Immer drauf auf die Züchter

Diskutiere Immer drauf auf die Züchter im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo an alle erhitzen Gemüter, jetzt geht's aber los. Es wurde nach Meinungen über Dalmatiner gefragt, die ich kund getan habe. Das die...

  1. #1 Nicole K, 12.11.2001
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Hallo an alle erhitzen Gemüter,

    jetzt geht's aber los. Es wurde nach Meinungen über Dalmatiner gefragt, die ich kund getan habe. Das die wehement auseinander gehen kann nur zu gut verstehen (deshalb züchte ich sie trotzdem), aber letztendlich jetzt gegen Züchter im allgemeinen zu wettern, geht wohl doch etwas weit.

    Glaubt ihr eure Schweinchen sind vom Baum gefallen? Die mußten auch irgendwo gezüchtet (im schlimmsten Fall vermehrt) werden. Und gerade diejenigen, die sich schon Tiere bei mir holen wollten, sollten vielleicht etwas vorsichtiger mit ihren Äußerungen sein. Ich halte mich zwar weitestgehend aus dem Forum raus in letzter Zeit, das heißt aber nicht, daß ich es nicht verfolge.

    Ich weiß, der Ton macht die Musik, aber wenn alle anderen keifen, dann darf ich das auch mal. (Martin verzeih). Bin auf eure Reaktionen jetzt wirklich mal gespannt.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Macao

    Macao Guest

    Hallo Nicole,

    ich habe mich aus der Dalmatinerdiskussion rausgehalten, weil ich einfach nicht so die Ahnung davon habe. Aber ich weiß das man gerade mit Dalmatinern / Schimmeln sehr vorsichtig mit der Zucht sein muß.

    Klar diejenigen die keine Ahnung haben sollten die Finger davon lassen. Ich finde sie auch hübsch, aber muß sie nicht züchten. Ich glaube ich würde da einige Tiere falsch benennen. Und es kommt ja auch jedes farbige Haar drauf an.

    So wie ich Dich und Deine Zucht kennengelernt habe, kann ich nur sagen, daß Du die Tiere mit Verstand verpaarst und Dich sehr gut auskennst. Und auch wenn Helga kein Dalmatiner ist, ist sie einfach ein superschönes und gepflegtes Schwein.

    Für mich bist Du ein verantwortungsvoller Züchter !!!

    Laß DIch nicht unterkriegen.
     
  4. #3 Simone Kl, 12.11.2001
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Nicole!

    Ich kann Deine Aufregung sehr gut verstehen und finde es auch nicht in Ordnung, daß alle Züchter in einen Topf geschmissen werden.
    Es gibt solche und solche, Züchter die mit Verantwortung züchten und Züchter, die reine Fließbandzucht betreiben.

    Gegen Zucht habe ich nichts, solange sie im Rahmen bleibt und alle Schweinchen ein gutes Zuhause finden. Die Tiere müssen wichtig sein, nicht das Geld, was man dabei evtl. verdient.
    Meine beiden MS sind auch von einer Züchterin, von der ich immer wieder Schweinchen holen würde.
    Aber genauso gerne möchte ich auch heimatlosen Schweinchen ein Zuhause geben.

    Dalmatiner-Schweinchen finde ich auch sehr hübsch und ich bin der Meinung, sie sollten nur von Züchtern gezüchtet werden, die sich ihrer Verantwortung bewußt sind und sich damit 100 %-ig auskennen.

    Laß Dich nicht unterkriegen ;) !
     
  5. #4 BinaBina, 12.11.2001
    BinaBina

    BinaBina Guest

    upppps, hatte gerade was geschrieben, aber jetzt ist mein beitrag weg , sorry.

    also noch mal die kurzfassung:

    ich selber hab überhaupt kein fachwissen, was zucht betrifft. deshalb meine persönliche meinung dazu.
    selber hab ich sowohl rasse- als auch mischlingsschweinchen. ein texel-satin hab ich von einer züchterin.

    ich kann auch eine persönl.erfahrung schildern. aber nicht mit Ms sondern mit wellensittichen. ein bekannter züchtete sie. hatte auch viele preise auch ausstellungen bekommen. er hatte über 200 stk. irgendwann fragte ich ihn mal wie so eine zucht funktioniert. er erklärte mir im groben die farbkombinationen usw. fand ich ja alles noch ok. aber als ich fragte was mit den tieren passiert, die er nicht für die ausstellung braucht, sagte er das ein teil davon als schlangenfutter verwendet wird, ein teil überlebt sowieso nicht und den rest behält er sich, quasi als abfallprodukt.

    und das fand ich schon sehr heftig!!!! das ist zucht aus eigenem profit. nur weil er scharf auf auszeichnungen ist. da kann ich nur pfui sagen.

    aber es gibt sicher auch züchter, die richtige freude daran haben, und auch zum wohl des tieres züchten.

    also ich will damit sagen, daß es auch auf den grund ankommt, warum wer züchtet.

    ich würd hier im forum auch niemals jemadem deswegen verurteilen, weil ich niemanden von euch persönlcih kenn.

    @ nicole

    ich war schon mal auf deiner hp und find sie echt klasse. da sieht man, daß du mit liebe züchtest und sicherlich auch weißt wovon du redest.
    was ich nicht verstehe, sind die beschimpfungsmails von denen du geredet hast. wer tut so was?????

    trotzdem noch alles gute
     
  6. #5 Alexandra T., 12.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Nicole

    Kommst Du immer noch nicht zur Ruhe?

    Ich verstehe nicht viel vom Züchten, deshalb halte ich meine Klappe. Sollten andere auch tun ... Ich finde es aber toll, dass Du trotzdem hier Deine Meinung über Zucht u.a. kindtust.

    Klar gibt es Unterschiede zwischen züchten und vermehren. Ich denke, Du bist eine gute Züchterin mit sehr guten Fachkenntnissen. Deshalb würde ich mir von Dir ohne Bedenken ein Tier holen.

    Wenn ich mal in der Nähe bin komme ich mal vorbei.

    Ganz liebe Grüsse
    Alexandra
     
  7. #6 Stefanie, 12.11.2001
    Stefanie

    Stefanie Guest

    Hallo Nicole!
    Ich habe den Dalmatiner-Beitrag irgendwann nicht mehr verfolgt - möchte Dir aber trotzdem meine Meinung mitteilen.
    Ich bin nicht dafür, daß Rassen gezüchtet werden, die schön aussehen, aber wo quasi der Defekt schon inbegriffen ist. Das gilt nicht nur für Meerschweinchen, sondern für alle Tiere. Ich denke hier z. B. auch an die tollen weißen Katzen aus der Catsan-Werbung, wo fast alle Tiere taub zur Welt kommen.

    Ich bin auch absolut dafür, daß hier die Gesetzgebung einschreitet und die Zucht einschränkt, bzw. stärker die Züchter kontrolliert - und auch letztlich, bestimmte Rassen oder Kreuzungen verbietet. Bestimmte Bewegungen in diese Richtung sind ja in einigen Bundesländern schon im Gange (ich hab da neulich einen Beitrag über Hessen gesehen).
    Ich denke, ihr habt dabei aber absolut nix zu befürchten, weil es bei euch in meinen Augen richtig läuft. Fachwissen, gute Haltung und die richtige Portion Tierliebe treffen hier zusammen.

    Wir kennen uns zwar nicht persönlich, aber ich gehöre ja irgendwie auch zu den "alten Hasen", obwohl ich vielleicht nicht so viel schreibe, aber ich lese schon seit anderthalb Jahren relativ regelmäßig mit und in meinen Augen bist Du eine verantwortungsvolle Züchterin. Ich finde Dalmatiner-Schweinchen süß und erst durch DEINEN Beitrag irgendwann mal, habe ich erfahren, was man bei deren Zucht beachten muß und welche Risiken sich hier verbergen. Ich habe schon beschlossen, mein nächstes Schweinchen kommt , wenn von einem Züchter, dann von Dir (vielleicht ein Dalmatiner??).

    Vielleicht kommen wir auf die Ausstellung am 24./25.11. Dann könnten wir uns ja mal (auch persönlich) kennenlernen.

    Laß Dich nicht unterkriegen,
     
  8. jette

    jette Guest

    hi nicole,

    ich will und wollte keinen züchter angreifen, solange er gemäß dem TSG züchtet.
    ich finde es nur nicht okay, daß tiere gezüchtet werden, deren markenzeichen eigentlich ein gendefekt ist(bei dalmatinern und schimmeln ist es ja eine pigmentierungsanomalie).
    äußerlich ist bei heterozygoten tieren zwar kein defekt zu sehen, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß der letalfaktor trotzdem keine nebenwirkungen hat, zumal bei anderen tierarten, wie hunden, kaninchen, pferden und katzen solche pigmentierungsanomalien zu schäden führen.
    mich stört es generell, daß viele zuchten phänotypzuchten sind;nach dem motto: das tier ist schön anzuschauen, und wenn man den letalfaktor nicht homozygot züchtet, ist äußerlich auch kein schaden zu sehen.
    ich finde, in einer zucht sollte es um die gesundheit der tiere gehen, und da darf ein gendefekt nicht zu einem zuchtziel werden.

    gut, indirekt greife ich dich schon an. aber nicht weil du verantwortungslos züchtest, denn das tust du so nicht, sondern weil du gendefekte "züchtest".
    es ist eben nur meine meinung von zucht überhaupt, und ich fand es interessant leute mit meiner "gesinnung" zu treffen.



    für mich muß kein tier extra gezüchtet werden, weil in tierheimen genügend tiere dahinvegetieren, denen ich helfen kann!
    und ich finde, solange tiere in den tierheimen sitzen, braucht man auch keine zu züchten.

    so long,
    jette
     
  9. #8 Stefanie, 12.11.2001
    Stefanie

    Stefanie Guest

    Hallo Jette!
    Klar, es wäre sicher schön, wenn nur dann Tiere gezüchtet würden, wenn alle Tierheimbewohner und alle Tiere in Pflegestellen vermittelt worden sind.
    Ich denke aber, wir wissen alle, daß dies ein niemals realisierbarer Wunschtraum ist.
    Es ist auch ein toller Zug von Dir, immer den armen Kleinen im Tierheim ein neues Zuhause zu bieten. Manche Menschen, sei es nun gut oder schlecht, bevorzugen Züchter aus den verschiedensten Gründen - und Züchter wird es immer geben. Also können wir nur hoffen, daß schwarze Schafe unter den Züchtern aussterben und am besten noch, bei schweren Vergehen auch per Gesetz bestraft werden.
     
  10. Iris

    Iris Guest

    Hallo Jette!

    Naja, ich glaube doch eher, daß der weitaus größte Anteil sowas wie völlig planlose Zufallsprodukte sind.
    Wie oft werden schon tragende Tiere gekauft, sei es im Laden oder vom netten Nachbarn nebenan. Und dieser Nachwuchs (häufig schon wieder vom eigenen Vater gedeckt) landet dann oft wieder im Laden oder hängt im Supermarkt als Schnäppchen aus oder kommt eben ins Tierheim.
    Und gerade bei dem einfach-sich-kunterbunt-untereinander-vermehren-lassen-weil-die-Kastration-sooo-unmenschlich/teuer-ist, dort treten meines Erachtens noch viel häufiger Mißbildungen und Totgeburten auf, da die Eltern-Tiere oft eng untereinander verwandt sind und der Besitzer von Zucht keine Ahnung hat. Vom TSG sowieso nicht.

    Ich glaube nicht, daß man es sich so einfach machen sollte und die Schuld der vielen Tiere im Tierheim den Züchtern zuzuschieben. Letztendlich liegt es an der Spunghaftigkeit oder dem Unwissen vieler Halter.

    Das Problem der überfüllten Tierheim ist doch meist mangelndes Engagement, des urspünglichen Herrchens/Frauchens bei der Suche nach einem neuen, guten Zuhause und nicht das es viel zu viele Tiere gibt.

    Grüße,
    Iris
     
  11. jette

    jette Guest

    hi stefanie und iris,

    nein, ich wollte nicht sagen, daß züchter schuld an den überfüllten TH sind - es sind in der tat vermehrer etc. schuld.
    und das vermehren ist natürlich viel schlimmer als zucht(wobei ich die zucht generell jetzt nicht als schlimm abstempeln möchte).
    aber solange das vermehren nicht aufhört und immer wieder tiere in den TH sitzen, brauchen auch keine neuen tiere gezüchtet werden, solange kein "bedarf" besteht.
    aber: wer nimmt nicht lieber ein süßes kleines baby als aus dem TH ein verbrauchtes, verkorkstes, altes, häßliches oder vielleicht krankes tier.....
    aber das geht jetzt schon wieder in die richtung *tiere aus dem zoohandel oder TH?*



    nö - solche würden die tiere einfach irgendwo aussetzen, das habe ich selbst oft genug miterlebt. dass sie die tiere dann im TH abgeben zeigt wenigstens ein bischen engagement.
    wenn es aber nicht zu viele tiere geben würde, dann würden doch keine tiere in den TH sitzen... neue potentielle besitzer holen sich ihre tiere aus den zooläden, welche dann schnell wieder produzieren lassen, während die anderen tiere immernoch in den TH sitzen. gut, daran mag auch liegen, daß vielen die situation in den TH gar nicht bewußt ist und es manchmal auch einfacher ist in den nächsten zooladen zu gehen. trotzdem habe ich schon das gefühl, daß es zuviele tiere gibt(gerade ratten gibt es zu viele!!!)
    hm, irgendwie ein schwieriges thema:eek:

    ich kann nur sagen: wenn ihr ein neues tier haben möchtet, geht ins TH oder hört euch nach abgabetieren in eurem umfeld um. wenn es keine tiere zu "retten" gibt, dann geht zum züchter; aber bitte nicht in ein zoogeschäft, solange die nicht selber und kompetent züchten.
    so long;)
    jette
     
  12. taiga

    taiga Guest

    an jette

    Hallo,

    Jetzt muss ich mal dazu was sagen und zwar im Tierheim sind im Frühjahr meistens mehr Babys als ältere (so ist es bei uns) und die älteren finden auch relativ schnell ein neues Zuhause. Hab auch schon ein älteres MS genommen, weil meins so einsam war und der arme kleine war der einzige im Meerschweinchenhaus, der kein anderes MS bei sich im Käfig hatte und da tat er mir total leid.
     
  13. #12 Settergirl, 16.11.2001
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Ich kann es verstehen wenn sich jemand ein Tier NICHT von einem Tierheim holt sondern von einem Züchter!

    Ich finde Züchter gut solange sie auf die Tiere eingehen, sie nich quälen und sie auch nicht überzüchten!

    Solange die Babies immer ein gutes Zuhause finden ist glaub ich auch nichts dagengen einzuwenden! aber wenn dann die Tiere schon getötet werden da man sie nicht mehr verkaufen werden können das finde ich dann schon nicht normal! denn man kann dann nicht noch meh Tiere in die Welt setzten wenn die vorherigen schon nicht verkauf werden konnten!

    Ich finde es aber nicht ok wenn man alle Züchter in einen Topf wirft denn ich glaube das Nicole K eine verantwortungsvolle Züchterin ist!
     
  14. Kicki

    Kicki Guest

    Hallo Jette!
    Du kannst nicht alle Zoofachgeschäfte über einen Kamm scheren.
    Ich arbeite in einer Zoohandlung. Bei uns werden die Meerschweinchen und Kaninchen nach Geschlechtern getrennt. Die Tiere die wir bekommen, kommen nicht von einer Massenzucht. Es sind immer Privatpersonen die uns die Tiere bringen. Wenn wir Tiere haben, die mal krank werden, pflege ich sie wieder gesund. Ab und an nehme ich die Tiere auch mit nach Hause , um sie dann noch intensiver behandeln zu können.

    Viele Grüße
    Kicki
     
  15. jette

    jette Guest

    hi kicki,

    werfe ich mit diesem satz alle zoogeschäfte in einen topf???
     
  16. taiga

    taiga Guest

    an alle

    Hallo,

    Ich selber bevorzuge, auch keine Meerschweinchen (generell Tiere) aus dem Tiergeschäft :) . Ich hole mir lieber welche aus dem Tierheim oder von privat.
    Von Privat :

    Meistens müssen die Tiere sonst ins Tierheim :runzl: und bevor das passiert nehm ich lieber eins davon, weil aus dem Tiergeschäft werden schon zuviele genommen.

    Aus dem Tierheim :

    Dort weiß man oft schon etwas über den Charakter des jeweiligen Tieres :) . Wenn man schon eins hat und man möchte ein zweites dann geht man einfach ins tierheim mit seinen Schweinchen und sucht sich ein einzelnes aus, wenn man glück hat verstehen sie sich und man kann das kleine mitnehmen :D Die Tiere aus dem Tierheim sind meistens schon kastriert (wenn nicht zu jung). Bei uns im Tierheim gibt es so viele süsse Meerlis, da würde ich am liebsten gleich alle nehmen.

    Also ich finde erst mal im Tierheim schaun, wenn man nicht züchten möchte und dann beim Züchter oder Zoohandel.

    Bitte denkt jetzt nicht ich hätte was gegen Zoogeschäfte und Züchter, aber es gibt soooooooooooo viele arme Meerschweinchen im Tierheim.
     
  17. #16 Alexandra T., 19.11.2001
    Zuletzt bearbeitet: 19.11.2001
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo allerseits

    Ich kann jetzt meine Klappe nicht mehr halten.

    Viele Züchter sind seriöser als manch privater Tierhalter, der mal eben sehen wollte wie junge MS aufwachsen. Ein Züchter macht sich Gedanken, welche Tiere er miteinander verpaart und hat auch das nötige Wissen. Private haben dies oft nicht - manchmal wissen sie ja nicht mal wie sie die MS halten müssen. Geschweige denn, dass sie was von der Aufzucht junger MS wissen. Da wird einfach mal probiert. Man macht sich auch keine Gedanken, wohin man mit den Jungen soll. Das nächste Tierheim wird sie ja schon nehmen... Ihr könnt mir glauben, ich habe schon vieles gesehen.

    Noch was zum Tierheim. Die Verträge des Tierheimes sind ja gut gemeint - aber eben. Wenn ich ein MS zu mir hole, dann gehört das Tier zu mir. Ich würde sicherlich nichts unterschreiben, wodrin steht, dass man mir das Tier unter gewissen Umständen wieder abnehmen kann, ich bei einer seriösen Weitergabe erst um Erlaubnis bitten muss oder erst nach Absprache mit dem TH ein Tier einschläfern darf. Jetzt könnt ihr auf mir rumhacken. Ich habe (und mein TA auch) schon vieles mit TH erlebt. Die holen manchmal Tiere zurück, die perfekt gehalten wurden. OK, der Käfig war ein paar cm zu kurz. Ein Junge hatte ein riesen Theater, weil er nach Absprache mit meinem TA seine Ratte einschläfern lies und vorher nicht um Erlaubnis bat. Sie hatte einen Lungentumor. Ich könnte noch viele solcher Beispiel aufzählen.

    Tierschutz ist gut - aber so manch einer übertreibt es masslos und verliert sich in unwichtigen Kleinigkeiten, dabei sieht er/sie das wichtige nicht mehr.

    Jeder der über Züchter meckert, sollte vielleicht mal bei dem einen oder anderen vorbeigehen und sich erstmal ein Bild machen. Klar gibt es überall schwarze Schafe - aber nicht gleich alle Züchter verteufeln. Dasselbe gilt für die Zoohandlungen. Es liegt nun an euch, die schwarzen Schafe nicht zu untersützen, auf ihre Fehler aufmerksam zu machen oder ev. anzuzeigen. Aktionen sind gefragt und nicht nur meckern....


    Machen wir jetzt bitte mal Schluss mit dieser Diskussion. Jeder der MS mit Jungen hat, hat - egeal ob privat oder Züchter - schlussendlich "gezüchtet".

    Verärgerte Grüsse
    Alexandra
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. isabel

    isabel Guest

    Hi!

    Ich habe leider von Zucht keine Ahnung bin aber von Nicole K. sehr überzeugt.Sie weiss sehr viel über Meerschweinchen (sie ist eine unter den besten hier im Forum)Und beschäfitg sich mit den Tieren.Also warum sollte sie Qualzucht betreiben.Die meisten die das tun haben keine Ahnung von dieser Tierart.Und das trifft nun wirklich nicht auf Nicole zu.

    :)
     
  20. Nadine

    Nadine Guest

    Ich bin der Meinung das Kleintierzüchter und auch Hundezüchter erstmal 2-3 Jahre Pause machen sollte. Dann werden die Tierheime auch wieder leerer!
     
Thema:

Immer drauf auf die Züchter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden