In welchem Alter den ersten Wurf?

Diskutiere In welchem Alter den ersten Wurf? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Würde mich mal interessieren, wann das perfekte alter für den ersten Wurf ist. Und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen...

  1. #1 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    Hallo!

    Würde mich mal interessieren, wann das perfekte alter für den ersten Wurf ist. Und welche Voraussetzungen erfüllt sein müssen (Gewicht,....)

    Gruß
    Sabine
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 BlackPanther05, 18.03.2007
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Von Züchter, Rasse und Linie abhängig und total unterschiedlich

    Manche Tiere haben mit 3 Monaten 800 Gramm und sind kräftig, die kann man verpaaren.
    Manche Tiere haben ihre 700 Gramm erst mit 6 Monaten

    Also ich verpaare das erste Mal mit 3 - 6 Monaten und mit 700 - 850 Gramm (Wird individuell entschieden)
     
  4. #3 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    gehen wir mal von einem us-teddy aus, der normal entwickelt ist.
     
  5. #4 LadyUndercover, 18.03.2007
    LadyUndercover

    LadyUndercover Guest

    Möchtest du züchten? Hört sich gerade so an...
     
  6. #5 Biensche37, 18.03.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    Zuchtreife: 5 Monate und ca. 600 g
    Zuchtuntauglich: über 1 Jahr alt und ohne Wurf. Oder auch zu schwer. Ab 1200 g begünstigen eine Toxikose. (Ausnahme sind an sich kräftige Weibchen. Z.B. Haben CH-Teddies vom Naturell her mehr Gewicht).
    Zuchtuntauglich sind natürlich auch Weibchen die mit 4, 5 Monaten immer noch keine 500 g wiegen.
     
  7. #6 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    @ladyundercover:

    Züchten möchte ich nicht im großen Stil. Ich möchte einmal Babys haben, nachdem es mit Hermine ja leider nicht geklappt hat. Wobei Hermines Trächtigkeit ja nicht geplant war!

    Habe eine super süße US-Teddy-Maus (schwarz-weiß mit Papieren) hier. Und von ihr möchte ich irgendwann mal Babys haben. Aber sie ist halt jetzt erst 5 Wochen alt. Wollte nur wissen, wann das beste Alter ist, damit ich es einplanen kann. Ich hätte sie nicht vor 6 Monaten decken lassen, eher später. Aber das wäre dann wohl zu spät gewesen. Daher die Frage! :)
     
  8. #7 Biensche37, 18.03.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Gut, das sie Papiere hat.
    Achte darauf, das der Bock auch welche hat und lass dich von einem Züchter gut beraten.
    Dein Schweinchen hat Weißscheckung. Es darf schon mal kein Schimmel bzw. Dalmatiner im Stammbaum stehen.
    Weiß der Züchter des Tieres, das du mit dem Tier züchten willst?
    Wende dich an ihn/sie, ob das in Ordnung ist, das das Tier einmal werfen soll.
    u.U. hatte die Züchterin ja Gründe es nur in Liebhaberhände gegeben zu haben?
    Halte da unbedingt Rücksprache.
    Überdenke noch einmal deinen Entschluss.
    Du musst auch mit Komplikationen rechnen. Eine Trächtigkeit kann auch tödlich enden. Oder mit einem Kaiserschnitt, für den du 200 - 300 Euro an der Seite liegen haben solltest.
    Du musst mit Päppelbabies rechnen, die ein geringes Gewicht haben und auch Nachts alle 2 Std. zugefüttert werden müssen.
    Du musst mit einem Böckchenwurf rechnen. Diese musst du vermitteln können.
    Da sich Meeris aber nicht immer mit 4 oder 5 Wochen vermitteln lassen, musst du dir Platz machen für einen zusätzlichen großen Käfig. Abgabeböcke sitzen manchmal monatelang beim Züchter.
    Und zur Vorsicht: Lies dir auch noch mal das Schimmelmerkblatt hier im Forum durch. Das gehört zum wichtigen allgemeinen Wissen dazu.
    Züchterin kannst du dich dennoch nicht nennen. Da du nur einen sogenannten Spaß-Wurf, ohne Zuchtziel planst.
    Wenn du alle Vorraussetzungen erfüllst und du dir der Verantwortung bewusst bist, die auf dich zukommt, möchte ich dir trotzdem noch einmal die Notstationen und Tierheime vor Augen halten, die sich vor trächtigen Tieren und unerwünschten Babies kaum mehr retten können.

    liebgemeinte Grüße
    bine
     
  9. #8 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    @Bine

    Irgendwie kommt deine Antwort sehr aggressiv rüber. Vielleicht täusche ich mich aber auch.

    Dass ich selbst noch nie Babys hatte, heißt ja nicht, dass ich mich gar nicht auskenne. Ich habe das Tier von einem Züchter, der weiß, dass sie einmal Babys bekommen soll. Das ist OK und abgesprochen. Ebenso was die Papiere und den künftigen Vater angeht. Ist also alles ordnungsgemäßg abgesprochen! (Würde ich das sonst hier rein schreibe? Die Wahrscheinlichkeit, dass der Züchter dies erfährt, wenn es nur ein Liebhabertier wäre, ist doch eigentlich zu groß, oder?)

    Ich weiß, dass ich mich nicht Züchter nennen kann, wenn ich einen Wurf habe. Das ist eigentlich Logisch. Nenne mich ja auch nicht Pferdezüchter, nur weil meine Stute ein 1 jährgies Fohlen hat.

    Außerdem habe ich durchaus den Platz um auch junge Böckchen von den Weibchen zu trennen.

    Und zum Schluss: Das mit Schimmel und Co weiß ich ebenfalls. Habe mir nicht aus Jux und Dollerei genau dieses Mädel gekauft. Schließlich möchte ich, dass auch bei den Babys ausschließlich nur schwarz-weiße Tiere zur Welt kommen. Und ich denke von dem Züchter von dem ich sie habe, bekomme ich auch hier die besten Tipps.

    Kommt mir fast so vor, als würden alle Züchter nur die Konkurrenz sehen, wenn jemand sagt: Ich möchte mal Babys. Und wer weiß: Ich möchte nicht ausschließen, dass ich mich vielleicht doch eines Tages Züchter nennen werde. Denn jeder von euch hat einmal klein angefangen. Vielleicht auch einfach mal "nur einmal Babys" gehabt und dann das Interesse hieran gefunden. Und ich denke, wenn man sich klar ist, welche Farbe man züchten will, dann experiementiert man nicht groß rum, oder? Schließlich sind die Schweinchen keine Maschinen, die unendlich Babys bekommen, sondern vielleicht 2 - 3 Würfe, bevor sie in "Rente" gehen. Und was hab ich davon, wenn dieses Babys dann nicht dem Zuchtziel entsprechen?

    Also: Keine Angst! Ich habe mich informiert, nur war ich mit dem richtigen Alter noch etwas unschlüssig und habe daher gefragt. Ich werde nichts "einfach so" machen, sondern mit Verantwortung und nur, wenn ich auch den Platz habe, um x Babys (vorläufig) behalten zu können. Ebenso spiele ich mit dem Gedanken einem Verein beizutreten, um mich vorab genau über alles zu Informieren und Züchter zur Seite zu haben, die mir Ratschläge geben können.

    Also keine Angst! Noch ist niemand trächtig!

    Und das mit den Notstationen ist gut. Habe selbst 5 Schweinchen aus sehr schlechter Haltung, die nicht überlebt hätten. Zwei davon mussten gepäppelt werden, weil sie zu schwach und leicht waren. Und die Notstationen müssten nicht sein, wenn jeder etwas mehr Verantwortung mit bringen würde und sein Tier bis zum Tod versorgt und es nicht weggibt, weil es langweilig oder alt geworden ist. Aber wenn man das so sieht, dürfte es eigentlich auch kein Züchter geben, weil damit noch mehr Tiere in die Notstationen kommen könnten. Aber ein richtiger Züchter guckt sich die Leute an, denen er ein Tier gibt. Man gibt nicht jedem ein Tier mit. Und wenn etwas nicht stimmt, dann bekommt er halt keins.

    Meine Meinung! Kreuzigt und steinigt mich jetzt, aber so sehe ich das. Einfach nur mal so "Züchten" ohne Informationen über alles darf es nicht geben. Auch jemand der "Nur mal so Babys" haben will, sollte sich über alles informieren. Und jeder Züchter hat mal klein angefangen und künftige sollte man unterstützen, damit alles richtig läuft.

    Ich bin jetzt 26, habe einen festen Job, habe seit meinem 6. Lebensjahr Tier. Besitze neben meinen momentan 9 Schweinchen noch 3 Katzen, 1 Hund und 2 Pferde. Denke, dass ich durchaus über die Kosten von Krankheiten und OPs informiert bin und ein Tier einschläfern oder weggeben, nur weil es Kosten verursacht, kommen bei mir nicht in die Tüte. Mein Fohlen hat mich bisher knapp 2.000 Euro nur an Tierarzt gekostet. Hätte sie schon x mal verkaufen können, aber sie bleibt. Egal wie viele Kosten noch kommen werden.

    Es gibt ein extra Tiersparbuch, auf das monatlich Geld kommt, damit eben solche Sachen wie Kaiserschnitt und (beim Pferd z.B.) Kolik gezahlt werden kann.

    Denke schon, dass ich Verantwortungsbewußt bin.

    Gruß
    Bine
     
  10. Tony

    Tony Guest


    Hallo Sabine,

    benutze doch bitte einmal die Foren-Suche... dort wirst du mehrere Threads darüber finden!
     
  11. #10 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    @Tony!

    Habe ich vorhin gemacht! Sorry, dass ich es nicht gleich gemacht habe! :engel:
     
  12. #11 Martina A., 18.03.2007
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!
    Ich finde Bines Antwort keineswegs aggressiv. Ich finde genaue Aufklärung vor Verpaarung besser, als hinterher die Probleme zu haben. Leider ist es tatsächlich immer noch so, daß viele ihre Mädels einfach mal von einem Bock einer Freundin ausleihen, weil ja die Babys sooo süß sind. Ich habe schon oft genug erlebt, daß Leute gezielt nach einem Böckchen oder Weibchen fragen und man erst im Gespräch herausbekommt, daß die beiden dann entweder irgendwann mal verpaart werden sollen und den Rest ihres Lebens oder bis zur Zuchtreife dementsprechend in Einzelhaft dahinvegetieren müssen, nur weil manche Leute ja nur einmal Babys haben wollen, ohne sich über das vorher und hinterher Gedanken zu machen. Ich finde es sehr verantwortungsbewußt von dir, wenn du dich vorher so gut informierst und weitere Informationen einholst.

    Zu deiner Frage nach Alter/Gewicht kann ich sagen, daß ich meine Mädels mit einem Gewicht von ca. 750 g. Dann sind sie etwa 5-6 Monate alt. Haben sie das Gewicht mit 7 Monaten immer noch nicht erreicht, gehen sie erst gar nicht in die Zucht.

    VG
    Martina A.
     
  13. #12 Meerie2007, 18.03.2007
    Meerie2007

    Meerie2007 Meeriemama

    Dabei seit:
    23.02.2007
    Beiträge:
    831
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ihr redet ja, als hätte Sunshine gar keine Ahnung von kleine Schweinchen und so. Sie hatte doch schonmal ein trächtiges Schweinchen das zwar leider verworfen aber selbst überlebt hat. Sie hat doch gesagt, dass sie nicht unwissend ist, was Zucht betrifft, denn sie hat sich ja offensichtlich schon viel informiert! Also macht ihr keine Vorwürfe dass sie einmal kleine haben möchte! :hmm: Und nur so nebenbei: Sie hat doch schon indirekt ein Zuchtziel: Sie möchte ja, dass bei dem Wurf nur schwarz-weiße Schweinchen rauskommen! ;) :nuts:
     
  14. #13 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    Also ich mache mir schon Gedanken über hinterher. Ich will nicht produzieren um "Geld zu verdienen" und geb sie dann in die Zoohandlung, um sie los zu werden.

    In erster Linie will ich für mich Babys haben. Ich liebe schwarz-weiße Teddys und nach langer langer suche habe ich endlich welche gefunden. Daher will ich noch mehr. Und warum dann keine eigenen. Männlein kann man ja Frühkastrieren lassen und mitlaufen lassen. Irgendwann geht das natürlich nicht mehr. Aber noch will ich ja kein "Züchter" werden! :)
     
  15. #14 sunshine001, 18.03.2007
    sunshine001

    sunshine001 Guest

    @meeri! Danke für die Antwort! Das muntert mich ja schon mal ein bisschen auf. :hüpf: Dachte schon ich wär ganz unverstanden hier!

    Ja, ich hätte schon mal fast Babys gehabt. Und die Behandlung hat mich insgesamt 280 Euro gekostet. Daher ist Hermine das teuerste Schweinchen im Stall! *Lach*

    Bin mir dadurch also über die Kosten bei Komplikationen bewußt und bereit es auch ein zweites mal zu zahlen. Aber nicht jedes Schweinchen hat Probleme bei der Geburt. Sehe ich ja an Euch! :hüpf:

    Ja: Mein Zuchtziel wären irgendwann, vielleicht, evtl, ganz vielleicht mal schwarz-weiße US Teddys. Aber bis dahin ist es noch gaaaaaaaanz lang. Und evtl. wird es auch niemals dazu kommen! Also bitte nicht vorher schon negativ eingestellt sein! :)
     
  16. #15 Fellnäschen, 19.03.2007
    Fellnäschen

    Fellnäschen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    46
    hmmm, finde ja auf der einen seite ganz gut, dass ihr den leuten hier so mit rat und tat zur seite steht, aber wie mir schon öfters aufgefallen ist (wollt mich eigentlich nie dazu äussern, denn im eigentlichen sinn hat es mich nie betroffen) ist eure einstellung zu leuten, die nur einmal fragen haben wegen babys und "zucht".
    ich habe auch schon andere themen mitverfolgt, in denen es ums lügen mancher leute geht, aber auch wenn ich mir jetzt einen schiefer einziehe, muss ich ehrlicher weise jetzt mal was dazu sagen:
    :hmm: -wenn ihr euch z.b. mal die beiträge ganz genau anschaut, beginnt alles mit einer ganz harmlosen frage.
    dann kommen darauf gleich sehr teilweise aggressive antworten von wegen "hallo, willst du züchten :sauwütend . usw.)
    und erst d a n n beginnen nämlich die lügen und unwarheiten.
    seid mir bitte nicht böse, aber ich denke, manchmal geht das echt zu weit.
    vor allem, wenn dann vor fragen gleich stehet "bitte nicht in der luft zerreißen oder gleich steinigen usw."
    auch ein 11 jähriges kind hat eine mama daheim, die sich bestimmt nicht von irgendjemand die erlaubnis holen muss, ob die tochter ihre meeris verpaaren darf oder nicht.ich denke, die wird alt genug sein, die verantwortung zu übernehmen.
    aber ich sage ja nichts, wenn man kritik übt, aber dies ist m i r persönlich echt etwas zu hart, wie da gleich losgelegt wird.
    und wenn man dann mal die geschichte ganz verfolgt, dann sieht man zb. dass die betreffende person zwar immer wieder on ist, aber sich anscheinend nicht mehr traut, beiträge zu schreiben.(was vllcht auch wieder den meeris an hilfe abgeht)
    :hmm: - zu den "notmeeris" sage ich nur folgendes:
    ich habe selber an die zehn notschweine, die ich aufgenommen habe, und sogar die tiernothilfe fragt öfters an, ob ich noch platz für ein oder zwei weitere hätte. nun gibt es aber auch da solche und solche. ich habe meistens gute, aber auch leider seeehr schlechte erfahrungen mit sog."privaten" notstationen gemacht;
    generell würde ich ja auch vorschlagen, wenn jemand ein tier haben möchte, sich zuerst da zu erkundigen, aber wenn jemand halt gerne von s e i n e m tier nachwuchs haben möchte, kann ich das auch verstehen.
    das sunshine auch etwas genervt über evtl. aufklärungsversuche war, ist für mich auch verständlich, denn ich kenne sie persönlich und weiss, das sie das nötige wissen genauso wie auch die verantwortung für ihre tiere mitbringt.
    da wäre eine einfache frage, ob sie das denn schon alles weiss und nicht gleich der erhobene zeigefinger weitaus freundlicher rübergekommen.



    es soll jetzt das alles nicht böse gemeint sein, nur vllcht einmal ein kleiner denkantsoß von aussen, weil mir diese sachen halt wirklich als unbeteiligter aufgefallen sind, und das eigentlich weitere flunkereien verhindern soll.
    trotzdem (oder gerade deswegen, weil ich es nicht bös gemeint habe) :bier:
     
  17. devil

    devil Guest

    Fellnäschen, ich gebe dir vollkommen recht, und ich frage mich auch, wie die anderen Züchter angefangen sind. Meine ersten Würfe waren auch Liebhaberwürfe ohne Zuchtziel (beim ersten kam das Notmädel allerdings schwanger).
    Ich finde aufklären wichtig, aber man muss ja nicht immer gleich mit dem Holzhammer kommen. ;)
     
  18. #17 Biensche37, 19.03.2007
    Zuletzt bearbeitet: 19.03.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Tirilieerilaaa

    Meine Güte, was wird einem denn nun schon wieder für ein Strick gedreht, weil man nett und nüchtern Antwortet und ein paar aufklärende Worte schreibt.
    Hier gehen immer gleich so viele unter die Decke. Ich versteh` das nicht. Ist das das Wetter oder was?
    Ich werfe doch niemandem was vor....aus dem 1. Post ging doch nichts weiter hervor an Infos inwieweit da schon Wissen vorhanden ist....*kopfschüttel*
    Und bitte fügt doch mal den sogenannten "Holzhammer" hier ein, den ich angewendet haben soll! Wo bitte war ich aggressiv oder bin mit dem Holzhammer gekommen. Bei sowas kann ich agressiv werden.
    Ehrlich, so langsam weiß ich gar nicht mehr, wie man sich hier noch mitteilen soll. Soll man immer jeden Satz mit Blümchen ausschmücken oder tirilierend säuseln, damit sich keiner auf den Fuß gelatscht fühlt?

    bine
     
  19. #18 Fellnäschen, 19.03.2007
    Fellnäschen

    Fellnäschen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.04.2006
    Beiträge:
    388
    Zustimmungen:
    46
    neenee, ist ja keiner an die decke gegangen......
    liegt auch nicht am wetter (was jetzt auch wieder nicht so nett rüberkommt, wenn du mich fragst). es war nur eine feststellung allgemein eines neutralen lesers...
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Biensche37, 19.03.2007
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    *pppffft* *genervtbin*

    bine
     
  22. devil

    devil Guest

    Ich glaube einfach, das hat nicht viel mit diesem Thread zu tun. Es ist wohl einfach die Gesamtsituation. Man leistet Aufklärungsarbeit und es kommen immer wieder neue, gleiche Fragen. Es beschäftigt sich immer wieder jemand damit "einmal süße Babies" zu haben, landet hier, und wir, die wir das Thema schon hundert mal durch haben, reagieren gefrustet. Es wirkt zu hart, ist aber eigentlich nicht böse gemeint.
    Ein bisschen ein Teufelskreis.

    Nicht persönlich nehmen, ich glaube um deine Antwort geht es erstrangig überhaupt nicht. ;) Jedenfalls nicht meinerseits, meinte das eher so allgemein.

    Nix für ungut.
     
Thema:

In welchem Alter den ersten Wurf?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden