Junges Böckchen scheucht das andere

Diskutiere Junges Böckchen scheucht das andere im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Hallo zusammen, ich habe ja seit etwa 14 Tagen zu meinen beiden großen Böckchen zwei kleine (geb. 31.05.2016) dazu gesetzt. Es verläuft alles...

  1. #1 EdChina, 20.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    Hallo zusammen,
    ich habe ja seit etwa 14 Tagen zu meinen beiden großen Böckchen zwei kleine (geb. 31.05.2016) dazu gesetzt. Es verläuft alles weitestgehend in ruhigen Bahnen, mit dem wohl üblichen Gebrommsel und Geschaukel und Zähne Geklapper. Zwischendurch ist aber auch Ruhe und ab und an wird auch mal geschmust.
    Nun ist mir aufgefallen, dass das eine junge Böckchen (sorry, die sind beide noch namenlos da die richige Eingebung noch nicht kam...) bei jeder Gelegenheit das andere kleine scheucht. Die beiden hatten sich auch schon knäulmäßig in der Wolle, aber nicht blutig und nur kurz, so dass ich nicht eingegriffen habe. Es ist allerdings wirklich sehr häufig, dass das eine das andere durch den käfig jagt. Der kleine Jäger ist auch meinen beiden großen gegenüber ziemlich aufmüpfig, hat schon versucht, meinen großen zu besteigen.... 450 Gramm gegen 1,3 Kilo :lachkrampf:
    Ich habe so das Gefühl, dass dieser junge Mann mir die Gruppe aufmischt. Am Montag gehe ich mit den beiden kleinen nochmal zur TA um die Kastra zu besprechen, vielleicht oder hoffentlich wird es dann etwas besser, da der andere kleine mir wirklich leid tut...
    Wenn es sich nicht bessert, meint ihr, es wäre eine Möglichkeit für den kleinen Jäger ein neues zu Hause in einer Mädelsgruppe zu suchen? Ich habe einfach ein bisschen Bedenken, dass er mir die Gruppe aufmischt, denn die anderen drei zusammen sind im Großen und ganzen ziemlich entspannt. Und so wie ich es mir angelesen habe, sucht man für den Störenfried ein besseres Plätzchen.
    Ich danke euch schon mal im Voraus für eure Einschätzungen oder Vorschläge!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    1.501
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Hallo, hatte vor ein paar Jahren die gleiche Situation, ausser dass die beiden Kleinen bereits frühkastriert waren. Habe den "Störefried" in eine Mädchengruppe abgegeben, dort fühlt er sich wohl und meine Bubengruppe ist seit dem harmonisch. (-hatte damals dann einen anderen jungen Kastragen dazu gesetzt)

    Es gibts halt manchmal, dass sich zweii nicht ausstehen können, dann muss man trennen. Ist mir damals schwer gefallen, aber im Nachhinein wars die einzige richtige Lösung für alle.
     
  4. Andi

    Andi Andi

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    132
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Wenn es denn nicht funzt und die sich auf den Tod nicht riechen könne, dann gibt's keine andere Chance. Nicht alle Viecherl verstehen sich halt miteinander, müssen wir akzeptieren. Hab meine Dame ( Hermine ) auch aus ner größeren Familie bekommen, da ward sie immer gegängelt. Mit meinem Herrn ( Barney ) ist es ne SUUUUUUUPER Gemeinschaft......Harmonie pur
     
  5. #4 gummibärchen, 21.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Ich würde, solange es keine blutigen Verletzungen gibt und keiner panisch in einer Ecke hockt und sich dort nicht mehr raus traut, erstmal noch etwas abwarten.

    Oft legen sich solche Verhaltensweisen noch und sind nur eine Phase, wie bei kleinen raufenden Kindern. ;)

    Auch eine Kastration kann sich positiv auswirken, muss aber nicht unbedingt sein.

    Da ohnehin beide kleinen kastriert werden müssen, würde ich das aber in jedem Fall erstmal noch abwarten und sollte dann langfristig wirklich gar keine Ruhe einkehren, dann kannst du den kleinen Stänkerfritzen immer noch als Kastrat in eine Weibchengruppe vermitteln. ;)

    Wieviel Platz haben die vier denn?

    Können sie sich ausreichend aus dem Weg gehen (Etagen, Sichtsperren...) ?
     
  6. #5 EdChina, 22.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Hallole,
    also kastriert werden sie auf jeden Fall noch. Das habe ich bei allen meinen Böckchen von vornherein schon mit eingeplant.

    Habe heute alle mal aus dem Gehege geholt und "durchgecheckt". Das gejagte Böckchen hat das komplette Hinterteil mit lauter kleinen Bisswunden übersäht. Er wuselt zwar munter durchs ganze Gehege, aber immer wieder ist ihm der andere auf den Fersen und jagt und zwickt ihn. Begegenen sie sich zufällig, macht der kleine einen riesen Bogen. Oder der andere geht direkt aggressiv auf ihn zu. Also der Popo sah wirklich zugerichtet aus. Zwar nix tiefes aber über und über mit Kratzern und kleineren Wunden. Gut verdeckt vom puscheligen Fell.

    Und der Jäger muß eins von den großen drauf bekommen haben. Hat einen Kratzer am Schnäutzchen, aber auch nicht schlimm.

    Abgenommen hat er aber nicht und kranklich wirkt er auch nicht. Aber er sitzt auch oftmals da und fiept ganz laut. Die großen lassen ihn in Ruhe, es ist definitiv das andere kleine Böckchen.

    Sie haben ein Bodengehege mit etwas über 3qm zur Verfügung. Insgesamt zwei Weidenbrücken, einen Unterstand und ein Häuschen mit zwei Ausgängen. Zwei Heuraufen sowie meistens irgendwo noch einen Heuberg und füttern tu ich das Grainless One, das liegt überall verstreut, da sollte es hoffentlich keine Streiterein geben. Eine Etage habe ich noch nicht, das kommt aber noch!

    Habe heute auch mal noch ein bisschen Beschäftigungskrimskrams aus dem Zooladen mitgebracht. Einen Weidenball mit Heu drinnen, Hanfwolle, da stehen sie total drauf, Knabberhölzer....

    Im Moment ist es ruhig, es ist also nicht so, dass hier ständig der Krieg tobt. Aber der Popo des kleinen sieht schon wüst aus und er ist schon in gewisser Weise dauernd auf der Flucht. Trotzdem nochmal abwarten? Theoretisch habe ich die Möglichkeit, das Gehege in 2 gleichgroße Teile zu teilen. Nur möchte ich meine beiden Großen nicht trennen, denn bei denen hat sich gar nichts verändert. Und die beiden kleinen kann ich ja wohl schlecht zusammen stecken.

    Ganz lieben Dank für eure Hilfe!
     
  7. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.542
    Zustimmungen:
    1.501
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Ich würde da gar nichts mehr abwarten, wenn der Kleine schon so drangsaliert aussieht.

    Hatte meinen "Verusacher" damals rausgenommen, als kleine Fellfetzchen vom anderen im Gehege lagen und er noch nicht verletzt war. Es gibt es halt manchmal, dass sich zwei nicht grun sind oder dass ein Boch/Kastrat nur mit Weibchen geht.

    Wunsch dir eine gute Entscheidung.
     
  8. #7 Angelika, 23.07.2016
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.888
    Zustimmungen:
    2.207
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Hast du die Beißereien beobachtet - oder kann es sein, dass sich da (ggf. auf kleine Bisswunden, oder auf Stellen, an denen Haare ausgerissen wurden) Milben oder Pilz entwickelt haben?
    Auf jeden Fall wird hier ein Tier scheinbar so sehr gemobbt, dass es entweder erheblich zerbissen oder sein Immunsystem inzwischen heftig angegriffen ist. Ich würde - um eine Erkrankung abzuklären - den kleinen mal einem Tierarzt vorstellen. Und dann entscheiden, ob er oder der Mobber sinnvollerweise ausziehen muss.
     
  9. #8 EdChina, 23.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Vielen Dank erstmal für eure Antworten!

    Also ich beobachte, dass der eine das andere sehr sehr häufig verfolgt und hinten zwickt. Das passt zum Popo. Zweimal waren sie als kullerndes Knäul im Käfig unterwegs, was aber jeweils nach 2-3 Sekunden damit endete, dass sie sich mit den Zähnen klappernd steif umkreist haben und das gejagte dann abgedreht ist.

    Ein Pilz ist es nicht, damit kenne ich mich leider aus. Alle anderen Tiere sind sind fellmäßig komplett in Ordnung, auch am Bauch und unter den Beinchen. Es sieht für micht wirklich sehr danach aus, dass der eine den kleinen halt doch immer hinten erwischt. Der geht auch schon fluchtartig stiften, sobald sich das andere nähert.

    Der kleine ist fidel, popcornt, frist und wächst. Ich kann euch versichern, dass ich da ein ganz großes Augenmerk drauf habe, da ich ihn ganz besonders ins Herz geschlossen habe. Aber ich denke auch, dass er ordentlich gestresst ist.

    Der kleine Stresser ist noch nicht kastriert. Am Montag habe ich unabhängig von den Streitereien einen Termin bei meiner Tierärtzin, Gewicht checken und Kastra besprechen.

    Mir stellt sich nun die Frage, was ich machen soll....

    Ich habe noch einen 120er Gitterkäfig, da könnte ich ihn sofort separieren, da wäre er aber alleine.
    Ich kann mein Bodengehege teilen in 2 x 1,5qm (hab ich eigentlich extra für den Fall so bestellt, dass ich Probleme mit der Böckchengruppe bekomme) und dann 3 in die eine Hälfte und einen in die andere Hälfte stecken. Dann wäre er aber auch alleine.

    Ich kann ihn kastrieren lassen und nach 6 Wochen zu einer Damengruppe vermitteln, bis dahin wäre er aber auch alleine oder
    ich kann ihn separieren und ihm ein anderes kleines Böckchen als Gesellschaft holen, da weiß man aber nicht, ob das nicht die selben Probleme gibt.
    Oder zu einer anderen Böckchen-Gruppe vermitteln, wobei ich dem eher schlechte Chancen einräume.

    Soll ich den kleinen direkt rausnehmen? Er ist ja noch so klein (geb. 31.05.) und soll doch zu seinem eigenen Schutz ordentlich sozialisiert werden. Nur deswegen scheue ich mich bisher, ihn rauszunehmen. Aber das andere ist wie gesagt denke ich schon etwas unentspannt.

    Ich versuche auf jeden Fall mit immer viel Futter die Gemüter ruhig zu halten. Wobei wie gesagt alle entspannt sind, außer der kleine.

    Ich sag schon mal lieben Dank, an alle erfahrenen Ratgeber...

    ...aber wenn ich meinen Text so durchlese ist separieren wohl die Lösung....
     
  10. #9 gummibärchen, 24.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Wenn es bereits Verletzungen gibt, würde ich auch trennen. Dann hat es leider keinen Sinn mehr, noch weiter abzuwarten.

    Leider gibt es immer mal wieder Böckchen, die in Bockgruppen nicht zurecht kommen. Sie sind dann als Kastrat in einer Hatemsgruppe besser aufgehoben.

    Ich persönlich finde es immer etwas ungünstig, wenn man zwei Jungböcke im selben Alter in eine Bockgruppe gibt, da gibt es schnell Rangeleien und oft muss man dann trennen. Besser ist es, wenn man zunächst ein Jungböckchen dazu setzt und wenn dieses aus dem Gröbsten raus ist und schon fast erwachsen ist, dann ein weiteres dazu.

    Schau, dass du den kleinen Störenfried kastrieren lässt und in ein schönes Zuhause mit Damengesellschaft vermittelst und wenn du irgendwann möchtest, kannst du zu deiner Gruppe immer noch einen kleinen Frühkastraten, oder Babybock als viertes Tier dazu setzen. ;)
     
  11. #10 EdChina, 24.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Habs heute nochmal genauer beobachten können, der kleine geht mit allen dreien auf Konfliktkurs, nur dass sich die beiden großen eben besser dagegen wehren können. Auf das andere kleine reagiert er so gut wie immer aggresiv. Interessanterweise geht mein großer CH-Teddy Bock gelegentlich dazwischen.

    Insgesamt ist der Störenfried ziemlich hektisch. Ist für ihn wohl auch nicht so toll, dass er nicht unangefochten Chef sein darf.

    Ich werde ihn also gleich aus der Gruppe nehmen und in den Käfig separieren, aber das hat zur Folge, dass er ab dann alleine ist. Und das für mindestens sechs wochen... :-( Oder fällt jemandem eine andere Lösung ein? Freilauf werde ich ihm auf jeden Fall ermöglichen, damit er in den 120cm nicht blöd wird...

    @gummibärchen: ab wann ist ein Meerschweinchen denn fast erwachsen? So mit ca. 3 Monaten setzt die Pupertät ein, soweit ich weiß, aber wann hört sie wieder auf? ;-)

    Vielen Dank!
     
  12. #11 gummibärchen, 24.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Hast du die Möglichkeit, den Kleinen, den du separierst mit dem Käfigoberteil in das Gehege der anderen zu stellen, oder zumindest direkt daran, so das er sie durch die Gitter sehen, hören und beschnuppern kann, aber ihnen nichts tun kann?

    Das hat bei mir immer geholfen, damit es für das separierte Tier nicht zu langweilig wurde. ;)


    Meerschweinchenböcke durchlaufen mindestens zwei Rappelphasen, wo sie versuchen, ihren Rang in der Rangordung neu festzulegen und in ihre Schranken gewiesen werden müssen.
    Diese sind häufig einmal mit 6 Monaten und einmal mit 9 Monaten und halten unterschiedlich lange an.

    Wenn du deine Gruppe durch einen Frühkastraten, oder Babybock ergänzen möchtest, würde ich das tun, wenn das jetzige Jungtier 10-11 Monate alt ist.

    So handhabe ich es bei mir auch und habe damit nur gute Erfahrungen gemacht, da so nie zwei Böcke gleichzeitig in die Rappelphase kommen. ;)
     
  13. #12 EdChina, 24.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Hallo Gummibärchen,
    ja, die Möglichkeit habe ich und der kleine ist auch seit heute nachmittag "ausgezogen". Er findet das ausgesprochen überhaupt nicht gut. Habe mir vorher das andere kleine nochmal geschnappt und den Popo angeschaut. Von außen so sieht man ja nix, der Popo ist voll befellt, aber wenn man gegen den Strich geht, sieht man doch den ein oder anderen Biss. Also Entscheidung richtig.

    Danke für deinen Rate bezüglich der Gruppenerweiterung - ich hoffe, ich kann so lange widerstehen ;-)
     
  14. #13 gummibärchen, 25.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Ja, ich denke auch, dass das in jedem Fall die richtige Entscheidung war.

    Dann kann für deine Gruppe jetzt auch endlich Ruhe einkehren.

    Wegen der Gruppenerweiterung - ich weiß, es ist manchmal schwer, zu widerstehen, aber da muss manchmal leider die Vernunft siegen, denn eine gute Altersstruktur ist sehr wichtig, damit die Gruppe gut harmonieren kann. ;)
     
  15. #14 EdChina, 25.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Also heute morgen habe ich das andere Kleine, also das gejagte, gute drei Minuten am Stück durch das Gehege popcornen sehen - noch nie zuvor so lange! Das war schön!

    Aber der kleine Störenfried ist äußerst unglücklich, knabbert an den Gitterstäben und ist sehr unruhig und schreckhaft. Beschwert sich auch oft lautstark. Ich hoffe sehr, dass ich ihn ganz schnell gut vermittelt bekomme. Aber alle drei anderen schauen mal bei ihm vorbei, dann strecken sie die Näschen in den Käfig und der kleine genießt das sehr. Schade, dass er so eine Unruhe in die Gruppe bringt...

    Vielen Dank nochmals für die Hilfe!
     
    gummibärchen gefällt das.
  16. #15 gummibärchen, 25.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Schön, dann war es auf jeden Fall die richtige Entscheidung, den kleinen Störenfried aus der Gruppe zu nehmen. So ist die Dreiergruppe zumindest schonmal schön harmonisch und entspannt.

    Für den jungen Mann der jetzt einzeln sitzt ist das natürlich erstmal keine so schöne Situation, aber es muss ja leider sein.
    Weißt du schon, wann du ihn kastrieren lassen kannst/ möchtest?

    Vielleicht kannst du ihn mit einigen Futterspielen etwas ablenken, damit er sich nicht langweilt. Auch Knabberästechen von Haselnuss, Apfelbaum und Co sind zwischendurch ein netter Zeitvertreib.

    Ich weiß nicht, ob die Frage schon gestellt wurde, aber hättest du denn vielleicht sogar die Möglichkeit, zwei Grupoen zu halten?
     
  17. #16 EdChina, 26.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Also, ich habe ein in der Mitte teilbares Bodengehege mit der Gesamtgröße von 3,15 qm = ich kann es teilen in 2x 1,5 qm. Insofern kann ich zwei Gruppen halten und habe das Gehege auch extra so bestellt, damit ich genau das machen kann, falls ich schnell mal reagieren muß. Ich wollte von Anfang an eine Böckchen-Gruppe und habe mich daher ein wenig hier im Forum informiert.

    Aber es ist ehrlich gesagt nicht unbedingt mein Ziel. Ich möchte vor allem meine beiden Alt-Böcke nicht trennen, denn die sind nach wie vor harmonisch und denen ging der kleine ja auch auf den Wecker - nur konnten sie sich einfach gegen ihn behaupten.

    Was wäre denn dein Vorschlag gewesen?

    Ich werde diese Woche am Donnerstag zum TA gehen und schauen, wann eine Kastra geht (für beide kleinen, die großen sind ja schon).
     
  18. #17 gummibärchen, 27.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Mein Vorschlag wäre gewesen, ob man dem kleinen Störenfried nach der Kastrafrist sonst halt einfach zwei Mädels dazu setzt, wenn der Platz es hergibt, oder alternativ zwei kleine Frühkastrate, aber bei letzterer Variante hast du keine Garantie, dass es wirklich klappt, falls er sich generell als bockunverträglich entpuppen sollte, kann es auch damit irgendwann Probleme geben.

    Die andere Sache ist halt, dass dir Grundfläche verloren geht, wenn du das Gehege dauerhaft aufteilst. Das ist dann ziemlich schade.
    Wie sind denn die Maße?
    (2 m Rennstrecke am Stück sollten bei einer Dreiergruppe nicht unterschritten werden, bei Böckchen sogar tendenziell eher noch mehr)

    Die beiden Altböcke trennen würde ich auf keinen Fall. Wenn sie so ein eingespieltes Team sind, sollte man da nichts grundlegendes verändern.
     
  19. #18 EdChina, 27.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Die Maße sind 2,60 x 1,20 m, teilen kann ich es auf jeweils 1,30 x 1,20. War als spontane Möglichkeit zur Trennung gedacht, aber nicht dauerhaft, ehrlich gesagt.

    Habe heute den Störenfried mit dem Käfigaufsatz in das Bodengehege gestlellt (vorher stand einfach der ganze Käfig drinnen) und es zeigt sich, dass er mit seinem Bruder überhaupt nicht zurecht kommt und hier herrscht eine Lautstärke, dass ich den Fernsehr fast nicht verstehe ;-)

    Ich denke, er braucht einen Harem, um ehrlich zu sein. Aber noch einen Käfig in ausreichender Größe kann ich leider nicht bieten. :-(

    Ich suche schon ein gutes Plätzchen und bin auch bereit, dabei finanziell "zurückzustecken". Will heißen, kastriert wird er auf alle Fälle, auch auf die Gefahr hin, dass ich das nicht reinbekomme.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gummibärchen, 27.07.2016
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.390
    Zustimmungen:
    3.534
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Okay, war ja auch nur so eine Idee gewesen... ;)

    Unter diesen Umständen würde ich ihn dann auch eher in ein schönes neues Zuhause vermitteln.
    Vielleicht findet sich ja sogar hier über das Forum jemand.

    Normalerweise bekommst du die Kastrakosten zumindest wieder raus, sofern sie im normalen Rahmen zwischen 35 und 45€ liegen. Leider sind die Preise in den TA-Praxen sehr unterschiedlich.
    Wenn du nicht die kompletten Kastra-Kosten erstattet haben möchtest, so solltest du aber dennoch eine angemessene Schutzgebühr für den Kleinen nehmen -aber das weißt du bestimmt auch alles selber. :-)
     
  22. #20 EdChina, 28.07.2016
    EdChina

    EdChina Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.04.2016
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    24
    AW: Junges Böckchen scheucht das andere

    Ich kann hier gerne mal die Anzeig von ebay Kleinanzeigen verlinken. Im Moment habe ich Euro 15,00, das habe ich selbst bezahlt.

    Ich mußte den kleinen heute leider auch komplett aus dem Gehege rausnehmen, da meine beiden großen sich in seiner Gegenwart übelst zoffen. Das ist zumindest für meine Gruppe wohl ein kleiner Brandstifter.... :-( Dabei ist er super neugierig, den bekommt man sicher schnell handzahm.

    Er wiegt aktuell 430 Gramm, war heute beim TA. Sie kastrieren erst so ab etwa 600 Gramm.

    Vielen vielen Dank für deine Zeit und deine Hilfe! :-) Wirklich klasse, dass es dieses Forum und so nette Leute wie dich gibt! Ich werde auf jeden Fall darauf achten, das er ein gutes Plätzchen bekommt!
     
    gummibärchen gefällt das.
Thema:

Junges Böckchen scheucht das andere

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden