Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

Diskutiere Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar? im Rassen, Farben und Züchterecke Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo an Alle! ich versuche gerade CH-Teddys in Schwarz-Weiß-Agouti (Silberagouti) California zu züchten. Der erste Wurf aus Glatthaar CH-Tdt...

Schlagworte:
  1. #1 Mooshopser, 30.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo an Alle!

    ich versuche gerade CH-Teddys in Schwarz-Weiß-Agouti (Silberagouti) California zu züchten.
    Der erste Wurf aus Glatthaar CH-Tdt in Weiß-California-Schoko x CH-Teddy in Schwarz-Weiß-Agouti ist gefallen. Es sind zwei Jungs in Schwarz-Weiß-Agouti und ein Mädchen in Schwarz-Weiß-Loh (Silver Fox).

    Es wird ein Weilchen dauern, bis man erkennen kann welche Tiere zum California umfärben.
    Weiß jemand ob man bei Schwarz-Weiß-Loh (Silver Fox) auch eine California Zeichnung erkennen kann und ein California in dieser Farbe überhaupt möglich?
    Ich frage das, weil ich gerne mit dem Mädel weiterzüchten möchte, falls es ein Cali wird.

    Liebe Grüße
    Mooshopser
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.631
    Zustimmungen:
    738
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    mir wären in allen Jungtieren zuviel verschiedenes drin. wenn ich züchten würde- ich tue es nicht- wäre es die loh Zeichnung, aber ich würde getrennte Zuchtgruppen haben wollen für loh und für agouti. Verlangt nicht die Lohzeichnung einen breiten Bauchstreifen und Augenringe, bei agouti soll doch der Bauchstreifen schmal sein und keine Augenringe.
     
    Heidi* und Hanni gefällt das.
  4. #3 Mooshopser, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Ja, ich möchte California in Silberagouti züchten. Das Mädel trägt auf jeden Fall Agouti. Da Agouti die dominanteste Farbe ist, wird sie vermutlich bei der Verpaarung mit einem weiteren Agouti auch wieder fallen. Die Frage ist nur, ob sie ein Cali ist. Denn nur wenn sie Cali ist und ich sie mit einem nicht-Cali verpaare besteht die Möglichkeit, dass auch Calis fallen. Wenn ich das richtig weiß, gibt es keine California-Träger.
    LG
     
  5. #4 Traudl, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2017
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.631
    Zustimmungen:
    738
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Nochmal, und dann bin ich raus. jeder Wurf ist ein Überraschungspaket, wenn du mit diesen Tieren züchtest. Deine Tiere tragen Schoko und Loh und wer weiß noch alles. Vielleicht wäre ja ein Genetikseminar für dich mal interessant. neben den Informationen lernst du dort auch Züchter kennen und kannst von ihren Erfahrungen profitieren.
    Die Californias wie wir sie wollen sind immer heterozygot.
     
    Heidi* und Hanni gefällt das.
  6. #5 Mooshopser, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 30.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Ja, danke für den Tipp, aber ich habe nur eine kleine Liebhaberzucht also lohnen sich Seminare da nicht wirklich.
    Ich will ja auch nichts Gefährliches züchten mit Lethalfaktor usw.

    Und ja, heterozygot wäre Kk und erwünscht. Aber wenn sie vom Phänotyp keine Calis sind dann sind sie kk und dann vererben sie auch keine Cali-Abzeichen, so habe ich das überall gelesen.
    LG
     
  7. #6 Mooshopser, 30.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Ich habe gerade auf anderem Weg folgenden Tipp bekommen:

    "Also die Lohzeichnung fasst ja auch Ohrflecken ein, sowie Kinn und Fußzeichnung. Wenn du bei dem schwarz-weiß Loh keine Lohzeichnung an den Ohren und an den Füßen sehen wirst, wird es wohl ein Cali sein. Denn die schwarzen Points legen sich ja darüber. Somit hätte es nur die Aungenringe und den Bauchstreifen "übrig".


    Falls California-Zeichnung bei Loh-Tieren überhaupt zum Tragen kommt, könnte ich es ja dann wirklich gut daran erkennen. Könnte ja auch sein, dass Loh dominant zu California ist. Vielleicht finde ich das ja bald heraus.
     
  8. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.631
    Zustimmungen:
    738
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Dein Mädel trägt nicht agouti
    California wird unabhängig von der A reihe vererbt.
    Wer sich mit Genetik nicht auskennt ist kein Züchter, sondern Vermehrer
     
    Hanni gefällt das.
  9. #8 Mooshopser, 30.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Und da ist ja wieder der altbekannte Vermehrerspruch!
    Ich habe ein Zuchtziel, informiere mich und setze bewusst Verpaarungen, ist also keine unkontrollierte Vermehrung!!!
     
  10. #9 RSMerlin, 30.01.2017
    RSMerlin

    RSMerlin Highlander-Oberhaupt

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    235
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    @ Mooshopser - ich züchte Hunde. Im Verein, im ganz kleinen Rahmen. Nur Liebhaberei. Aber ein jährliches Züchterseminar ist trotzdem Pflicht! LOHNEN tut sich's für die Tiere auf jeden Fall!
     
    Traudl und Perlmuttschweinchen gefällt das.
  11. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.344
    Zustimmungen:
    879
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Hallo Mooshopser!

    Es gibt keine Agoutiträger. Entweder das Schwein hat mind. 1 großes "A" oder es hat eben keines und trägt auch keines. A* ist dominant gegenüber ar*/at* und aa. Träger gibt es nur bei rezessiven Faktoren. In der roten Farbreihe sieht man Agouti jedoch nicht, hier tritt Agouti verdeckt auf. Es handelt sich aber nicht um eine Trägereigenschaft.
    Natürlich kann ein Nicht-Agouti bei Verpaarung mit einem Agouti Agoutinachwuchs haben.

    Die Californiazeichnung sieht man nur auf Farbfeldern der roten Farbreihe. Bei einem Silberagouti überwiegt ja sowieso die Farbe Schwarz. Die Californiazeichung deckt dann nur die weißen Haarbereiche zu. Der California-Effekt dürfte also nicht allzugroß sein.

    Traudl hat recht, du hast schon einen sehr bunten Mix als Ausgangsbasis. Ziemlich viele "Baustellen". Sind die Babys denn schon CHer? An der Behaarung musst du ja auch noch arbeiten. Du wirst sehr viel Nachwuchs haben, der nicht deinem Zuchtziel entspricht. Was passiert mit diesen ganzen Babys?

    Die Farben genetisch gesehen:
    Vater Weiß-California-Schoko:
    aa bb crcr ee Kk

    Mutter Schwarz-Weiß-Agouti:
    A* B* crcr/ca E* kk

    Jungs, Schwarz-Weiß-Agouti:
    A* Bb crcr/ca E* kk

    Mädel, Schwarz-Weiß-Loh (Silver Fox):
    at* Bb crcr/crca E* ?k


    Aus all diesen Faktoren kannst du dir die möglichen Varianten zusammenpuzzeln. Falls dein Mädel wirklich ein Cali sein sollte, müsstest du es ja mit einem Bruder verpaaren, damit du wieder Agouti reinbekommst. Soweit ich weiß, werden bei Züchtern Geschwister nicht miteinander verpaart, sondern Nachwuchs höchstens rückverpaart mit einem Elterntier.

    Statistisch müsstest du auf jeden Fall mit sehr vielen Schokos rechnen.
    Wenn du wirklich ernsthaft züchten möchtest, dann hole dir doch lieber gleich die richtigen Ausgangstiere. Dann fällt nicht so viel "Ausschuss" für den du gute neue Halter suchen musst. Aber Genetikkenntnisse sind auf jeden Fall auch zwingend notwendig.
     
    Hanni und Mooshopser gefällt das.
  12. #11 Traudl, 31.01.2017
    Zuletzt bearbeitet: 31.01.2017
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    1.631
    Zustimmungen:
    738
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Vor einigen Jahren träumte ich von einer Zuchtgruppe in GH black tan. Also besorgte ich mir Bücher, legte die leichte Züchterprüfung beim MFD ab und besuchte Genetikseminare. Es war toll verschiedene Züchter kennen zu lernen und von ihren Erfahrungen auch mit Interessenten zu hören. letztlich verzichtete ich auf eine Zuchtgruppe, weil die Züchter von denen ich viel halte ihre Zucht eher verkleinern oder gar aufhören, da es schwierig ist vernünftige Plätze für den Nachwuchs zu finden. Man kann nicht alle behalten.
    Ich gebe gerne zu, das ich mir in der Genetik, soweit es die Verdünnungsfarben angeht nicht sicher bin- ich hätte die ja eh herausselektieren müssen, aber ohne Genetikkenntnisse zu züchten, dafür fehlt mir jedes Verständnis.
    Zu den rezessiven Genen. die du bei deinen Tieren hast. Mein Mann hatte ein Tier in slate blue Gold weiss. Vom Vater waren alle Vorfahren in SPW soweit sich die sehr lange Ahnenreihe zurückverfolgen ließ. Die Mama hatte weit hinten eine Ahnin in slate blue Gold weiß. danach nichts mehr, auch nicht bei den Geschwistern der Ahnen, sondern immer nur SPW
     
    Mooshopser gefällt das.
  13. #12 Mooshopser, 31.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Danke für Eure Ratschläge!
    Ich glaube ich habe es jetzt so einigermaßen begriffen: Sollte die Kleine ein Cali werden, muss ich sie mit einem Silberagouti verpaaren.
    Wenn nicht, dann ist sie für mein Zuchtziel nicht geeignet, weil sie dann weder Silberagouti noch California vererben kann. Ich züchte nur ein Bisschen aus Liebhaberei. Ich gebe meine Schweinchen auch selten an Züchter weiter, denn in unserer Gegend gibt es immer genug Interessenten, die sich über meine Liebhaberabgabetiere freuen. Und den bunten Mix habe ich nicht verursacht. Meine Ausgangstiere sind von "richtigen" Züchtern und haben kunterbunte Stammbäume mitbekommen.
     
  14. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Na siehst du,die Tiere die du bekommen hast sind einfach für die Zucht bzw gezielte Zucht zu bunt. Hier will dir auch keiner was böses,es ist nur so traurig,das bei der Zucht so viel an Farben gemanscht wird und Anfänger einfach nur damit nicht weiter kommen, Gerade die Callis sind einfach toll,aber man hätte von Anfang an gezielt und mit Geduld züchten sollen. So wurde einfach alles mal versucht und selbst ich würde mit Tieren wie du sie hast nicht versuchen gezielt Callis zu züchten. Wenn du Glück hast fallen bei dir Callis,die würde ich für mich behalten und Spass dran haben,so habe ich es auch gemacht.
    LG Hanni
     
    Traudl gefällt das.
  15. #14 Mooshopser, 31.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Ja, genau so habe ich das auch vor, ganz entspannt als Liebhaberzucht.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Mooshopser, 31.01.2017
    Mooshopser

    Mooshopser Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    30.01.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    AW: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?

    Vielen Dank besonders an Dich, Ulrike! Du hast mir mit Deiner Erklärung wirklich geholfen haben. Habe wieder was dazugelernt und das wollte ich ja auch.
     
    ulrike gefällt das.
  18. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.565
    Zustimmungen:
    326
    ...verstehe ich soweit.

    Aber selbst, wenn nicht im Standard, dann gerne in Farbe und Zeichung sinnvoll :D
    Schönen Ostermontag.
     
    Traudl gefällt das.
Thema: Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. california meerschweinchen genetik

    ,
  2. wann färben California Meerschweinchen um

Die Seite wird geladen...

Ist California-Zeichnung bei Loh-Färbung erkennbar? - Ähnliche Themen

  1. Engl. Crested Und Engl. Crested California

    Engl. Crested Und Engl. Crested California: Ich habe mir nach langen überlegen 2 Schweinchen geholt. (Weibchen Dörte )Ist ein Engl.Crested, Creme Weiß California Schoko. (Männchen Dafne) (...
  2. - Vermittelt!- 38xxx - Kastrat, Glatthaar California, 2 J.

    - Vermittelt!- 38xxx - Kastrat, Glatthaar California, 2 J.: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] 38xxx - Möglichst schnell neuer Endplatz gesucht Leider ist gestern Abend mein vorletztes...
  3. Bis wann färbt sich ein California?

    Bis wann färbt sich ein California?: Hallo, ich habe mal eine Frage zu Californias. Ich habe hier einen kleinen US Teddy Frühkastraten in Creme (7Wochen). Die Mutter ist ein Cali....
  4. Rexe, California in creme oder buff,

    Rexe, California in creme oder buff,: ...gibt es hier User, die die züchten?
  5. Glatthaar California silberagouti mit weiss

    Glatthaar California silberagouti mit weiss: Darf ich vorstellen? Chay Tayra, mein erstes California (jaaa, auch ich bin auf den Zug aufgesprungen *grml*...wollte eigentlich noch warten,...