Jetzt hat sie ihr Herrchen überlebt!

Diskutiere Jetzt hat sie ihr Herrchen überlebt! im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich hätte es gern noch im alten Thread geschrieben, aber der ist im Archiv und man kann nicht mehr direkt antworten:...

  1. #1 Elfriede, 08.11.2008
    Zuletzt bearbeitet: 08.11.2008
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Ich hätte es gern noch im alten Thread geschrieben, aber der ist im Archiv und man kann nicht mehr direkt antworten:

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php4?t=131707&page=1&pp=15&highlight=Schildkr%F6te

    Nun ist es passiert und die Schildkröte hat ihr Herrchen überlebt. Ihr Frauchen ist bettlägerig und kann sich nicht mehr kümmern. Wir konnten es nun aber so regeln, daß das Tier auf dem Grundstück und in der Familie bleiben kann. Die Enkel sind Erben des Hauses. An die Erbschaft ist testamentarisch die Sorge für Schildi gekoppelt und alle Beteiligten haben das wohl wirklich gern gemacht. Schildis Zukunft ist also noch über viele Jahre hinaus gesichert.

    Hab trotzdem eine Frage: Wie ist es denn mit einer Vergesellschaftung mit einem neuen Partner? Wie geht man am besten dabei vor? Sollte der Kunpel für Schildi im gleichen Alter sein oder ist das egal? Wo können wir uns nach einem neuen Partner für sie erkundigen? Kennt jemand entsprechende Notstationen im Münsterland?

    VG Elfriede :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anne, 09.11.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.11.2008
    Anne

    Anne Guest

    Hallo Elfriede,

    meine Freundin hält seit einigen Jahren Landschildkröten. Wenn die Erben die Süße mal nicht mehr möchten, können sie sich gerne melden (liegt aber auch am Geschlecht).

    Abzugeben hat sie keine, weil sie natürlich sehr an ihren Tieren hängt.

    Lieben Gruß

    Anne
     
  4. Anne

    Anne Guest

    Hallo Elfriede,

    meine Freundin hält seit einigen Jahren Landschildkröten. Wenn die Erben die Süße mal nicht mehr möchten, können sie sich gerne melden (liegt aber auch am Geschlecht).

    Abzugeben hat sie keine, weil sie natürlich sehr an ihren Tieren hängt.

    Bei uns im Ort gibt es einen Züchter und ich kann gerne mal nachgucken wie er heißt. Vorher müßtet ihr aber wissen welches Geschlecht die Schildkröte hat und natürlich welche Rasse.

    Lieben Gruß

    Anne
     
  5. Anne

    Anne Guest

    Ups - war doppelt :-)
     
  6. #5 Elfriede, 09.11.2008
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Es ist eine weibliche griechische Landschildkröte.

    LG Elfriede :winke:
     
  7. #6 meerlie-fan, 09.11.2008
    meerlie-fan

    meerlie-fan Guest

    Hallo Elfriede!

    Bei uns im Ort züchtet auch ein Frau schon seit vielen Jahren Schildkröten, habe es mir bei
    ihr auch schon mal aus purem Interesse angesehen! Wenn kannst mich ja im Notfall noch
    mal ansprechen und genauere Angaben machen und ich würde mich dann bei ihr schlau
    machen!

    VG Stephanie
     
  8. Anne

    Anne Guest

    Hallo Elfriede,

    weiblich ist schon mal gut :-). Also wenn die Erben sie nicht mehr möchten - meine Freundin würd sie bestimmt übernehmen. Sie kennt sich super aus und ihre Tiere haben ein echt tolles und artgerechtes Leben.

    Ich wühl aber gerne mal den Namen des Herren raus, der die Schildkröten hier im Ort züchtet. Ansonsten guck mal im "Flohmarkt am Dienstag". Da inseriert auch immer ein Züchter. An ein Böckchen kommst du mit Sicherheit ganz schnell (ist wie bei den Meerschweinchen). Das Gehege oder der Platz muß nur sehr groß sein, damit er sie nicht dauerberammelt. Ansonsten wäre noch ein zusätzliches Weibchen natürlich klasse.

    Lieben Gruß

    Anne
     
  9. #8 Elfriede, 09.11.2008
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hm,

    wir haben uns hier gerade mal kurz abgesprochen. Es soll ausdrücklich ein Tier aus schlechter Haltung sein. Ein Tier vom Züchter möchte die Familie nicht.

    Es besteht die Möglichkeit ev. ein Tier mit gebrochenem Panzer zu übernehmen. Es wurde von einem Kleinkind geworfen (grusel!) und befindet sich im Moment bei einem der ortsansässigen TAs. Ist in sehr schlechtem Zustand. Wir hoffen, daß die Verletzungen heilen und die gepanzerte Dame dann im Frühjahr zu Schildi ziehen kann.

    Schildi ist für uns alle hier so etwas wie ein Maskottchen geworden. Ich hoffe, sie wird ihr Herrchen, wenn sie aus dem Winterschlaf kommt, nicht zu sehr vermissen.

    VG Elfriede :winke:
     
  10. Anne

    Anne Guest

    Das hört sich doch toll an :-). Die Schildkröte erholt sich bestimmt bei guter Pflege.

    Ich bin froh das die Schildkröten mittlerweile so teuer sind, das sich nicht jedermann so ein Tier kaufen kann. So einfach in der Pflege sind sie nicht, wie viele das meinen. Und Platz muß auch vorhanden sein. Ein Terrarium geht da auf Dauer gar nicht.

    Meine Freundin hat vor kurzem auch so ein panzergeschädigtes Tier bekommen. Man hatte versucht ein Loch in ihren Panzer zu bohren, damit sie angeleint werden kann. Zum Glück ist dem Tier nichts passiert, aber der Panzer sieht schon echt heftig verstümmelt aus. Zudem stank sie sehr, als meine Freundin sie übernahm. So richtig nach Kuhdung. Selbst nach dem Baden war der Geruch noch da. Echt ekelig.

    Lieben Gruß

    Anne
     
  11. #10 Elfriede, 09.11.2008
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Was Menschen ihren "ach so geliebten" Tieren antun, ist echt nicht zu glauben!

    Ich hoffe auch, daß es der Kleinen bald wieder besser geht. Bin jetzt schon gespannt, was Schildi zu der Neuen sagen wird.

    VG Elfriede :winke:
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 sandras9, 09.11.2008
    sandras9

    sandras9 Guest

    Hallo ich habe sleber auch LSK.
    Ich finde es toll dass das Tier nicht alleine bleiben soll und ihr nach einem Freund sucht. Ich würde euch nur ein paar Sachen unbedingt ans Herz legen die ihr beachten müst. Kein Männchen u dem Weibchen, denn 1 Männchen und ein Weibchen wird für das Weib nur Stress werden. Normalerweise sollte man auf einen M 3 Ws haben. damit das Männchen nicht immer das gleiche Weibchen begatten tut. Und das andere ist halt dass ihr nur die gleiche Art dazu nehmt. Desshalb müsst ihr euch sicher sein welche Art von Griechin es ist . Es gibt nämlich da auch unterarten.
    Dann ist da noch das Problem mit Quarantäne. Man kann und darf fremde Tiere nicht direkt zusammensetzen eil man ja nie weiss ob eins der beiden Krank ist, oder Würmer hat. Herpes ist bsp. eine ehr schlimme ansteckende Krankheit.
    Ich geb euch mal einen Link. Diese Herr kennt sich super gut aus und wird euch bestimmt weiterhelfen.
    www.villa-testudo.de
     
  14. #12 kneifzange, 10.11.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Hallo,
    ich kann mich da nur anschließen und davor warnen, Landschildkröten so einfach zu vergesellschaften.
    Grundsätzlich sollte vorher abgeklärt werden durch Blutuntersuchungen, ob eine Landschildkröte Herpes hat.
    Schleppt eine neue Landschildkröte Herpes ein (man sieht es den Schildkröten nicht so einfach an), ist der ganze Bestand gefährdet und kann sterben.
    Seriöse Züchter nehmen deshalb auch nicht so einfach Landschildkröten auf. Eigeschleppte Herpes-Erreger bedeuten das Aus für eine Zucht.
     
Thema:

Jetzt hat sie ihr Herrchen überlebt!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden