Kamikazemaus vs. Etagenhöhe

Diskutiere Kamikazemaus vs. Etagenhöhe im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebes Forum, gestern haben ich und mein Freund unserem Eigenbau (1,6qm) noch zwei Etagen zu je 0,4 qm hinzugefügt, da am Freitag ein Kastrat...

  1. #1 winterspross, 13.10.2008
    winterspross

    winterspross Guest

    Liebes Forum, gestern haben ich und mein Freund unserem Eigenbau (1,6qm) noch zwei Etagen zu je 0,4 qm hinzugefügt, da am Freitag ein Kastrat einzieht. Ich war ja richtig stolz auf unser Werk - bis ich Geri, meine kleine Extremsportlerin gesehen habe, die die Nase vom Etagenrand gesteckt hat und gesprungen ist! :sick: 35 cm tief. Ich konnte gar nicht hinsehen!
    Dabei hat sie doch einen so hübschen Aufgang, aber den benutzt sie gar nicht. Sie wählt lieber die Kamikazevariante und stürzt sich hinunter.

    Nun meine Frage: Muss ich mir Sorgen machen, wenn sie sowas öfter macht? Heute morgen sah sie zwar frisch und munter aus, aber wer weiß... Hab jetzt extraviel Stroh auf die Landestelle gelegt, damit sie sich wenigstens nicht wehtut.

    Meine zweite Frage: Der EB ist oben offen. Die "Ränder" der Etage sind 25cm hoch. Nun fürchte ich mich etwas, dass ich eines morgens aufwach, ins Schweinchenzimmer gehe und Gerigulasch am Boden entdecke :eek: (Der EB ist auf einen alten Tisch gebaut, aber ich hab irgendwie Panik, dass das die Kleine nicht von einem Sprung in die Freiheit abhalten wird)

    Und eine hab ich noch: Wie kann ich auch Geris Freundin Freki dazu bringen, die Etagen zu benutzen? Sie ist ein Schreckschweinchen und springt nur auf Häuschen, wenn ihr Leben davon abhängt. Außerdem ist sie etwas faul und naja, nicht die Hellste. Ganz hat sie noch nicht kapiert, dass das Futter ab jetzt nur noch auf den Etagen liegt... Zwar hab ich eine Weidenbrücke angebracht, aber sie läuft trotzdem am Boden des Geheges herum und kreischt entsetzlich nach Futter, so lange, bis ich ihr ein Stückchen vor die Nase halte...

    Vielen Dank für eure Antworten!
    Liebe Grüße

    winterspross
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    1. ich würde eine schmale Begrenzung machen, da reichen oft schon wenige Zentimeter, damit die Wutzen erkennen: Da geht es nicht weiter.
    Bei 35 cm ist die Gefahr sehr groß, dass sie mal unglücklich aufkommt und sich etwas verstaucht, bricht oder einen Zahn raushaut. Bei meiner einen Etage habe ich bei der Lücke zwischen Wand und eigentlichen Abgang einen 4 cm hohen Plexiglasstreifen angeschraubt, das reicht um zu verhindern, dass Grisu ca. 20 cm in die Tiefe springt.

    2. Obwohl meine Wutzen locker aus dem Stand auf 15 - 20 cm hohe Gegenstände springen können (allerdings habe ich bei mir alles soweit runtergekürzt, dass sie nur 15 cm springen brauchen um irgendwo drauf zu sein, da mir beim runterspringen 20 cm schon zu hoch sind und ich Sorge habe, dass sie sich dabei mal verletzen könnten) und sich auch weit über die 20 cm Plexiglasberenzung lehnen, ist noch nie eines rausgesprungen.

    3. Viel Geduld haben, das lernt sie irgendwann von ganz allein. Unser Neuzugang Marla hat auch erst nach einer Woche begriffen, dass es mehr gibt, als nur die eine Etage und nutzt nun alles, hält sich aber weiterhin am liebsten eher unten auf, als oben.
     
  4. "manu"

    "manu" Guest

    Hallo winterspross,

    kannst du die Absturzsicherung an der Etage vielleicht erhöhen? 35cm finde ich schon sehr viel, das kann doch nicht gesund sein wenn sie es regelmäßig macht. Oder an der "Absprungstelle" einen Unterstand, Karton o.ä. unterstellen, damit sie eine Zwischenlandung machen kann?

    Unsere Schweins haben auch ein paar Tage gebraucht, bis sie sich an die Rampe gewöhnt hatten. Ich habe ds Futter immer darauf gelegt, jeden Tag ein bischen höher, irgendwann hatten sie es verstanden. Am Besten gut duftendes Futter nehmen, Fenchel, Sellerie oder so. Oder du kannst auch die Rampe damit einreiben, vielleicht lockt das dein "Boden-Schnüffel-Schwein" ja auch nach oben.

    LG
    Manu
     
  5. #4 winterspross, 14.10.2008
    winterspross

    winterspross Guest

    Das mit dem Häuschen hab ich versucht. Das Einzige, was ich damit erreicht habe, ist, dass sich Geri jetzt zwischen den Häuschen durchstürzt. :eek:
    Hab meinen Freund beauftragt, einen höheren Rand zu basteln und hab noch mehr Stroh untergelegt.
    Heute Morgen hat sie aber schon ganz brav die Rampe zum Rauf- und Runtergehen benutzt, anscheinend war ihr das auf die Dauer zu anstrengend/schmerzhaft.

    Das mit dem Einreiben werde ich versuchen, vielen Dank!
     
  6. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Kamikazemaus vs. Etagenhöhe

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden