ist das normal???

Diskutiere ist das normal??? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Liebe Forummitglieder! Letzte Woche habe ich mir ein Meerschweinchen zugelegt. Es war in nicht sonderlich guten Händen (Name: Behindi) und...

  1. #1 Antonella1025, 19.06.2007
    Antonella1025

    Antonella1025 Guest

    Liebe Forummitglieder!

    Letzte Woche habe ich mir ein Meerschweinchen zugelegt. Es war in nicht sonderlich guten Händen (Name: Behindi) und machte einen recht abgekämpften Eindruck. Bei mir lebt es jedoch recht gut (behaupte ich) und es wir von Tag zu Tag fitter.

    Leider habe ich überhaupt keine Ahnung was es für ein Meerschweinchen ist (lange wuschelige haare ab körpermitte, vorne kurz). Seit 3 Tagen ist mir jedoch aufgefallen, das es recht dick geworden ist. Jetzt weiß ich nicht, ob das evtl. an dem guten oder zuviel Futter liegt. So ne "Knusperstange Funny Fitness" futtert er an einem Tag weg, dazu gerne auch noch 2 Möhren (oder anderes Grünzeug oder Salat). Seinen Futtertopf hat er ja auch noch, aber meiner Meinung nach geht er da kaum ran.

    Auch köttelt :rolleyes: er (!) recht viel. verhältnismäßig sehr viel behaupte ich.

    Habt ihr vielleicht irgendwelche Tips zur Ernährung, Pflege usw für mich? Ich behaupte mal, in Tierpflege kein Neuling zu sein (hatte immer Hamster). Auch seine "Lebensumstände" sind recht gut. Käfig von 1 qm2, Streu, Stroh zum drunterwuscheln (allerdings frisst er das auch mehr auf als alles andere), schönes großes Häuschen usw. Außerdem hatte ich mir gedacht, evtl. ein Weibchen dazuzukaufen. Gibt es da grundsätzliche DInge, die ich beachten muss?

    Vielen Dank für eure Hilfe!

    Antonella1025 (mit Schnupps)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schokomuffin, 19.06.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Hallo und willkommen im Forum erstmal! :-)

    Am besten wäre ein Foto, dann können wir dir das genau sagen.

    So wie ich das verstanden habe, hattest du noch keine Meerschweinchen. Woran machst du also das "verhältnismäßig" fest??

    Das klingt nach einem 1m langen Käfig. Der ist zu klein, weil das Schweinchen (und sein zukünftiger Partner / Partnerin) darin keine "Rennstrecke" haben. Der Käfig sollte zumindest mal 1,2m lang sein. Für zwei Schweine eignet sich ein doppelstöckiger 120er Käfig sehr gut :-)

    Ja, und zwar dass der Bock kastriert ist!!

    Außerdem hast du um Ernährungstipps gebeten. Grundsätzlich: Hier im Forum gibt es sowohl absolute Trockenfutter-Gegner, als auch Leute, die ein bisschen Trockenfutter geben und das okay finden. Was du letztendlich für richtig hältst, solltest du selbst entscheiden. Du wirst auf beiden Seiten Kritiker und Befürworter finden. Wichtig ist, dass immer genügend Heu im Käfig ist und das Hauptfutter aus Gemüse besteht.
     
  4. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Hallo und willkommen.

    Also, dein Schweinchen sollte auf jeden Fall Gesellschaft bekommen, das ist super wichtig. Ist es ein Bock? Wie wäre es dann mit einem kleinen Bbyböckchen? Allerdings sollte der Käfig größer sein, lässt du ihn denn auch im Zimmer laufen?

    Zur Ernährung: das Wichtigste ist Heu, das sollte immer im Käfig sein. Dann natürlich Wasser, außerdem viel Frischfutter, aber das gibst du ja. Dieses Knabberstangen und Körnerfutter würd ich weglassen. Gib ihm zumindest nur sehr kleine Megen eines bessern Trockcenfutters. Vielleicht bekommst du irgendwo Gerty Guinea Pig. Ich selber fütter Ovator, aber das gibts eigentlich nur in großen Menegen zu kaufen. Es reicht aber auch getrocknetes Gmüse und Kräuter, dass kannst dud ir selbst mischen, guck gich auch mal bei Fressn... um, die haben da auch so einige dieser Dinge.

    Viel Spaß mit deinem Süßen, er wird sich, mit Gesellschaft, sicher wohl bei dir fühlen :hand:
     
  5. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Schokomuffin war schneller ....
     
  6. #5 Antonella1025, 19.06.2007
    Antonella1025

    Antonella1025 Guest

    schonmal vielen Dank! Hatte gar nicht so schnell mit einer Antwort gerechnet.

    Also: Foto folgt :hand:

    Verhältnismäßig mache ich das an dem Besitz eines Hamsters fest. Ich behaupte mal das mein Meerschweinchen ca ("von Größe ganz abgesehen") ca. 10 mal so viel rumschmutzt, so dass ich den Käfig alle 4 Tage reinige, weil ich das sonst sehr ekelig finde (auch fürs Schweinchen) :)

    Doppelter Käfig klingt gut, werd ich machen. Der jetztige ist zwar 1 m lang aber auch ein 1 breit und wenn ich ihm frisches Heu reinlege rennt er auch wie wahnsinnig darin rum. Die Frage meine ich nun ganz ernst.. Ist der Unterschied ob nun 1 m oder 1,2 m so groß? Ja, ist klar, 20 cm, aber wie gesagt, er ist ja auch n Meter breit.

    Zu der SChweinchenkastration.. Also ich hatte schon gedacht, kleine Meerschweinchen zu bekommen, weil ich hab jemanden, der gerne viele davon haben möchte..

    Wie gesagt, bin ein bißchen Laie auf dem Gebiet.

    Das es Befürworter beider "Futterseiten" gibt, ist klar. Frage ist nur, ob das Meerschweinchen evtl. etwas viel Futter von mir bekommt und deswegen auch so dick wird, oder ob er sich einfach "nur" wohlfühlt und sich jetzt berappelt. Muss ich ihn vielleicht auf Diät setzen?

    Antonella1025
     
  7. #6 Sawyer, 19.06.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.06.2007
    Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und herzlich Willkommen,

    Kannst du ausschließen, dass es doch kein "er", sondern eine möglicherweise schwangere "sie" ist?

    Hm, eine Knusperstange + Trockenfutter + Gemüse finde ich schon recht viel. Schau doch mal auf die Inhaltsangaben beim Trockenfutter und der Knusperstange: Wenn da viel von Melasse und Zucker steht und außerdem Getreide drin ist, würde ich die Menge a) reduzieren und b) mich nach einem neuen Trockenfutter umsehen bzw. die Fütterung nach und nach ganz einstellen. Ganz ausführliche Infos, was du alles füttern kannst, findest du z.B. auf diebrain.de

    Im Vergleich zu Hamstern kötteln Meerschweinchen auf jeden Fall viel. Solange die Köttel fest sind, fände ich da erstmal keinen Grund zur Besorgnis.

    Die Größe von einem Quadratmeter klingt klasse, das sind genau die Maße, bei denen du problemlos zwei Schweinchen (mit täglichem Auslauf) halten kannst.

    Ein Partnertier solltest du ihm in jedem Fall besorgen, Meerschweinchen brauchen dringend Artgenossen. Wenn du allerdings einen unkastrierten Bock hast, kannst du natürlich nicht einfach so ein Mädel dazusetzen. Du müsstest deinen erst kastrieren lassen, 6 Wochen abwarten (so lange braucht es, bis er wirklich nicht mehr zeugungsfähig ist) und könntest ihm dann ein Weibchen können.

    Sonst gibt es noch die Möglichkeit, einen Babybock zu deinem Bock zu setzen. Diese Vergesellschaftung klappt i. d. R. problemlos.

    Viele Grüße,
    Sawyer

    EDIT: Noch mal zum Käfig: 1 x 1 Meter ist für zwei Schweine wirklich okay, auch von der Rennstrecke, denn quer durch ist das ja mehr als 1 Meter. Solltest vielleicht kein Zeug in der Mitte stehen haben, damit er da auch mal langflitzen kann. Evtl. kannst du ja noch eine Etage selber einziehen, einfach ein beschichtetes Holzbrett zuschneiden lassen und mit Haken im Käfig einhängen.

    Dann: Einfach so Nachwuchs produzieren würde ich nicht. Geburten sind immer ein Risiko. Und gerade auch, wenn man von einem oder gar beiden Elterntieren keine Papiere hat, läuft man Gefahr, dass Tiere mit Erbkrankheiten oder schlimmstenfalls Behinderungen zur Welt kommen. Infos hier.
     
  8. #7 Antonella1025, 19.06.2007
    Antonella1025

    Antonella1025 Guest

    im zimmer laufen? ja, das lasse ich. ich hab den käfig extra von nem bekannten bauen lassen. 1 x 1 m, 50 cm hoch, 2 seiten zu (mit holz), 2 seiten offen, dach offen (beide seiten zum klappen) und eine plexiglas schiebe tür, welche er nicht anknabbern kann. die zieh ich einfach hoch, er rennt seine runden und klettert auch irgendwann wieder rein..

    also denkt ihr, dass 2 möhren am tag (und ne knabberstange, die ich durch gemüse ersetzen kann und wohl auch werde) völlig in ordnung?
     
  9. Sawyer

    Sawyer Gurkenschnipplerin

    Dabei seit:
    28.11.2006
    Beiträge:
    1.817
    Zustimmungen:
    0
    Ach so, gar kein Käfig, ein Eigenbau! Klasse! Über 'ne zweite Etage kannst du ja mal nachdenken (ginge dann z.B. nach dem Tischprinzip: Platte, Beine dran, reinstellen, fertig) - ist aber kein Muss.

    Wieg ihn vielleicht mal. Eine Faustregel besagt: 100 Gramm Frischfutter pro Kilo Körpergewicht. Muss man sich nicht sklavisch dran halten, hilft aber, die Dimensionen ein bisschen einzuschätzen. Zusätzlich zu den Möhren solltest du dann das Frischfutter noch abwechslungsreich gestalten. Heu hat er ja zusätzlich ständig zur Verfügung.
     
  10. #9 Meerie-Mama, 19.06.2007
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    abgesehen davon, das es genug babys gibt die kein zuhause finden und den schlangen zum fraß vorgeworfen werden, und man daher nicht mal eben so einfach babys machen lassen sollte: was wenn sie einmal babys hatte? sie kann direkt nach der geburt sofort wieder schwanger werden. und wenn ein meerschwein ständig gedeckt wird geht es sehr schnell ein, da es doch wirklcih anstrengend ist. also müßte der bock schon nach der zeugung der ersten babys kastriert werden um weiteren nachwuchs zu vermeiden.

    zudem ist dann dein käfig wirklich zu klein..ein schwein kann ja von 1-7 junges bekommen..wo sollen die dann alle hin? sie müssen 3-4 wochen bei der mama bleiben..und wenn da auch jungs bei sind, können die die mutter und die schwestern wieder schwängern und das sehr früh..schon als baby. diese unwissenheiten sind dann schuld daran, dass letztendlich die hhaltung katastrophal wird und die tiere einfach den schlangen gegeben werden und in die tierhandlungen .

    das ist hoffe ich nicht in deinem sinne ;)
    überleg dir bitte nochmal, ob es das wert ist...geschweige denn vonden hohen tierarztkosten bei schwangeren und problemen, die ja auftreten knnen weil du nciht weißt was die tiere für genetik haben und erbfehler. gibt nciht umsonst die züchter die sich damit auskennen.
     
  11. #10 Antonella1025, 19.06.2007
    Antonella1025

    Antonella1025 Guest

    Hallo Meerie-Mama,

    genau aus diesem Grund habe ich mich hier angemeldet um überhaupt solche grundlegende Dinge zu erfahren. Ich behaupte mal, mir das recht einfach vorgestellt zu haben, bemerke jedoch nun, dass das gar nicht so einfach ist (die platzgeschichte war mir schon klar.. nur wußte ich nicht, dass die kleinen auch sofort wieder mutter und schwester schwängern können). deshalb danke für deinen tip. meine bekannte wird sich wohl eher selber welche holen müssen, statt meine babbys zu bekommen. tendiere dann eher zu einem babyböckchen. :)

    können die bzw. schlafen die eigentlich dann auch zusammen ohne weitere in einem haus? oder bekommt besser jeder sein eigenes?
     
  12. #11 Meerie-Mama, 19.06.2007
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    ja man merkt wirklich, das du dich um deine tiere sorgst und die gut informieren willst! großes lob dafür :top:

    wenn das häuschen groß genug ist, können sie zusammen darin schlafen. es ist aber immer gut mehrere rückzugsmöglichkeiten zu haben. gerade bei böcken...da verschwindet dann jeder in seine vier wände wenn er seine ruhe mag.

    aber das kann man ausprobieren, denk ich mal.

    und wenn du ein babyböckchen holst, dann versteht dein bock sich sicher mit ihm, denn er ordnet sich als jüngerer unter. das klappt aber nicht unbedingt mehr mit einem 8 wochen alten tier, schon zu groß/alt nach meinen erfahrungen...sollte schon von 4-6 wochen alt sein der kleine.

    aber hier gibts regelrechte böckchenkenner, dei wissen das sicher besser...die antworten kommen sicher noch rein.
     
  13. #12 Schokomuffin, 19.06.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Gib ihnen lieber zwei Häuschen. Gerade wenn es warm ist, haben die Schweine gern Abstand zueinander. Bei uns benutzt meist auch jeder sein eigenes Haus.
     
  14. #13 traumzauber, 19.06.2007
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Sawyer hat es zwar schon ganz unten geschrieben, aber da du selbst noch nichts davon geschrieben hast, möchte ich da nochmal darauf hinweisen:

    Bitte immer reichlich Heu anbieten, muss rund um die Uhr vom Schweinchen gefressen werden können.

    Katrin
     
  15. Husqi

    Husqi Guest

    Ich habe Weidebrücken im Stall als Unterschlupf, die sind an beiden Seiten offen, dann gibts bei Zoff immer 2 Fluchtwege ;-)

    Eine Knabberstange pro Tag ist wirklich sehr viel und Möhren haben den Ruf, dick zu machen (meine verschmähen die nun eh immer mehr, ist denen nicht gut genug *g*).

    Sachen, die weniger dick machen wären z.B. Paprika, Gurke, etwas Apfel, Eisbergsalat, Laub von z.B. Haselnuss/Obstbäumen, Gras/Gänseblümchen/Löwenzahn und und und...

    Aber alles was er noch nicht kennt, lieber erst langsam anfüttern, damit sich der Magen dran gewöhnen kann.
     
  16. #15 wusel, 19.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.06.2007
    wusel

    wusel Guest


    als ich damals als kind noch dachte, diese knabberstangen und das gesamte tierfutter, was vitakraft und co so anbieten wäre gesund, habe ich das auch verfüttert. so eine stange wurde von 2 tiere in 3 tagen gefressen. also sage ich erstmal dazu: eine knabberstange am tag ist viel zu viel.

    abgesehen davon, dass die körner und der honig (oder was auch immer zum kleben verwendet wird) sofort in zucker umgewandelt wird, (was das schweinchen eigentlich nicht verwerten kann, und dadurch sich fröhlich zuckerangetriebene bakterien vermehren welche das meerie krank machen), enthalten die knabberstangen auch noch viele fette, die das tier sofort ansetzt und die wie bei einemmenschen ebenso ungesund sind.

    2 möhren am tag ist auch sehr viel. meine beiden schweine bekommen am tag eine halbe bis eine ganze möhre. zu viel frischfutter ist deshalb nicht gut, weil das tier erstens davon zunehmen wird (sofern es zb möhre bekommt), und zweitens nimmt es bei sehr großen mengen frischfutter natürlich weniger heu zu sich. und das ist wichtig für den abrieb der backenzähne.



    als neuling kannst du dir den rat schonmal gut merken: meeries brauchen sehr viel rauhfasern, am besten heu. gras mögen sie auch, allerdings sollte man nciht zu viel füttern, da zuviel gras im bauch gären kann und davon kann das schwein, wenn es pech hat auch sterben. daher gibt man dem meerie die ersten wochen immer erst kleine portionen, eine hand voll etwa am tag.

    dann ist es für ein schweinchen nicht gesund, wenn es produkte bekommt, die zucker, getreide, melasse oder milchprodukte enthalten. auf diese dinge ist die verdauung des meeries nicht ausgelegt. und man kanns nur der robustheit vieler tiere verdanken, das sie trotz dieser fütterung überleben, manchmal sogar ohne krank zu werden. denn im endeffekt ist das alles trotzdem ungesund.

    gemüse und salate bekomt das tier immer wieder in kleinen portionen, für die abwechslung, vitamine und mineralstoffe die ein schweinerl nötig hat.

    kohlarten sollten sehr gering oder einfach gar nicht verfüttert werden, da sie zu gefährlichen blähungen führen können.



    und als nächsten tip für dich:

    bei den ersten anzeichen eines verhaltens, dass das tier vorher nciht gezeigt hat, solltest du zum tierarzt zu gehen. ist das tier zb im vergleich zu sonst schlapp, frisst es nicht oder sehr wenig (lebensgefährlich! sofort zum ta), hat es probleme mit dem fell, kratzt sich viel, ist der kot anders als sonst (zb durchfall? sehr gefährlich!)
    gibt es schmerzlaute von sich oder knirscht es mit den zähnen, plustert sich auf und bewegt sich nicht, niest es plötzlcih viel oder hat es vor mund/nase/augen sekrete oder kruste ...das sind so die anzeichen die sich andeuten bei verschiedensten problemen. bei auffälligem verhalten oder aussehen muss man schnell zum tierarzt, da bei erkrankung der körper des schweinchens sehr schnell geschwächt und instabil wird. je länger ein tier auf behandlung warten muss, desto gefährlicher wird es. wenn man grade kein geld dabei hat kann man eigentlich immer beim tierarzt anschreiben, oder vom konto abbuchen lassen. am besten überprüft man sein tier jede woche auf gewichtsuntershciede und erkrankungen. dazu gibts hier im forum auch anleitungen.

    ich hoffe ich habe jetzt nciht zuviel erzält und am ende weißt du das eh schon alles XD
     
  17. #16 Antonella1025, 20.06.2007
    Antonella1025

    Antonella1025 Guest

    nein wusel, das wusste ich alles noch nicht. vielen dank!

    genau das war mein problem letzte woche in der tierhandlung. Proteinkügelchen, Knusperkissen mit tropic & waldbeer geschmack, zitronen knuspermuffins, knister teddys.. alles gekauft. aber mein meeri ist clever, er futtert das gar nicht. am liebsten mag er echt klee usw.

    tanke für eure vielen tipps. hilft mir sehr..
     
  18. kami

    kami Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    05.01.2004
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    6
    Das mit den ganzen Leckerlis geht glaub ich den meisten so, wenn sie noch etwas unerfahren in Sachen Meerihaltung sind.
    Ich denke, man muss ja nicht ganz drauf verzichten, wenn man nicht möchte, aber es kommt halt auch drauf an, welche Leckerlis und wieviel davon.
    Z.B. so Joghurt-Drops oder dergleichen würd ich niemals verfüttern.
    Meine bekommen als Leckerli z.B. mal ein Knusperkissen, oder ne Erbsenflocke. Brauchen tun sie das aber nicht. Ich glaube, sie freuen sich viel lieber über frischen grünes Gras...

    Beim klee musst du aufpassen, weil der blähen kann, wenns dein Schweinchen noch nicht so gewohnt ist und du zuviel gibst.
    Super geeignet vom Garten sind Gras oder Löwenzahnblätter. Hier gibts auch ne super Liste von Dingen, die im Garten wachsen und man den Schweinis verfüttern kann.
    Generell bei neuem Frischfutter (also das die Schweinis noch nicht kennen) gilt:
    Immer langsam dran gewöhnen und erstmal wenig davon geben und langsam steigern.

    Beim Frischfutter tut den Schweinchen auch Abwechslung ganz gut. Schau mal in die Futterliste, da sind ne Menge Sachen angegeben, die du verfüttern kannst.

    Bin ja schonmal gespannt auf dein Wuschelschweinchen *g*
    Wie heißt es denn jetzt? Oder hat es seinen Namen behalten?
     
  19. #18 Antonella1025, 20.06.2007
    Antonella1025

    Antonella1025 Guest

    ein foto hab ich dem schokomuffin per mail geschickt. sie wollte das hochladen, weil ich das nicht hinbekommen hab :)

    mein schweinchen heißt nun schnupps. weiß nicht warum, schoss mir so durch den kopf. dachte erst an cappuccino. da es aber schwarz mit einem kleinen streifen weiß am kopf ist fand ich das unpassend.. :)

    bei den listen schau ich gleich mal. danke!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lucky

    Lucky Guest

    Ich wollt noch zu Wusel sagen,dass man wenn man Gras vernünftigt anfüttert, es in beliebigen Mengen zur freien Verfügung stellen darf.
    Das steht alles bei Diebrain.de in der "kleinen Graserei" :hand:
     
  22. #20 Schokomuffin, 20.06.2007
    Schokomuffin

    Schokomuffin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.04.2007
    Beiträge:
    1.431
    Zustimmungen:
    9
    Sooo, hier hab ich mal Antonellas Bilder:

    [​IMG] [​IMG] [​IMG]
     
Thema:

ist das normal???

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden