ich sag Diabetes, der TA sagt kein Diabetes...

Diskutiere ich sag Diabetes, der TA sagt kein Diabetes... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Mein Freund hat hier ein Schwein sitzen, das meiner Meinung nach Anzeichen für ne Diabeteserkrankung hat, diese milchigen Kreise in den Augen und...

  1. Izzy94

    Izzy94 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    24.07.2012
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    0
    Mein Freund hat hier ein Schwein sitzen, das meiner Meinung nach Anzeichen für ne Diabeteserkrankung hat, diese milchigen Kreise in den Augen und sie säuft total viel, hängt ständig an der Flasche. Ich hab meinem Freund erklärt, dass ich schon oft gelesen habe, dass das Anzeichen für Diabetes sind und wir sind eben auch zum TA gefahren. Der hat sich das angehört und gemeint, dass wir uns nicht beunruhigen lassen sollen und dass da nichts wäre. Das viele Trinken sei normal im Herbst und die Kreise in den Augen seien normal bei manchen Schweinchen. Habe ihn gefragt ob man einen Test machen könnte aber er fragte mich nur, ob ich an seiner Diagnose zweifeln würde und dass es nicht notwenig sei...die Eltern meines Freundes haben dann genug gehört und wir sind nach Hause gefahren...und jetzt kann ich sie nicht mehr dazu überreden, zu einem anderen Arzt zu fahren um das klar zu stellen :/ und ich kenn mich hier in der Gegend gar nicht aus darum kann ich das Schwein auch nicht einfach entführen und zu einem anderen Arzt schleppen :-( ich wüsste auch nicht wo hier einer ist. Und zu meinem TA ist es leider etwas weit :-(
    Habe mir schon überlegt, ihnen einen Futterplan zu machen, mit Sachen, die die kleine trotz des Diabetes fressen darf, das müssen die ja nicht wissen, dass ich das wegen meiner Diagnose mache ;-) mein Freund glaubt mir zwar aber er ist das Schweinchen von seinem kleinen Bruder und da haben die Eltern viel zu sagen...was mach ich nun? Welche Gemüsearten darf ein Diabetesschwein denn nicht fressen und welche in Massen?

    LG :-)
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Snow-Snow, 14.09.2013
    Snow-Snow

    Snow-Snow Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.11.2012
    Beiträge:
    828
    Zustimmungen:
    421
    Wichtig wäre erstmal zu schauen ob du überhaupt richtig liegst. Viel trinken ist relativ....du müsstest abmessen wie viel es wirklich ist und bei welcher Fütterung sie diese Menge trinkt.

    Trübe Augen können im Alter auch vorkommen ohne Diabetes....also hast du eigentlich nichts außer Symptome die zu zig Krankeheiten passen.

    Ich rate dir zuerst einen Harntest in der Apotheke zu holen der Glukose anzeigt. Das kannst du ganz einfach zu hause machen. Ist Glukose im Harn dann lieght eine Diabetes vor wenn nicht dann ist es eher unwahrscheinlich. Dazu brauchst du keinen TA.
     
  4. #3 Angelika, 14.09.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.127
    Zustimmungen:
    2.962
    Glukose im Harn ist erst nachweisbar, wenn der BZ schon ziemlich hoch ist.
    Außerdem müsste man den Harn "sauber" gewinnen, also das Schwein in eine saubere Schüssel setzen und sofort entfernen, wenn es gepinkelt hat.
    Ein BZ-Test beim TA ist sehr einfach: Aus einem Gefäß z. B. am Ohr einen Tropfen Blut nehmen, diesen auf einen Teststreifen geben, selbigen in das Testgerät, Wert ablesen - fertig. Das ist das übliche Verfahren auch bei einem TA.
    Fressen darf das Tier alles, was wenig Kohlehydrate hat - "verboten" sind also:
    Getreide
    die meisten Trockenfutter
    Rote Beete
    Karotte (kann vielleicht später wieder gegeben werden)
    Obst
    Rote Paprika
    Gut sind Chicorée. Radicchio, Endivie, Topinambur (nur frisch geerntet - das darin enthaltene Inulin verwandelt sich bei längere rLagerung in Stärke).
    Erlaubt:
    Grüne Paprika, Romana-Salat, Karottengrün, Kräuter.
    Getrockneter grüner Hafer ohne Rispen
     
  5. #4 kimble03, 17.09.2013
    kimble03

    kimble03 Schwedenschweinefan

    Dabei seit:
    07.01.2009
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    4
    Wow.
    "Ja, ich zweifle an ihrer Diagnose, weil sie Tierarzt und kein Hellseher sind?!?"

    Wahnsinn...
     
  6. #5 B-Tina :-), 17.09.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    13.468
    Dem TA würde ich auch nicht vertrauen ... :wah:

    Leider wurde bei meiner Welleby auch kürzlich Diabetes festgestellt, hier der Link:
    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=297780
    Habe viele wertvolle Tips erhalten -> an dieser Stelle nochmal: :danke:

    Bei einer Blutzuckermessung kann allerdings das Ergebnis durch die Aufregung des Schweinchens verfälscht sein, weil in Stress-Situationen der BZ steigt.
    Trotzdem wäre das erst mal eine schnelle Variante der Diagnostik ...

    Vielleicht lassen die Eltern Deines Freundes nochmal mit sich reden, denn die Krankheit kann auch bei Schweinchen fiese Schäden anrichten.
    Diät ist sicherlich nicht verkehrt. (Ich muss aber zugeben, dass es mir nach wie vor sehr schwer fällt, beim Einkaufen z.B. an der knackigen Roten Bete vorbeizugehen ...)

    Wie alt ist denn das Tierchen?

    Jedenfalls: kräftig :daumen:
     
  7. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    ich sag Dibetes,der TA sagt kein Diabetes

    Also etwas Vertrauen sollte man schon zu einem TA haben,sonst stellt man besser seineDiagnose gleich selbst,wird dann nur mit der Therapie schwierig.
    Nicht immer sind diverse Merkmale nur für eine Krankheit verantwortlich und ganz ehrlich,ich hatte auch schon mal echte Diab. Meeris und da sie in der Gruppe leben,gab es keine konsequente Therapie.
    Außer das ich die Boxen/ Gehege wegen der Vieltrinkerei öfter misten mußte ,blieb alles beim alten und die Muckels wurden auch gut 5-6 Jahre alt.
    LG Hanni
     
  8. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wenn ein Tierarzt noch nicht mal ein Minimum an Diagnostik betreibt sollte man ihm vertrauen, wenn man einen Verdacht hat?
    Würdest du dies tun, wenn es dein Hausarzt ist? Oder Kinderarzt?
    Es ist nicht immer sinnvoll blind und vertrauensvoll zu sein. Etwas kritischer hingeschaut kann Leben retten.

    Ich kann nur absolut dazu raten kritisch zu sein. Erst Recht, wenn man nur mit warmen Worten abgespeist wird.

    Sofern man nicht selbst in der Lage ist ein Blutzuckermessgerät zu bedienen, kommt man wohl um weitere Tierarztbesuche nicht herum, wenn man Gewissheit haben möchte.
    Urintest wäre mir auch zu vage.
     
  9. #8 hovie84, 18.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    viel Trinken kann ganz viele Ursachen haben, zum Beispiel auch Blasenentzündungen oder Nierenerkrankungen.

    Teststreifen (Combur 5 reichen) würde ich mir auf jeden Fall zum Selbsttesten holen in der Apotheke, kosten um die 6€. Der TA macht in der Regel erst mal auch nichts anderes um eventuelle Entzündungen fest zu stellen.

    Einige Schweine trinken übrigens vermehrt weil es ihnen einfach Spaß macht aus der Nippeltränke zu trinken. Fast alle meine Schweine haben oder hatten den Napf nicht angerührt, dafür aber ständig an der Flasche gehangen.

    Diese trüb-weißen Kreise in den Augen bekommen ältere Schweinchen oft.

    Wenn es allerdings ein Zeichen von Diabetis sein sollte, dann wird der Teststreifen auch Glukose anzeigen, denn dann ist die Krankheit schon weiter fortgeschritten.

    lG Julia
     
  10. #9 Eliza, 18.09.2013
    Zuletzt bearbeitet: 18.09.2013
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    @Izzy94 ich würde mir eine zweite Meinung einholen, TÄ die per Handauflegen eine Diagnose stellen (Türrahmendiagnostiker :boese: ) braucht die Welt nicht!

    Du hast schon Recht hier skeptisch zu sein!

    Angelika und Familie Sauerrich z.B. hier aus dem Forum haben schon längere Zeit ein Diabetes Schweinlein und diese alleine übers Futter gut im Griff.

    Schweinchen sollte man nicht mit Insulin spritzen, weil die Dosierung hier so gering wäre das man diese wenig bis gar nicht bestimmen kann.

    Ich selbst habe einen Diabetes Kater der Lantus (ein aus der Humanmedizin stammendes Insulin) gespritzt bekommt und übers Futter (100% Fleischnahrung/barf) eingestellt ist.

    Würde man jetzt "so weiter füttern wie bis her" ( ist ja ein weitgreifender Begriff deswegen in Gänsefüßchen) würden die Ketonenwerte ansteigen und das Tier könnte an einer schleichenden Vergiftung versterben wenn man hier nicht einschreitet.

    Anzeichen für erhöhte Ketonenwerte, ungewöhnlich träge bis schlapp, apathisch, Freßunlust, bei einer Katze wird die Insulin Gabe erhöht.

    ... Schädigung durch dauerhaft erhöhten BZW sind u.a. auch trübe Auge welche auch zum erblinden führen kann.

    Beim Meerschweinchen das man schlecht per Insulin einstellen kann muß man Vorbeugend wie oben beschrieben das Futter umstellen.

    Blutzuckerwerte und Ketonenwerte kann man leicht per Hometesting selbst überprüfen.

    Für die Blutzuckerwerte (BZW) nehme ich das Gerät Accu chek aviva, die Ketonen bestimme ich über das Gerät Freestyle Precision Xceed, dieses kann zwar auch die BZW bestimmen, leider sind die Strips hier sehr teuer deswegen das Accu chek, welches auch eine weit geringere Menge an Blut benötigt wie das Freestyle Precision Xceed.



    LG Claudia
     
  11. #10 Beverly, 18.09.2013
    Beverly

    Beverly Bodenpersonal

    Dabei seit:
    17.06.2008
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Kann man beim Meerschweinchen nicht auch einen Schnelltest mit diesen Streifen (Pippistreifen) machen? Klappt beim Hamster ja auch :nuts:
     
  12. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Klar kann man ;)

    Aber auf die Dauer sind die von mir genannten Kontrollgeräte einfach sinnvoller zur Überprüfung.


    LG Claudia
     
  13. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Ich sag Diabetes, der TA sagt kein Diabetes

    Na blind vertrauen tue ich auch nicht,weder bei mir,der Familie noch einem neuen TA.
    Das Thema habe ich jetzt auch an meinem neuen Wohnort durch und fahr lieber wieder 20km weiter zu meinem TA.
    Ich wollte damit auch nur meine Erfahrung mit Diab. Meeris beschreiben und ich weiß leider von meinem TA,das er auch schon sehr schwierige Leute hatte die aber auch jede seiner Diagnosen anzweifeln. Um dann allerdings wieder reumütig zurück zu kommen weil ja der andere TA auch nichts kann.Nur ist leider eine Diab. Therapie bei Meeris ( Insulin ) nicht gut möglich und in einer Gruppe mit Diät,na ja ! Kommt auch auf das Alter der Tiere an,wie gesagt gab es da keine Probleme bei meinen Diab. Schweinchen.
    LG Hanni
     
  14. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das ist kein Hexenwerk ;)

    Ein Piks ins vorher zart warmgerubbelte Ohr, den Teststreifen vorab schon ins Gerät gesteckt Stecknadelkopf großen Blutstropfen abwarten mit dem Teststreifen aufnehmen warten und Ergebnis notieren damit man eine Übersicht der Werte behält und Schwankungen bei Futterumstellung feststellt.

    Das Accu chek kostet 10,00 € die 50St Strips bei ebay ca. 20,00€.



    LG Claudia
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich weiß, verdinge mich doch sonst als Krankenschwester. :lach:
    Aber es gibt doch viele Menschen die ungern jemanden pieksen.
     
  17. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das kann man lernen ;)

    ... selbst mein Männe mußte das als ich von heute auf Morgen ins Krankenhaus kam, war ja sonst keine da!

    Da gab es per Telefon für 2Bein Instruktionen am lebenden Objekt und Tommy Kater bekam per Telefon einen jetzt ist aber gut Rüffel :D

    Katzen BZ zu messen ist eine ganz andere Nr wie bei einem Schweinlein zu messen.



    LG Claudia
     
Thema:

ich sag Diabetes, der TA sagt kein Diabetes...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden