Käfig = Knast?

Diskutiere Käfig = Knast? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo Momentan leben meine 3 Meerschweinchen in zwei miteinander verbundenen Käfigen. Gesamtlänge beträgt somit 2,50m. Nun müssen die...

Schlagworte:
  1. Katty

    Katty Guest

    Hallo

    Momentan leben meine 3 Meerschweinchen in zwei miteinander verbundenen Käfigen. Gesamtlänge beträgt somit 2,50m.

    Nun müssen die Käfige raus, die sind schon recht alt und riechen sehr stark nach Urin. Auch richtiges schrubben und Essiglösung führen zu keinem positiven Ergebnis.

    Nun habe ich mir die Frage gestellt, Holzgehege oder wieder Käfig. Holz sieht schöner aus. Und wenn mal selber baut, dann kann man sich auch die Größe selber aussuchen. Das ist mir bewusst.

    Ich tendiere dennoch wieder zu einem Käfig, einfach aus hygienischer Sicht. Auch Holzbauten kann man mit PVC oder Teichfolie gut sichern. Aber ob das so sicher ist?

    Ich würde aber dennoch gern wieder einen Käfig haben. Habe schon einen in Aussicht. Er ist 150cm lang, geht 70cm in die Breite... Würde dann Holzetagen ect. einbauen.

    Zwei miteinander verbundene Käfige fallen daher aus, da momentan nur mein Böckchen in der Lage ist, zum anderen Käfig zu gelangen. Die Weibchen sind Notmeeris, die misshandelt wurden und es körperl. nicht schaffen. (Haben daher momentan auch nur nen 1,25m zur Verfügung.)

    Nun meine Frage. Was meint ihr. Fühlen sich die Tiere wie im Knast?
    Meine sind es nicht anders gewöhnt. Und Auslauf bekommen sie täglich, wenn ich daheim bin.

    Liebe Grüße Katty
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nita

    Nita Guest

    naja, da tiere keine ahnung haben, was ein knast ist, denke ich eher nicht. aber ich persönlich finde einen holzstall mit plexiglas einfach viel schöner.
     
  4. #3 Sonnenhuepferin, 13.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2009
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Wie wäre es mit sowas?

    [​IMG]

    4 beschichtete Holzbretter, Teichfolie drunter nageln, fertig. Die Maße sind in diesem Fall 3,50 x 0,8 m... kann aber natürlich nach Belieben variiert werden in der Größe.

    Bietet viel mehr Lauffläche und macht optisch mehr her als ein Gitterkäfig.

    1,50 m ist keine wirkliche Rennstrecke und bei verbundenen Käfigen siehts in der Regel auch so aus, dass die Schweinchen an den Übergangsstellen hüpfen müssen und nicht durchgängig laufen können.

    Also ich würde eher zu einem Bodengehege tendieren, wenns schon was neues sein darf.

    Ich hatte früher auch Gitterkäfige, Etageneigenbauten usw. aber bin mit dem jetzigen Gehege mit Abstand am zufriedensten.
     
  5. #4 hoppla, 13.06.2009
    Zuletzt bearbeitet: 13.06.2009
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hi!

    Wenn Du jetzt 250 cm in der Länge opfern kannst, solltest Du das auf jeden Fall beibehalten!!!!!
    Je mehr Platz sie haben, desto besser!

    Du kannst beschichtete Platten nehmen und dann Teichfolie drüber, die Du je nach Bedarf alle paar Jahre ( oder kürzer) mal auswechselst.
    Das ist kein Problem!

    Hier haben sicher 85 % der User Eigenbauten und sind sehr zufrieden damit!
    Wenn Deine Schweinchen noch nicht mal in den anderen Käfig rübergehen ist es fraglich, ob sie auch Etagen nutzen werden.

    Ich an Deiner Stelle würde auf jeden Fall bauen!
    Ist billiger und schicker und für die Tiere allemal besser,weil sie mehr Platz haben.
    Zu der Knastfrage - ich denke, das ist den Meeries wurscht, ob da Gitter davor ist.

    Edit: Na, da hat Sonnenhüpferin gleich mal ein Bild präsentiert, wie es aussehen könnte!
    Edit,edit ;)
    Hier gibts noch Anregungen in Massen:
    http://www.tierische-eigenheime.de.tl/Meerschweinchen.htm
     
  6. #5 Suppengabel, 13.06.2009
    Suppengabel

    Suppengabel Guest

    Ich finde, dass Bodengehege aus Holz einfach viiiiiiiiel besser aussehen als Käfige...Käfige bieten auch wenn sie 1,50 m lang sind einfach nicht genug Rennstrecke...Und bei einem Bodengehege bräuchtest du dann auch nicht unbedingt Etagen, was für deine 2 nicht mehr so fitten Meeris sicher ein Vorteil ist...
     
  7. #6 Fränzi, 13.06.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ich schliesse mich den andern an... wenn sie jetzt 2.5 m gewöhnt sind, dann solltest Du sie auf keinen Fall auf kleinerem Raum "einsperren."

    Und zudem solltest Du den finanziellen Aspekt nicht vergessen: Ein genügend grosser Käfig ist immens teuer... für ein Bodengehege, wie es Sonnenhüpferin zeigt (ein geniales Gehege hast Du da!:D) kommt Dich nicht mal halb so teuer zu stehen wie ein unpraktischer "Knast-"Käfig.

    Der hygienische Aspekt ist kein Problem, denn beschichtetes Holz lässt sich genauso gut reinigen wie ein Plastik-Käfig.

    In meinen Augen gibt es absolut keine Argumente für einen Käfig ausser Quarantäne oder Notfall-Unterbringung, was aber bei Dir nicht der Fall ist.
     
  8. Katty

    Katty Guest

    Ui, danke für eure schnellen und zahlreichen Antworten.
    Also der Käfig ist 160cm lang, nicht 150cm, wie vorher gedacht. Aber die 10cm mehr sind ja auch nicht mehr der Hit.

    Ich habe sogar sehr viel Platz zur Verfügung. Meine Tiere haben praktisch ein eigenes Zimmer. Ich könnte sogar den Freilauf gleich integrieren... Daher ist mir das Aussehen vom Gehege oder Käfig auch relativ gleich.

    Obwohl ich Holz auch schöner finde, aber ich habe Angst, dass das Teil anfängt zu müffeln oder sich meine Schweinchen durch das Holz knabbern. Tun sie viel zu gerne.

    Ich bin von Natur aus ein vorsichtiger Mensch. Vllt. sollte ich es einfach wagen. Mein Freund ist handwerklich sehr geschickt. Nur mag ich kein Geld ausgeben, wenn das Gehege nur wenige Wochen in Benutzung ist.
    Dann könnte ich es gleich in den nicht billigen Käfig investieren.

    Gut, ich überdenke das ganze nochmal.

    Liebe Grüße Katty
     
  9. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wie schon geschrieben - hier hat der Großteil einen Eigenbau und ob ein EB müffelt oder nicht liegt vorallem an der Art des Materials und der Intervalle der Säuberung. ;)
    Nimmt man billiges Fichtenleimholz wo das Pipi gut einziehen kann - ok, dann mieft es schnell, auch wenn man 3 x wö sauber macht.
    Aber bei beschichteten Platten + Teichfolie kann eben nix ins Holz ziehen ( ok, es sei denn es herrscht Überschwemmung).

    Und durchnagen tut sich mit Sicherheit kein Meerschweinchen! Das sind doch keine Biber!:verlegen:
    Sinnlose, exzessives Nagen machen sie höchstens noch aus Langeweile.
     
  10. #9 Fränzi, 13.06.2009
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Hmmm, dann frage ich mich aber wirklich, wozu Du unbedingt einen Käfig willst...
    Hängst Du evtl. noch immer der "alten" Vorstellung vom Meerschweinchen im Käfig nach? Davon solltest Du Dich lösen, das ist schon längst nicht mehr zeitgemäss und artgerecht.

    Kauf Dir doch zwei grosse Unterschalen aus Plastik wie für Kaninchen-Ställe (kriegst Du im Landhandel), streu dort ein und füttere sie dort. Dann verbringen sie einen Grossteil dort drin und lassen dort auch Köttel und Pipi fahren (stubenrein werden sie allerdings nicht...).

    Dazu baust Du ihnen Ein- und Aussteighilfen aus Ziegelsteinen, damit sie selbständig darüber klettern können und baust ihnen einen Zimmerauslauf mit Tüchern, Verstecken, Unterschlüpfen, etc., vielleicht in der Art eines Klappgeheges, wenn Du sie nicht gleich im ganzen Zimmer laufen lassen willst (s. bei Diebrain oder Beispiele hier im Forum).

    Falls Du einen Notfall-Käfig zur Hand haben möchtest aus Sicherheitsgründen (man weiss ja nie...), so kannst Du den auch auf dem Estrich verstauen und nur runterholen, falls Du über ein Nottier stolperst oder aus anderen Gründen eines kurzfristig unterbringen musst.
     
  11. Katty

    Katty Guest

    Ich habe einfach Angst wegen der Hygiene.
    Daher wollte ich ja hier mal eure Meinungen einholen. Wenn ihr zufrieden seid mit den Holzbauten, dann werde ich mich da sicher auch ran trauen.

    Wie gesagt haben sie momentan sehr viel Auslauf. Beim neuen Gehege werde ich ihn gleich integrieren, so dass sie auch während dessen ich auf Arbeit bin, raus können.

    Wegen den Etagen. Also mein Gismo benutzt Etagen. Springt auch in den anderen Käfig. Meine Lilly geht ganz kleine Rampen hoch. Wenn ich die so baue, auch kein Problem. Nur in den anderen Käfig geht sie eben nicht. Ja und das andere Mädel hat eben was an der Wirbelsäule und das eine Hinterbeinchen schleift etwas nach. Sie hat aber keine Schmerzen und fühlt sich wohl. (Kann nur nicht springen. Aufrichten kann sie sich, z.B. um ans Heu zu gelangen.)
    Bei ihr ist das Problem, dass sie nicht allein ins Freigehege käme. Daher wäre ein großer Eigenbau mit einer ebenerdigen Laufstrecke von Vorteil. (wie schonmal erwähnt)
     
  12. #11 Lady Meeri, 13.06.2009
    Lady Meeri

    Lady Meeri Guest

    Klappgehege sind vieeeel besser als Käfige, sind nur schwerer zu reinigen, vielleicht hindert sie das den zu nehmen.
    also ich fand den käfig auch einfacher zu reinigen, aber in dem Klappgehege haben meine zwei einfach mehr Platz zum rennen und ich konnte dort auch mehr Versteckmöglichkeiten unterbringen. verzeih sind immer noch Kartons und eine lange Papprolle...:-)..

    aber der Käfig hat sie nur im Endeffekt krank gemacht, da sie sich nicht gut aus dem Weg gehen konnten.
    Ich habe auch mit einem Käfig angefangen, aber habe auf die Ratschläge hier gehört und bin auch weitaus zufriedener damit. Plane aber auch einen Holzeigenbau, allerdings habe ich das Geld noch nicht dafür, weils einfach schöner ist als weiße Hartfaserplatten.
     
  13. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.200
    Zustimmungen:
    2.291
    Ist doch toll, wenn du so viel Platz für deine Schweinchen hast! Also, vergiss den Gitterkäfig!

    Du könntest ein grosses, mehrere Quadratmeter messendes Bodengehege bauen, also den Auslauf gleich integrieren. Wenn du ein Schweinchen mit einer Behinderung hast, wäre das sicher eine sehr gute Lösung. Material: Wie schon beschrieben beschichtete Spanplatten als Wände und Teichfolie/ PVC als Boden. Anschliessend einstreuen, einrichten, fertig.

    Oder:
    Du baust ein etwas kleineres Bodengehege - mindestens 0,5 m2 pro Schwein - und hängst einen ebenerdigen Auslauf, z.B. Klappgehege dran. Das Klappgehege muss allerdings auch unterlegt (PVC, Handtücher drauf) und schweinchengerecht eingerichtet werden (Unterschlüpfe, Heu, Knabberäste etc.) Das Klappgehege hat den Vorteil, dass es sich je nach Situation in Grösse und Form verändern lässt - z.B. kannst du die Schweinis im Klappgehege unterbringen, während du das Bodengehege säuberst. Bei einem kleineren Bodengehege könntest du eine ebenfalls beschichtete Spanplatte als Bodenplatte verwenden (evtl. Übergänge zu Seitenwänden mit Silikon abdichten), dann brauchst du keine Teichfolie oder PVC. Die Variante mit der Bodenplatte ist allerdings etwas teurer als jene nur mit Teichfolie / PVC.

    Mein EB hat übrigens eine beschichtete Spanplatte als Boden, als Wände habe ich z.T. Plexiglas - ich kann dir versichern, dass dies eine überaus pflegeleichte Sache ist, da müffelt nichts!

    Viel Spass beim Planen und Bauen!:top:

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
  14. #13 Sonnenhuepferin, 14.06.2009
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Also bei meinem Bodengehege (s.o.) ist noch nie auch nur ein winziges Tröpfchen Pipi ausgetreten. Das könnte ich mir auch gar nicht leisten, weil der Boden darunter meinem Vermieter gehört und wenn der versaut würde, wäre der Vermieter "not amused". :elach:

    Ansonsten ist so ein Bodengehege sehr hygienisch - ich würde sogar behaupten hygienischer als mancher Gitterkäfig.

    Du kannst die Teichfolie unten mit Essigreiniger schrubben oder wenns ganz arg wird mit bref powerreiniger oder so. Dasselbe gilt für die beschichteten (!) Bretter.
    Feuchtigkeit zieht nicht ins Holz, wenn es rumdherum beschichtet ist.
    Die Flächen sind alle glatt und damit leicht zu säubern.

    Also ich hatte nie Probleme damit :bier:
     
  15. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Nein - sie kennen es ja nicht anders.

    Für den Menschen sieht es eben aus wie Knast - "Hinter Gittern"...

    Ein Eigenbau ist halt schöner anzuschauen - und auch durchaus hygienisch. Noch dazu kann man sich eben die Größe selber aussuchen, und auch oftmals billiger als die Käfig-Variante.

    Guckst Du mal hier: www.tierische-eigenheime.de.tl
     
  16. Dot

    Dot Guest

    Hallo,
    meine Meeris leben in 2 Gruppen. Die eine Gruppe (5 Meeris) leben in einem 1,5x1,5 m grossen Holz EB mit PVC Boden und 2ten Ebenen.
    Die 2te Gruppe (3 Meeris) leben in 2 aneinander gebauten Käfigen, so wie bei Dir. Allerdings habe ich da keine Brück eingebaut, wo die Kleinen klettern müssen (ich hatte nämlich auch ein "Altschwein" was das nicht konnte) sondern habe einen ca. 20-25 cm breiten Durchgang rausgeflext und dieses mit einer Weidenbrücke verbunden, so dass eine Rennstrecke von ca. 2,5 m besteht. Das nehmen die Kleinen auch gerne an.
    Mit der Sauberkeit funktioniert es in beiden "Wohnungen recht gut. Klar sieht das Holz irgendwann nicht mehr so aus wie neu, aber auch ein Käfig nutzt sich ab...
     
  17. #16 Sumpfdrache, 14.06.2009
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Hallo,

    ich hab auch Holzeigenbauten aus OSB für Bodenplatte und Wände, Dachlatten für Unterkonstruktion und Stabilität der Wände und Teichfolie. Der einzige Nachteil ist, das man das die Ställe eben nicht in der Badewanne mal abbrausen kann. Wenn ich Generalreinigung mache, schütte ich auf die Pipistellen einfach Essigessenz und lasse es ein paar Minuten wirken (in der Zeit mache ich meist den SchweineTüv und reinige die Einrichung). Dann schrubbe ich ordendlich, wische danach erstmal mit Zewa durch und dann mit klarem Wasser gründlich nach. Über die Wände gehe ich einfach mit einem feuchten Lappen drüber, die sind nie sonderlich verschmutzt. Danach sehen die Ställe wieder aus, wie frisch gebaut.

    Wichtig ist eben, das du keine Ritzen oder Löcher in der Teichfolie hast und das die Stellen an denen du die Holzplatten (egal ob beschichtete Spanplatten oder OSB) zersägt hast, nicht mit Pipi in Berührung kommen, denn da ist die Beschichtung logerischerweise weg und Urin kann prima eindringen. Teichfolie oder PVC solltest du so verlegen, dass eine Wanne entsteht, also die Ränder an den Stallwänden min. 5 cm überstehen, damit das Urin nicht zwischen Bodenplatte und Wände reinlaufen kann. Mittels Holz-, oder Aluminumleisten schützt du diese 5cm an den EB Wänden vor Knabberattacken und verhinderst, das Streu oder Heu zwischen Teichfolie und Holz gelangen kann.
    Guckst du hier:
    [​IMG]

    Mein EtagenEB steht jetzt seit einem halben Jahr und mein Bodeneb sogar schon fast 3 Jahre und nicht ein Tropfen Pipi ist bisher an Stellen gelangt, wo er nicht hin soll.

    Das schöne an einem selbstgebauten Stall ist ja nicht nur die Optik, sondern auch das man ihn individuell an seine und wichtiger an die Bedürfnisse der Schweine anpassen kann. Also in deinem Fall behindertengerecht, vielleicht mit einer kleinen Tür zum Auslauf, ohne das sie noch irgendwo drüber klettern müssen.

    Wenn der Stall von Anfang an gut durchdacht und geplant ist, du beschichtetes Holz verwendest und keine Lücken oder Ritzen irgendwo sind, dann ist sowas Weltuntergangssicher. Und im Regelfall auch billiger.

    Und hier im Forum gibt es ja genug Anregungen, Baupläne und Verweise auf Seiten mit tollen EB´s, da kann man sich prima die eine oder andere Idee "klauen".

    Gruss Sumpfdrache
     
  18. #17 Eumel-Mama, 14.06.2009
    Eumel-Mama

    Eumel-Mama Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.01.2008
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde EB´s optisch auch schöner und man ist beim bauen variabler was die Größe angeht. Bin aber auch der Ansicht das man einen Käfig einfacher keimfrei bekommt.
    Den Schweinen ist es am Ende egal ob EB oder Käfig, Hauptsache genug Platz zum rennen.
    Aber warum müffeln eigentlich Deine Käfigschalen :verw: Einfach Essigessenz rein, einwirken lassen ( kann auch mal 1-2 Std. dauern ) und alles ist wieder wie neu !
     
  19. Katty

    Katty Guest

    Vielen Dank für eure zahlreichen Antworten.

    Tja. Also der eine Käfig ist sehr alt, so 9 Jahre. Da hilft kein schrubben mehr, auch kein Essig oder Zitronensäure...
    Er stinkt jetzt nicht extrem, so dass mein Besuch rückwärts wieder raus rennt. Aber der Ammoniakgeruch ist da, richtig in die Plastik "eingefressen". Daher ist so oder so eine neue Behausung fällig...
    Derweil miste ich 2x in der Woche alles aus. Spüle das ganze in der Wanne aus. Also nix mit nicht richtig säubern oder so... Aber der Käfig hat die Jahre über eben sehr stark gelitten.

    Ich habe mich jetzt für einen Eigenbau entschieden und auch schon erste Planungen gemacht.

    Danke für eure Ratschläge. :hand:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lady Meeri, 14.06.2009
    Lady Meeri

    Lady Meeri Guest

    kann ich auch im baumarkt einfach fragen ob sie mir einen eigenbau zusammenstellen könnten? also die materialien? bauen muß ich ja alleine.
    ich habe davon keine ahnung hätte aber auch gerne einen.
    kann ich nicht einfach hingehen und sagen ich hätte gerne einen eigenbau mit plexiglas können sie mir das material zusammenschustern?
     
  22. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    Sie können Dir die Bretter und das Plexi schon herschneiden, aber die Maße musst denen schon geben.
     
Thema:

Käfig = Knast?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden