Kaninchen attackiert plötzlich Meerschweinchen

Diskutiere Kaninchen attackiert plötzlich Meerschweinchen im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallöchen Leute! Ich weiß, das es nicht gerade unproblematisch ist ein Meerschweinchen und ein Kaninchen gemeinsam zu halten, ich hab sie...

  1. #1 Calvaro, 13.12.2004
    Calvaro

    Calvaro Guest

    Hallöchen Leute!

    Ich weiß, das es nicht gerade unproblematisch ist ein Meerschweinchen und ein Kaninchen gemeinsam zu halten, ich hab sie (beide Weibchen) aber vor 1 1/2 Jahren als Babys geschenkt bekommen (wären sonst ins Tierheim gekommen). Seit dieser Zeit haben sie friedlich in ihrer Behausung (3m x 1,5m) zusammengelebt (haben oft auch zusammengekuschelt geschlafen).
    Vor ein paar Tagen haben wir unsere Meerschweinchendame decken lassen, da meine Kollegin Meerschweinchenjunge haben wollte. Zu diesem Zweck war sie für 2 Tage nicht im großen Käfig, sondern mit dem potenziellen Papi in einem kleineren.
    Als ich sie nun zur Häsin zurücksetzen wollte, fing diese aus heiterem Himmel an sie zu attakieren und jagte das arme Meerschweinchen durch den ganzen Käfig. Als ich hineingreifen wollte um die kleine zu retten, griff der Hase auch mich mit so einer Wehemenz an, wie ich es noch nie zuvor erlebt habe, an.
    Die Häsin baute über Nacht zahlreiche "Nester" und trieb das Meerschweinchen wild herum. Auch das Häuschen brachte keine Verbesserung, da der Hse es einfach umwarf.
    Als die Situation sich auch in der Früh nicht gebessert hat, setzte ich das Meerschweinchen in den kleinen Käfig zurück.
    Kann der Hase vielleicht riechen, dass das Meerschweinchen trächtig ist?

    Wer kann mir helfen, hab auf Dauer nicht den Platz 2 Käfige zu führen und hergeben möchte ich auch keinen der beiden!

    HILFE!!!!!

    Liebe Grüße und vielen Dank
    Sonja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Klara

    Klara Guest

    Hallo,

    also ich würde sagen, das hat keinen Sinn mehr mit den beiden. Zumal man dem trächtigen kleinen Meerliemädel nicht auch noch zumuten sollte, dass es von der Häsin attackiert wird.

    Ich weiss zwar auch nicht, warum die Häsin jetzt so drauf ist - aber bitte setz das Meerschweinmädel nicht mehr mit ihr zusammen.

    Was Du jetzt am besten machen kannst, weil Du ja nicht so viel Platz hast - weiss ich leider auch nicht. Vielleicht hätte sich Deine Kollegin lieber woanders Babys kaufen sollen, jetzt hast Du dafür die Sorgen :runzl:

    LG
    Ulla
     
  4. #3 Lena<3Meeris, 13.12.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.12.2004
    Lena<3Meeris

    Lena<3Meeris Guest

    Mit über einem Jahr soll man keine Meeris mehr decken, wenn sie vorher noch nicht gedeckt wurdem...Wolltet ihr einfach nur so Junge aus Spaß oder wie? ... Toll

    Wusstest du das die beiden sich nach 24 stunden schon nicht mehr wiedererkennen können? ich denke mal deshalb geht sie so auf das meerie los. Oder konnten sich die beiden immer noch sehen?
     
  5. #4 Calvaro, 13.12.2004
    Calvaro

    Calvaro Guest

    Nein, zum Spaß war das ganze sicher nicht gedacht, sonst hätte ich mir die zwei gar nicht erst genommen. Meine Kollegin hat sich schon zwei Meerschweinchen aus einer Zoohandlung geholt, die beide nach ein paar Monaten eingegangen sind, ihr siebenjähriger Sohn war darüber natürlich tottraurig, deshalb wollte sie Junge aus privater Nachzucht.
    Der Käfig stand während der Trennung über dem alten, das heißt sie konnten sich hören aber nicht sehen!
    Das sie sich nach 24 Stunden nicht mehr kennen wusste ich nicht, denn unser Hase kan im ganzen Zimmer herumhoppeln und war oft nächtelang nicht im Käfig, außer es gab was besonders leckeres zu futtern und bis jetzt haben sich solche Troubles noch nicht gezeigt.

    Vielen Dank trotzdem
    Sonja
     
  6. #5 Lena<3Meeris, 13.12.2004
    Lena<3Meeris

    Lena<3Meeris Guest

    Hmmmmm.....
    Kennt die Frau sich denn mit Jungen aus Geburt und alles was dazu gehört?
     
  7. #6 Calvaro, 13.12.2004
    Calvaro

    Calvaro Guest

    Wir haben uns darüber im Internet sehr gut erkundigt und uns einige Bücher zum Thema Geburt und Aufzucht besorgt!
    Und ich denke es ist für jeden das erste Mal, denn kein Züchter fällt als Meister vom Himmel!
     
  8. #7 Wildkaetzchen, 13.12.2004
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Hallo,

    stammt dein Meerschweinchen-Mädchen aus einer Zucht und der Vater der baldigen Babys auch. Haben sie eine Abstammungsurkunde. Oder hat der jenige der dir das Weibchrn geschenkt hat auch nur "Vermehrer" gespielt? Und woher ist der Bock. Man sollte nämlich nicht mit Tieren züchten, bei denen man nicht weiss, ob vielleicht schon Inzucht oder sonstwas im Spiel war. Auch finde ich das Alter des Weibchens, wie Lena schon sagte zu alt, das steht eigentlich bei ziemlich vielen Internetseiten. Aber das hat jetzt nicht unbedingt was zu bedeuten, das Risiko ist jetzt dementsprechend höher, das den Babys, der Mutter oder beiden was passieren kann und dieses Risiko hätte man einfach nicht mehr eingehen müssen. Statts sich die Tiere selbst "zu züchten" hätte man einfach zu einem erfahrenen Züchter gehen können, da wären die Tiere bestimmt nicht eingegangen, wie die aus der Zoohandlung.
    Ausserdem würde ich das Meerschweinchen sofort von dem Kaninchen trenne, das wird nix mehr und auch wenn die Junge auf der Welt sind, will sie diese vielleicht pflegen, packt sie dabei im Nacken und bringt sie um, obwohl sie es nicht will.
    Man kann dir keinen dirkten Vorwurf machen, aber warum bist du nicht erst ins Forum und hast dich dort schlau gemacht?

    Liebe Grüsse, Sabrina
     
  9. uschi

    uschi Guest

    Meine Erfahrungen zum Thema Kaninchen und Meerschweinchen:
    Ich habe 2 Kaninchenböcke, die die erste Zeit (Babyalter) mit den Meerschweinchen zusammen im Auslauf waren. Sie haben sich gegenseitig im Käfig besucht, die Schweinchen haben sich die Öhrchen lecken lassen, haben sich zwischen die zwei gelegt, war alles kein Problem. Die Böckchen mussten dann natürlich kastriert werden und eine Woche getrennt im Käfig sitzen bleiben. Danach wars vorbei mit der Liebe und einem gemeinsamen Auslauf, obwohl sie die Meeris ja noch riechen und sehen konnten. Ich glaube auch, dass die zwei die Schweinchen schlichtweg "vergessen" haben und jetzt ihr Revier verteidigen. Ich darf die Schweinchen nicht mal mehr im Zimmer laufen lassen, wenn die Kaninchen draußen sind. Die jagen sie bis in die letzte Ecke. Und Kaninchen beißen ganz schön heftig zu und die Verletzungen sind ziemlich brutal. Das Risiko ist mir einfach zu groß. Also bei mir bleiben sie seitdem strikt getrennt.

    LG Uschi
     
  10. #9 Eickfrau, 13.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Sonja,

    der Platz, den die Beiden bei euch haben, ist ja prima.
    Da würden sich doch bestimmt auch zwei Kaninchen wohlfühlen ;) .
    Wie wäre es, wenn Du Deiner Kollegin das Meeri-Weibchen überläßt? Ein zweites (gesundes!) Notmeerschwein findet sich bestimmt hier über das Forum.
    Bei sehr speziellem Rasse/Farb-Wunsch vielleicht auch ein Züchtermeerschwein.
    Es gibt Alternativen zum Zoohandel.

    Kaninchen-Weibchen verteidigen vehement ihr Revier gegenüber Eindringlingen - und das Meerschwein ist jetzt der Eindringling.
    Sorry, eine Vergesellschaftung könnte für das Meerschwein jetzt lebensgefährlich sein!
    Die Schwangerschaft leider auch .... wo habt ihr euch da bloß erkundigt?!

    Sie war für 2 Tage beim Bock? War sie in dieser Zeit brünftig?
    Vielleicht besteht ja doch die Chance, daß sie nicht aufgenommen hat .... besser wäre es.

    Beim Kaninchen-Weibchen könnte die Aggressivität noch gesteigert sein, wenn sie gerade brünftig ist ... das "Nestbauverhalten" könnte auch auf eine Scheinschwangerschaft hindeuten.
    Behalt das mal im Auge, wenn dies Verhalten nicht nachlassen sollte. Dann ab zum TA.

    Viele Grüße
    Bianca
     
  11. #10 Settergirl, 13.12.2004
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    wie wärs wenn du ihren Käfig abteilst. Für das Kaninchen 2mx1,5 und für das Meerschweinchen 1mx1,5 m. Ist doch dann immer noch Platz genug da, für die beiden Tierarten. Wenn das nicht möglich ist und du keinen 2ten Käfig willst, wäre es besser du entscheidest dich für eine Tierart.

    Dann würde ich dir empfehlen deinen Tieren einen artgerechten Partner zu besorgen. Fürs Kaninchen ein Kaninchen und für die Meerschweinchendame eine Meerschweinchen.

    Was macht ihr denn mit den Jungen, wenn sie mehr als 2 bekommt? Habt ihr euch das schon überlegt? Besser wäre es gewesen, wenn ihr ins Tierheim gefahren wärt und hättet euch dort 2 geholt.

    LG
     
  12. #11 Lena<3Meeris, 13.12.2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.12.2004
    Lena<3Meeris

    Lena<3Meeris Guest

    Ja, Tierheim oder so anstatt neue zu züchten. :/ Ich meine warum wollen deine Bekannten denn unbedingt selber junge haben, (kann mir vorstellen das dass das kind unbedingt möchte -.-) es ist unnötig stress bedeutet risiken usw. warum kein andres meeri!? ausserdem is der bock doch jetzt 3 monate alleine?! 3 monate ist ne verdammt lange zeit, man könnte ihn doch zu seiner frau setzen soweit ich mich da auskenne (züchte selber keine meeries) ?


    warum sind die zwei meeries den eigentlich EINGEGANGEN? :eek:

    Achja, man soll die meeries ab einem jahr nicht mehr decken, weil sich der beckenboden dann zusammenzieht und es bei der geburt dann schwere folgen haben kann!(meine ich gelesen zu haben,dass es der beckenboden ist) sonst verbessert mich :D
     
  13. #12 Wildkaetzchen, 13.12.2004
    Wildkaetzchen

    Wildkaetzchen Guest

    Lena, ich lese immer Schambeinfuge und nicht Beckenboden, aber im Endeffekt, müsste es vom Sinn ja eigentlich das selbe sein, oder nicht?
     
  14. #13 Eickfrau, 13.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    @lena und sabrina: Ja, die Schambeinfuge ist gemeint. Das ist die bei jungen Tieren knorpelige Verbindung der beiden Schambeine (knapp über dem Geschlecht zu ertasten).
    Bei älteren Meerschweinchen (ab einem Jahr) beginnt sie zu verknöchern und kann so zu Schwergeburten führen - bzw das Austreiben der Jungtiere verhindern.
    Meerschweinchen bekommen im Größenvergleich Muttertier zu Jungtier SEHR große Junge!
    Die Schambeinfuge (auch Symphyse genannt) muß sich bis zu 2 cm "öffnen" (also nicht bloß weiten).

    Viele Grüße
    Bianca
     
  15. Löne

    Löne Guest

    1.) Herzlich Willkommen im Forum. Ich hoffe du lässt dich von etwas Kritik nicht abschrecken und findest viele wertvolle Tipps hier. Falls dir mal jemand blöd kommt, eigentlich denken wir alle nur an das Wohl der Tiere, da geht es manchmal schon mal mit einem durch ;)

    2.) Ein einzelnes Meerschweinchen und ein einzelnes Kaninchen sollte man nie zusammen halten, immer mind. 2 von jeder Sorte. Sie können sich einfach nicht miteinander verständigen, auch wenn sie sich vertragen. Ober würdest du gerne einzig und allein mit einem Affen zusammen wohnen und sonst nichts?

    3.) Wenn ein Meerschweinchen das erste mal Babys bekommt und dabei schon älter ist als 1 Jahr, dann kann es zu ganz schlimmen Komplikationen kommen. Je älter die Meersau ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass Mutter und Babys bei der Geburt sterben werden. Deswegen hoffe ich ganz doll für dein Meerimädel, dass sie nicht trächtig ist.

    4.) Ich würde der Kaninchendame auch ein weiteres Kaninchen hinzugesellen, dein Stall muss ja wirklich schön groß sein. Vielleicht ein kastrierter Rammler? Ich kenne mich mit Kaninchen nicht aus.

    5.) Anstatt Meeribabys zu "produzieren" würde ich lieber ein paar arme Meerschweinchen aus ner Notstation oder einem Tierheim holen und denen ein schönes Zuhause geben. Es gibt zur Zeit mehr als genug Leute, die ihre Meerschweinchen "sinnfrei" decken lassen.

    6.) Auch deine Meeridame sollte nicht alleine wohnen, sondern zu einem weiteren Mädel oder einem kastrierten Bock gesellt werden. Bitte setzt sie nie wieder zu einem unkastrierten Bock.
    Wenn sie weiter alleine wohnt, dann ist das nichts anderes als Tierquälerei, aber ich denke, das weißt du selber und willst es auch nicht :)

    Erzähl doch mal so, was du jetzt planst :-)
     
  16. #15 Calvaro, 14.12.2004
    Calvaro

    Calvaro Guest

    Vielen Dank erst mal für die vielen Rückmeldungen und Anregungen.
    Ich hab jetzt nochmal alle Bücher, die ich daheim habe durchgeforstet, in keinem stand etwas von der Verhärtung der Schambeinfuge, sonst hätt ich eine Trächtigkeit nie in Erwägung gezogen, ich möchte doch meine Süße nicht gefährden!
    Meine Kollegin würde alle Jungen nehmen, da sie in einem großen Haus lebt und auch ein schönes Außengehege für den Sommer gebaut hat.
    Auch wurde in allen Büchern eine Vergesellschaftung mit Zwergkaninchen (falls nicht zu groß und das Gehege passend ist) vorgeschlagen, nie wurde darin erwähnt, dass es zu solchen Problemen kommen kann.
    Ich habe die beiden momentan in 2 verschiedenen Käfigen und überlege, ob ich die Häsin nicht zu meiner Tante geben soll (hat einen Bauernhof mit einem großen Gehege), die hat bereits eine Häsin und einen kastrierten Rammler. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das von der Konstellation her geht, hat jemand Anregungen zum Kennenlernen der Hasen (auf neutralem Boden,...)?
    Das Meerie möcht ich mir gern behalten (hoffe jetzt, dass es nicht trächtig ist!), soll ich es zum Tierarzt bringen, kann man feststellen, ob die Fuge bereits verknöchert ist?
    Falls es doch trächtig ist, kann ich dann ein kastriertes Böckchen dazusetzen (hab mal gehört, dass die sich trotzdem mit um die Jungen kümmern)- jetzt natürlich eins aus dem Tierheim.

    Ich bitte Euch nochmal um Hilfe, damit ich das was ich verbockt habe, wieder annähernd gut machen kann!

    Liebe Grüße
     
  17. #16 Eickfrau, 14.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Sonja,

    ich bin froh, daß Du uns unsere ehrlichen Worte nicht krumm genommen hast!

    Zur Vergesellschaftung der Kaninchen:
    Wir hatten hier letzten Sommer eine Gruppe von Kaninchen im Garten laufen. Zu unserem Paar (Kastrat + Weibchen) kam eines Tages das Kaninchen-Weibchen der Nachbarn gehoppelt.
    Beide Damen waren sich anfangs spinnefeind!
    Doch sie hatten genügend Platz zum Ausweichen und viele Möglichkeiten, sich zu verstecken - dazu mehrere Futterplätze.
    Es dauerte. Irgendwann saßen alle friedlich nebeneinander auf dem Rasen :D .

    Zum Meerschweinchen:
    Ja, einen Kastraten kannst Du dazu setzen. Achte darauf, daß Frischkastrierte noch bis zu 6 Wochen zeugungsfähig sind - am besten also einen Kastraten nehmen, der diese Zeit schon abgesessen hat.
    Zum TA würde ich das Weibchen jetzt nicht unbedingt bringen ... doch erkundige Dich, ob Dein TA Erfahrung mit Kaiserschnitten beim Meerschwein hat. Nur für den Notfall.
    Es muß nichts passiert sein und es gab erst letztlich ein Beispiel hier im Forum, wo ein älteres Weibchen ihren ersten Wurf prima gemeistert hat (ist leider nicht die Regel, aber kommt doch vor! ;)).

    Zu den Fachbüchern:
    Leider gibt es immer noch genügend Fachbücher, die diese Bezeichnung absolut nicht verdienen!
    Ich habe hier ein nettes Exemplar als Kuriosität behalten ("Meerschweinchen" von Dr. Günter Schmidt). Darin wird u.a. ein Käfig gezeigt, 30 x 50 cm (!), worin ein Meerschwein hockt.
    Titel des Bildes: "Ein praktischer Meerschweinchenkäfig mit Fütterungsautomat für Alleinfutter und Tränkeflasche. Die Tiere gedeihen bei dieser Ernährung ganz prächtig." :eek:
    Nur so als Extrem-Beispiel.
    Ach ja, zur Zucht werden Gruppen von 1 Bock mit 5, 10 oder 25 Weibchen empfohlen - die natürlich permanent zusammen bleiben :rolleyes: .
    Ein sehr gutes Buch hat Gaby Prust ("Das Meerschweinchen") geschrieben!

    Viele Grüße
    Bianca
     
  18. #17 Calvaro, 14.12.2004
    Calvaro

    Calvaro Guest

    Ich hab mir gedacht, das ich die 3 Hasen untertags mal gemeinsam laufen lasse (unter Aufsicht) und in der Nacht meine Häsin in einen separaten Käfig neben das andere Gehege stelle. Wenn sie sich am Tag vertragen, kann ich ja mal probieren, wie es in einem gemeinsamen Gehege ausschaut. Was haltet Ihr von dieser Methode, oder gibt es bessere Vorschläge?

    Ich hab gelesen, dass man ab der zweiten Woche nach der Paarung bereits feststellen kann, ob die Meerie Dame aufgenommen hat, wie geht das genau?
     
  19. #18 Eickfrau, 14.12.2004
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Eine Trächtigkeit beim Meerschwein ist zum einen daran festzustellen, daß das Meerschwein nicht wieder brünftig wird (Zyklus 14 - 18 Tage).
    Sicherer ist es, wenn man am 28. Trächtigkeitstag "Knubbel" der Gebärmutterhörner ertasten kann - bei der Nachkontrolle 2-3 Tage später müssen diese Knubbel gewachsen sein.

    Ansonsten - einfach abwarten.
    Die Trächtigkeit dauert 68 Tage (fast 10 Wochen). 3-4 Wochen vor dem Termin sind Jungenbewegungen zu fühlen (Meerschwein auf den Schoß nehmen, Hände unter dessen Bauch legen und 10 Minuten "fühlend" abwarten).

    Wegen der Kaninchen: Wenn sie sich tagsüber vertragen, würde ich nachts keine Probleme sehen. Kaninchendamen sind ehrlich - sie zeigen, wenn ihnen etwas nicht paßt.
    Handschuhe bereitlegen!

    Viele Grüße
    Bianca
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Wutzis

    Wutzis Guest

    Hallöchen!

    @ Calvaro

    Nimm es mit bitte nicht übel, aber Züchter würde ich Dich nicht nennen. Eher Vermehrer. Wenn das Meeri älter als 1 Jahr ist und in der Zeit noch nie Kiddies hatte besteht die Gefahr das es stirbt. Stand das in Deinen Büchern nicht drin? Lass es bitte regelmäßig durch einen TA kontrollieren, kann sein, das es ein Kaiserschnitt wird.

    Wenn Leuten zwei Meeris "eingehen" wie Du Dich ausgedrückt hast, würde ich mal nachfragen was da falsch gelaufen ist. Das sie vielleicht unter Stress standen, Zug hatten, Haltungsfehler, ...etc... Nicht das Du ihnen dann Babies gibst und die gehen dann auch einfach so ein. Es sei denn es liegt Dir nix an den Tieren.

    Sorry, ich will wirklich nicht bösartig klingen, aber sowas ärgert mich ein bisl. Kleine Meeri-Babies kommen auf die Welt und im Tierheim warten Hunderte auf ein schönes zu Hause.

    Liebe Grüße
    Susi
     
  22. #20 Calvaro, 14.12.2004
    Calvaro

    Calvaro Guest

    Vielen Dank!

    Jetzt bleibt nur noch eine Frage:
    Hab im Tierheim angerufen, die haben momentan jede Menge Meeries zu vermitteln (jedoch keine kastrierten Männchen), würden sich auch zwei Weibchen verstehen, oder soll mir das Tierheim ein Männchen kastrieren. Dann müsste ich mit der Zusammenführung ja noch sechs Wochen warten, das ist aber ganz schön lange für eine Einzelhaft, was würdet ihr mir raten?
     
Thema: Kaninchen attackiert plötzlich Meerschweinchen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zwergkaninchen beißt meerschweinchen

    ,
  2. böckchen jagt plötzlich meeri dame

    ,
  3. Häsin beißt Meerschweinchen

    ,
  4. hase attackiert plötzlich hasin
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden