Jungsgruppen - wie und wieviele

Diskutiere Jungsgruppen - wie und wieviele im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo an alle Jungsgruppenhalter, mich interessiert wie Ihr zu Euren Jungsgruppen gekommen seid, und vor allem, wie sich die Gruppe aufgebaut...

  1. #1 Picasso, 29.08.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    Hallo an alle Jungsgruppenhalter,

    mich interessiert wie Ihr zu Euren Jungsgruppen gekommen seid, und vor allem, wie sich die Gruppe aufgebaut hat, und wie viele Tiere Ihr pflegt?

    Wie verhält es sich mit Neuzugängen? Oder habt Ihr feste Gruppen, wo sich relativ wenig ändert?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Krümling, 30.08.2014
    Krümling

    Krümling Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    08.11.2013
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    141
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Hallo Picasso,
    Ich habe aktuell 4 Kastraten. Bis vor 4 Wochen warens noch 5.
    angefangen hat das Ganze mit 2 Meerschweinchen, die mit bei meiner Kaninchendame dabei waren. "Sie sind so zusammengewöhnt!"
    Naja zwischen 100 Hühnern wollte ich sie auch nicht sitzen lassen.
    Also hatte ich plötzlich 2 Meerschweinchen. Unkastriert. Ca 1,5 Jahre alt, angeblich Geschwister.
    Großes Gehege gebaut, kastrieren lassen, noch 2 Frühkastraten- Brüder (9 Wochen alt) wegen Winter-Aussenhaltung noch Ende September dazugesetzt. War ein Risiko,da die 2 Alten wohl nicht wirklichsozialisiert waren. Tatsächlich gab es mit den Kleinen kein Problem, aber die Brüder vertrugen sich nicht mehr so. Robin wurde ziemlich gemobbt. Dank viel Platz (6qm plus2qm) und zweiter Schutzhütte ging es aber.
    Im Januar kam dann noch ein weiterer Frühkastrat (6 Wochen alt) dazu. Wieder kein Problem. Bisschen Gejage, aber sonst problemlos. Nur zwischen den Alten fetzte es manchmal.
    Seit ich nun meinen Chefkastraten Piet einschläfern lassen musste, hat der Gemobbte die Chefrolle stillschweigend eingenommen und es ist bis jetzt sehr harmonisch. Kein Gejage, keine Bisse mehr. Nur noch ab und an Kopfheben und mal ein Postupsen. Das wars.
    Nun hätte ich ja noch Platz für 2 mehr, aber ich geniesse gerade die Ruhe. Wenn neu, dann nur sehr gut sozialisierte Tiere. Und nur noch kastriert. Junge Frühkastraten sind eigentlich kein Problem. Bis jetzt hat keiner aufgemuckt, auch nicht während der Rappelphasen. Aber wer weiß.....
    Ich find die Jungs im Allgemeinen Klasse.

    Lg Claudia
     
    Picasso gefällt das.
  4. #3 HikoKuraiko, 01.09.2014
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Huhu,

    hab aktuell 5 Kastrate (im Januar warens noch 7). Bin zu meinen Jungs eigentlich durch meinen Freund gekommen. Der stand nämlich auf einmal mit 2 kleinen Wutzen (Maiky und Spike) im April 2011 vor der Tür. Damals wollte ich eig keine Meerschweinchen sondern lieber Kaninchen haben, hab mich aber sofort in die zwei Verliebt. Im August 2011 hab ich dann Shiko und Murphy von Nachbarn übernommen die ihre Tiere nicht mehr haben wollten (Umzug, Tiere wurden lästig, wurden auf dem Balkon der alten Wohnung gelassen für eine Woche ohne nennenswert Futter oder Wasser, bis sie dann zu mir kamen). Hab dann erstmal zwei 2er-Gruppen gehabt. 2012 hab ich dann alle 4 Kastrieren lassen und nach dem Umzug in die größere Wohnung von meinem Freund mit eigenem Zimmer für die Wutzen dann zusammen gesetzt. Ging alles super. Im November 2012 kam dann Djamil dazu, im Januar 2013 Pooh und im August 2013 Speedy. Seit dem hat sich die Gruppe nur insofern geändert das ich Shiko wegen einer Kieferfehlstellung hab erlösen lassen müssen im Januar 14 und Speedy als Erzieher im Juli auszog.
     
    Süße_Schnuten und Picasso gefällt das.
  5. #4 Picasso, 02.09.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Hallo,
    danke für Eure Beschreibung. Ich versuche mir so einfach ein Bild zu machen, und mir aus den Erfahrungen anderer dann meine weiteren Schritte abzuleiten.
    Momentan sind meine Vier am Zusammenwachsen. Es ist ein ein-jähriger als Erzieher und drei kleine von diesem Frühjahr. Die sollen in der Kombination jetzt auch mal in den ersten Winter gehen.
    Da wir aber ja jetzt mehr Platz haben, kommen schon manchmal Gedanken hoch, ob nicht vielleicht doch ein 5. oder gar 6. nächstes Jahr dazukommen könnte. Am einfachsten ist es natürlich immer mit Jungtieren, und deswegen wollte ich mal hören, ob Ihr auch ältere Tiere in bestehende Gruppen schon integriert habt.
     
    Süße_Schnuten gefällt das.
  6. #5 Heidi*, 02.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2014
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Hallo Sonja, was mich interessiert, sind die Jungs kastriert?

    Angelika hier im Forum hat sogar ungrade Kerls-Gruppen, allerdings alle kastriert und jeder Neuankömmling FK ....und charaktlerlich abgestimmt, soweit das in dem Alter zu erkennen ist, ....der Ist-Zustand :)
     
  7. #6 Picasso, 02.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 02.09.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Hallo Heidi,
    ja, meine Jungs sind alle kastriert.
    Ich frage mich zum Beispiel, wie das in manch Notstation oder Übergangsheim klappt, wenn Böcke kastriert werden und ihre Kastrafrist dann in der bestehenden Jungsgruppe absitzen oder Ihnen ein anderer Kastrat an die Seite gestellt wird.
    Das klingt immer so einfach. Ist es das in der Wirklichkeit dann auch?
    Oder sind die Tiere dann so gut sozialisiert, dass das in einer größeren Gruppe dann kein Problem ist?
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Hier macht sich die Sozialisierung bemerkbar. Ich wähle aber auch nur einen meiner FMs.
    Ich finde aber trotzdem muss man immer ein Auge drauf haben. Sind ja Lebewesen, können auch mal nen "schlechten Tag" haben.

    Es gibt keine Faustregel, nur gute Ophut.

    Wer es mehr sich selbst überlässt, hopp oder top, der hat natürlich auch hier und da mal Bisswunden, Risse im Ohr, etc.

    Ich hatte einmal einen Wurf, da fand ich die Weibchen sehr stänkerig. War ne fremde Zuchtlinie.
    Erst dachte ich, super, geht gar nicht, damit ziehe ich nicht weiter.
    War aber ne Sozi-Sache. Da wo sie her kamen, Außenhaltung, und keine individuelle Beobachtung für gute Kinderstube und Sozialisierung.

    Man kann nicht immer alles einfach so zusammen "stopfen". Finde, dass gehört auch zur Zucht von Heimtieren.
     
    gummibärchen gefällt das.
  9. #8 Süße_Schnuten, 09.09.2014
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Huhu Sonja, meinen Trupp kennst du jaq... über die Jahre zusammengewachsen, aber immer mal mit Veränderung. Gute Sozi - das A & O - sage ich. Hier wachsen alle so auf, alle Bleiber rein, alle Neuankömmlinge finden sich normal zügig ein, weil die Strukturen einfach gut funktionieren, bislang auch mit älteren Semestern (was ich aber pauschal nicht für ne Endgruppe so empfehlen würde - ich kann schließlich einfach schauen, passt es nicht, einfach trennen, bei mir ist das dann ja Übergang, nicht Dauer, wenn die beispielsweise "nur" ihre Fristen absitzen...).

    WENN du erweiterst, würde ich (mit Altersabstand zum Jüngsten) Junge zusetzen, ist das Simpelste, sie wchsen rein, sie erlernen die Strukturen und Verhaltsweisen, die herrschen und dmait klappts am besten. Ja nach Herkunft, Charakter, Gegencharakter kannst du mit Älteren Glück und Pech haben, da ist eben einfach schon viel gefestigt...

    Ich kenn ja mittlerweile nun wirklich viele Jungs/Kastratengruppenhalter (Interesse und Steckenpferd halt ;) ) und viele halten mittlerweile durchaus Kombis von 5-10 Kastraten beispielsweise, und es klappt hammer. Ich sage da oft - wer nicht weiß, was das für ne Kombi ist (also alles Jungs) würde das nie vermuten ;)

    Und meine hast du ja nun schon gesehen ;) Da glaubt mir auch die Hälfte der Leute nicht, dass da fast alles Jungs drin sitzen, die schon in einigen VPs saßen und dann zurück gehen zur Gruppe...
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 SabrinaMZ, 09.09.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.09.2014
    SabrinaMZ

    SabrinaMZ Guest

    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    bei mir wohnen aktuell 7 Kastraten in einer Gruppe, altersmäßig bunt gemischt und bisher konnte ich auch unkastrierte alte Böcke dazu setzen...meinen Jungs hat das nichts ausgemacht - der ein oder andere neue Bock kam aber selbst nicht in der Gruppe klar und musste wieder gehen...meine "Stammbesetzung" ist entspannt und da gibt es auch zwischendurch keine Reibereien..


    Meine Notjungs sitzen separat, die "werfe" ich nicht in meine Privatgruppe, aber da meistens eh Böcke abgegeben werden/bei mir landen, habe ich die ein oder andere Option, dass auch die Notjungs ein Partnertier bekommen. In 80% der Fälle klappt das auch gut....
     
  12. #10 Picasso, 09.09.2014
    Picasso

    Picasso Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.09.2011
    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    564
    AW: Jungsgruppen - wie und wieviele

    Hallo,
    vielen Dank für Eure ganzen Antworten.
    In erster Linie hab ich tatsächlich rein aus Interesse nachgefragt. Mich interessiert es einfach, und da wollte ich mal ein paar Erfahrungen von Jungshaltern hören. Ansonsten habe ich da so gar keine Austauschmöglichkeit zu. Die einzige Jungsgruppenhalterin die ich persönlich kenne ist Denise :love: und da lebt ja eine größere Gruppe zusammen. Für mich ein tolles Beispiel.

    Leider ist der Austausch begrenzt, da nicht gerade um die Ecke. Also dachte ich ich frag mal locker in die Runde ...

    Na, ja, und die meisten hier kennen es, man denkt doch das ein oder andere Mal nach, ob nicht vielleicht doch ... :rolleyes:
    Allerdings würde ich nie was riskieren wollen. So habe ich auch vor zwei Jahren gesehen, dass ich einen einsamen Bock vermittelt bekomme, und nie ersnthaft daran gedacht, ihn bei mir zu integrieren. Das wäre meiner Gruppe gegenüber mehr als unfair gewesen. Mitleid hin oder her, da muss man eher vernünftig denken. Ist jedenfalls meine Meinung dazu.
    Aber Infos sammeln, tu ich immer gerne.
     
    Süße_Schnuten gefällt das.
Thema:

Jungsgruppen - wie und wieviele

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden