KANDIER - Qualzucht, sollten wir es nicht einfach lassen?!!!

Diskutiere KANDIER - Qualzucht, sollten wir es nicht einfach lassen?!!! im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hi also nun auch meine, ich habe ja noch nicht allzu lange meine Kanadier. Jetzt 1 Jahr. Ich habe mir damals eine Zuchtgruppe von 2,2...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Hi

    also nun auch meine, ich habe ja noch nicht allzu lange meine Kanadier. Jetzt 1 Jahr. Ich habe mir damals eine Zuchtgruppe von 2,2 importiert, sowie 0,1 Kanada-Nachzucht aus Dänemark. Soweit so gut. (Alle 5 Tiere haben wieter hinten in ihrem Stammbaum die "verdächtigte Linie")
    Nun zu den Würfen:

    1. Wurf: RR Ursula x RR Newfoundland
    -> 5 Jungen, 4 davon tot, 1 lebt noch heute. Hab das mal auf die Wurfgröße geschoben, da es ja auch noch ihr 1. Wurf war und ich dachte es ging wohl zu schnell.....

    2. Wurf: RR Thuvia x RR Newfoundland
    -> 2 Jungen, beide lebten und tun´s auch heut noch

    3. Wurf: kandaSau aus DK x RR Newfoundland
    ->1 Junges lebend

    4. Wurf: RR Ursula x deutschen Bock
    -> 3 Jungen, alle lebend

    5. Wurf: Elli (Tochter von RR Thuvia) x RR Sid´s Son
    -> 4 Jungen, 3 lebend, ok ein totes, das kann ja immer mal sein....

    aber!!!!

    6. Wurf: RR Thuvia x RR Newfoundland
    -> 5 "Jungen", davon sah eins aus wie ein Meerschweinchen, hat 3 mal nach Luft geschnappt und war dann tot, der Rest, also die anderen 4 waren nur irgendwelche total mißgebildeten Fleischstücke, hätte mich echt fast übergeben müssen, als ich der Mutti bei der Geburt geholfen hab und diese "Dinge" in der Hand hielt. Und dabei bin ich echt viel gewohnt!

    Also ich hör ja eh grad mit meiner Zucht auf, wollte aber eiegentlich die Kanadier + noch 2-3 andere für eine kleine weiterzucht behalten, doch nein danke, ich werde nun meinen wertvollen 100€ kanadier kastrieren lassen, hat tolle Nachzuchten gebracht aber nö, so einen dreck will ich nicht weiter mit verantworten. UNd ich denke dass kann niemand verantworten, was tut man nur den Tieren damit an?! Ich hoffe so sehr, dass meine Thuvia das überlebt, fressen tut sie jedanfalls, noch.

    Ich musste das hier einfach loswerden, ich denke jeder hat ein Recht darauf zu erfahren, was genau pasiern kann in der Kanadazucht! Leider habe ich erst viel zu spät davon Wind bekommen.
    Ehrlich gesagt habe ich auch ziemlichen Hass auf de Züchter die zuerst importiert haben, denn die haben sich alle still und leise von den Tieren verabschiedet, aber blos nicht die anderen warnen, nein nein sollen die man ihre eigenen Erfahrungen machen, ist ja auch ok aber doch nicht auf Kosten der Tiere, meine Güte wie verlogen ist denn das? Dan kann man von mir aus mit nem Auto machen, dass dann auseinander fällt, fieß aber ok. Aber nicht auf Kosten von Leben!!!
    Und die könne mir nicht erzählen, dass sie soetwas nicht hatte!!! :uhh:

    Ich habe auch Bilder gemacht, damit ihr euch auch mal ein Bild von dem Ausmaß machen könnt. Leider krieg ich sie grad nicht in PC, kommen aber noch!!!!

    Traurige Grüße Tanja
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 BlackPanther05, 17.08.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Es tut mir Leid um deinen Wurf!

    Setze dich sofort mit der Züchterin in Verbindung und schick ihr die Bilder, verlange eine Antwort. Vielleicht bringt das was
     
  5. Tanne

    Tanne Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.01.2004
    Beiträge:
    996
    Zustimmungen:
    0
    Hi Paul,

    ja das werde ich auch machen. Bin ja mal gespannt, ob sie sich dazu äußert.

    LG Tanja
     
  6. #5 Flöckchens Frauchen, 17.08.2007
    Flöckchens Frauchen

    Flöckchens Frauchen Guest

    Hallo Tanne,

    hab mich mit der Kanadazucht bislang nie beschäftigt, aber wenn ich so was lese bin ich doch geschockt. Sowas wollt ich auch nicht öfter haben, für mich bricht schon immer eine Welt zusammen, wenn ein Baby totgeboren wird o.ä., aber sowas im Stall-schluck..... :hmm:
     
  7. #6 ponchini, 17.08.2007
    ponchini

    ponchini Guest

    Hallo Tanne,
    da fehlen mir als Schweinchenliebhaberin die Worte!
    Wenn die Erstimporteure solche Dinge verschweigen, ist das schon der Hammer! Mit dieser Linie dürfte eigentlich niemand züchten, denn da scheinen rezessive Gene immer wieder bei Reinerbigkeit zu diesen schweren Missbildungen zu führen.
    Hoffentlich werden damit nicht andere Zuchtlinien "durchseucht".
    Alles Gute für deine erwachsenen Schweinchen, besonders das Mamaschwein!
    .
     
  8. #7 Ashantie, 17.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2007
    Ashantie

    Ashantie Guest

    Na toll, ihr importiert Euch solche rezessiven lethale Gene für Eure Modezucht Lunkarya wo man dann ständig Peruaner, Sheltie und sonstwas mit einkreuzen muss um die Tiere lebensfähig zubekommen, aber im anderen Thread verteufelt ihr die Skinnyzüchter.

    (Beschimpfungen müssen echt nciht sein, Nicole K)
     
  9. #8 devil, 17.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2007
    devil

    devil Guest

    Hallo, geht's noch? Du stellst hier gerade eine Menge Behauptungen auf. Zu alle dem bist du auch noch unsachlich.
    Außerdem ist dieser Thread eine Warnung, damit eben mit diesen Tieren nicht mehr gezüchtet wird.
    :scream: :scream: :scream:
     
  10. sheep

    sheep Guest

    Ich habs schon in dem Kanda-Import-Thread gesagt: lasst den Mist doch bleiben! Das muss doch echt nicht sein. Erst die Tiere tausende Kilometer herschaffen und dann tote Babies wo man nur hinsieht.Traurig finde ich das manche Leute hier ihre eigenen Interessen so vor das Wohl der Tiere schieben! :mist:
     
  11. #10 Schweinchenfreundin, 17.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2007
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    [email protected]

    Schmarrn-das gilt doch nur für die eine Linie der Kanadier. Kenne auch Züchter, die Kanada-Tiere haben, da ist sowas noch nicht vorgekommen.
    Vergleiche doch nicht Äpfel mit Birnen!!! :scream:
    Im Vergleich zu euch wollen hier die Züchter was verändern.

    LG Susa
     
  12. #11 mause-baer03, 17.08.2007
    mause-baer03

    mause-baer03 Guest

    Hallo,
    allso ich hatte auch schon ein US-Teddymädel die genau sollche Babys bekommen hat.
    Ausserdem wird ein verantwortungsvoller Züchter sollche Tiere sofort aus der Zucht nehmen.
    Schwarze Schafe unter den Züchtern gibt es immer wieder auch sollche die obwohl sie es wissen das die Tiere nicht OK sind trotzdem weiterzüchten aber ob es nur bei den Kanada Importen zu sollen Fällen kommt wage ich doch echt zu bezweifeln. Hand aufs Herz wer schreibt den jedesmal wenn bei seinen Meeris etwas schief geht und die Babys Tot sind. Ich denke das ist fast jedem Züchter schon passiert ODER?????
     
  13. #12 ponchini, 17.08.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.08.2007
    ponchini

    ponchini Guest

    Nun bleib mal sachlich!
    Es ist ein Unterschied, ob jemand mit Absicht "Qualzuchten" vermehrt oder ob in einer Linie ein Hinweis auf defekte Gene ist, den eine Züchterin vorher NICHT gewusst hat!
     
  14. #13 Gemüsemone, 17.08.2007
    Gemüsemone

    Gemüsemone Guest

    Ich würde gerne wissen, wie Du, Ashantie, diese Aussage/Behauptungen begründest.
    Es muss kein Lunkaryazüchter andere Rassen einkreuzen, um seine Tiere lebensfähig zu bekommen, das ist eine Aussage von Dir, die völlig haltlos ist.
     
  15. #14 kirsten, 17.08.2007
    kirsten

    kirsten Guest

    hallo
    ich habe gerade mal beide beiträge zu den kanadiern mitgelesen.
    dabei stellt sich mir folgende frage

    warum ausgerechnet nur kanadalinien?
    meint ihr nicht das es so etwas auch hier bei uns in deutschland gibt?
    und es aus welchem grund auch immer bisher mit erfolg totgeschwiegen wurde?

    ich denke mal es gibt auch hier recht eng gezogene linien und ich kann einfach nicht glauben das solche defekte nur kanadatiere betreffen.

    das was hier die züchter von kakadiern schreiben ist schrecklich und gehört aufgeklärt,das ist gar keine frage.

    aber wie gesagt ich kann es einfach nicht glauben das es in deutschland keine linie mit defekten gibt.

    lg kirsten
     
  16. #15 Biensche37, 17.08.2007
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:..Na toll, ihr importiert Euch solche rezessiven lethale Gene für Eure Modezucht Lunkarya wo man dann ständig Peruaner, Sheltie und sonstwas mit einkreuzen muss um die Tiere lebensfähig zubekommen, aber im anderen Thread verteufelt ihr die Skinnyzüchter.

    Diese unqualifizierte Aussage komplettiert nun mein Bild über Dich. Du hast weder Wissen noch Einsicht. Einfach mal losprügeln. Du stellst immernoch Vergleiche, die ihresgleichen suchen. Absolut unprofessionell und unkollegial.
    Ich sitze hier und schüttele nur mit dem Kopf.
    Sicher sind einige von diesen Züchtern nicht so vorgegangen, wie es wünschenswert gewesen wäre. Daher wird diese Kanada-Linie ja schon Backstage rumgereicht. Damit niemand mehr von dort Tiere importiert. Oder überhaupt keine Tiere mehr aus Canada importiert. Und mit dem Thema Canada-Linien wurde hier schon sehr offen und ehrlich gesprochen. Wir sind also im Bilde.
    Und wenn man nun sieht wie fast sträflich da Tiere abgegeben wurden, mit dem Wissen, sie haben einen Gendefekt, kann ich mir gänsehautkriegend vorstellen, wie sich manch ein Skinny-Züchter seiner überschüssigen Träger entledigt. Einfach verschweigen- hauptsache Platz im Stall. Deshalb ja unsere Bedenken über diese Träger.

    bine
     
  17. #16 BlackPanther05, 17.08.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Vorallem wird was dieses Thema anbelangt viel zu viel verallgemeinert. Es geht um eine betroffene Linie, bisher gab es keine Ausnahmen. Wir wissen noch zu wenig und nur Obduktionen und Befunde bringen uns da weiter. Meinungen von Spezialisten.

    Die Fälle zu schildern, sollte getan werden, doch von einer motz Panikmache halte ich nichts.

    Die Kanadier haben überhaupt nichts mit den Lunkaryas zu tun und wurden meines Wissens auch noch nicht häufig oder nur kontrolliert in diese Linien reingezogen.
     
  18. #17 Meerimuddi, 17.08.2007
    Meerimuddi

    Meerimuddi Guest

    oje oje, der mensch schaffte simmer wieder mist in die genetik zu bekommen :mist:
     
  19. #18 kukusei, 17.08.2007
    kukusei

    kukusei Guest

    Warum, versucht mann nicht einfach alle Kanadier zu sektieren und mit der weiterzucht zuveringern?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 BlackPanther05, 17.08.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Könntest du das bitte etwas erläutern?
     
  22. #20 kukusei, 17.08.2007
    kukusei

    kukusei Guest

    Es ist doch jetzt klar das es an der einen Besagten LINE liegt. Eigendlich kann KEIN Mensch dafür das es diesen Gen schaden gibt, nur es gibt Menschen die das verhaeimlicht haben. Da sollte man doch einfach versuchen die Kanadier und Teielkanadier aus der Zucht zu nehmen. Damit dieser Genfehler nicht weiter vermischt wird.
     
Thema:

KANDIER - Qualzucht, sollten wir es nicht einfach lassen?!!!

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden