Jeden Tag Möhren mit grün gesund???

Diskutiere Jeden Tag Möhren mit grün gesund??? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo leute meine & Meeris sind total verrückt nach Möhren die sind am schnellsten alle, die lieben die Möhren mit Grün. Ist es den Gesund den...

  1. #1 Proschi, 05.08.2011
    Proschi

    Proschi Guest

    Hallo leute meine & Meeris sind total verrückt nach Möhren die sind am schnellsten alle, die lieben die Möhren mit Grün. Ist es den Gesund den jeden Tag 1 möhre pro Schwein mit Grün zu geben mal auch 2 am Tag ist es den zu viel für die Meeris??? Eigendlich, sind doch Möhren gut für den Zahn abbtrieb. Liebe Grüße: Proschi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Majaschwein, 05.08.2011
    Majaschwein

    Majaschwein Guest

    Wüsste jetzt nicht,das es schädlich ist.Bei meinen verfärbt dich der Urin,wenn sie viele Möhren bekommen haben.
     
  4. Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Möhrengrün gibt es auf Grund des hohen Calziumgehaltes hier überhaupt nicht!

    Möhren ansich gibts jeden Tag.
     
  5. #4 Manu911, 05.08.2011
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    775
    Muss Dyro zustimmen. Möhrengrün hat einen hohen Calciumgehalt daher gibt es das bei uns nur sehr sehr selten. Denn hohe Calciumwerte begünstigen die Entstehung von Blasensteinen und die können u.U. bei Böcken auch tödlich enden wie wir selbst schmerzvoll bei Diego erfahren mussten.

    Des Weiteren, für den Zahnabrieb sind Möhren nix, da muss man schon härtere Geschütze auffahren wie Korkröhren oder Obstbaumäste. Die Zähne brauchen schon ordentlich was für den Abrieb.

    Ansonsten gegen Möhren an sich täglich spricht nix :)
     
  6. Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Nicht nur bei Böckchen... :runzl: Bei Weibchen kann das auch bös ausgehen.

    [/QUOTE]


    Wenns dir um den Zahnabrieb geht, kannst du auch Gras füttern - das hat einen hohen Rohfasergehalt - aber ansich ist das Heu für den Zahnabrieb auch ausreichend (is ja Gras... :nut:)
     
  7. #6 Manu911, 05.08.2011
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.491
    Zustimmungen:
    775
    Stimmt wenn es ganz blöd läuft aber bei Weibchen hat man meist noch größere Chancen den Schwein zu zertrümmern und zu entfernen oder kann auf nen Spontanabgang hoffen aber die irre dünne Harnröhre der Böckchen lässt gar nüscht zu *seufz*
     
  8. #7 Süße_Schnuten, 05.08.2011
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Also Möhre ansich gibt es bei uns auch bis auf Ausnahmen täglich, warum auch nicht ?! Meine lieben sie alle und futtern sie gut & grad im Winter sind sie oft Hauptbestandteil im Futter (knollengemüse halt)...
    Das Grün gibt es mal mit, aber auch eher selten, wenns mal mit im Grünzeugbehälter liegt oder die Bäuerin hier was für ich gesammelt hat (die ist so lieb, immer wenn wir unser Heu holen, kriegen wir Grünzeug dazu :) )
    Ansonsten kauf ich auch oft direkt nen Sack Mähren a´5 KG oder so, da ist dann eh kein Grün bei...

    Also jeden Tag würd ichs halt auch nicht dran lassen...
     
  9. #8 +Luzie+, 05.08.2011
    +Luzie+

    +Luzie+ Guest

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Grün einer Möhre pro Tag und Schwein tatsächlich gesundheitsschädlich ist. Das sind 5-6 Pinne.

    Wäre hier jetzt von einem Bund täglich die Rede, wäre es möglicherweise etwas anderes, wobei ich nach wie vor der Meinung bin, dass Blasenschlamm/-gries/-steine bei Meerschweinchen eine Sache von Veranlagung sind, und Möhrengrün als Futter nicht generell verteufelt gehört.
     
  10. #9 Dyro, 05.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2011
    Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Hat auch keiner behauptet! :verw:

    Es geht darum, dass das Grün der Möhre einen erhöhten Calziumgehalt hat, wodurch sich Kristalle in der Blase bilden können und dadurch Blasensteine, und das durch ein Überangebot von Calzium, bzw. von Nahrungsmitteln, in denen der Calzium-Phosphor-Gehalt unausgeglichen ist.
    Sicher spielt da bestimmt auch ein bisschen Veranlagung ne Rolle, aber durch die Ernährung kann das Überangebot an Calzium zumindest beeinflussen!

    Dazu kommt noch, dass im Heu auch viel Calzium ist, dann hier noch ein bisschen und dort noch ein bisschen und das alles summiert sich, deshalb lassen es vermutlich viele Halter (sowie auch ich) weg, weil es nicht lebensnotwendig ist und geben dann anderes Grünfutter.
    Spricht doch nichts dagegen, den Speiseplan der Schweinchen individuell zu gestalten, und wer einmal ein Blasenschweinchen hatte, der weiß, wie hartnäckig sowas sein kann und tut alles dagegen!
     
  11. Biene

    Biene Versklavtes Zweibein

    Dabei seit:
    17.03.2009
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    12
    Huhu,

    ich füttere seit zig Jahren bestimmt einmal die Woche Möhren mit Grün und bisher hatte bei mir noch kein Schwein oder auch kein Kaninchen irgendwelche Probleme damit gehabt.
    Daher kann ich Luzie da nur zustimmen, dass dies etwas mit Veranlagung zu tun hat oder eventuell auch das häufig gefütterte Trockenfutter mit seinem Teil dazu beiträgt.
     
  12. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Das stimmt so überhaupt nicht. Nicht die Härte íst es entscheidend, sondern die Dauer der Kaubewegungen.
    Ganz im Gegenteil, liest man mal in der ein oder anderen Dissertation ( z.B. die von Frau Glöckner) zum Thema Zahnerkrankungen werden Karotten durchaus als positiv bewertet.
    Schließlich gilt ja auch Heu oder Gras als A und O für den Zahnabrieb und das ist ja nun kein Obstbaumast....

    Ich gehöre sicher nicht zu den Calziumhysterikern, aber nun wirklich auf Dauer täglich würde ich auch kein Möhrengrün geben. Das muss dann sicher nicht sein.
    Aber ab und an mal am Möhrchen - da sehe ich kein größeres Problem. Schließlich enthält Möhrengrün auch Wasser ( schwemmt "böses Calzium" ja nach draußen) und da es sehr strukturreich ist, ist es ja durchaus nicht verkehrt.
     
  13. #12 Sunshine, 05.08.2011
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Im Sommer, wenn ich die Möhren im eigenen Garten hab, dann verfüttere ich sie mit Grün. Möhren stehen bei uns täglich auf dem Speiseplan und ich hatte noch nie Probleme mit Blasensteinen.

    Im Winter kauf ich sie in größeren Mengen ohne Grün (wär sonst auch zu teuer, so viel wie ich brauche).
     
  14. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Eben, und bevor mir doch eine/r unterkommt mit Veranlagung zu ...oder oder....kann ich prima drauf verzichten.
    Schweini auch, sind sauschlimme Schmerzen.
    Ich habe mir einfach über Jahre hinweg angewöhnt, bestimmte Dinge nicht in den MS-Bauch zu geben.
    Da muss nicht alles rein. Schon garnicht, wenn ich mir nachher noch ein Eigentor einfahr...
     
  15. #14 Quieker, 05.08.2011
    Quieker

    Quieker Pelznasenhalter

    Dabei seit:
    12.01.2009
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    256
    Huhu,

    wenn du magst, ich habe diese Woche über 400 € für mein Blasensteinmeeri ausgegeben: ...und doch ein Blasenstein
    Der Stein wird jetzt untersucht und wenn er tatsächlich durch zu viel Calcium verursacht wurde, dann ist Karottengrün das erste, was bei mir weggelassen wird. Das gabs nämlich sonst 1-2 Mal die Woche.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Sternenbande, 05.08.2011
    Sternenbande

    Sternenbande Guest

    Ich glaube nicht, dass täglich Karotten schlecht sind. Wobei ich nicht denke, dass sie die lange fressen werden. In spätestens 2 Wochen hängen sie ihnen vermutlich zum Hals raus.
     
  18. #16 Martina A., 06.08.2011
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.911
    Zustimmungen:
    2
    Kann ich nicht behaupten. Meine Schweine sind Möhren-Junkies, im Winter gibt es die täglich und im Sommer 2-3 mal wöchentlich und es ist noch nie eine liegen geblieben.
    Möhrengrün verfüttere ich allerdings auch nur sparsam.
     
Thema: Jeden Tag Möhren mit grün gesund???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. karottengrün calzium gehalt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden