Inzuchtschweine aufnehmen - was bedeutet das für mich?

Diskutiere Inzuchtschweine aufnehmen - was bedeutet das für mich? im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, eine Bekannte von mir hat zwei Meerschweinchen aus der Zoohandlung. Eigentlich zwei Männchen... das eine Meerie hat jetzt geworfen - 4...

  1. Fussl

    Fussl Guest

    Hallo,
    eine Bekannte von mir hat zwei Meerschweinchen aus der Zoohandlung. Eigentlich zwei Männchen... das eine Meerie hat jetzt geworfen - 4 Babies.
    Das Problem ist, das die Tierhandlung immer einen Wurf meerschweinchen von dem selben Züchter hat. Demnach sind die Eltern Geschwister.
    Vorallem eines der Babies sieht meiner Meinung nach sehr komisch aus. Ganz kleine Augen, komische Kopfform, komischer Körperbau und ne Zahnfehlstellung :schreien: Warscheinlich ein Mädchen.
    Die anderen 3 sehen recht normal aus.
    Alle 4 fressen, sind munter und nehmen zu.
    Meine Bekannte möchte die drei nicht behalten deswegen nehme ich die 4 auf, sobald sie von der Mutter weg können.
    Was heißt das dann für mich wenn ich die kleinen bei mir habe?
    Was muss ich beachten, gibts besondere Probleme bei Inzucht?

    Gruß Lena
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Meerle

    Meerle Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    04.01.2007
    Beiträge:
    6.193
    Zustimmungen:
    793
    Ich hab hier auch ein Schweinchen aus einer Bruder/Schwester Verpaarung. Pooh ist eine liebe kleine Maus, gesund und munter. Allerdings ist sie eher klein und leicht für ihr Alter (10 Monaten, um die 700g). Ihre ganzen Geschwister sind auch alle gesund, aber auch eher klein geblieben....
     
  4. #3 Schweinchensklave1, 14.09.2008
    Schweinchensklave1

    Schweinchensklave1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch ein Inzuchtschweinchen (denke ich), und sie ist auch ein richtiges Kleinschwein. Sie wiegt jetzt schon 250 Gramm weniger als mein anderes gleichaltriges Schweinchen. Ansonsten ist sie aber wie ein normales, gesundes, fittes Schwein.
     
  5. #4 natalie76, 14.09.2008
    natalie76

    natalie76 Guest

    in der regel ist eine "inzucht" bei schweinen kein problem...vielleicht züchter machen das auch um gendefekte aufzudecken oder bestimmte merkmale hervorzuheben...

    beim MS bringt das nicht solche probleme mit sich wie z.B. beim menschen...

    es kann natürlich sein, das durch die rückverpaarung ein genetischer fehler bei dem kleinen schweinchen durchgekommen ist...du musst also evtl mit problemen beim betroffenen schwein rechnen..
    die 3 anderen halte ich für unproblematisch..

    gib mal in die sufu rückverpaarung ein,da solltest du einiges drüber finden

    grüße
    Natalie
     
  6. #5 Sonnenhuepferin, 14.09.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Hi,
    in der Regel haben Inzuchtschweinchen aus schlechten Linien keine Probleme, außer dass sie etwas kleiner sind.

    Wenn ein Schweinchen aber jetzt schon als Baby eine Zahnfehlstellung hat, solltest du dich drauf gefasst machen, dass es passieren kann ( und vermutlich wird), dass die Maus regelmäßig Zahnkorrekturen braucht, die A) ins Geld gehen und B) das Grundproblem nicht lösen, oder zumindest nur zeitweise.

    Solche Tiere brauchen immer wieder Korrekturen und in vielen Fällen bauen sie trotzdem immer mehr ab und haben keine besonders lange Lebenserwartung, obwohl man um sie kämpft.

    Das kann nervlich sehr belasten sein, vor allem wenn einem das Tier sehr ans Herz gewachsen ist. Man sollte sich vorher gut überlegen, ob man das wirklich will.

    Sonnenhuepferin
     
  7. #6 murmel1308, 14.09.2008
    murmel1308

    murmel1308 Guest

    Hallo!

    Wegen der Zahnfehlstellung - fang direkt an, nach einem wirklich guten Nagerzahnspezialisten in deiner Region zu suchen, und stell ihm das Schweinchen so bald wie möglich vor. Geh da keine Kompromisse ein. Es sollte aber einer sein, der dir von "Praktikern", also z. B. hier aus dem Forum, empfohlen wird, nicht einer, der nur von sich selbst sagt, er kann das.

    Und schau auf das ganze Schweinchen. Ich würde das Schweinchen parallel einem sehr guten Homöopathen vorstellen. Das sind TÄ, die ganz offiziell die Zusatzbezeichnung "Homöopathie" führen dürfen, nicht TÄ, die mal hier und so mal da eines dieser Mittelchen verabreichen.

    Die Korrektur/Behandlung von Zahnfehlstellungen ist ein langer und womöglich nie endender Prozess, da stellen sich gerne Probleme chronischer Natur ein, die man wirklich am besten naturheilkundlich angeht, da man ansonsten das Schweinchen zu sehr belastet.

    Ich spreche da aus Erfahrung.

    Ansonsten - lass dich ein und nimm die vier. Und denk daran, vielleicht lebt das kleine Zahnschwein bei richtiger Behandlung lange und glücklich, und diese Chance solltest du ihm geben. Das ist was sehr Schönes.

    - murmel1308
     
  8. #7 Knoeti, 14.09.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.09.2008
    Knoeti

    Knoeti Guest

    Mein Inzucht-Schweinchen aus Bruder-Schwester-Verpaarung (wahrscheinlich nicht nur eine Generation) ist Knöti. Sie ist taub, hat nur 3 Schneidezähne und andere Zahnfehlstellungen, Krallen- und Zehfehlstellungen, regelmäßigen Durchfall, nimmt nicht richtig zu und hat seit Anfang des Jahres jetzt auch noch eine seltsame Talgdrüse, die regelmäßig geleert werden muss.

    Sie ist dafür aber ein ganz liebenswertes Schweinchen, dass auch mal gerne gekrault wird (was sonst keines der anderen 11 Schweinchen gut findet) und mein absolutes Lieblingsschweinchen.

    Wenn du bereit bist eventl. höhere Tierarztkosten auf dich zu nehmen und es dich auch nicht stört für deine Schweinchen mal eine Nachtschicht einzulegen, dann nimm die Kleinen und gib Ihnen eine Chance auf ein schönes Leben.

    edit: Knöti ist mit ihren Zahnproblemen jetzt schon 4 Jahre alt geworden. Wir gehen genau alle 3 Wochen zum Nachkürzen. Es hat sich mit der Zeit rausgestellt, dass das die beste Zeitspanne für sie ist. Sie geht dann mit uns zum Kürzen und gleich danach gibts was zu futtern und dann ist sie auch gleich wieder tapfer mit dabei. Viele Reserven hat sie allerdings nicht, man muss also sehr aufpassen und sich jeden Tag Zeit zum Beobachten nehmen.

    Ihre kleine Schwester ist allerdings mit 3,5 Jahren ganz unvermittelt verstorben. Mittags hab ich sie noch gefüttert und sie hat wie immer kräftig zugeschlagen und nachmittags lag sie dann tot in ihrem Häuschen. Vielleicht ein Organversagen? Die anderen waren jedenfalls ganz munter und sie zeigte auch keine Anzeichen für eine Krankheit. Damit muss man dann bei Inzucht eventl. auch rechnen.
     
  9. JoPi

    JoPi Guest

    Ich habe hier auch ein Inzuchtschweinchen sitzen, die Mutter wurde von ihrem Bruder oder Vater gedeckt. Sie kam schon trächtig zu mir.
    Letzten Nov ist dann Curly geboren, ein Einzelkind mit 100g Geburtsgewicht.
    Jetzt ist er Haremswächter für seine Mädels, hat auch die Kastra ohne Probleme überstanden und er wiegt jetzt 1000g :verlegen:
    Ein Fideler aufgeweckter Bursche, ich möcht ihn nicht missen!
     
  10. #9 orangehase07, 17.09.2008
    orangehase07

    orangehase07 Guest

    hallo,

    hatte auch zwei männchen aus inzuchthaltung. waren sehr lieb und wurden auch sehr alt.
    waren etwas klein, aber die waren so toll. :rofl:
    ich an deiner stelle würde sie nehmen!
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Kickie1985, 18.09.2008
    Kickie1985

    Kickie1985 Guest

    Ich habe hier auch ein inzuchtschweinchen sitzen, so war meine info jedenfalls damals. Und mit ihm gab es bis heute keine probelem. Im gegenteil. Bis auf kleinigkeiten ist er super gesund. Dazu bringt er ein stolzes, etwas zu stolz wenn man mich fragt, gewicht auf die war. Hat im Moment etwas über 1400g :ohnmacht: . Ist halt ne richtige wuchtbrumme und so war das schon von anfang als er hier angekommen war. Er war da schon größer als sein kumpel der etwas älter war usw..
    Gedanken musst du dir wohl nur um das schweinchen mit der Zahngehlstellung machen. Das muss halt wohl regelmäßig gemacht werden und dann ist die frage wie sensibel es darauf reagiert.
    Mein Mino zb. wurden jetzt zum zweiten mal in drei jahren (wir haben mit ihm da super glück sagt der TA) die zähne abgeschliffen. Jedes mal braucht er ewigkeiten um wieder selber zu fressen und nimmt nur sehr langsam zu. Bei ihm würde es schwer werden wenn diezähne wirklich mal einmal im Monat oder so abgeschliffen werden müssten, denn dann könnte ich wohl dauer päppeln und da ist dann die frage ob das noch ein zustand ist für das tier. Denn auch das päppeln ist bei ihm am anfang ein ganz schöner kampf immer.
    Ich würde abwarten und es auf mich zu kommen lassen. Wie es dann läuft kann dir hier ja keiner wirklich sagen. Vieleicht ist ja auch alles nur halb so wild bei dem kleinen schweinchen.

    Gruß Janina
     
  13. Fussl

    Fussl Guest

    Ich nehme die 4 aufjedenfall auf.
    Es sind 3 Mädels und 1 Bub, den muss ich leider vermitteln, möglicherweiße auch kastrieren lassen. Hätte ihn aber gern behalten weil er so hübsch ist. Rotschimmel, crested, total schöne Zeichnung. :heart:
    Bis auf das Zahnschweinchen scheinen sie gesund und munter zu sein, vorallem das Böckchen nimmt super zu.
    Die beiden Mädels sind zwei GH in beige, unterscheiden kann man sie nur weil eines von den zwei einen weißen Fleck auf der Stirn hat :-)
    Wenn ich sie bei mir habe und mich entschieden hab welche ich behalte, werde ich mindestens das Böckchen übers Forum vermitteln.
    Gruß Lena
     
Thema:

Inzuchtschweine aufnehmen - was bedeutet das für mich?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden