Käfighaltung

Diskutiere Käfighaltung im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Da ich nicht einen speziellen Thread einer Fragestellerin missbrauchen will für mein Anliegen, sondern lieber generell diskutiere, eröffne ich mal...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Fränzi, 28.04.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Da ich nicht einen speziellen Thread einer Fragestellerin missbrauchen will für mein Anliegen, sondern lieber generell diskutiere, eröffne ich mal einen separaten Thread:

    Meerschweinchen sind keine Käfigtiere,

    obwohl diese Meinung noch immer stark verbreitet ist aus dem letzten Jahrhundert, wo noch die alte Einstellung herrschte, dass man Haustiere in einem kleinen Behälter aufbewahrt zur Dekoration der Wohnung oder wo man die Zootiere in kleine Käfige sperrte, damit die Leute davorstehen und gaffen konnten und somit wussten, wie ein Löwe oder ein Tiger aussieht.
    Solch eine Einstellung ist veraltet, geistert jedoch noch immer in den Köpfen herum.

    Es ist die Einstellung, ein Tier als "uns untertan", "niedrigeres Wesen", ein Neutrum anzusehen, das keine eigene Seele und eigenes Empfinden besitzt, sondern das man zur Dekoration und zur Freude benutzen kann, also einsperrt in einen Käfig ohne sich zu überlegen, was die Bedürfnisse eines Rudeltieres wie Meerschweinchen sind.

    Unsere Haustiere haben ein Anrecht auf artgerechte Haltung, damit sie so "naturnah" wie möglich leben können und glücklich sind. Eingesperrt in kleinen Behältern wie Käfigen, wo sie nur gelangweilt herumhocken oder sich streiten können, ist keine artgerechte Haltung, sondern schlichtweg eine Aufbewahrung.

    Argumente für den Käfig:
    - "aber die werden doch im Zoohandel so verkauft, die werden das ja schon wissen" --> völliger Unsinn, denn im Handel wird einfach angeboten, was die Leute suchen, also einen Aufbewahrungsort für ein oder vielleicht im besten Fall zwei Meerschweinchen. Solange die Leute so etwas suchen und auch bezahlen, wird es auch hergestellt.

    - "aber ich habe doch nur eine ganz kleine Einzimmer-Wohnung/Zimmer im Elternhaus, da habe ich nicht Platz für ein Bodengehege" --> Quatsch, wenn man nicht genug Platz hat für einen ausreichend grossen Eigenbau oder ein Bodengehege, dann schafft man sich nicht Meerschweinchen an, sondern Zwerghamster oder 3 - 4 Farbmäuse.
    Tierliebe bedeutet auch Verzicht auf ein Tier, dem man nicht den notwendigen Lebensraum bieten kann!

    - "aber ich habe Katzen, die würden meine Meerschweinchen jagen ohne Käfig, ich muss sie schützen" --> faule Ausrede, dann muss man halt entweder Katzen und Meerschweinchen voneinander trennen oder die Meerschweinchen so sicher unterbringen (Deckel über dem Bodengehege), dass sie die Meerschweinchen nicht jagen können.
    Sehr viele Katzen begreifen nach einiger Zeit, dass die Meeries zur Familie gehören und schlafen sogar im oder auf dem Gehege, aber man muss das natürlich sehr streng überwachen!!!

    Ich weiss, dass jetzt bestimmt viele Neu-Einsteiger geschockt sind, weil sie glauben, alles richtig zu machen, wenn sie zwei Meerschweinchen in der Zoohandlung kaufen und in einen Käfig sperren und jetzt soll das plötzlich falsch sein?

    Ja, das ist falsch und vor allem falsch verstandene "Tierliebe."
    Nur wenn wir darüber diskutieren und Aufklärung betreiben, kann man im Laufe der Jahre langsam etwas ändern daran.

    Selbst in den Zoos hat in den vergangenen 5 - 10 Jahren ein Umdenken stattgefunden, denn auch dort verschwinden die alten Gitterkäfige immer mehr und machen grosszügigen, natürlichen Gehegen und Landschaften Platz.

    Die einzige akzeptable Verwendung eines Käfigs ist in einer Notstation, wo viele verschiedene Nottiere zusammen kommen, die man alle irgendwie unterbringen muss und bei denen man eine Quarantäne einhalten sollte.
    Als vorübergehende Lösung ist da ein grosser Käfig wohl kaum zu vermeiden, aber eben, nur vorübergehend!

    Wer hat noch Argumente für einen Käfig? Her damit... ich werde mich bemühen, sie zu zerpflücken!!!:winke:

    Möchte sich jemand anschliessen in meinem Kampf gegen Käfige?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    :winke: Hier, icke!
    Das hast Du wirklich schön geschrieben!

    Wobei ich aber eine kleine Einschränkung mache - gut strukturierte 140-er und noch größere Käfige finde ich ok, wenn die Besatzdichte dementsprechend ist.
    Also keine 4 Schweinchen in einem 140-er. ;)
     
  4. #3 Gohenad, 28.04.2009
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    *schmunzel*

    Das absolute Mindestmaß, auch hier und in etlichen Notstationen, beträgt für ein Meeri-Pärchen 120*60cm, der Standart-Käfig also. Möchte man es etwas großzügiger, nimmt man einen 140er Käfig. Der hat 0,99 Periode qm, also nach der 0,5qm-Regel (jaaaaa, größer ist immer besser....) für zwei Tiere gut geeignet. Für eine umwerfende Ausstattung eines solchen 140ers haben wir ja Bilder unter Eigenbauten gesehen.

    Das ist so ein Paradoxon hier... wenn ich sage: Meine zwei Schweine leben in nem 140er Kaufkäfig, heißt es: Ohhhh, willst du nicht selbst bauen?
    Wenn ich sage: Hey, ich hab einen 140*70 Eigenbau gebaut! dann kommt: Schöne Fläche für deine Schweine, fühlen sich bestimmt wohl da.

    Ja, ich finde Eigenbauten auch schöner (und habe einen) als Kaufkäfige, aber nicht unbedingt artgerechter oder geeigneter. Angenommen es gäbe einen 200*100cm Kaufkäfig - was genau wäre an dem denn schlechter als an einem entsprechenden EB? Die Gitter? Optisch bestimmt kein Highlight, für die Schweine aber fein zum Pfötchen anstellen und praktisch um Zubehör anzubringen...

    Kämpf du mal besser für mehr Fläche: Ob nun in Holz oder Plastik oder was auch immer, ist den Schweinen, glaube ich, herzlich egal.
     
  5. #4 pattyberlin, 28.04.2009
    pattyberlin

    pattyberlin Guest

    Ich bin auch GEGEN Käfige, aber wie schauts mit Quarantänekäfigen aus? (Wir gehen mal von nem schicken 140er aus...)

    Auf die Antwort gespannt warte :winke:
     
  6. #5 Stinkebollo, 28.04.2009
    Stinkebollo

    Stinkebollo Guest

    Dem schließe ich mich an. :einv:
     
  7. #6 schweinchenshelly, 28.04.2009
    Zuletzt bearbeitet: 28.04.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.844
    Zustimmungen:
    637
    Das ist es ja. Es gibt immerhin relativ große Kaufkäfige, ebenso wie es zu kleine EBs gibt. Klar sind sie teurer, aber wenn man nicht selbst bauen will oder kann, wieso nicht.
    Mir wären alle Käfige zu klein, weil ich nicht nur 2er-Gruppen halten würde und auch nicht nur auf 0,5m² pro Tier (und dann gibt es eben nichts mehr). Aber ebenso finde ich einige EBs zu klein.:verlegen: Das hat also nichts mit EB oder Käfig zu tun.

    Ich habe meine Schweine z.T. auch in einem Gitterkäfig gehalten, mit Etage und angeschlossenem Freilauf. Insgesamt waren das auch 3m² Bodenfläche für 2 Schweine, und das obwohl ich nichts selbst gebaut hatte (außer die kleine Etage). Aber ich denke, das war trotzdem mehr Platz als so manche in ihren EBs haben.

    Es ginge mir also nicht um den Kampf gegen Käfige, sondern um mehr Platz. Worin der dann umgesetzt wird, ist eigentlich egal.
     
  8. #7 Fränzi, 28.04.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Tja, wer lesen kann, ist klar im Vorteil...:rolleyes:, genau das habe ich ja geschrieben.

    Da ich nicht nooooch ausführlicher werden wollte, als ich schon war :mad:, habe ich auf genaue Masse verzichtet, sonst wäre mein Beitrag noch endloser geworden.
    Wenn ich sage, Käfig, dann meine ich die ganz normalen, 0815 Einsteiger-Käfige von 1m oder bestenfalls 1.2m Länge, die laut Zoo"fach"handel für 2 Meeries ausreichend sein sollen.:eek:

    Ich möchte hier nicht auch noch auf mein zweites Lieblingsthema zu reden kommen... (spare ich mir für später auf:rolleyes:) nämlich dass eine Zweierhaltung keine Rudelhaltung ist.
     
  9. Buroni

    Buroni Guest

    Also ich halte meine Schweinchen in Käfigen - wohlgemerkt in der Mehrzahl - und ich wüsste jetzt nichts was dagegen sprechen sollte.

    Sie haben ausreichend Platz und einen angrenzenden Auslauf - und ich glaube ganz ehrlich nicht, dass sie die Gitter und die Schale mehr beeinträchtigen als es in manchem EB der Fall ist.

    Ich persönlich habe zurzeit nicht das Geld mir einen schönen EB zu bauen der gleichzeitig Katzensicher ist - zudem finde ich kann man die Käfige sehr gut sauber halten (bei einem EB - so stelle ich mir das zumindest vor) gibt es bestimmt immer irgendwo Ecken in denen die Lasur nicht sooo toll ist oder Streu und Pipi zwischen die Spalten rutscht - ich lasse mich da gerne eines besseren belehren aber ich stelle mir das so vor, dass man einen Eb alle paar Jahre erneuern muss...
     
  10. #9 pattyberlin, 28.04.2009
    pattyberlin

    pattyberlin Guest

    Entschuldige bitte, dass das Lesen von langen Texten am Bildschirm extrem nervig ist...
     
  11. #10 Gohenad, 28.04.2009
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    Mh...

    ...wenn du dich gegen den bösen Zoofachhandel richten willst, weiß ich aber nicht, warum du in einem Forum postest in dem ohnehin ca. 95% der User ihre Tiere einigermaßen adäquat untergebracht haben.

    Ich habe hier in Dortmund einen ganz speziellen Lieblingszooladen. Ich bin da recht regelmäßig, und wenn sich die Gelegenheit ergibt, "belausche" ich Beratungsgespräche. Bisher wurde ich immer zufrieden gestellt. Und zufrieden gestellt werde ich u.A. durch die Enpfehlung eines 120er Käfigs für Meeris. Das ist nunmal für den "0815"-Einsteiger ein riiiieeeeeesen Käfig, und es bedeutet oft genug Überwindung so etwas großes zu kaufen (Bsp.: Ein Paar mit Kindern wurde entsprechend beraten. Sie schlenderten dann zu den Käfigen "Oha, die sind aber groß, die waren wohl nicht gemeint, oder? - Ich stand zufällig dabei, und begann ein Gespräch - quasi tiefer gehende Beratung. Ich erzählte auch wie groß Meeris werden - Was, so gro? Ich dachte die bleiben so klein?) Ja, es ist das Mini-Minimum, aber, mit Auslauf, empfinde ich es nicht als Tierquälerei.

    Es gibt immer irgendwelche Utopien, klar würde ich auch gerne eine natürliche Gruppe in einem 50qm Gehege im Freien halten. Für die meisten Menschen ist es schon "viel" zwei Tiere zu haben. Das ist doch aber hunderttausendmal besser als ein Einzelschwein. Menschen leben nunmal (meist) in festen Partnerschaften - sich vorzustellen, dass das dem Haustier nicht reichen könnte, fällt vielen wahrscheinlich schwer.

    Die Zoofachgeschäfte beginnen schon mit der Veräußerung von Holzställen. Diese sind aber vollkommen überteuert, zu klein (für Hamster o.ä. okay) und unlackiert. Käfige unter 1 Meter Länge sind ausgesprochen selten geworden, zumindest moderne Geschäfte haben diese abgeschafft (ausgenommen Hamsterknäste).
    Aufklärung über Foren und in Gesprächen (hab ich heut mal wieder im TA-Wartezimmer gemacht...) ist wohl der beste Weg. An die Industrie kommst du ohnehin nicht ran, denn wo die Nachfrage ist ist auch das Angebot...

    :verw::uhh::verw:
     
  12. Buroni

    Buroni Guest

    @Gohenad - du hast es wunderbar auf den Punkt gebracht!!!:hand:
     
  13. #12 Fränzi, 29.04.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Genau das ist der springende Punkt, wenn sie regelmässigen, täglichen Auslauf haben und wie Du offenbar sogar mehrere Käfige, dann ist dagegen nichts zu sagen.

    Ich richte mich in erster Linie an ahnungslose Neulinge und stille Mitleser und Gäste, welche noch immer das veraltete Bild des apathisch im Käfig hockenden Meeries im Kopf haben (und das sind viiiiiele, glaub mir!!!!)

    Diese "Dekorations-Haltung" ist leider noch immer verbreitet und wird vom Zoohandel auch gefördert, bestenfalls vielleicht mit dem Hinweis, man solle besser 2 Meeries nehmen statt nur eines.

    Wenn das Meerie dann zutraulich ist und bettelt, auf dem Schoss kuschelt und "ganz zufrieden" wirkt, dann glauben die Leute tatsächlich, solch ein Käfigtier (oder halt 2... macht die Sache auch nicht viel besser) sei glücklich und zufrieden.
    Nur vergessen sie dabei, dass das eine oder zwei Meeries dann noch 23.5 Stunden im Tag entweder trübselig im Käfig herumhocken und darauf warten, bis es wieder zu fressen gibt oder gelangweilt und frustriert an Käfigstangen nagen oder nachts Krawall machen beim Spielen, Toben oder Prügeln.
    In letzter Zeit gibt es hier eine erschreckende Zahl an solchen Anfragen, was man gegen Käfigbeissen oder "Lärm" in der Nacht tun könne...:eek:

    Wirklich "grosse" Käfige um eine Kleingruppe halten zu können, gibt es nicht. Man muss immer irgendwelche Kompromisse finden mit einem angeschlossenen Auslauf oder verbundenen Käfigen.

    Ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass der/die eine oder andere sich mal hier ins Forum verirren und dabei über meinen Thread stolpert... steter Tropfen höhlt den Stein!:D
     
  14. Buroni

    Buroni Guest


    Da hst du recht, solche Beiträge kamen in letzter zeit leider häufiger:runzl:

    Gut das es noch Ohrstöpsel für die armen Halter gibt *Ironie aus!*:mad:
     
  15. Pims

    Pims Guest

    Bei Kleingruppen muss ich auch mal eine Lanze für große Kaufkäfige brechen. Wenn man nur zwei oder drei Schweine hält, können diese in einem 140er oder zwei kombinierten Käfigen plus täglichen Auslauf genauso artgerecht leben wie in einem vergleichbaren EB.

    Neulinge, die ihre Haltung vorstellen, und sogar einen 140er Käfig haben, oder einen 120er plus Auslauf, werden häufig dazu angehalten, etwas selber zu bauen - doch ein Eigenbau ist nicht gleichzusetzen mit artgerechter Haltung. Wenn ich mir so manchen Regalbau anschaue, der optisch toll in die Wohnung integriert ist, unterm Fernseher oder in der Schrankwand, und eine Tiefe von 40 oder 50 cm aufweist, überkommt mich an Schweinchens Statt Platzangst, und da würde ich den geräumigen 140er mit Auslauf doch vorziehen.

    Und das dekorative Argument, also dass Meerschweinchen in Käfigen als Dekoartikel angesehen werden, zieht auch nicht in Hinblick ausschließlich auf Käfige, denn auch ein Holzeigenbau kann denselben Anschein erwecken, wenn er zu klein und nicht artgerecht eingerichtet ist.

    Ich musste meine Gruppe leider aufteilen und musste nun Kastrat und Mädel irgendwie unterbringen. Ein EB war für mich zeitlich und nervlich einfach nicht drin, und wenn man ihn richtig machen möchte, so dass er auch einige Zeit hält und ansprechend ausschaut, kostet dann auch bisschen was. Ich hab dann der Einfachheit halber zwei Kaufkäfige geholt, miteinander verbunden und Dauerauslauf davor errichtet, eine Lösung, die schnell, praktisch und nicht teurer als ein vergleichbarer EB war, und mit der die Schweine gut zurechtkommen. Die stört es nämlich nicht im geringsten, ob sie von Gittern umgeben sind oder von hohen Holzwänden, Hauptsache der Rest stimmt.
     
  16. #15 Canadia, 29.04.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Ich finde das Wort Käfig schon fürchterlich...aber heißt nun mal so.

    Ich hab Ende Oktober mit 2 Meeries in nem 120 x 60 Käfig angefangen, gehörte also auch genau zu denjenigen, denen ein 120 er Käfig riiiesengroß vorkam, zumal er den kompletten hinteren Bereich meines Corsas einnahm...
    Die Meeries waren noch klein, und „passten“
    Dann begann ich mich im Internet mal mehr über Meerschweinchen zu informieren, landete in 2 Foren und staunte nicht schlecht über die tollen EB...wasses nich alles gab..

    Inzwischen, um das Ganze abzukürzen, hab ich für meine 3 ein 2 m² Bodengehege mit ner schönen 2 m Rennstrecke..(es kam Ende Febraur ein Kastrat dazu) ..und der wird heute noch aufgestockt um eine Etage in 120 x 40...
    Mittlerweile gehöre ich auch zu denen, die Neubesitzer ermuntert, ihren Nasen doch was Schöneres als einen Käfig zu bieten :-)
    Ich finde, Meeries so offen zu beobachten sieht auch viel schöner aus, als sie durch die Stäbe zu betrachten.
    Auslauf bekommen sie natürlich auch..ich setz sie in den FLur oder ins WZ und sammel sie dann irgendwann wieder ein :-)

    LG
    Birgit
     
  17. Buroni

    Buroni Guest

    Nagut - aber in manchen Fällen können die hässlichen Stangen auch vor nem aufdringlichen Hund oder einer katze schützen... und ob man nun nen EB mit Draht oder nen Käfig hat macht nun auch keinen Unterschied *mal ne anständige (!!) Käfighaltung verteidigen*

    (ich habe auch schon EBs geshen bei denen ich dann meine Käfige schöner fand weil sie z.B. viel heller waren - also es kommt einfach immer drauf an finde ich!)
     
  18. #17 Canadia, 29.04.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Es muss sich mir gegenüber niemand verteidigen..ich hab nur geschildert, wie es sich bei mir entwickelt hat... ;-)

    LG
    Birgit
     
  19. Buroni

    Buroni Guest

    Ich habe immer das Gefühl meine Käfige verteidigen zu müssen:verlegen:

    Es gibt ja auch tolle EBs - aber für die reichen unsere Möglichkeiten halt nicht - und wir haben halt auch mit den Käfigen eine super Lösung für die Schweine gefunden, da bin ich so stolz drauf (wir haben die zwei neuen Schweinchen ja erst ein paar Wochen und mit ihnen auch die neuen Käfige und den Auslauf)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Khadija, 29.04.2009
    Khadija

    Khadija Schweinchenkrauler

    Dabei seit:
    10.12.2008
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    14
    Denk dir nix dabei, so gehts mir hier im Forum auch ständig. :verlegen:
     
  22. #20 Canadia, 29.04.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Nein , musst Du nicht - absolut nicht :-)

    Ich fand damals dann halt meinen Käfig zu klein, hab mich im Bauhaus umgeguckt..Kosten eingeholt und mein Bodengehege hat mich dann ca 50 € gekostet...ich hatte halt den Platz und das war für mich die optimalste Lösung :-)
    Ein zweiter Käfig wäre teurer geworden...

    LG
    Birgit
     
Thema:

Käfighaltung

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden