Ist es theoretisch möglich, dass Meerschweinchen Hautpilz übertragen?

Diskutiere Ist es theoretisch möglich, dass Meerschweinchen Hautpilz übertragen? im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe einen Pilz an einer ungewöhnlichen Stelle am Bauch, mein Artz behandelt ihn zwar, aber er ist auch ratlos, wieso er an dieser Stelle sein...

  1. #1 Unregistriert, 04.09.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ich habe einen Pilz an einer ungewöhnlichen Stelle am Bauch, mein Artz behandelt ihn zwar, aber er ist auch ratlos, wieso er an dieser Stelle sein könnte....ich hatte noch nie irgendwie einen Pilz auf der Haut, aber er ist da seit ich neue Meerschweinchen habe...es ist eine Gruppe aus 3 Männchen, sie sind noch unkastriert und hatten vor einiger Zeit Milben /eine Pilzinfektion (das war aber vor einigen Monaten) Ich habe sie öfter auf meinem Bauch liegen wenn ich TV schaue, sie laufen dann herum und klettern auch auf mir herum....kann es sein dass der Pilz von ihnen kommt? Was muss ich beachten? In meiner ganzen Meerschweinchenkarriere hatte ich noch nie irgendwelche infektionen von ihnen.......
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Belinda, 06.09.2012
    Belinda

    Belinda Guest

    Ja, Meerschweinchen können durchaus Pilz auf den Menschen übertragen!
     
  4. #3 Fränzi, 06.09.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ja, wie Belinda schon schrieb, Pilz (und sogar Milben im Extremfall) können durchaus auf Menschen übertragen werden.

    Dieser Satz hier lässt bei mir die roten Alarmlampen leuchten...

    Drei unkastrierte Böcke und Milben/Pilz?
    Meine Schlussfolgerung = Stress!!!!

    Wie hältst Du die drei? Weshalb drei unkastrierte Böcke? Wie alt sind sie?

    Ich sehe hier dringenden Handlungsbedarf (nebst der Pilzbehandlung natürlich), dass Du an der Haltung etwas änderst:

    - alle miteinander kastrieren

    - mehr Platz schaffen (weiss ja nicht, wieviel Du hast, aber Milben/Pilz deuten auf Dauerstress hin)

    - wenn möglich noch einen vierten hinzusetzen, denn Kleingruppen mit Böcken sind äusserst labil. Da kann innert kürzester Zeit ein Riesenstreit ausbrechen. 3 Böcke sind eine sehr schlechte Konstellation.
    Später, mit grösseren Gruppen, spielt es keine Rolle mehr, ob es 7, 8 oder 9 sind, aber zwischen 2, 3 oder 4 liegen grosse Unterschiede!

    Bitte geh mal in den Bereich Bockgruppen-Haltung und lies dort die Beispiele gründlich durch.

    Eine Pilzbehandlung bei Dir oder bei den Schweinchen ist nur eine Symptom-Behandlung. Du solltest das Problem an der Wurzel anpacken... und das scheint die Haltung zu sein.
     
  5. #4 Sternfloeckchen, 06.09.2012
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Ja, das ist möglich.

    Nicht nur dur MS, auch Katzen und Hunde können Überträger sein.

    LINK hier

    Dein Pilz muss medizinisch behandelt werden, dann musst Du dafür sorgen, keine Rückansteckung Deiner Schweine zu verantworten, d. h. hygienisch arbeiten. Dein HA müsste Dich dazu beraten können.

    Ansonsten kannst Du auch mal hier die Suchfunktion betätigen.

    LG von
     
  6. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.467
    Zustimmungen:
    28
    Ich hatte auch schon mal Pilz, kam von Katzenbabys.
     
  7. #6 *Viöli*, 06.09.2012
    *Viöli*

    *Viöli* *Quietsch*-Konditionierte

    Dabei seit:
    12.08.2011
    Beiträge:
    1.152
    Zustimmungen:
    10
    Hautpilze sind Zoonosen und können somit vom Menschen aufs Tier und vom Tier auf den Menschen übertragen werden.
    Die Pilzsporen können sich unter anderem bis zu 18 Monaten im Fell etc. halten, das Tier muss also auch nicht krank sein, kann aber durchaus als Überträger dienen.

    Ich würde die Tiere dann auch erst mal nicht auf deinen Bauch setzen und sonst sehr vorsichtig sein, denn auch du kannst sie ja nun infizieren. Gerade, wenn sie schon solche Infektionen hinter sich haben und ihr Immunsystem vielleicht noch geschwächt ist.

    Pilze sind immer echt ätzend, kenne das aus eigener Erfahrung, auch wenn ich Glück und ein starkes Immunsystem habe und mich damals bei den Tieren nicht angesteckt hatte...

    Gute Besserung! :-)
     
  8. #7 Manu911, 06.09.2012
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.459
    Zustimmungen:
    704
    Sie können Pilz übertragen ABER:

    1.) Pilz ist generell ansteckend, du kannst auch Pilz auf die Schweinchen übertragen, geht also in beide Richtungen

    2.) Anstecken kann man sich eigentlich nur wenn das Immunsystem etwas geschwächt ist. Jedes Lebewesen hat in gewisser Anzahl auch Pilzsporen auf der Haut, ausbrechen kann der Pilz aber eben nur wenn das Immunsystem geschwächt ist.

    3.) Aus dem Grund würde ich vermuten, dass eines der Schweinchen auch an zumindest einer kleinen Stelle einen Pilz hat.

    4.) Pilz lässt sich eigentlich sehr gut behandeln. Lamisil Once ist mittlerweile das Mittel meiner Wahl. 1 Mal draufschmieren, 1 Woche später nochmal und weg ist das Ganze bei Mensch und bei Tier auch wenn es eigentlich gegen Fußpilz ist.
     
  9. #8 Gohenad, 06.09.2012
    Gohenad

    Gohenad Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.03.2008
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    45
    Ja, definitiv ist das möglich, und leider ist der Pilz beim Menschen wohl hartnäckiger als bei den Schweinis.

    Hatte nach der Behandlung einer Pilz-Wutz eine große Stelle am Arm und hinterher am Augenwinkel (am Arm gekratzt, dann ans Auge gefasst...) Hautärztin sah das nur und meinte "Haben Sie Kontakt zu Tieren?" Ich musste dann ne Salbe nehmen und zusätzlich über mehrere Wochen Tabletten, um den Pilz von innen zu bekämpfen.

    Wenn deine Schweine über den Bauch krabbeln können sie dich ja leicht mit den Krallen "anritzen" und da setzen sich ggf. Pilzsporen rein.

    Gute Besserung!
     
  10. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Es ist sogar ganz bestimmt möglich, wie Belinda schon geschrieben hat. Meine Tierärztin hat mir extra Einmalhandschuhe zur Behandlung mitgegeben, als ich mal einen Pilzbefall in der Herde hatte.
    Du bist ja schon beim Arzt, der wird dir helfen können.
    Solange die Meeris nicht total pilzfrei sind, solltest du sie nur zum behandeln rausnehmen und das auch nur mit Handschuhen. Da ich nicht gerne mit Handschuhen arbeite, wasche ich mir sofort anschließend mit einer desinfizierenden Seife gründlich die Hände.
    Es hängt übringens auch mit dem Immunsystem zusammen, ob der Pilz ausbricht. Vielleicht brauchst du zusätzlich ein paar Vitamine oder was sonst in dieser Richtung helfen kann.

    LG und gute Besserung
    Julia
     
  11. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Ja, ist möglich.
     
  12. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Generell ist es Möglich das 2Bein sich mit Pilz bei seinen Schweinleins ansteckt, deswegen sollte man wenn es denn mal vorkommt das ein Schweinlein Pilz hat, sich gründlich nach der Behandlung die Hände waschen.

    Pilz läßt sich aber gut behandeln, wenn man die Pilzbehandlung denn auch konsequent durchführt ;)


    LG Claudia
     
  13. #12 Unregistriert, 07.09.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Oje...

    Oh man, ich bin da immer so naiv dran gegangen! Der Tierarzt hat mir aber auch nicht erklärt, dass ich die Salbe für die Meerschweine nicht mit dem Finger oder so auftragen soll, ich hab das einfach so gemacht...auf den Schoß das Schwein, salbe auf die Stelle und einmassiert :O Dann kann ich mich wohl glücklich schätzen, dass ich den Pilz nur am Bauch habe und dass er nur etwa daumennagelgroß ist.....Ich habe überhaupt nicht daran gedacht, dass meine Schweine das übertragen können, obwohl das natürlich voll sinnvoll ist....

    danke an euch
     
  14. #13 Fränzi, 08.09.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Mit drei unkastrierten Böcken wird es aber immer wieder zu Stress und somit zu Milben/Pilz kommen.
    Deshalb solltest Du nebst der Pilz-Behandlung auch daran denken, die Haltung zu optimieren.

    1. Kastrieren!!!
    2. Seeehr viel Platz, 1 m2 pro Bock, evtl. noch ein älterer, bockgruppen-erfahrener Kastrat dazu.

    Leider schreibst Du gar nichts darüber, wie alt die Böcke sind und auf wieviel Platz sie leben.

    Wenn Du den Pilz bei allen definitiv loswerden willst, dann solltest Du über die Haltung nachdenken. Hinweise habe ich ja oben schon gegeben.

    Sehr nützliche Infos kriegst Du auch hier:
    Nager-Infos Diebrain
     
  15. #14 Bayerische Wollnasen, 08.09.2012
    Bayerische Wollnasen

    Bayerische Wollnasen Guest

    Also ... so dramatisch ists i.d.R. nicht ... wie schon in einigen Beiträgen erwähnt, ists eine Zoonose und geht im Übertragungsweg sowohl in die eine als auch in die andere Richtung (wie z.B. auch Erkältungen !!)
    Anstecken tut man sich eigentlich nur, wenn das eigene Immunsystem "runter" ist ... ich ziehe auch keine Handschuhe zur Behandlung meiner Schweinchen an ... und streiche Salben und ähnliches mit dem "nackten" Finger aus Schwein ... hat bis auf zwei Fälle noch nie Schwierigkeiten gegeben ... und bei den zwei Fällen, wo es mich auch erwischt hat ... hab ich mich mit der Hautpilzsalbe gleich mitbehandelt ... ist zwar etwas langwieriger als bei den Meeris gewesen ... ist aber ohne Arztbesuch wieder verschwunden ...

    Das soll jetzt aber nicht heißen, daß man generell auf einen Arztbesuch verzichten kann ... kommt ganz auf den Pilz und die Größe der befallenen Stelle an ...

    Ich wünsche rasche Besserung !

    Grüssle
    Sabine und die Bayerischen Wollnasen
     
  16. #15 Tanja1974, 08.09.2012
    Tanja1974

    Tanja1974 Guest

    Muss nicht sein , kann auch am Heu liegen ....schlechte Qualität z.B aber die "wohnsituation" sollte man dennoch auf tauglichkeit prüfen ;)
     
  17. #16 Unregistriert, 08.09.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Danke Fränzi, also kastriert sollen sie jetzt nächste Woche werden, eigentlich würde ich das Klima zwischen den 3 als sehr angenehm bezeichnen, ich habe sie noch nie streiten sehen, geschweige denn beißen. Es gibt auch einen klaren Anführer (natürlich bin ich zB nachts nicht bei ihnen). Aber ich habe schon gelesen, dass eine Kastration bei so einer Haltung trotzdem sinnvoll ist

    Also der Käfig ist ca. 2,75 qm groß + die Plattformen die nach oben führen und sie wohnen draußen. Die Böckchen sind alle ca. 4 Monate alt, nicht jünger jedenfalls und ich habe sie seit fast 2,5 Monaten :-)
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Fränzi, 11.09.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ja!! Dick unterstreich.
    Du hast damit alle Optionen offen, falls die Gruppe auseinander bricht. Mit Voll-Böcken bist Du in einer Sackgasse, wenn's rappelt.

    Das tönt schon mal gut.
    Da sie genau im Winter in die Rappelphase kommen, solltest Du sehr gut aufpassen, ob alle in die Schutzhäuser reingehen dürfen und keiner ausgegrenzt wird.
    Bei Aussenhaltung ist ein stabiles Immunsystem und eine funktionierende Gruppe noch viel wichtiger.

    Streit und Stress äussert sich sehr subtil. Als Anfänger bemerkt man das häufig nicht, denn es besteht nur in leichten Kopfbewegungen oder seitlich wegdrängen.
    Beobachte einfach gut und lerne, ihr Verhalten zu verstehen.
     
  20. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Kastration ist immer sinnvoll, irgendwann bleibt ja wer übrig.
    Schön, dass du das so angehst.
     
Thema:

Ist es theoretisch möglich, dass Meerschweinchen Hautpilz übertragen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden