Ideen für den TA?

Diskutiere Ideen für den TA? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Moins ihr Lieben, grad mach mir Daisy wieder Sorgen. Seit einiger Zeit geht ihr Gewicht in winzigen Schritten immer weiter runter. Als wir sie...

  1. #1 Fragaria, 21.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Moins ihr Lieben,

    grad mach mir Daisy wieder Sorgen. Seit einiger Zeit geht ihr Gewicht in winzigen Schritten immer weiter runter. Als wir sie bekamen war sie ein richtiges Moppelschwein. Mittlerweile hat sie zwar noch ein gutes Kampfgewicht von über 900 g, aber rein optisch gefällt mir die Sache nicht mehr.....

    Vorgeschichte: sie ist ca. 4 Jahre alt. Von Anfang an hatte sie "Knubbel" unterm Bauch, die wahrscheinlich Lipome sind. Nach einem Stunt-Versuch war sie kurzzeitig in der Bewegung der Hinterläufe eingeschränkt, kann jetzt aber wieder ganz normal laufen, nur springen mag sie seitdem nichtmehr. Ende letzten Jahres wurde sie mit einer Hormonkur wg. Eierstockzysten behandelt, die sich dadurch auch auf ein verträgliches Maß geschrumpft haben. Von Zeit zu Zeit bekommt sie immer wieder "Schnorchel-Attacken". Das kommt und geht, manchmal nach 1 Tag, manchmal auch erst nach 2-3 Wochen. Das scheint immer in der Nasengegend zu "hängen". Wg. der Rückengeschichte und der Zysten haben wir sie auch schon ein paar mal geröngt, nichts auffäliges (außer halt den Dingen um die es ging). Die Zähne scheinen auch ok zu sein und sie frisst durchaus ganz normal und mit Appetit. Kurzfristig schien sich die Abnahme auch wieder zu stoppen und sie hat ein paar Gramm zugelegt, jetzt am WE beim letzten wiegen ist sie erstmals unter 1kg gegangen.

    Ich weiß, das ist kein dramatisches Gewicht, aber sie sieht halt so verändert aus...... Irgendwas stimmt da nicht, die Frage wäre nur was. Hat jemand eine Idee? Für Aktivität der Zysten gibts ansonsten keine Anzeichen lt. TÄ. Sie hält das Schnorcheln für eine Immunsache weil sie durch die Zysten etwas geschwächt sein könnte, ansonsten keine Idee.... Am Freitag will ich nochmal hin.

    *wink*
    Gabi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Krausi1963, 21.05.2012
    Krausi1963

    Krausi1963 Guest

    Hallo Gabi!
    Bei mir lebte lange Jahre ein CH-Teddy Mädel,welches immer mal wieder "Schnorchelphasen" hatte,und das über Jahre hinweg.Es ist nie etwas Aussagekräftiges gefunden worden.
    Dann hatte ich mal ein US-Teddymädel aus einer Zuchtauflösung übernommen,die auch diese Geräusche machte,wo ich aber von der Vorbesitzerin den Hinweis bekam,das sie ab und an Wasser in der Lunge hat,die diese Geräusche verursachen.Mit Entwässerungstabletten bekam man es dann zeitweise immer wieder in Griff.
    VG Britta
     
  4. #3 Fragaria, 21.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Und gabs da auch dieses difuse abnehmen dabei?

    *wink*
    Gabi
     
  5. #4 Krausi1963, 22.05.2012
    Krausi1963

    Krausi1963 Guest

    Nein,die Beiden hielten ihr Gewicht.Im Alter gings dann langsam runter beim CH-Mädel,das Teddymädel fing damals von heute auf morgen(es war eisiger Winter)an ganz stark zu husten,das Gewicht war 150g weniger(wirklich von einem zum nächsten Tag)das ganze Allgemeinbefinden schlecht.Ich bin gleich zum Tierarzt,sie bekam Infusionen,Medikamente...und verstarb leider in der Nacht.
    VG Britta
     
  6. #5 Fragaria, 22.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Mhm, also nicht wirklich ein Hinweis..... Mir macht grad vor allem das abnehmen Sorgen, wie gesagt, die verändert sich optisch wahrnehmbar, obwohl das Gewicht ja eigentlich noch ok ist..... Es gab in einem anderen Thread den Hinweis, dass das schorcheln auch mit Schmerzen an anderer Stelle zuammenhängen könnte, mein Verdacht wäre da natürlich der Rücken oder dass die Zysten halt doch irgendwie drücken. Nur das abnehmen erklärt das für mich nicht sooo überzeugend, oder?

    *wink*
    Gabi
     
  7. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    hm...die Zähne sind ok bei ihr??? Was mir noch einfallen würde...hast Du mal an Würmer gedacht? Meine Bekannte hatte mal ein Schwein das furchtbar abgebaut hat, die TÄ stellte dann u.a. einen Lungenwurm fest. War aber nicht das Einzige.

    Sie wurde damals gepäppelt und kam durch...

    Würde vielleicht mal ne Kotprobe nehmen.

    LG Sabine
     
  8. #7 Fragaria, 22.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Naja, bei der letzten Untersuchung konnte die TÄ nichts an den Zähnen feststellen, könnte sich natürlich verschlechtert haben mittlerweile. Es macht allerdings nicht den Eindruck, als hätte sie mit irgendwas Probleme beim essen, aber das muss ja nix heißen.

    Lungenwurm, igitt. Kann denn das bei einem einzelnen Tier auftreten, hätte da nicht die ganze Gruppe Probleme??? Sieht man das beim röntgen? Ich denke mal ein Röbi werden wir wohl eh machen um zu gucken, ob die Lipome evtl. doch was anders sind, das ist ja nicht auszuschließen dass sich da was verändert hat und wg. der Zähne.

    Kotproben fallen ja idR beim Transport an - oder sollte das eine Sammelkotprobe sein?

    *wink*
    Gabi
     
  9. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    uii wie die das genau festgestellt hat, weiß ich nicht mehr genau, das ist schlappe 4 bis 5 Jahre her..ob das ein Röntgenbild war oder ob Eier davon in den Kötteln waren....

    Ich denke mit einer Sammelkotprobe liegst Du auf jeden Fall richtig, jedenfalls würde ich abklären lassen, das da nichts Auffälliges ist...

    Was mir noch einfällt...kann sie denn ihren Blinddarmkot noch fressen, wenn nicht, würden ihr ja wichtige Vitamine fehlen z.B. alle B-Vitamine.

    LG Sabine
     
  10. #9 Fragaria, 22.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Also ich sehe keinen Grund, warum sie den nicht fressen können sollte..... Natürlich erwischt man die wenigsten direkt dabei....

    *wink*
    Gabi
     
  11. #10 muegge, 22.05.2012
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.2012
    muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    da hast Du recht...ich hab halt nur mal um die Ecke gedacht.

    Vielleicht wäre auch ein Blutbild sinnvoll...darin müsste man dann auch sehen können, ob sie Würmer hätte, denn dann wären Fremdeiweiße im Blut...zumindest kann man sowas im Blutbild einer Katze bestimmen, denke dann müßte das beim Meeri auch gehen.

    So hättest Du aber auch einen Überblick, ob irgendwas drastisch erhöht oder zu niedrig ist.....könntest beurteilen, ob Du irgendwas im Futter ergänzen müsstest oder gar weglassen.

    Fütterst Du denn irgendetwas in letzter Zeit weniger oder mehr als sonst?

    LG Sabine
     
  12. #11 Fragaria, 22.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Mhm, tja, Blutuntersuchungen sind immer so eine Sache.... Sind bei Meerschweinchen ja nicht so einfach - ziemlich unangenehm und auf die notwendigen Mengen zu kommen ist je nachdem was untersucht werden soll schwierig bis unmöglich. Ist daher nur in Ausnahmefällen das Mittel der Wahl - andesr als bei Hund und Katz, wos recht einfach geht.

    Futter hat sich nicht verändert, halt immer was es günstig gibt an FriFu und Heu und artgerechtes TroFu (da ich ein paar schmächtige Exemplare in allen Gruppen habe). Alles in allem würd ich sagen ist der Futterplan ok. Auch sonst hat sich nix verändert, die Gruppe ist seit fast 1 Jahr zusammen und harmonisch.

    Tja, mal sehen was die TÄ zu der Sache meint..... Wir hatten ja schon aufgeatmet als sie zwischendurch ein bissel wieder zugenommen hatte....

    *wink*
    Gabi
     
  13. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
  14. #13 Fragaria, 23.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo Sabine,

    das mische ich schon seit einiger Zeit unter. Ich hab ja 2 blasenempfindliche Tiere und dafür scheints ganz gut zu sein und ein paar, die ruhig ein paar Gramm mehr Gewicht haben könnten, deshalb hatte ich mich dafür entschieden. So 2/3 normale Cavialandmischung und 1/3 SS. Bei den anderen schlägts auch an, nur Daisy.....

    *wink*
    Gabi
     
  15. muegge

    muegge Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    1.170
    Zustimmungen:
    133
    warst Du denn nun beim TA? Dann schreib doch mal, was gemacht wurde, wie es dem Schwein denn nun geht?

    LG Sabine
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Fragaria, 24.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Wir gehen morgen früh. Es gibt allerdings jetzt einen Verdacht. Ich war nämlich mit einer Ratte gestern beim TA (bei einer anderen, die mit Ratten viel Erfahrung hat) und die hat einen ekligen Einzeller festgestellt. Da die Ratte recht ähnliche Symptome hat (schnorchelt und ist oft lustlos und im ganzen schlapp und nimmt ab) könnte es sein, dass der Erreger auch zu den Wutzen rübergewandert ist. Ich werd das also morgen auf jeden Fall testen lassen. Ich werd dann hinterher berichten.

    *wink*
    Gabi
     
  18. #16 Fragaria, 27.05.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    So, endlich komm ich mal an den PC.... das Kind hat nämlich ein neues Spiel... *örgs*

    Also Test auf die Amöben war negativ. Zum Glück, ich hatte echt Schiss...... Reicht ja wenn die Ratten krank sind. Auch ansonsten alles ok: seit mehreren Tagen kein schnorcheln, auch beim abhören nirgendwo was zu hören. Tastunersuchung negativ. Und sie hat auch wieder etwas zugenommen -praktisch zeitgleich mit dem aufhören des schnorchelns. Ich hab mal alles zusammengetragen was hier (auch in einem anderen Thread) geschrieben wurde. Wir haben nun die Vermutung, dass es wie in dem Threas beschrieben durchaus eine Schmerzreaktion sein könnte. Durch ihren Sturz ist sie ja beeinflusst und manchmal humpelt sie auch ein bisschen und auf dem Röbi ist das noch zu sehen und wird vermutlich nie ganz weggehen. Der Verdacht ist nun, dass sie sich halt manchmal verkehrt bewegt und zack tuts weh..... Beim nächsten Schnorchelanfall werde ich sie also mit Schmerzmedis behandeln und dann sehen wir ja, ob sich etwas tut.
    *wink*
    Gabi
     
Thema:

Ideen für den TA?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden