joghurt?

Diskutiere joghurt? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo zusammen, wollte mal nur ganz kurz und knapp fragen, ob meine meeris joghurt fressen dürfen. also naturjoghurt in ein schälchen gfüllt?!...

  1. #1 Tanja1987, 06.06.2008
    Tanja1987

    Tanja1987 Guest

    hallo zusammen,
    wollte mal nur ganz kurz und knapp fragen, ob meine meeris joghurt fressen dürfen. also naturjoghurt in ein schälchen gfüllt?!

    danke schon mal für die antworten :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.458
    Zustimmungen:
    1.653
    NEin, Joghurt sollten die Schweinchen nicht bekommen. eigentlich gehören Milchprodukte überhaupt nicht in den Schweinchenmagen.
     
  4. #3 Tanja1987, 06.06.2008
    Tanja1987

    Tanja1987 Guest

    ah ok super, doch gut dass ich erst gefragt hab - danke für deine schnelle antwort :hand:
     
  5. #4 Seiltänzerin, 09.06.2008
    Seiltänzerin

    Seiltänzerin Guest

    Als ich heute bei meine rTÄ war (wegen Haarlinge) meinte die aber, dass man durchaus Joghurt oder Hüttenkäse verfüttern dürfe, wenn man wegen Krankheit die Darmflora stärken wolle. Sie arbeitet auch homöopathisch.
     
  6. #5 sumsehummel, 09.06.2008
    sumsehummel

    sumsehummel Guest

    Hi,

    also ich habe gehört, dass Meerschweinchen Milch überhaupt nicht verdauen können!?
    Stimmt das?
     
  7. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    Hi,
    keine Ahnung was Hüttenkäse ist. Aber: Meeris haben eine Milchunverrtäglichkeit. Sie können Laktose nicht verdauen. Im Naturjoghurt sind Laktobazillen, die auch in der Darmflora der Schweinchen vorkommen. Daher kann im absoluten Notfall 1 Teelöffel Joghurt, zuckerfrei, am Tag gegeben werden. Besser wäre aber Bird Bene Bac.
    Guckt mal unter www.ostseeschnuten.de unten links: Infotexte. Da gibbet Infos drüber.
    klee
     
  8. #7 Gartenzwerge, 09.06.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Also ich sollte meiner Fellnase letztens vom TA aus auch Naturjoghurt geben.
    Die Kleine musste AB nehmen und um den Darm zu "schützen" sollte ich danach immer etwas Joghurt geben.
     
  9. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Also für etwas gibt es schliesslich BBB. Ich glaub es kaum, dass Tierärzte tatsächlich zu Naturjoghurt raten, anstatt BBB mitzugeben!

    Milchprodukte jeglicher Art gehören nicht in einen Schweinchenmagen!
     
  10. #9 MiZschie, 09.06.2008
    MiZschie

    MiZschie Guest

    1. wirken die meisten ABs gar nicht, wenn man Milchprodukte dabei gibt und
    2. gehört keine Milch oder Milchprodukte in Meerschweinchenmägen. Sie ernähren sich auch in der Natur nicht von Milch oder tierischen Produkten.
     
  11. #10 Gartenzwerge, 09.06.2008
    Gartenzwerge

    Gartenzwerge Guest

    Habe mir das jetzt aber doch nicht ausgedacht!! Mag ja sein, dass BBB da das ultimative Mittel wäre, aber der Naturjoghurt wurde nunmal empfohlen...
     
  12. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Tja, da würd ich mir über einen Tierarztwechsel Gedanken machen..
     
  13. #12 Takadoshika, 09.06.2008
    Takadoshika

    Takadoshika Guest

    ach Leute, jeder ist von seiner Meinung überzeugt. Wenn es ein guter Tierarzt gesagt hat, der sie sonst auch immer gut beraten und behandelt hat, wird er schon ein wenig wissen wovon er spricht. Wird wohl einfach geteilte Meinungen geben wie bei so vielen Sachen hier.. :rolleyes:
     
  14. #13 Suppengabel, 09.06.2008
    Suppengabel

    Suppengabel Guest

    Nur mal rein aus Interesse: Ihr sagt ja, MS haben eine Lactoseunverträglichkeit.
    Könnte man ihnen denn lactosefreie Milch geben? (Nich das ich das vorhätte; nur aus Interesse).
    was soll die milch im darm denn bewirken?
     
  15. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.618
    Zustimmungen:
    191
    Die Bakterien im Joghurt sollen wohl die Darmtätigkeit stabilisieren. Das leuchtet mir ja ein. NUR, würde ein Arzt einem Menschen mit Milchunverträglichkeit zu Naturjoghurt raten?? Wohl kaum, oder? Vor allem, wenn es andere Mittel ohne Laktose gibt, die das Selbe bewirken.

    Ich denke nicht, dass es hier einfach verschiedene Meinungen gibt, sondern dass dieser Arzt bezüglich der Verträglichkeit von Milchprodukten bei Meeris zu wenig informiert ist. Da kann er auf anderen Gebieten noch so gut sein. Sein Rat war einfach falsch.

    Ich hab selbst eine iTerärztin, sie ist sehr kompetent bei Krankheitsfragen, aber sie hat auch nicht von allem was Meeris angeht eine Ahnung. Da hol ich mir schonmal eine zweite TA-Meinung ein. Die wenigsten TÄ sind nunmal auf Meeris spezialisiert und daher nicht auf dem neuesten Wissensstand.
     
  16. Klee

    Klee TA-Empfehlung KI: per PN

    Dabei seit:
    20.04.2002
    Beiträge:
    7.229
    Zustimmungen:
    1
    HI,
    Milch im Darm bewirkt Entzündung, Krämpfe, Schmerzen wenn man sie nicht abkann. Das dürfte beim Meeri genauso sein.
    Joghurt kann gegeben werden, um dem Darm Laktobazillen zuzuführen. Aber, die anderen Stoffe der Milchprodukte sind absolut ungesund und nicht förderlich für das Meeri. Daher sollte man, wenn es geht kein Joghurt, sondern BBB geben. Findet ihr alles genauer berschrieben im Infotext Verdauung unter: www.ostseeschnuten.de. Der über Ernährung ist sicher auch nicht verkehrt zu lesen ;)
    klee
     
  17. #16 Heissnhof, 09.06.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hi Ihr,
    die Tierärzte können nicht unbedingt was dafür, wenn sie diesen Tip geben. Da gibt es ein Standard-Nachschlagewerk für Tierärzte und das steht das so drin und wird daher auch so empfohlen.

    Ich persönlich halte überhaupt nichts davon, Pflanzenfressern Milchprodukte zu verabreichen. Unabhängig von der Lactose sind dort tierische Eiweiße enthalten, die keinem Schwein was nützen können. Wenn ich was für die Darmflora der Tiere tue, gibts BBB (nach AB-Therapie), ggf. höchstens noch mal Perenterol, wenn ich nichts anderes da habe - oder einfach aufgelöste Köddels von nem gesunden Schweinchen.
     
  18. mmchen

    mmchen Guest

    Und was die Lactoseintoleranz angeht: ich kann euch gerne erzählen, wie sich das (beim Menschen) anfühlt, wenn man trotzdem Milchprodukte zu sich nimmt, ich hab das nämlich auch.
     
  19. #18 Heissnhof, 09.06.2008
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    uuuaps - ne - danke - glaube ich Dir gerne auch so :eek2:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. AndiHH

    AndiHH Guest

    und ob sie das tun! wenn ich hier alle TÄ ausklammern müsste die mir dazu schon geraten haben, dann müsst ich meine Schweine in Zukunft mit allem selber behandeln.

    Davon abgesehen glaube ich aber nicht, daß Probiotischer Jogh. tatsächlich eine Wirkung entfalten kann weil einfach zu wenig drin ist und man zu wenig geben kann.
     
  22. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.458
    Zustimmungen:
    1.653
    Das Problem ist, das es vor zig von Jahren wirklich so war, das die TÄ Joghurt bei Durchfällen usw. empfohlen haben. Da gab es das BBB und andere verträgliche Mittelchen nicht.

    Leider hält sich diese alte "Weisheit" noch und die meisten TÄ machen sich darüber keine Gedanken oder bilden sich in Sachen Meerschweinchen wirklich fort.
     
Thema:

joghurt?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden