Immer wieder Blähungen/ Darmflora kaputt- was tun?

Diskutiere Immer wieder Blähungen/ Darmflora kaputt- was tun? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Mein 6jähriger Kastrat Ernie macht mir Sorgen. Er hat schon immer eine empfindliche Verdauung, Blähungen waren das Hauptsymptom, wegen...

  1. #1 kimble03, 08.06.2012
    kimble03

    kimble03 Schwedenschweinefan

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    4
    Hallo!

    Mein 6jähriger Kastrat Ernie macht mir Sorgen.
    Er hat schon immer eine empfindliche Verdauung, Blähungen waren das Hauptsymptom, wegen dem wir vor 3 Jahren seine Schilddrüsenüberfunktion nach längerem Suchen diagnostiziert haben.

    Seitdem kriegt er in einer niedrigen Dosis (für die Kenner: die Dosis, mit der man anfängt) Thiamazol und der Wert hat sich recht weit unten eingependelt. Wird regelmäßig überprüft, zuletzt vor ca.2 Monaten.

    In den 3 Jahren hatte er immer mal wieder Blähungen, die wir mit Novalgin, Dimeticon Albrecht und ProPreBac oder BBB-Pulver und Päppelphasen, spätestens nach der Gabe von Baytril immer wieder in den Griff gekriegt haben.
    Sein Bauch gluckert immer wieder recht doll.
    Gewichtsmäßig war er damals mal bei 1100g, hat sich in den letzten Jahren aber langsam runter geschlichen, so dass er jetzt bei 1030g war.
    Momentan wiegt er 940g.

    Kotproben sind immer unauffällig, das eine Mal kam dabei raus, dass er keine Darmflora hat, also keine böse und keine gute.
    (Natürlich vor der Baytril-Gabe gemessen...)

    Seine Zähne werden regelmäßig untersucht und meine TÄ ist dabei eigentlich auch fachkundig, auch wenn sie nicht in Holzwicke ist.
    Einzige Auffälligkeit ist ein entarteter Zahn. Sein linker oberer Schneidezahn hat sich irgendwann gespalten/verzweigt, nachdem er abgebrochen ist. Nun wächst ihm immer wieder ein 3., manchmal sogar noch ein 4. (dann sind sie halb so dick) Zahn quer vor den Schneidezähnen. Der bricht immer wieder am Zahnfleisch ab oder wird sobald nötig gekürzt.
    Den habe ich ein bisschen in Verdacht, dass der dazu führt, dass er ein bisschen anders/selektiver frisst und deswegen dann sein Bauch in Unruhe kommt, aber sicher bin ich mir nicht, weil es bisher kein direktes Muster gibt.

    Im Moment bin ich aber sehr unglücklich, denn seit 3 Monaten kriegen wir keine Ruhe mehr rein.
    Angefangen hat es mal wieder mit einem Blähbauch. -> das o.g. Programm
    Dann war's weg und dann hatte er Matschköttel. Da er normal fraß, nicht gebläht war und nicht abnahm, hab ich es ne Weile beobachtet. Ging aber trotz Gabe von ProPreBac nicht weg, plötzlich hat er dann auch recht massiv Gewicht verloren (er war kurzfristig dann bei 850g) also hab ich dann in Absprache mit der TÄ ne Weile gepäppelt.
    Das hat nicht wirklich angeschlagen, also Baytril gegeben, alles wurde gut.

    Außerdem haben wir das Frischfutter reduziert, er kriegt nur noch Möhre und Gras. (Ansonsten Erbsenflocken, Heu und Wasser.)
    Bei den anderen Phasen haben wir jeweils keine Heudiät gemacht, die TÄ hält da nichts von und es hat auch immer so funktioniert.

    Knapp ne Woche nach Absetzen vom Baytril war es dann schlagartig super schlecht.
    Er hatte nachts um 3 noch quietschfidel gefressen (da war ich zufällig wach gewesen) und um 9 am nächsten Morgen war er so mies drauf, dass er sogar den Brei verweigert hat.
    Beim TA hat er dann ne subkutane Infusion mit Flüssigkeit, Vit. B und Novalgin gekriegt und vor Angst ca. 40 Köddel gekackt.
    Am Abend war er dann wieder so drauf, als wär nie was gewesen.

    Seitdem päpple ich noch morgens und Abends 5-8ml Brei und er kriegt BBB-Pulver.

    Und jetzt geht das selbe heute nach etwa ner Woche wieder los.
    Heute morgen bzw. um 13h noch fidel, um 22h ein Häufchen Elend.
    Bin nicht sicher, ob wieder Köddel quer hängen, gewichtsmäßig könnte es sein, er geht grad eher hoch, obwohl er nicht frisst.

    Hab ihm jetzt wieder Novalgin gegeben und päpple nochmal 10ml.
    Sein Bauch rumort fürchterlich, armer Knopf. Scheint aber schon besser zu gehen, er frisst auch ein bisschen.

    Und nach diesem ganzen Roman jetzt die Frage:
    Was können wir noch tun? Damit das aufhört?
    Wo kommt das nur her?

    (Der Zusatz-Zahn wurde grade gekürzt und ist grad so an der Kante der normalen Zähne, kann also nicht stören.)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    hmm..ich hab hier auch sone kandidatin sitzen, die seehr zu blähungen neigt. sie war vor 2 jahre sehr krank, hatte eine krankheit nach der anderen und bekam immer wieder AB. nach über einem halben jahr rumdoktern und 4 verschiedenen TÄ wurde ihr dann endlich ein schneidezahn gezogen, der der übeltäter war.
    ihre darmflora war da aber schon komplett im eimer.

    vor nem jahr war noch es an der tagesordnung, dass die maus aussah als wäre sie schwanger, solch starke blähungen hatte sie.
    sie hat in der zeit auch super viel abgenommen. sie hatte vorher 930g und wog zu den schlimmsten zeiten, als sie dann auch noch blähungen im blinddarm hatte, nur noch knapp über 600g. inzwischen ist sie wieder bei 890g. das war aber ein langer weg, weil ihre darmflora wieder neue aufgebaut werden musste.

    in den griff bekommen haben wir das, in dem sie über mehrere wochen so gut wie kein frischfutter bekam, dafür aber gastroplex (gibts beim TA), das sind feine pellets, um die darmflora zu stärken. man soll es eigentlich nur 2-3 wochen geben. meine maus hat es aber sehr viel länger bekommen. sie hat dill und spitzwegerich bekommen. zusätzlich hat sie - am anfang jeden, später jeden zweiten, jeden dritten,...tag - eine mischung aus wasser + apfelpektin (apotheke) + BB-pulver bekommen.

    meine TÄ meinte, dass sie immer diese pulvermischung in regelmäßigen abständen bekommen muss, da sie ihre darmflora nicht mehr richtig allein regeln kann. die kriegt sie also immer noch..

    zusätzlich habe ich immer vorsichtig ausgetestet, welche frischfuttersorten bei ihr nicht zu blähungen führen. was gar nicht geht ist zB. fenchel, sellerie, salat, kohl.

    sie bekommt jetzt nur noch:
    möhren,
    pastinaken,
    chiccoree,
    apfel
    frischen basilikum und dill,
    ab und zu mal ein tomätchen
    oder ein kleines stückchen gurke ohne den matsch in der mitte.

    dazu grünen hafer (schön kalorienreich)
    getrocknete Maisblätter
    (getrocknete) blätter
    löwenzahn (gras ist bei ihr auch sehr kritisch)
    sonnenblumenkerne
    erbsenflocken (wenige)
    und cavi gold von hansemanns team (das sind getreidehaltige pellets, von denen sie aber nur max. 10 stück pro tag bekommt. damit ist ihr gewicht aber immer mehr angestiegen)





    kann es vllt. sein, dass er bzgl. seiner schilddrüse nicht so gut eingestellt ist??
    oder hefen hat?? hmm..


    alles gute für dein schweinchen :-)
     
  4. #3 kimble03, 08.06.2012
    kimble03

    kimble03 Schwedenschweinefan

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    4
    Danke für die guten Wünsche!

    Ich denke nicht, dass es die Schilddrüse ist, wie gesagt, der Wert wurde grade erst kontrolliert, als er schon mitten in dem Problem drin war und der Wert war optimal.

    Im Moment kann man wahrscheinlich gegen den Zahn (sollte der bei uns auch die Ursache sein) nicht wirklich viel machen, weil der eigentliche Zahn ja völlig fest und intakt ist und man an die "falschen" denke ich nicht ran kommt ohne den auch zu zerstören.

    Ich gehe davon aus, dass meine TÄ wenn sie sagt, dass die Kotprobe ok war auch auf Hefen checkt, weil sie eben eine Checkerin ist. :p Aber das werd ich sie nochmal fragen.

    Mein nächster Schritt wäre auch ihm jetzt das Gras zu nehmen (auch wenn er das in den gesunden Phasen wahrscheinlich kein bisschen lustig findet :nuts:).
    Und wenn du sagst, dass es bei deiner Maus dann irgendwann wieder besser wurde, dann haben wir ja noch Hoffnung.

    Meine TÄ hat als nächsten Schritt dann ein umfangreiches Blutbild angedacht, um Organschäden zufinden/ auszuschließen. Wobei vor nem halben Jahr Leber und Niere mit dem SD-Wert mituntersucht wurden, da war nichts.

    Ich werd sie heute nachmittag anrufen, da hat sie Sprechstunde.
     
  5. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Ja, so oft liest man von.

    Über die Zwergenzucht bin ich da auf ein sehr interessantes Thema gestoßen.
    Es wird ja nicht wirklich sensibel mit umgegangen bei MS, so wie eben bei Hund und Katz, wo in der Ernährung in Junior - Adult - Senior aufgespalten wird.

    So ist bei vielen MS schon aus "Kindheitstagen" der Darm kaputt.

    Das wird dann auch nix mehr - was einmal futsch ist, ist futsch.

    Ich sensibilisier mittlerweile die Halter zu ihren Tierkids.
    Hier wird alles sorgfältig vorbereitet, was dann nach Auszug berücksichtigt wird, mit meiner Kpl-Info, ist des neuen Halter Sache.

    Ich wünsche deinem Wutz gute Genesung.
     
  6. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    also ich muss bei ihr immer sehr aufpassen, wenn sie zB zu viel chiccoree gefressen hat, dann hat sie schnell wieder einen blähbauch, aber dann bekommt sie sab simplex zusammen mit apfelpektin und BB und dann ists nach ein paar stunden wieder gut.

    sie ist jetzt 4,5 jahre alt und ich denke nicht, dass sich das nochmal wirklich ändern wird. aber im vergleich zu damals ist das super, was sie alles fressen kann..
    ich denke, so kann sie da gut mit leben und ich auch ;)


    das wird schon wieder, alles gute:-)
     
  7. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Warum lässt den dann einfach nicht weg?
     
  8. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    weil sie dann nur noch möhren und pastinaken futtern dürfte. und das ist ja was wenig. daher darf sie alles andere immer nur in kleinen mengen. dann geht das.
     
  9. #8 kimble03, 08.06.2012
    kimble03

    kimble03 Schwedenschweinefan

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    4
    Leider war meine TÄ nicht da und ist auch morgen nicht da. *blöder Feiertag*

    Also hab ich nur mit ihrer Kollegin gesprochen, die Ernie nicht kennt.
    Wir haben uns auf nochmal Kotprobe und weiter hoffen und Montag die Lieblings-Tä anrufen geeinigt.

    Der Knopf ist recht fröhlich, obwohl das Novalgin nicht mehr wirken kann. Frisst Heu und wuselt ein bisschen rum.
    Werd ihn jetzt mal fangen und päppeln.


    Per PN hab ich noch den Hinweis gekriegt, dass es auch daran liegen könnte, dass ich zu viel Weidelgras füttere (was tatsächlich zutrifft, ich füttere das fast ausschließlich, weil es da, wo ich gefahr- und probemlos pflücken kann, quasi pur wächst).

    Also werd ich das auf jeden Fall versuchsweise mal weglassen.


    Ansonsten finde ich Blähschweine wirklich furchtbar. *tiefseufz*
     
  10. #9 kimble03, 03.07.2012
    kimble03

    kimble03 Schwedenschweinefan

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    4
    Für die, die es interessiert:

    Wir haben inzwischen einen Blasenstein diagnostiziert.

    Für mich erklärt der den Ärger der letzten Zeit, denn wenn er auch nur minimal Schmerzen hatte und deswegen minimal anders gefressen hat, dann passt es ja ganz hervorragend, dass er dann sofort Verdauungsprobleme bekommt.

    Außerdem hatte ich zuletzt auch noch die Möhre (die er kein bisschen mag) gegen Fenchel eingetauscht (den er sehr gerne mag), das ganze Calcium war da bestimmt nochmal ein Tropfen, der das Fass dann zum Überlaufen gebracht hat.

    Momentan ist er gut drauf, wir versuchen grade, ob wir homöopathisch was machen können und machen nächste Woche ein Kontrollröntgenbild.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Vermutlich. CA-haltig ist Fenchel, Sellerie, Löwenzahn.
    Du kannst auch in deiner Regio dich mal für die Werte des Leitungswassers beschlauen.

    Hier habe ich auch Info, dass die FMs in Ort X, mit Blasengrieß bis -stein zu tun haben und ich hier Zuhause gar nicht.
    Und auch so manche Zuchten tauschen sich über sowas aus :D als nur die Pokale + Urkunden von Interesse sind.

    Somit Tipp - zum weiter geben - das Wasser testen.

    Kann einem echt passieren, dass man für seine Wutzen auf stille Wasser umstellt.

    Weiterhin alles Gute!
     
  13. #11 kimble03, 03.07.2012
    kimble03

    kimble03 Schwedenschweinefan

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    4
    Hab ich schon, wobei der Herr das nicht so gerne nimmt und darum schwanke ich noch, weil er ja doch viel trinken muss...

    Außerdem frisst der Herr grundsätzlich (außer Fenchel) sowieso nur rote Paprika, Gurke, Apfel und (wenns unbedingt sein muss) Möhre. Demnach bin ich da auf der recht guten Seite, was seine Ernährung betrifft.

    Das empfohlene widelgrasfreie Gold äh Timothy-Heu guckt er nicht mal an. Sogar drauf liegen tut er ungern.

    Außerdem möchte ich Lysium bestellen, wo kriegt man das am schnellsten?
     
Thema: Immer wieder Blähungen/ Darmflora kaputt- was tun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. m3rschweinchen immer wieder blähungen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden