchen

    Ferkelchen Guest

    hi

    wenn du vom tierschutz eine trächtige häsin übernimmst und die buben frühkastrieren läßt, könnte es eine gute kombi sein, hängt von den tieren ab ;)

    hab selber eine kleine familie übernommen, erst den vater und kastrieren lassen ...

    dann kamen zwei der kinder zu mir, wo ich den buben hab kastrieren lassen und es war total süß, wie papahase sich über die beiden gefreut hat !!!

    noch später kam die mama mit dem verbliebenen töchterchen (die hatten sich bei den leuten gefetzt, weil der platz zu beengt war) ...

    jetzt hab ich hier die familie aus elterntieren und 3 kindern und sie sind eine total tolle gruppe und liegen meist auf einem haufen :hand: ...

    es muß nicht immer so gehen ...

    kaninchenjunge sind auch komplizierter als meeris, weil sie unfertiger zur welt kommen ...

    wenn da was schief geht, kann es gehörig in die hose gehen. kommt drauf an, welche vorerfahrungen zu hast und wie du notfalls unterstützen könntest
    - bei schiefgehender geburt mit gutem TA
    - bei trinkschwäche der kleinen (anlegen bei mama)
    - und nötigenfalls handaufzucht ...

    es kann auch alles gut gehen (zum glück!) ...

    für anfänger empfehle ich am liebsten ein fertiges paar, letztlich ist es deine entscheidung, was du möchtest und dir zu traust ....
     
  11. lalune

    lalune Guest

    Ich habe noch eine Frage:

    Und zwar hat eine Freundin von mir zwei Chinchillas. Und sie entsorgt den "gebrauchten" Chin-Sand nach dem zweiten Mal jedes Mal.
    Könnte ich, wenn ich den Chin-Sand wirklich sauber durchs Sieb lasse, anschließend den Kaninchen für die Ecktoilette geben? Oder soll ich eher feinkörnigen Katzensand nehmen, z.B. das mit dem Babypuder-Duft.
     
  12. #11 lalune, 06.02.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 06.02.2009
    lalune

    lalune Guest

    Doppelpost:wavey:
     
  13. #12 Ferkelchen, 06.02.2009
    Ferkelchen

    Ferkelchen Guest

    hi

    für die toiletten würde ich dir entweder die normale streu empfehlen, oder du kaufst im baumarkt einen sack heizholzpellets und tust die rein ... die sind höchst ergiebig ;)

    bitte keine katzenstreu nehmen, vor allem bei klumpstreu kann lebensgefahr bestehen, wenn die nins die fressen ...

    sand wird recht schnell ekelig, das würd eich höchstens in einer buddelkiste anbieten, wenn der nicht zu fein ist, kenne chin sand nicht ...
     
  14. #13 kruemel2210, 07.02.2009
    kruemel2210

    kruemel2210 Guest

    Ich hatte für unsere Toilette immer Fresh & Easy für Kaninchen, das klumpt nicht, saugt Flüssigkeit gut auf und bindet Geruch, ich halte meine Muckels ja frei und da kam ich einfach mit dem Saugen nicht mehr hinterher als ich Einstreu in der Toilette hatte ... Sand würd ich höchstens zum buddeln anbieten, weiß aber nicht ob Chin Sand nicht zu fein ist und sich total ins Fell hängt, die Muckels werden sich ja auch drin wälzen ...

    Du kannst auch mal bei www.bunnyhilfe.de reinschauen, da sind auch immer Paare in de Vermittlung dann hast du keinen Stress ;)
     
  15. #14 Franziska, 08.02.2009
    Franziska

    Franziska Guest

    Huhu, eine Frage hätt ich dazu:

    Ich hab jetzt gegoogelt, hab ja auch Kaninchen und suche noch die perfekte Toiletten-Einstreu.
    Also: das ist ein Granulat? Aus was besteht es? Wie riecht es? Fressen die das nicht?

    Und wie fütterst du Heu bei freier Wohnungshaltung? Bei uns fliegt das langsam überall rum...
     
  16. #15 Angie60, 08.02.2009
    Angie60

    Angie60 Guest

    Hast Du alte Tennissocken? Dann schneid einfach die Zehen vorne ab, stopf die Dinger voll Heu und binde sie etwas erhöht an. So müssen die Niners was für ihr Heu tun und das Heu bleibt schön sauber. Du kannst auch eine kleine, unbedruckte Stoffeinkaufstasche mit Löchern versehen, wo das Heu rausgezupft werden muss. Unser Kaninchen fand das toll. Bitte jetzt keine erhobenen Zeigefinger. Simba war kleintierunverträglich und meine Ma hat ihn deswege bei De**r geschenkt bekommen. Selbst die Kaninchenhilfe hier vor Ort und das Tierheim konnten ihn nicht vergesellschaften.
    PS: nicht vergessen, die Niners rechtzeitig gegen Chinaseuche und Myxomatose impfen zu lassen. Eine Kontrolle der Backenzähne bei Zwergen macht immer Sinn, da meist der Kiefer zu eng ist und die Tierchen Zahnprobleme bekommen. Beim Außengehege solltet Ihr beachten, dass Kaninchen buddeln und den Zaun mindestens 30-50 cm tief im Boden verankern. Mein Pa hat aussen vor den Zaun sogar noch eine kleine Mauer gemacht, sonst wäre Herr Simba uns irgendwann ins Wohnzimmer besuchen gekommen. Das war ein echter Ausbrecherkönig.
    Viel Glück mit den Neuankömmlingen
    Liebe Grüße
    Angie60
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. lalune

    lalune Guest

    Ja genau, da wollte ich nochmal nachfragen. Wegen dieser Myxomatose.
    Sollte ich Kaninchen impfen lassen? Sie würden ja nur stundenweise über den Tag draußen sein.
    Ich habe aber gelesen, dass diese Krankheit auch über Gelsen übertragen werden kann und gerade die haben wir hier ja in Unmassen. (Maisacker hinterm Haus mit teils tiefen Wasserpfützen)

    Wenn ich so mit den Bauern in unserem Dorf ins Gespräch komme, höre ich manchmal heraus, dass hie und da so einige Stallkaninchen "aus unergründlichen Dingen" verstorben ist. Aber alles kann man ja auch nicht auf den Marder oder Altersschwäche schieben.

    Und so im nachhinein wundere ich mich eigentlich, warum meine Meeris nie Zecken gehabt haben. Sie waren zwar nie in einer richtig hohen Futterwiese drinnen, aber hier leben diese kleinen Biester (Zecken) ja auch schon in einer 5 cm Blumenwiese munter vor sich hin. Hattet ihr schon Meerlies mit Zecken, bzw. sollte ich Kaninchen mit solchen Zeckenmitteln beträufeln, wie man es von den Hunden und Katzen kennt?
     
  19. #17 Angie60, 08.02.2009
    Angie60

    Angie60 Guest

    Myxomatose ist ein Muss. Unsere Kaninchen wurden 2 x im Jahr geimpft, unter anderem wird sie auch von Fliegen übertragen. Bitte lasse es nicht drauf ankommen, wenn ein Kaninchen diese Krankheit überleben sollte, ist es sehr gezeichnet.
    Liebe Grüße
    Angie60
     
Thema:

Kaninchenfragen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden