Kaninchen-Paar versteht sich nicht mehr (etwas lang)

Diskutiere Kaninchen-Paar versteht sich nicht mehr (etwas lang) im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo zusammen, ich schreibe das mal hier stellvertretend für meine Freundin rein. Sie besitzt seit über 1,5 Jahren 2 Zwergkaninchen...

  1. #1 Kaspar`s Freundin, 27.12.2006
    Kaspar`s Freundin

    Kaspar`s Freundin Guest

    Hallo zusammen,

    ich schreibe das mal hier stellvertretend für meine Freundin rein.

    Sie besitzt seit über 1,5 Jahren 2 Zwergkaninchen (männlich kastriert + weiblich).
    Zuerst war das Männchen da, was sie dann sofort kastrieren ließ. Nachdem die Zeit dann abgesessen war, nahm sie ein kleines Mädel auf, was durch einen "Unfall" entstanden war und dringend ein zu Hause suchte.
    Die Zusammenführung klappte auch wunderbar und die beiden schienen sich echt angefreundet zu haben. Also sie fraßen zusammen, leckten sich gegenseitig das Fell, etc. und saßen auch ständig nebeneinander.
    Nach fast einem Jahr zusammenlebens fingen sie sich dann gegenseitig an zu berammeln, aber sonst war alles weiterhin so wie vorher (ohren lecken, nebeneinander schlafen, etc.) Doch irgendwann war das mit ein Mal vorbei :( Da fingen sie sich - vor allem Nachts - an zu jagen. Anfangs noch abwechselnd doch dann an sich jagte sie nur ihn. Das ging dann soweit, dass man nur noch ein riesen Hasenknäul sah und das Fell flog. Blut floss nie!
    Dann ist sie umgezogen aus beruflichen Gründen. Anfangs wars dann vermutlich aufgrund der neuen Umgebung wieder ruhig. Doch nun wieder das gleiche Bild.
    Inzwischen war dann soweit, dass sie ihn nicht mehr ans Futter ließ und er an sich nur noch auf der Flucht war. Dort wo sie lag, traute er sich nicht mehr hin.
    Daraufhin kaufte sie Heuraufe, Wassernäpfe, etc. noch mal in der Hoffnung, dass es dann keinen "Streit" mehr geben würde. Brachte aber nichts.
    Sie hat das Problem auch schon in ein Kaninchenforum gepostet, aber dort wusste auch niemand Rat. An Platzmangel kann es nicht liegen, denn die zwei haben fast das halbe Wohnzimmer als Dauerauslauf. Das müssten dann weit über 10qm sein (kann schlecht schätzen *g*). War in der alten Wohnung auch nicht anders.

    Hat hier vielleicht jemand eine Idee wie das auf ein Mal passieren konnte? Denn es ging ja knapp über ein Jahr gut. Es gab auch keinerlei Veränderungen der Umgebung als das Problem auftrat. Somit haben wir Stress ausgeschlossen. Denn der Umzug war erst, als die beiden sich schon nicht mehr mochten :hmm:
    Zur Zeit leben sie getrennt im Wohnzimmer. Er die Hälfte und sie die andere, da meine Freundin angst hat, dass es noch mehr ausartet.

    Ich selber habe keine Kaninchen muss ich dazu sagen, aber ich kenne die Zwei, da ich sehr oft (mehrmals die Woche) dort bin und auch bei den beiden immer die Krallen schneide.
    Charakterlich ist er realtiv zutraulich und sehr neugierig. Sie hingegen ist sehr schreckhaft Menschen gegenüber. Wir hatten auch schon überlegt, ob es an der Größe liegen kann. Denn er ist im Verhältnis zu ihr doch kleiner geraten.


    Bin wirklich für jeden Tipp bzw. Vermutung dankbar :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SabrinaS, 27.12.2006
    SabrinaS

    SabrinaS Guest

    Also an dem Größenunterschied wird es nicht liegen.
    Ich kenne viele Kaninchenpaare, zwischen denen mehrere Kilos liegen. An dem Gewicht liegt es nicht.

    Ist die Häsin häufig Scheinschwanger das ihre Hormone durchdrehen? Bei meiner Häsin fing es auch mit etwa einem Jahr an das ihre Hormone spinnten und sie die anderen tyranisiert hat. Hier war nur ein gejage...

    Ist der Bock vielleicht etwas am kränkeln?
    Wenn ein Kaninchen krank ist, oder anzeichen von Schwäche haben, wird es oft von den anderen Kaninchen gnadenlos ausgenutzt. Habe ich erst vor kurzem bei meiner Cousine erlebt.

    Lieb Grüße
    Sabrina
     
  4. #3 Kaspar`s Freundin, 27.12.2006
    Kaspar`s Freundin

    Kaspar`s Freundin Guest

    Woran würde man erkennen, dass sie scheinschwanger ist bzw. es mal war? Weil es nie mehr und mal weniger böse zuging. Oder kann man auch Dauerscheinschwanger sein? Sorry, falls die Frage doof ist :nuts:

    Also beim TA war sie noch nicht. War aber schon am überlegen, einfach mal beide dorthin zu bringen. Gewicht ist bei beiden normal geblieben. Fell glänzt auch. Zähne sahen auch normal aus. Deshalb fand sie den Gang zum TA noch nicht so akut und suchte deshalb nach anderen Gründen woran es liegen könnte. Aber wenn Du sagst, dass das ein Grund sein kann, dann werde ich ihr das Morgen sofort berichten!
     
  5. bianka

    bianka Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2004
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    20
    Oh das kenne ich zu gut. Meine beiden hatten auch mal so eine Phase. Das lag aber daran, dass sie dauerscheinschwanger war. Da musste halt der Kleine dran glauben und wurde von ihr ständig gejagd. Das ging praktisch 24 Stunden so. Mein kleiner sah aus :schreien: völlig zerrupft. Da es bei ihr sehr extrem war und mit der Dauerscheinschwangerschaft nicht zu spaßen ist, wurde sie vor 1,5 Jahren kastriert. Seitdem ist ruhe. Bei mir lag es übrigens nicht an der Größe, er ist auch kleiner, es war halt die Schwangerschaft.

    Baut sie Nester? Rupft sich Fell aus? Vielleicht hat sie andere Hormonstörungen; wurde sie schon mal vom TA untersucht?

    LG Bianka
     
  6. #5 SabrinaS, 27.12.2006
    SabrinaS

    SabrinaS Guest

    Wie Bianka schon sagt, es gibt Dauerscheinschwangerschaften.
    Anzeichen sind unter anderem Heu und Stroh zusammensuchen, sich oder dem Partner eventuell Fell raus rupfen, zickiges Verhalten.

    Auch wenn sie diese Anzeichen nicht hat, kann sie Hormonstörungen haben.
    Ich würde deine Freundin mal mit der Häsin zum TA schicken.
    Ich hoffe das der TA auch Kaninchenkundig ist. Gebärmutter untersuchen...

    Ich hatte mal ein Kaninchen hier das auch kein Nest gebaut hatte, aber eben vom Verhalten her sehr auffällig war. Sie war am zicken, jagen, beißen... auch ich wurde teilweise angeknurrt.
    Sie bekam damals eine Hormonspritze... siehe da... sie war auf einmal wieder ganz die Alte. Weil eine ständige Hormonbehandlung nicht gut ist wurde sie kastriert und seitdem ist ruhe!

    Sie sollte auf jeden fall mal zum TA gehen, das Verhalten der Häsin schildern.

    Das soll aber nun nicht heißen das man die Häsin einfach so kastrieren soll. Meine beiden Häsinnen sind kastriert, aber grundlos würde ich nie kastrieren. Die Häsin einer Freundin hatte sich nach der Kastra nicht erholt und ist verstorben.

    LG Sabrina
     
  7. #6 Kaspar`s Freundin, 27.12.2006
    Kaspar`s Freundin

    Kaspar`s Freundin Guest

    Also Nestbau wäre uns aufgefallen. Das tut sie nicht.
    Aber ich werde gleich morgen meiner Freundin dazu raten, schnellstmöglich mit ihr und ihm am besten gleich auch zum TA zu fahren.
    Wie gesagt, an ein gesundheitliches Problem hat sie wohl noch gar nicht so direkt gedacht.

    Super vielen Dank für Eure Hilfe!!

    Ich hoffe, dass der TA etwas findet und ihr helfen kann. Das eine Kastration bei Weibchen nicht ohne ist, wissen wir :( Ich hoffe, dass es alles gut ausgehen wird.
     
  8. Nancy

    Nancy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    würde auch auf ne Hormonsache tippen (scheinschwanger). Laßt das Mädel auf jeden Fall durch checken.
    Sollte sich da nichts finden, würd ich auch den Kastraten anschauen lassen. Falls er irgendwie kränkelt (auch wenn Ihr nichts merkt), kann es sein, daß ihn die Häsin tyrannisiert.

    viele Grüße
    Marion
     
  9. #8 Kaspar`s Freundin, 18.01.2007
    Kaspar`s Freundin

    Kaspar`s Freundin Guest

    So auch wenns lange gedauert hat, sie war nun bei einem TA. Ob der nun auf Ninchen spezialisiert war, weiß ich nicht. Hatte ihr die ganzen Links, die ich per PN erhalten hatte, gegeben.
    Der meinte jetzt wohl, es wäre mit ihr und ihm alles okay. Sie solle die beiden einfach mal wieder zusammen setzen und sie ihre Rangordnung klären lassen. Falls es nichts bringt, müsste halt einer der beiden gehen :hmm: Also ich persönlich weiß ja nicht, ob das so der richtige TA war. Leider hab ich nun so lang rumgenervt bei ihr wegen den zwei Hopplern, dass sie etwas pissig auf mich zu sprechen ist. Deshalb kenne ich nun auch keine Details :mist: Hatte es ja nur gut gemeint und wollte helfen. Da war ich wohl etwas übereifrig.
    Aber ich wollte euch halt den Stand, den ich kenn nicht vorenthalten.
    Tja, keine Ahnung, was aus den zweien jetzt wird.
     
  10. Tani

    Tani Guest

    Hallo,

    ich habe meine beiden Kaninchen (auch kastriertes Männchen und Weibchen) auch mal eine Weile getrennt, weil das Weibchen scheinschwanger war, sie war furchtbar aggressiv, als sie sich beruhigt hatte hab ich sie wieder zusammengesetzt. Sie hat aber richtig Nest gebaut und Fell ausgerupft am Bauch.
    Ich würde mit den Nins oder nur mit dem Weibchen noch zu einem anderen TA gehen, weil sie sich die wenigsten gut mit so kleinen Tierchen auskennen. Ich kann schon verstehen, dass deine Freundin sich vielleicht angegriffen fühlt, weil sie ihre Tiere ja bestimmt lieb hat und sich gut drum kümmert und sich da nich gern reinreden lässt aber du willst ihr und den Ninis ja nur helfen,vielleicht lässt sie nochmal mit sich reden, ist doch schade wenn die Kaninchen nun getrennt leben müssen.

    Gruß Tani
     
  11. #10 Harleybraut26, 21.01.2007
    Harleybraut26

    Harleybraut26 Guest

    Hallo ich habe zwei kaninchen geschwister eine davon ist sterilesiert worden, sie sind jetzt beide 2jahre alt und neuerdings fängt die unsterelisierte immer an zu stänkern und dann jagt sie sie immer durch den ganzen käfig warum weiss das jemand was das sein kännte sind beides weibchen. Danke schon mal im vorraus :top:
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Drache

    Drache Guest

    hallo Ihr, habt ihr dieses thema mal in nem kaninchenforum gebracht ? Im www.Kaninchentreff.de hatten die mal so ein änliches thema. da ging es auch um ein Kaninchenpärchen das sich normalerweise super versteh und auch viel Platz hat. ( Nämlich meistens das ganze Wohnzimmer ). Aber von jetzt auf gleich haben sich die beiden ganz doll in die haare bekommen. Mußten eine Weile eingesperrt und getrennt bleiben. Dann klappte alles wieder super. Und soweit ich weiß verstehen sie sich wieder so gut, als wäre nichts gewesen. habe nämlich auch ein Pärchen und desswegen mal mit der besitzerin des besagten Pärchen Kontakt aufgenommen.Wie gesagt, versucht es mal im kaninchentreff.
     
  14. #12 Harleybraut26, 24.01.2007
    Harleybraut26

    Harleybraut26 Guest

    danke für die info werde es mal auf der seite versuchen
     
Thema: Kaninchen-Paar versteht sich nicht mehr (etwas lang)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kaninchenpärchen versteht sich plötzlich nicht mehr

    ,
  2. zwergkaninchen versteht sich nicht mit anderenleben

    ,
  3. Kaninchen war krank und versteht sich nun mit dem anderen nicht mehr

    ,
  4. Kaninchenpaar versteht sich nicht mehr
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden