Jungen Einzelhaltungskastraten integrieren?

Diskutiere Jungen Einzelhaltungskastraten integrieren? im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Ich bekomme demnächst einen ca. vier monatigen Kastraten von einer Notstation. Das arme Kerlchen musste wohl mangels geeignetem Partner ab...

  1. #1 Minimuff, 03.05.2013
    Minimuff

    Minimuff Guest

    Ich bekomme demnächst einen ca. vier monatigen Kastraten von einer Notstation.

    Das arme Kerlchen musste wohl mangels geeignetem Partner ab erreichen der Geschlechtsreife einzeln sitzen, bis der Züchter ihn nun für ungeeignet befand und ihn ausrangierte. Über sein Verhalten anderen Schweinen gegenüber ist deshalb nichts bekannt, allgemein soll er sehr ängstlich sein, und sich sofort verstecken, wenn jemand am Käfig vorbeigeht.

    Da ich bisher nur Böcke/Kastraten habe, würde ich ihn am liebsten in eine Bockgruppe integrieren.


    Hat jemand Erfahrungen mit Schweinen, die in dieser Lebensphase einzeln gehalten wurden?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Süße_Schnuten, 04.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 04.05.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Unterschiedlich - wie immer. Ist ne Charaktersache...
    Ich sehe aber gute Chancen und fänds prima, wenn er bei dir die Chance bekommt.

    Ist er schon kastriert ? Wenn nicht - das bitte zügig in Angriff nehmen.

    Ich habe übers Forum durch Maggiefis2002 (schreibt sie sich so ? ;) ich kenn sie mit richtigem Namen, da merk ich mir den Nick nie genau ;)) erst vor einigen Tagen einen zuvor allein sitzen Buben bekommen - 7 Monate alt. Er hat sich prima eingefunden bei meinen Jungs und darf dort nun seine Kastrafrist absitzen. Ob er dauerhaft auch wirklich für ne Jungsgruppe geeignet ist, ist sicher dann auch abhängig vom Charakter der anderen und eben den Haltungsbedingungen, aber ihm die Chance gönen würde ich - im Zweifel kann er als Kastrat später immernoch zu Mädels, aber Einzelhaltung geht mal gar nicht.

    Was ist das bitte für ne "Zucht", die Jungs zur Geschelchtsreife einzeln setzt ? Wie deppert und schlimm für die Tiere ist das bitte ?

    EDIT: Dass er jetzt ängstlich und scüchtern ist und sich versteckt ist ja wohl 100% verständlich und logisch - er hat kein Tier bei sich, mit dem er seine Situation teilen kann, keine Sichereit einer Gruppe, keinen Rückhalt, nichts... wie soll er Vertrauen fassen als "Kind" in einer einsamen Welt ?
    Sorry, vielleicht übertrieben formuliert, aber wenn ich höre ne "Zucht" setzt Jungbuben einzeln, platzt mir die Hutschnur - nicht besser (oder sogar schlimmer, da man es da bessser wissen müsste) als Einzelhalter, wo jeder Schützer versucht umgehend zu helfen, weils für die Tiere so beschissen ist :mist:
     
  4. #3 Minimuff, 04.05.2013
    Minimuff

    Minimuff Guest

    Ist natürlich völlig indiskutabel, junge Böcke einzeln zu setzen. Sehe ich auch so, dass jeder Züchter dafür zu sorgen hat, dass auch junge Zuchtböcke in Gesellschaft aufwachsen können.

    Kaufen würde ich bei so einem ebensowenig wie in einer Zoohandlung, aber dieser Züchter wollte sich offenbar nichtmal die Mühe machen, den kleinen selbst abzugeben, sondern hat es lieber gleich einer Notstation überlassen, ihn kastrieren zu lassen und zu vermitteln.

    Ich werde es auf jeden Fall mit ihm versuchen :-) Falls es nicht mit den Böcken klappen sollte, wird er auch ein bis zwei Weibchen bekommen. Er sieht einfach extrem süß aus, ich glaube nicht, dass ich ihn zurückgeben könnte. Es wäre mir aber aus Platzgründen wesentlich lieber, wenn er in eine bestehende Gruppe könnte.

    Mich wundert es auch nicht, dass er so scheu ist. Aber mit Gesellschaft und Leckerlies wird er mir bestimmt auch bald quiekend entgegenrennen. :wusel:
     
  5. #4 Süße_Schnuten, 05.05.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ich drücke die Daumen - berichte doch mal ;) :tippen:
     
  6. #5 Minimuff, 20.05.2013
    Minimuff

    Minimuff Guest

    Ich habe mich entschieden, den Kastraten doch lieber mit einem Weibchen zu nehmen. Ich wollte den Frieden zwischen meinen Jungs nicht gefährden, und ich habe auch jetzt den Eindruck, dass es so besser ist.
    Der Kerl wirkt auch dem kleinen kecken Mädel gegenüber recht unsicher und brommselt viel.

    Unter seinen Vorfahren soll ein Cuy sein; seine Scheuheit könnte dadurch zusätzlich verstärkt sein. Ihn anzuschauen ist fast wie wildtiere beobachten-eine Bewegung, und er flitzt sofort weg. Aber zum Glück lockt ihn seine kleine Freundin etwas aus der Reserve. :-)
     
  7. #6 Süße_Schnuten, 21.05.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ein eigenes Girl ist ja eine tolle Sache ;) und selbst kann man es meist am besten einschätzen und wenn das Bauchgefühl das gesagt hat, ists sicherlich keine schlechte Überlegung gewesen ;)
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Jungen Einzelhaltungskastraten integrieren?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden