Ich wollte doch nur, daß Du endlich glücklicher wirst.....

Diskutiere Ich wollte doch nur, daß Du endlich glücklicher wirst..... im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Max ist vorhin verstorben und ich sitze hier und weine. Ich kann nicht mehr und mir wird alles zu viel im Moment. Ich bin völlig fertig....

  1. #1 Simone Kl, 11.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Max ist vorhin verstorben und ich sitze hier und weine. Ich kann nicht mehr und mir wird alles zu viel im Moment. Ich bin völlig fertig.

    Ich schreibe später mehr dazu, ich wollte nur, daß auch Ihr Bescheid wißt.

    Den Beitrag wegen Max unter Krankheiten habe ich deshalb in's Archiv verschoben.

    Weinende Grüße
    von Simone!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hilde

    Hilde Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    11.09.2001
    Beiträge:
    469
    Zustimmungen:
    0
    nein, das glaub ich jetzt nicht! das gibts doch nicht. wie ist das jetzt passiert?
    nur eins liebe simone, bitte, bitte mach dir keine vorwürfe. er hatte ein wunderwunderschönes leben bei dir. bitte vergiss das nicht, du hast alles nur für ihn gemacht, dass er glücklich ist. und das war er ja auch bei dir. er tollt jetzt auf der rbb rum und denkt an dich.
    nach so vielen tiefschlägen, kann es für dich nur mehr steil bergauf gehen, vergiss das nicht.
    alles alles liebe
    fühle dich recht lieb getröstet
    hilde
     
  4. #3 Settergirl, 11.03.2004
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo Simone

    ich sitze hier und kann es gar nicht glauben das Max tot ist :runzel:

    es tut mir so unendlich leid für dich das du schon wieder ein Schweinchen verlohren hast :runzl: fühle dich ganz fest gedrückt

    Machs gut Max viel Spaß auf der RBB du wirst sicher schon neue Freunde getroffen haben :-) Friss soviel Löwenzahn und Gras wie du willst


    Mir hilft dieser Spruch immer:

    Es weht der Wind ein Blatt vom Baum von vielen Blättern eines das eine Blatt man merkt es kaum denn eines ist ja keines, doch dieses eine Blatt allein war ein Teil in unserem Leben drum wird uns dieses Blatt allein für immer immer fehlen.
     
  5. #4 Indranett, 11.03.2004
    Indranett

    Indranett Guest

    oh nein - liebe simone - das tut mir soooo leid für dich. es scheint, als habe eine ganz dicke, schwarze pech-wolke über dir halt gemacht und als wolle sie nie wieder abziehen. bitte verliere trotzdem nicht den mut!!!! *laßdichdrücken*
    es kommen auch ganz bestimmt wieder bessere zeiten, glaub mir!

    du wolltest nur das beste für deinen schatz und es gab doch auch wirklich keinen anderen ausweg. daß es nicht geklapt hat, ist nicht deine schuld.
     
  6. pflock

    pflock Guest

    Nein, das darf ja nicht wahr sein - eine riesen Pechsträhne - aber es kann nur noch bergauf gehen.

    Fühl dich gedrückt.
     
  7. #6 Simone Kl, 11.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Lisa!

    Ja, dieser Spruch ist wirklich sehr hilfreich. Er wurde auch auf der Trauerfeier meiner Oma vorgelesen.
    Danke für Deine Worte!

    Traurige Grüße
    von Simone!
     
  8. #7 Aikamaus, 11.03.2004
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

    Hallo Simone,

    ich weiß imme rnoch nicht was ich sagen soll.... :runzl:

    Du hast alles für max gegeben und dann das. Es hat ja wirklich keiner ahnen können, dass es so viele Komplikationen nach der Kastration gibt. Du wolltest ihm doch nur ein schönes Leben mit Zoe ermöglichen....

    Manchmal schlägt das Schicksal echt hart zu.

    Fühl Dich gedrückt :troest:

    Und Du Max, kommt gut an auf der RBB und sende Deinem Frauchen und Zoe mal einen wunderschönen Regenbogen damit sie wissen das es Dir gut geht.
     
  9. #8 Simone Kl, 11.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Danke für Euren Trost und Beistand.
    Ich lauf hier wie Falschgeld durch's ganze Haus. Max liegt noch oben im Käfig mit einem Handtuch abgedeckt. Die Käfige sind auch nicht mehr miteinander verbunden, so daß Zoe nicht rüber kann. Uli wird mir gleich aus der Stadt was mitbringen und dann mach ich seinen Sarg fertig.

    Es war ganz komisch und ich weiß nicht, was der Auslöser war. Ich kam heute morgen in's Zimmer und Max war schon so ruhig, saß aber gerade am Napf und hatte Trockenfutter gefressen. Ich hatte ihn gewogen und er hatte wieder weniger gehabt. Dann habe ich ihn die Box gesetzt und hab ihn mit nach unten genommen zum Füttern und wegen der Urinprobe. Ihm ging's eigentlich so wie gestern. Er war zwar ruhiger, aber trotzdem neugierig und hat überall geschaut. Ich hab ihm seine Tropfen gegeben und 'ne viertel Stunde später noch seinen Tee.
    Dann hab ich 'ne kleine Schüssel genommen und hatte ihn hineingesetzt wegen der Urinprobe. Max gefiel das natürlich nicht und wollte raus, aber trotzdem ist er ziemlich ruhig geblieben. Ich hatte ihn immer gestreichelt. Na ja, es kam nach einer Weile immer noch nichts und ich nahm ihn wieder heraus, wollte es eben später noch mal versuchen. Ich setzte ihn wieder zurück in die Box und machte seinen CC-Brei fertig, den er noch bekommen sollte. Und in der Box war Max schon so komisch, er verkroch sich unter'm Handtuch und war ganz ruhig, kein Heu gefressen wie sonst immer, nichts. Und als ich ihn herausnahm, machte er auf einmal schlapp, ließ sich richtig hängen (so wie bei Bällchen damals). Ich legte ihn auf meinem Schoß und irgendwas stimmte nicht. Er machte nichts mehr und atmete auch schneller als sonst. Das ging 'ne ganze Weile so. Ich beschloss, mit ihm hinauf in's Zimmer zu gehen (den CC-Brei hatte ich dann weggelassen) und hatte ihn in den Käfig gelegt. Ich blieb aber bei ihm. Er stand auch noch mal auf und taumelte in ein Häuschen und blieb dort liegen. Ich war hin- und hergerissen, was ich machen sollte. Einerseits wollte ich ihn nicht alleine lassen, andererseits hätte ich was unternehmen müssen, z. B. TA anrufen lassen. Ich wußte, daß es zu Ende ging. Dann wurde Max unruhig und ich nahm ihn vorsichtig heraus und legte ihn auf meinem Schoß, er fing am Bauch plötzlich an zu zittern. Dann machte er noch einen Atemstoß und dann war's vorbei.
    Das war diesmal nicht so ein Todeskampf (Ersticken oder so) wie bei Lupo damals. Es war irgendwie komisch und ging alles viel zu schnell. Und ich weiß nicht, was ich gemacht habe. War evtl. das Sitzen in der Schüssel dran Schuld? Denn vorher war mit ihm noch mehr los, er stellte sogar seine Vorderpfötchen auf den Schüsselrand. Hatte ihm das evtl. nicht gefallen, so daß das der Auslöser gewesen sein könnte, daß er sich mit einmal selber aufgegeben hatte? Ich weiß nicht und ich werd auch daraus nicht schlau. Warum so plötzlich, warum so schnell?
    Gestern abend saß er noch auf meinem Schoß und hatte mit allem Genuss Gras gefressen. Der Kerl hatte gefressen und gefressen und hatte sich so über's Gras gefreut. Ich wollte heute noch mal frisches Gras holen. Und nun das?
    Warum? Was war jetzt plötzlich schuld daran?

    Traurige Grüße
    von Simone!
     
  10. Lilly

    Lilly Guest

    Hallo Simone!
    Oh nein, das darf doch nicht wahr sein! Ich war mir so sicher, dass es Max schafft. Ich weiß gar nicht, was ich sagen soll. Es tut mir einfach unendlich leid :runzl:

    Liebe Grüße,
    Sandra
     
  11. jowah

    jowah Guest

    Liebe Simone,

    ich kann es auch gar nicht glauben, es tut mir so so leid!
    Du brauchst dir ganz bestimmt keine Vorwürfe zu machen, du hast dich die ganze Zeit so toll um ihn gekümmert und du konntest ja nicht wissen das er durch die Kastration solche Probleme bekommt.

    Ich kann mir nicht vorstellen das das in-der-Schüssel-sitzen der Auslöser war und auch wenn du den TA angerufen hättest oder schnell mit ihm zu einem TA hingefahren wärst, hätte das bestimmt auch nichts geändert. Ich weiß, da geht einem so viel durch den Kopf und man sucht nach Gründen und nach irgendwas, was man falsch gemacht hat, aber du hast doch wirklich alles getan und die Gesellschaft eines Weibchens war nun mal die allerbeste Lösung für Max. Wir alle hier hätten uns in diesem Fall bestimmt für eine Kastration entschieden.

    Für Max war es sicher schöner zu Hause in seiner vertrauten Umgebung einzuschlafen.
    Ich wünsche dir jetzt ganz viel Kraft und ganz ganz viel Glück und Freude für die Zukunft.:troest:

    Liebe Grüße
    Jo
     
  12. #11 KultMaren, 11.03.2004
    KultMaren

    KultMaren WaldStern

    Dabei seit:
    07.02.2002
    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    3.775
    hallo simone,

    es tut mir leid dass nun auch max dich verlassen hat...

    lg

    maren
     
  13. #12 Skatecat, 11.03.2004
    Skatecat

    Skatecat Guest

    Hallo Simone !
    Tut mir sehr leid ! Ich habe deine Beiträge in der letzten Zeit immer verfolgt und Dir so sehr die Daumen gedrückt. Mach Dir wirklich bitte keine Vorwürfe, Du hast ja wirklich das beste für Max gewollt !
    Katja
     
  14. #13 Simone Kl, 11.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Max liegt nun in seinem Sarg. Hab ihn schön weich und warm gebettet. Nun wartet er darauf, daß er seine endgültige letzte Ruhe findet. Uli ruft morgen beim Tierfriedhof an.
    Ich kann es immer noch nicht fassen und fühle mich schuldig.... .

    Im Schweinchenzimmer ist es still geworden. Und Zoe liegt im Häuschen und sagt nichts mehr. Ich werd sie nachher mal zum Kuscheln herunter holen.

    Danke für Eure Worte!

    @ Tamara:
    Du hattest gefragt, welches Gewicht Max vor seiner Kastration hatte. Er hatte 1200 Gramm.

    Traurige Grüße
    von Simone!
     
  15. Evi

    Evi Guest

    Hallo Simone,

    das kann und darf nicht wahr sein. Eben habe ich mich gewundert, wieso Dein Beitrag ins Archiv verschoben wurde. Aber daran hätte ich nie im Leben gedacht. :runzl:

    Mach Dir ja keine Vorwürfe, so wie Du Dich um Max gekümmert hast, das gibt es so schnell nicht wieder.

    Laß Dich mal ganz lieb drücken.:troest: :troest: :troest:

    Woran es letzendlich lag, kann Dir sicher keiner sagen.

    Lieber Max,

    komm gut auf der RBB an, laß Dir den Löwenzahn munden und tolle mit Deinen Kumpels über die grüne Wiese.
     
  16. #15 Christina, 11.03.2004
    Christina

    Christina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    32
    Hallo Simone,

    es tut mir sehr leid, dass Max es nicht geschafft hat. Dass du ihn in die Schüssel gesetzt hast, war sicher nicht der Grund.
    Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass auch für dich bald die Sonne wieder scheint. Ich kann mir gut vorstellen, wie dir zumute ist.

    Viele Grüße
    Christina
     
  17. celine

    celine Guest

    Hallo

    Mir fehlen einfach die Worte. Es tut mir sehr leid.:troest:
     
  18. Snoopy

    Snoopy Guest

    Mensch Simone,

    ich finde gar nicht die richtigen Worte!

    Nur eines lass dir gesagt sein,dich trifft keinerlei schuld.
    Auch nicht das "auf die Schüssel setzen",dass ist völliger
    Quatsch.
    Ich glaube auch nicht,dass direkt die Kastration Schuld war,
    sondern etwas,was schon länger in ihm steckte und nicht
    richtig ausbrach.Ich mache mir nun auch Gedanken,warum!

    Die anderen bereits Verstobenen waren sie alle im direkten
    Kontakt zu ihm?
    Es gibt Krankheiten,die stecken im Tier drinnen und sie können
    es auf andere Übertragen ohne selber daran zu Erkranken.
    Im falle einer Narkose wo das Immunsystem echt auf Null
    runter fährt kommen solche Krankheiten dann zum Ausbruch.
    Das wäre der fall wo die Kastration wirklich eine unbedeutende
    Rolle spielt.

    Oder:
    Will ja niemandem was unterstellen aber vieleicht solltest Du
    dir das nächste mal einen anderen Tierarzt suchen.So viel
    Pech wie Du hattest,ist doch irgendwie nicht normal oder?

    Wie gesagt ich bin so geschockt,dass ich die richtigen Worte
    nicht finden kann.

    Tut mir echt leid :troest:

    traurige Grüße
    Tina
     
  19. #18 Simone Kl, 11.03.2004
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo Tina!

    Nur Lupo war in direktem Kontakt mit Max, am Anfang eben. Und Lupo war dann bei Bällchen (und Bällchen lebt ja auch nicht mehr). Ich überleg hier auch hin und her und finde keine Antwort.

    Zu den Tierärzten:
    Die Tierärzte in der Klinik kommen mir schon alle sehr kompetent vor. Das waren die ersten, wo ich selber den Eindruck hatte, daß sie sich mit MS auskennen.
    Ich weiß's einfach nicht...... .
    Hier in Mergentheim hab ich schon einige durch, aber alle machen auf mich nicht so den Eindruck, daß sie wirklich Ahnung von MS hatten.

    Traurige Grüße
    von Simone!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bine26

    bine26 Guest

    Hallo,

    ich bin zutiefst bestürzt, dass der schwere Weg, den Max geben mußte, auf diese Art zu Ende gegangen ist.

    Traurige Grüße von
     
  22. #20 Schweinepapa, 11.03.2004
    Schweinepapa

    Schweinepapa Guest

    Erst, seitdem Jeanie nicht mehr ist, weiß ich wirklich wie es ist, ein geliebtes Schweinchen zu verlieren.
    Niemand vermag diesen Schmerz zu lindern, aber ich hoffe, es hilft Dir, zu lesen, dass viele an Deinem Kummer teilhaben und mit Dir trauern.

    Erinnere Dich an die schönen Momente mit Max und mache Dir keine Vorwürfe, denn Max hatte ein wunderbares und schönes Meerschwein-Leben bei Dir.
    Und dafür wird er Dir auch sicherlich dankbar sein.
    Mach ihm keinen Kummer, indem Du Dich zu sehr grämst, sondern danke ihm für die schönen Augenblicke, die ihr teilen durftet.

    Er wird jetzt sicher mit Jeanie und den anderen Schweinchen auf der RBW spielen und glücklich sein!

    Fühl Dich ganz doll gedrückt!
     
Thema:

Ich wollte doch nur, daß Du endlich glücklicher wirst.....

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden