Im Sommer solls soweit sein

Diskutiere Im Sommer solls soweit sein im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo aaaalsooo.. mein freund und ich haben uns entschieden im sommer einen meerschweinchenwurf zu versorgen. wir sind uns bewusst, dass wir...

  1. #1 xxcatexx, 17.12.2010
    xxcatexx

    xxcatexx Guest

    hallo

    aaaalsooo.. mein freund und ich haben uns entschieden im sommer einen meerschweinchenwurf zu versorgen.
    wir sind uns bewusst, dass wir vll nicht alle babys loswerden und haben den nötigen platz. ich halte momentan 4 böcke.

    ich habe mir das ganze nun so gedacht:

    im januar/februar hole ich mir eine weiber gruppe mit jungen weibchen, so das diese im frühjahr geschlechtsreif sind.
    erste frage: wieviele weibchen müssen es denn sein??

    so, nun müsste ich wissen, welche schweinchen ich denn verpaaren darf? meine böcke sind 3 kurzhaar und ein rosettenschweinchen. welche weibchen bräuchte ich nun??

    wenn die mama nun schwanger ist, muss ich ja den bock raussetzen. wie erkenne ich, dass sie schwanger ist??
    bleiben die anderen weibe dann bei der schwangeren??
    auch wenn die babys da sind??

    die böckchen sollen ja zum papa, wegen der sozialisierung. ab wann kann ich diese denn umsetzen??

    danke schonmal im vorraus
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mampfi

    Mampfi Guest

    ohne dir zu nahe treten zu wollen...ich rate dir davon ab...
    wenn es denn unbedingt sein muss, hol dir ein pärchen von einem züchter. da bist du auf der sicheren seite.
     
  4. #3 xxcatexx, 17.12.2010
    xxcatexx

    xxcatexx Guest

    und wieso würdest du mir abraten??

    paar vom züchter bedeutet, dass der schaut, was auf jeden fall zusammen passt?
     
  5. bibbl

    bibbl Guest

    Ich würde dir grundsätzlich von dem ganzen Vorhaben abraten! Nicht nur, dass die Trächtigkeit Komplikationen mit sich bringen kann, die eventuell viiieeel tierärztliche Pflege notwendig machen, nein, es ist auch nicht so einfach, wie du dir das vorstellst.
    Denn: Wie ein Schweinchen äußerlich aussieht, ist "egal", was wichtig ist, ist die Genetik. Du kannst nicht wild irgendwelche Schweinchen miteinander verpaaren, nur weil es vom Optischen her passt. Du musst die Genetik beachten, sonst können schlimme Missbildungen entstehen. Informiere dich mal zum Thema "Lethal White", kleiner Tipp am Rande!
    So viel zum Thema von meiner Seite aus, ich bin kein Züchter und fälle mein Urteil aufgrund dessen, was ich hier im Forum gelernt habe und was mein Fachwissen über Genetik hergibt.
    Ich denke, du wirst von den Züchtern dieses Forums noch weitere Informationen erhalten.
     
  6. #5 xxcatexx, 17.12.2010
    xxcatexx

    xxcatexx Guest

    kurz zur herkunft meiner schweine (die babys und die weiber die kommen sollen):

    die kleinen sind aus einem wildpark wo sie in ganzjähriger außenhaltung leben. dort wird auf die erbkrankheiten sowie die optimale versorgung der einzelnen tiere geachtet. es sind keine züchter! jedoch wird darauf geachtet, dass es keine wilden verpaarungen gibt.

    darüber habe ich mir also schon gedanken gemacht.
    ich würde niemals das böckchen zum decken nehmen, welches ich aus schlimmen zuständen geholt habe.
     
  7. #6 nickidaniel, 17.12.2010
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    grade wenn sie aus so einem tierpark kommen, sei dir da mal bitte nicht so sicher dass da auf erbkrankheiten und dergleichen geachtet wird, ist leider so, auch wenn die dort was anderes sagten. lass es lieber. du kannst ja gerne mal nachwuchs bekommen, aber dann hole dir doch bitte wirklich eine kleine gruppe, 1 bock und 2 mädels, oder nur ein pärchen von einem züchter. es gibt ja so viele rassen und farben, schau dich doch mal um und lege dich dann auf das fest was dir am besten gefällt.

    und informiere dich VORHER bitte gründlich über trächtigkeit, geburt und aufzucht der babys!

    dann noch ein hinweis: bitte bitte wegen der schimmelproblematik informieren. hier mal ein link zu einer seite die ich mal gefunden hatte, da wirds schön erklärt.

    http://www.meerschweinchen-landshut.de/zuchtinfo/schimmel-und-dalmatinerinfo.html
     
  8. #7 Schweinchentalk, 17.12.2010
    Schweinchentalk

    Schweinchentalk Guest

    Gegen einmal Babys haben wollen ist ja gar nix zu sagen, allerdings musst du dir im klaren sein, dass es zu komplikationen kommen kann & der ta einige € für eine Behandlung nehmen kann ...

    Allerdings würde ich dir raten dir ein Zuchtpaar bei einem Züchter zu holen, denn dann kannst du dir zumindestens sicher sein, dass du keine verdeckten Schimmel bekommst & das keine Erbkrankheiten da sind (zumindestens, wenn es eine Seriöse Zucht ist)...
    Von deinen Böckchen kennst du keinerlei Abstammung, da kann wer weiß was fallen ....
    Auch kannst du den Bock den ihr wählen würdet, nie wieder in diese Gruppe integrieren ...
     
  9. #8 Schweinchentalk, 17.12.2010
    Schweinchentalk

    Schweinchentalk Guest

    wieviele weibchen müssen es denn sein??

    Da unsere kleinen ja Rudeltiere sind, sollte das Weibchen zumindestens eine Partnerin haben, da ja aber nur ein Weibchen Babys bekommen soll, wäre die andere ja für die Zeit der VP alleine, somit bräuchtest du 3 Weibchen ...

    so, nun müsste ich wissen, welche schweinchen ich denn verpaaren darf? meine böcke sind 3 kurzhaar und ein rosettenschweinchen. welche weibchen bräuchte ich nun??

    Da deine Buben keine Reinrassigen Tiere sind, würde ich keinen von ihnen verpaaren (wie in meinem Post oben schon geschrieben), schaue das du ein schönes Zuchtpaar bei einem Züchter bekommst

    wenn die mama nun schwanger ist, muss ich ja den bock raussetzen. wie erkenne ich, dass sie schwanger ist??
    bleiben die anderen weibe dann bei der schwangeren??
    auch wenn die babys da sind??


    Jenachdem, bei nur einem Baby, kann es sein, dass man eine Schwangerschaft gar nicht bemerkt, bei mehreren Jungtieren wird der Bauch Kugelrund & die Bewegungen sind (meist) gut zu spüren.
    Wenn man sich nicht sicher ist, trennt man die Sau nach 60 Tagen, damit das Risiko des Nachdeckens nicht besteht (der Bock würde die Sau snst sofort nach der Geburt wieder decken.
    Sobald die Sau vom Bock getrennt ist, kann man schauen ob man die Sau wieder in die Weibergruppe setzt. Da kann sie ihre Junge bekommen & großziehen, in seltenen Fällen allerdings möchte eine Tragende Sau aber eher ihre Ruhe haben & ist ihren Artgenossenen agressiv gegenüber, um den Streßfaktor auszuschalten wäre es dann besser die Sau bis ein / zwei Tage nach der Geburt extra zu setzten ...


    die böckchen sollen ja zum papa, wegen der sozialisierung. ab wann kann ich diese denn umsetzen??

    mit 3 bis 4 Wochen & einem Gewicht von 250 gramm müssen die Jungböckchen von den Weibchen getrennt werden
     
  10. #9 Schwarze Braut, 17.12.2010
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    Darf ich fragen, warum du Nachwuchs haben willst? Willst du ernsthaft züchten oder dieses hier:

    Wenn es dir darum geht, rate ich dir, ein bzw. zwei schwangere Notmädels aufzunehmen, viele solcher Mädels suchen einen Pflegeplatz. Dann kannst du die Babys bei dir behalten und weitervermitteln und tust du dabei noch was gutes.
    Ansonsten kann ich nur sagen, dass du das Leid noch vergrößerst, in dem du noch mehr Meeris in die Welt setzt. Es gibt schon soooo viele, die ein gutes Zuhause suchen. Da muss man nicht noch mehr "produzieren".

    Ich selbst wollte übrigens auch mal Meeribabys haben, bin aber den Weg mit den Notmädels gegangen (wovon eine Notmama dann auch noch endgültig bei uns eingezogen ist, weil wir uns einfach nicht trennen konnten).
    Man muss sich bewusst sein, dass es sehr viel Verantwortung bedeutet. Man sollte sich auf die Tierarztkosten etc. einstellen, ich habe z.B. 4 Babyböckchen kastieren lassen. Das habe ich aber gern gemacht.
    Bewusst Babys "produzieren" könnte ich nicht.
     
  11. #10 Catsome, 17.12.2010
    Catsome

    Catsome Guest

    Da stimme ich voll und ganz zu! :einv:
     
  12. Cleo

    Cleo Guest

    Ich würde Schwarzer Braut auch total zustimmen!
     
  13. #12 Angelika, 18.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2010
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.761
    Zustimmungen:
    2.763
    Es klang oben schon an, aber hier noch mal extra: Mach dir Gedanken, was nach dem Deckakt mit deinem Böckchen werden soll - die Chance, es in die alte Männerriege friedlich wieder integrieren zu können, ist gering.
    Wenn es die Böcke aus deinem anderen Thread sind, hat sich das Züchten mit denen über den Winter ohnehin erledigt. So, wie die Gewichte sind und zu zweit sitzend, überstehen die den Winter nicht lebend.
     
  14. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Kann den anderen nur zustimmen...
    Und wenn die Babys bei den Minigewichten tatsächlich schon 8 Wochen alt sind und die anderen zwei Jungs auch ausgewachsen sind, kann man davon ausgehen, dass sie sicher nicht die beste Genetik mitbringen.
    Da schießt man sich doch gesundheitlich ein Eigentor und im Sinne der Tiere ist das sicher auch nicht....

    Hier noch etwas Lektüre:
    http://www.diebrain.de/I-nachw.html

    Ach ja, du mußt dir auch im Klaren sein, dass dir sicher kein vernünftiger Züchter Mädels gibt, um sie eben mal so zu verpaaren. D.h. entweder unterstützt man irgendwelche fragwürdige Zuchten denen ihre Tiere egal sind oder Vermehrer....
     
  15. #14 Heidi*, 18.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 18.12.2010
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.583
    Zustimmungen:
    347
    Die Männerfreundschaft kannst danach vergessen. Hast 4 einzelne Böcke.




    Aber - das gleich mehrere Würfe stattfinden sollen.
    Dann hast ja auf ein Schlag 20 Babys :verw:
    Die dann alle noch männlich.
    Werden die dann alle kastriert?

    Schau doch mal gerne auf meiner Seite nach unter: "drum sei gut überlegt"

    :winke:


    ...ja, so wird das dann sein.
     
  16. #15 Schweinchentalk, 18.12.2010
    Schweinchentalk

    Schweinchentalk Guest

    Ah an die Möglichkeit hatte ich gar nicht gedacht :ohnmacht::ohnmacht:
    Natürlich, dass wäre die beste Lösung, zwei Notdamen aufnehmen, wovon eine tragend ist, so bekommt ihr einmal eure Jungen & außerdem ist was gutes getan ...


    Naja,
    wenn jemand bei mir nach einem pärchen anfragt & mir klipp & klar sagt, was er mit ihnen vor hat & sei es dann nur einmal Babys haben zu wollen, denke ich lieber gebe ich ein passendes Pärchen raus (vorrausgesetzt ich habe dementsprechend was zur Abgabe) anstatt, dass sich irgendwas aus Zoofachgeschäften zusammen gepantscht wird.

    Ich hatte schon öfters Nachfragen, auch Leute die nur einmal so Babys haben wollten & eine Weibergruppe bei mir gekauft haben. Habe dann beraten & angeboten, das Weibchen zu einem passenden Bock bei mir zu setzten. Bei der Vermittlung der Babys die nicht bleiben sollten/konnten habe ich geholfen (habe auf meinem Namen Papiere ausgestellt, da ja Zuchttiere von mir) & habe eventuell selbst ein Baby behalten, da es halt in meine Zucht passte ...
    sehe da ehrlich gesagt nicht so das Problem mit ^^
     
  17. #16 Martina A., 18.12.2010
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Das Problem wirst du das erste Mal sehen, wenn du dir über so ein Tier Kokzidien, Chlamydien, Pneumokokken etc. in den Stall geholt und deinen gesamten Bestand verseucht hast. Oder setzt du das Weibchen, welches du zum Decken bekommst, erst einmal 8 Wochen in Quarantäne und läßt sie auf entsprechende Erreger untersuchen?
     
  18. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, wobei das mit tragenden Notschweinchen auch so eine Sache ist - eine seriöse Notstation gibt tragende Tiere sicher auch nicht mal irgendwohin zu jemanden der mal eben Babys haben will.
    Da wird dann schon geschaut, ob derjenige auch weiß, worauf er sich ggf. einlässt ( was ist, wenn die Mama stirbt und die Kleinen alle 2h gepäppelt werden müssen oder Mama nen Notkaiserschnitt braucht)...
    Dann sollte man bedenken, dass dann natürlich alle Jungs kastriert werden müssen usw...
     
  19. #18 Simone Kl, 18.12.2010
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hi,

    alleine das würde schon dafür sprechen, das ganze bleiben zu lassen. Auch wenn sie Dir in dem Wildpark erzählen, dass auf Erbkrankheiten geachtet wird. Sagen kann man leider viel, aber ob das alles so stimmt....... .
    Einfach mal so Babys in die Welt zu setzen, find ich nicht okay. Dazu muss man sich einfach sehr viel auskennen, was hier ja alles schon beschrieben wurden ist.
    Dann lieber sich über einen längeren Zeitraum informieren und anschließend gezielt eine Verpaarung vornehmen (was aber auch nicht unbedingt sein muss, wenn man eh nicht züchten will).
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ich kann hier nur hoffen das du die Ratschläge die dir hier von erfahrenen Züchtern und Liebhabern gegeben werden ernst nimmst!

    Mal eben Babys haben ist nicht, es sei denn du willst das auf Kosten des Muttertieres machen!

    Bitte informiere dich vorab auf was du achten mußt, Tiere bitte nur mit Abstammungsnachweis, das Schimmel und Dalmatiner ausgeschlossen sind, Satins gehören auch nicht in Anfängerhände!

    Hier findest du auch fundiertes Wissen! ==>

    http://thegoldennuggets.theroots.de/gen1/gen1.htm

    Verpaaren kommt nach dem erlernen von Genetikgrundwissen, Pflege, Haltung, Ernährung und erste Hilfe für Meerschweinchen, nichts für einen Anfänger!



    LG Claudia
     
  22. #20 Schwarze Braut, 18.12.2010
    Schwarze Braut

    Schwarze Braut Guest

    Exakt! Würde ich auch nicht machen! Allein schon um den Umzugsstress zu ersparen. :einv:
    Aber ich habe damals Nottiere aus schlechter Haltung aufgenommen. Anstelle Notstation sind sie zu mir als privater Pfegeplatz gekommen. Die meisten Tiere waren krank, haben Geld und Zeit gekostet.
    Solche Fälle gibt es immer wieder, und bei einigen Notfällen werden ganz viele private Pfegeplätze gesucht, die Notstationen freuen sich dann über diese Unterstützung. So wird kein tragendes Nottier vermittelt.
    Gibt es zurzeit übrigens auch wieder "über 40 Tier in Raum HH..." unter Meerschweinchenschutz.
     
Thema: Im Sommer solls soweit sein
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. letal babys Meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden