Ich plane schon... xD

Diskutiere Ich plane schon... xD im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Also, ich habe ja darüber nachgedacht unter die Züchter getreten, habe allerdings noch ein paar Fragen: 1. Ist meine farb und...

  1. #1 Allerlei, 15.05.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2006
    Allerlei

    Allerlei Guest

    Hallo!

    Also, ich habe ja darüber nachgedacht unter die Züchter getreten, habe allerdings noch ein paar Fragen:

    1. Ist meine farb und Rassewahl in Ordnung? Ich würde gerne Glatthaar Himalayas ( mit einem Himi- Satinbock ! ) züchten, so dass hin und wieder auch Himisatins fallen. Dann noch Shelties in Weiß p.e und Dreifarbige Peruaner, d.h. Beige-Safran Weiß. ( habe bald mein Erstes Weibchen dieser Art, die allerdings noch nicht in die Zucht fließt...! ) Die dreifarbigen möchte ich auch gerne hin und wieder mal in Satin fallen haben. :heart:

    2. Gibt es auch weiß p.e. Satins?

    3. Dann bräuchte ich noch die Entsprechenden Züchter! Wer züchtet denn Shelties in Weiß p.e, dreifarbige Perus in Beige-Safran Weiß und Himalayas ( auch in Satin ) ??

    Viele Grüße, Bastian
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Romina1984, 15.05.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo Allerlei !

    Da hast du dir ja einiges vorgenommen ! ;)

    Also :

    Meine Bekannte sagt immer, man soll langsam anfangen ! ;)

    zu 1. :
    Natürlich kannst du Himalays in GH züchten, du solltest dir überlegen, ob du Crestets da mit drin haben willst, da sich die Krone dominant vererbt, außerdem solltest du dir überlegen, ob du z.B. GH mit US-Teddy Trägern oder Rex-Trägern haben möchtest.
    Weiß du, dass die Sau, die du mit dem Satin- GH- Himalaya verpaaren möchtest Satinträgerin sein muss, damit ab und zu Satins fallen ? ;)

    Kurz gesagt, du musst dir im klaren sein, welche Trägereigenschaften deine Tiere haben bzw. haben sollen und danach die Tiere kaufen.

    3-farbige Perus ist schwierig, aber ich denke, auch da kann ich dir eine gute Adresse per PN zukommen lassen.

    Aber, wie gesagt, du solltest dir überlegen, ob du wirklich mit so vielen Tieren anfangen willst, gerade Perus sind schwer mit den ganzen Möglichkeiten der Fehlwirbel ect.

    zu 2. : Ja, es gibt satin weiß p.e. ich habe einen Kastraten davon zuhause *g*
    Eine Züchteradresse für Shelties in weiß p.e. Satin kann ich dir per PN zuschicken.

    zu 3.: Himys habe ich bestimmt auch eine Adresse für dich *g*
     
  4. #3 Allerlei, 15.05.2006
    Allerlei

    Allerlei Guest

    Danke schön! Das wäre sehr nett von dir!

    Ja ich weiß ja, dass es schwer wird, aber jeder Züchter braucht doch eine Herrausforderung, oder? ;-)
     
  5. #4 huepfhase, 15.05.2006
    huepfhase

    huepfhase Guest

    ICH würde generell keine Satins züchten...
     
  6. #5 Allerlei, 15.05.2006
    Allerlei

    Allerlei Guest

    Ja, wegend er Satin- und Schimmerproblematik. Aber auch da gibt es Unterschiede. Aber ich mag Satins. :top:
     
  7. #6 Romina1984, 15.05.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo

    @ Allerlei :
    Da hast du recht, ich schicke dir gleich die Adresse !! Du kennst dich mit OD aus, oder ?

    @ Huepfhase :
    ja und nein, auf der einen Seite sind Satins bekannt dafür, dass sie OD bekommen können, aber auch jedes andere Meeri kann das prinzipiell bekommen, das steht alles noch nicht fest, ob das nur bestimmte Linien sind, die erkranken u.Ä.

    Bei mir fallen auch Satins, ich habe jede Menge Liebhabersatin und hatte bereits eine Menge Liebhabersatins, keines ist an OD gestorben, ein Nichtsatin alledings schon, er musste eingeschläfert werden, wie alle, die an OD erkranken.

    Also, warum keine Satins züchten und wenn sie mit OD- Merkblatt an "erfahrene Meerihalter" gegegeben werden, finde ich es ok.
     
  8. #7 BlackPanther05, 15.05.2006
    BlackPanther05

    BlackPanther05 Guest

    Hallo,

    puh... So habe ich auch angefangen. Wollte 3 Zuchtgruppen haben, habe dann alles über den haufen geschmissen und mich nach langem ausprobieren für eine entschieden. Könnte ich jetzt nochmal von vorne anfangen, hätte ich vieen tieren den umzug ersparen können. Überlege dir genau ob du wirklich so viel züchten möchtest und sehe dir diese Tiere vorher bei anderen Züchtern an

    Hast du schon genetikkenntnisse? Die sind in der Zucht super wichtig...
    Vorallem bei sonderfarben und so

    Also ich habe mir ein paar genetikseiten durchgesehen konnte mir darunter aber null vorstellen und erst als ich die Dominanzfolgen gesehen habe, ging es vorran. Jetzt habe ich - würde ich sagen - ein ganz gutes Genetikwissen

    Bei Shelties weiß p.e. kann ich dir Irene von Werne empfehlen, sie hat tolle Tiere

    Gruß, Paul
     
  9. #8 Allerlei, 15.05.2006
    Allerlei

    Allerlei Guest

    Ja, mit OD habe ich mich lange auseinander gestzt und hoffe mich damit jetzt einigermaßen auszukennen. Ist ja auch eine wichtige Sache, schon alleine wegen dem Ruf der Satins. :nuts:
     
  10. #9 Romina1984, 15.05.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo
    @BlackPanther :

    Danke, die Adresse habe ich Allerlei gerade per PN geschickt ;) :top:
    Ich bin auch der Meinung, das das mit 3 Zuchtgruppen schwierig ist, aber versuchen kann sie es, obwohl ich sagen muss, das ich es ohne meine Freundin so nicht schaffen würde, die Zuchtziele die ich ( und sie ) haben anzupeilen und auch zu schaffen.


    @Allerlei :

    Wenn du dich mit OD auskennst ist alles ok !
     
  11. #10 VonDenRheinauen, 15.05.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.2006
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Oh Bastian...

    waren es vor genau zwei Wochen nicht noch GH in spw und Perus in beige?
    Wenn du so schnell wieder deine Meinung kippst, kannst du die Zucht direkt vergessen.
    Eine erfolgreiche Zucht braucht Jahre um zu wachsen und um dem Ziel näher zu kommen.

    Du magst Satin, toll.
    Mögen auch die Käufer deiner Abgabetiere deine Satins noch, wenn sie mit zwei Jahren an OD erkranken? Und vorallem, mögen sie dich noch?

    Bist du dir im klaren, dass du die roten Augen toll findest (ich auch), die Käufer deiner Nachzuchten aber nicht unbedingt?
    Weißt du wie schwer die Zucht guter(!) Himis ist, das dir immer wieder schlecht gezeichnete Tier fallen? Ein richtiger Himi sieht etwas anders aus als Pimkie.

    Herausforderung schön und gut, bedenkst du auch die Nachteile? Jede Menge 'Ausschuss' der ein gutes Zuhause finden muss?

    Lies dich erstmal in die Genetik ein, besuch Genetikseminare, ohne dem geht es nicht. Spreche mit langjährigen Züchtern und beziehe deine Tiere auch nur dort her, wenn überhaupt.
    Besuche Ausstellung und schau dir die Tiere an, Frankfurt ist in zwei Wochen, Elsdorf in gut 5 Monaten, sprich mit den Leuten dort.


    Wenn es unbedingt sein muß, beschränke dich auf eine Rasse und Farbe und beschäftige dich damit um so intensiver. Für den Anfang reicht das vollkommen.

    Und vergiss nicht, das ganze kostet Geld. Wer kommt dafür auf?
    Futter, Einstreu, Einstreu wegbringen, Tierarztkosten, Anzeigen etc. pp.
     
  12. #11 kirsten, 16.05.2006
    kirsten

    kirsten Guest

    das mit den himis kann ich nur bestätigen.
    ich züchte seit 5 jahren merino in himi und seit 4 jahren rex/rt und ich stehe immer noch am anfang.

    bei den merinos ist es so gut wie unmöglich mal ein richtig gutes fremdtier zu bekommen.als mein bock gestorben ist ,habe ich 1,5 jahre nach einem merinobock in himi gesucht und nicht das gefunden was ich mir vorgestellt hatte.nämlich ein tier was nicht über scheckung gezogen ist,was irgendwo spw hinter sich hat.es sollte schon rein himi sein.
    zur zeit leben bei uns 2,4 tiere für die langhaar in himalaya und alle gehen irgendwo auf meinen gestorbenen merino zurück.

    bei den rexen schauts ähnlich aus.

    lg kirsten
     
  13. #12 Animalia, 16.05.2006
    Animalia

    Animalia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.06.2005
    Beiträge:
    1.277
    Zustimmungen:
    624
    Ich will dir ja deine "Vorfreude" nicht verderben, aber frag dich doch mal lieber, ob man in Tagen wie diesen überhaupt noch Schweine züchten muss--
    a) gibt es meiner Meinung nach sehr viele bis genug guter, professioneller Züchter, die das schon jahrelang machen und sich gezielt um die Erhaltung von Rassestandards kümmern und
    b) sind die Tierheime und Notstationen ebenfalls überfüllt mit armen Schweinen, die niemand mehr will. Als wären es Stofftiere, die man nach Bedarf weggeben kann. Von den Zoohandlungs-Vermehrern muss ich ja erst garnicht anfangen :sauwütend
     
  14. #13 Romina1984, 16.05.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo !

    @ Allerlei :

    Es ist schwer, "vernünftige" Zuchttiere zu bekommen, egal in welcher Farbe, Rasse u.s.w...

    Ich habe schon Probleme mit meinen "3 Zuchtgruppen"

    Meine erste Zuchtgruppe sind Texel und Merinos in creme-weiß und safran ( Vader, Texel in creme-weiß und Viktoria, Merino in safran ).

    Meine zweite Zuchtgruppe sind Glatthaar, US-Teddys und Crestets in safran-weiß ( Geronimo ist ein Zuchtbock, GH in safran-weiß, Picasso ist ein Zuchtbock, US-Teddy in safran, dazu kommen dann noch Moonhills, eine Crestet in einem hellen safran und Chelsey, eine GH-Sau in beige-safran )

    Meine dritte Zuchtgruppe sind wieder Texel in slate-blue (-gold ).
    Xander, der Bock ist noch in der Aufzucht, die Sau Grace, bekomme ich bald, sie muss erstmal zu einem Bock ( Coronet in slate-blue und der Vater von meinem Xander ) von meiner Freundin.


    Du siehst also, dass das alles ganz genau "organisiert" werden muss, vielleicht solltest du wirklich mit den Himis in Kurzhaar oder nochbesser mit den Shelties in weiß p.e. anfangen, da musst du als erstes Versuchen, pikmentfreie Tiere zu ziehen ( das sagte mir ein bekannter Zuchter ), wenn du wirklich Zuchtneuling bist.

    Ich möchte versuchen, möglichst pikmentfreie Creme- und Safrantiere zu ziehen, das wird mit Sicherheit schwer werden.

    Die Slati-Gruppe habe ich meiner Freundin zu liebe, da ich Xander umbedingt haben wollte und er auf der Ausstellung wirklich gut mit dem 2. Platz abgeschnitten hat.

    @ Kirsten :
    Ich habe bisher erst einen Züchter gefunden, der Langhaarhimis züchtet.
    Aber, Allerlei will Kurzhaarhimis züchten, da bekommt ma schon wirklich gute Tiere. Da kenne ich 2 Züchter die Kurzhaarhimis züchten, also wäre das für Allerlei ein guter Einstieg, da sie auch da versuchen muss, die Pikmente raus und die Zeichnungen richtig hin zu bekommen.

    @ Animalia :
    Egal, in welches Forum man schaut, überall sind "Tierschützer" die die Zucht kritisieren müssen. ;) Auch gezielte Satinzucht, mit guten Tieren ist nichts schlimmes. Ich habe auch vor, bei den Safran und Creme Tieren Satin mit einzuzienen, du findest eh kaum noch Tiere, die keine ST´s sind. Gerade bei den Tieren von "Irene von Werne", sie züchtet superschöne Tiere und ich kann Allerlei nur empfehlen, wenn er wirklich mit den Satinshelties in weiß p.e. anfangen würde, von ihr Tiere zu nehmen. Ich bin auch Tierfreund/bzw. Tierschützer, trotzdem bin ich der Meinung, das jeder seine Dinge so machen sollte, wie es ihm gefällt, man kann versuchen, mit guten Argumenten "das Ruder rumzureißen", aber in der Regel klappt das eh nicht, also auch wenn du jetzt wetterst und meckerst, jeder macht eh das was ihm gefällt, also lass doch bitte jeden nach seinen Prinzipien leben. ;)
    Außerdem hören immer wieder Züchter mit der Zucht auf, also müssen neue Züchter nachkommen. Ich bin auch "Neueinsteiger" in die Zucht. ;)

    Edit :Wie alt bist du, Allerlei?
     
  15. #14 VonDenRheinauen, 16.05.2006
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Kleiner Tip am Rande, es heißt Pigment.
    Weiß p.e. ist übrigens, wenn rein gezogen immer pigmentfrei.
    Safran ebenso, ausser der natürlichen Pigmentierung, die auf Grund der stärkeren Körperfarbe schon gegeben ist.
    Und wozu erst selber ziehn, gibt es zu genüge...

    Und dann direkt mit drei Zuchtgruppen? Naja, jedem das Seine.

    Vielfach sind es die Eintagsfliegen, die mit großem Tamtam ihre Zucht anpreisen und dann wenige Wochen wieder einstampfen, weil ja doch alles andere ist als man sich vorgestellt hat.
    Und diese Lücken müssen bestimmt nicht gefüllt werden.
    Spasszüchter gibt es genug, Moderassen auch.
    Wenn manche wenigstens ein Ziel ausser süße Babys hätten...
     
  16. #15 Gala, 16.05.2006
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.2006
    Gala

    Gala Guest

    Hallo,
    im Grunde wäre es das beste du fängst mit einer Rasse in nur einer Frabe an. Ist dir klar das du für eine vernünftige Zucht einer Farbe 1-2 Böcke und mindestens 2-3 Weibchen brauchst?
    Du möchtest bestimmt auch mal ein paar Nachzuchten zur Weiterzucht behalten, somit kannst du schon ausrechnen wie viele Schweine es dann in einem Jahr sind und wie viel Platz du dafür brauchst.

    Ich wollte zu Anfang auch so viele Farben wie möglich züchten und habe mir das leicht vorgestellt, auch noch völlig ohne Genetik-Kenntnisse. Nun bin ich bei einer Rasse und 3 Farben, was auch so bleiben soll-für mehr reicht der Platz einfach nicht. Ich weiß was ich für Tiere will und worauf ich achten muss um typvolle Jungtiere zu züchten.

    Du willst ja sicher auch die ausrangierten Rentnertiere behalten-also geht nochmal Platz bei drauf. Denk auch an die Böcke die vielleicht keiner will-das kann bis zu einem halben Jahr dauern bis sie manchmal vermittelt sind.
    Eine Kastration erleichtert dann oft die Abgabe-doch auch das musst du erstmal selbst bezahlen. Also kommen Kosten auf dich zu.

    Ich kann dir empfehlen, wirklich mit Züchtern in Kontakt zu treten die bekannt sind für die Rassen/Farben die sie züchten. Geh auf Ausstellungen um zu sehen wie die Himalayas ausschauen sollen. Wobei ich persönlich finde das es auch dort noch sehr wenige gute Tiere gibt mit super Stehohren(klar, sind halt noch nicht so gut durchgezüchtet)-vielleicht fängst du erstmal mit einer leichteren Farbe an. Aber ok, das ist deine Entscheidung.

    Übrigens: kaum ein Liebhaber möchte Tiere mit roten Augen haben. Ich werde oft am Telefon gefragt, ob die Tiere etwa rote Augen haben, denn sowas will man nicht. Das ist auch der Grund weswegen ich neben meinen Cremes und Buffs auf keinen Fall Safran ziehen möchte oder Weiß mit roten Augen.
    Aber auch das ist deine Entscheidung-gäbe es keine Züchter die solche Rotaugen ziehen, dann hätten wir schließlich bald keine mehr.

    Genetikseminare sind in meinen Augen das Sinnvollste überhaupt. Melde dich doch im MFD e.V. an und mach auch die Züchterprüfung. Dabei lernst du auch schon viel über das Allgemeine was Meeris betrifft.

    Ich wünsche dir viel Erfolg! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und Fehler haben wir alle schon gemacht. Wenn du dich vorher informierts kannst du aber aus den Fehlern anderer lernen. Leg dir nicht zu schnell unüberlegt Zuchttiere zu. Suche sie sorgfältig aus-überstürztes Kaufen recht sich nachher dadurch das du dann irgendwann merkst das das Tier vielleicht ein Faltohr hat
    und du vor dem Kauf noch gar nicht wusstets was das überhaupt ist. Also informier dich gründlich auch über Genetik (und besonders über Gendefekte und unerwünschte Merkmale wie zB Mehrzehigkeit) und Zuchtstandarts und dann ist immer noch Zeit zum Züchten.
     
  17. devil

    devil Guest

    Ich finde schon, dass es nicht gleich verurteilt werden sollte, wenn jemand mit dem Züchten beginnt.
    Ich habe sehr lange überlegt, ob ich züchten will, oder nicht, habe viel gelesen, viel gefragt. Da dann aber eh schon Schweinchen da waren, mit denen ich einen Anfang wagen konnte, habe ich mich dafür entschieden und bin in den MFD eingetreten.
    Es ist nicht leicht, am Anfang, manchmal fällt ein Wurf total klasse aus, ein anderes Mal ist es so, dass die Babies überhaupt nicht den Vorstellungen entsprechen.
    Dann muss man mit jeder Art von Rückschlägen rechnen. Ich habe z.B. Verpaarungen mit einem RT gesetzt, dann stellte sich raus, er könnte zusätzlich ein Tdt sein. Von Probeverpaarungen habe ich abgesehen, weil ich nicht unnötigen Nachwuchs in die Welt setzen wollte. Naja, man muss halt mit allem rechnen. Und Tiere mit falschen Trägereigenschaften oder Nachwuchs, den man nicht für die Weiterzucht nehmen kann, können unter Umständen ihr Leben bei dem Züchter verbringen.
    Man sollte sich gut überlegen, ob man diese Verantwortung übernehmen möchte.

    Ich habe im letzten Sommer angefangen, ernsthaft zu züchten, mir zu überlegen, was ich möchte. Ich bin noch nicht annähernd an meinem Ziel.

    Ich finde 3 Zuchtgruppen für den Anfang auch einfach zuviel.
    Vielleicht sollte man sich erstmal ein Ziel setzen, und versuchen, da so nah wie möglich ranzukommen.

    lg
    Nicole
     
  18. #17 Romina1984, 17.05.2006
    Romina1984

    Romina1984 Guest

    Hallo :
    @ VonDenRheinauen :

    :rofl: KLUGSCHEIßER !!!! :rofl:

    Du hörst nicht zu, ich habe geschrieben, dass ich auch mit einer Rasse und Farbe an seiner Stelle anfangen würde.
    Ich sagte doch schon, er sollte mit einer Rasse und Farbe anfangen..... Lies doch mal richtig, nur was er draus macht, kann eh keiner was dran ändern... :p

    Ich rede von "VERNÜNFTIGEN" Züchtern, nicht von irgendwelchen dummen Leuten die mit dem Gedanken "Ich will viele kleine Meeribabys haben" züchten.
    Texel und US-Teddys sind auch Moderassen, also hör auf zu meckern..... Für mich sind alle die Moderassen, die "gerne" gekauft werden, da gehören die Teddys, Texel, Merinos und alle anderen auch zu. Selbst die Mischlinge werden gerne gekauft. :hmm:

    @Gala :
    Komisch, die meinsten Leute die ich kenne mögen die Rotaugen genauso gerne, wie die Tiere mit dunklen Augen, außerdem haben Creme- und Bufftiere f.e., also Feueraugen, da sieht man kaum, dass die Augen "dunkelrot" sind. :top:
    Bisher hatte ich immer Glück mit den Käufern.

    @Devil :
    Danke, ich sehe das genauso wie du, es sagt ja keiner, das Allerlei wild durcheinander züchten soll, außerdem wisst ihr doch nicht, in wie weit er sich bereits mit Trägereigenschaften ect. beschäftigt hat.

    Wie gesagt, ich finde auch, er sollte mit einer Rasse und Farbe anfangen, aber wie gesagt, das muss jeder selber wissen..... :p
     
  19. #18 Elfriede, 17.05.2006
    Zuletzt bearbeitet: 17.05.2006
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    meinetwegen kannst Du grün-lila-gescheckte Meeries züchten, wenn Du das klasse findest. Wenn die Tiere es bei Dir gut haben, Du Abnehmer für die Kleinen hast und Dein Zuchtziel nicht alle paar Monate änderst, werde ich Dir garantiert nicht rein reden.

    Aber, ich würde diese Rassenkombination an Deiner Stelle nicht züchten!

    Erstens weil Satin-Schweinchen zwar wunderschön und längst nicht immer von OD befallen sind, aber trotzdem sehr schwer verkäuflich sind. Ich weiß, wovon ich rede, glaub mir. Hier fallen immer wieder Satin-Mohair. Eines schöner als das andere, aber trotzdem fast unverkäuflich. Und das, obwohl wir noch nie einen Fall von OD hatten und auch ältere gesunde Satins zeigen können.

    Zweitens sind Weiß pe-Tiere ebenfalls wunderschön, aber auch nahezu unverkäuflich. Das gilt auch für die anderen Rassen mit roten Augen. Es gibt sehr viele Vorurteile gegen rote Augen und deshalb sind die roten Tiere oft Sitzenbleiber. Ich habe hier etliche Schweinchen in Weiß-pe und Du glaubst nicht ,wie oft ich gefragt, werde, ob die eine Augenkrankheit haben.

    Dazu kommt, daß ich nicht mit 3 Zuchtlinien anfangen würde. Such Dir für den Anfang eine der Zuchtlinien aus und fang mit der erstmal an. Wenn Du das Ganze dann wirklich beherscht, dann kannst Du die Zucht immer noch problemlos vergrößern.

    Wenn Du es übriegens mit den Sheltis in weiß pe wirklich versuchen willst, kann ich Dir einen Zuchtbock anbieten. Er ist ein Mandy-Sohn und ein Bruder von Schneeflöckchen und hat all die guten Eigenschaften seiner Mutter geerbt, nur leider deren Wirbel nicht. Da er von Mandy und Leroy abstammt trägt er Locken. Ohne Wirbel kann ich ihn nicht für die Zucht gebrauchen, deshalb möchte ich ihn schweren Herzens abgeben.

    LG Elfriede :winke:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 VonDenRheinauen, 17.05.2006
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Zügel dich mal etwas.
    Wenn man schon versucht jemandem etwas zu erklären, dann sollte es auch richtig sein.

    Ich kann sehr wohl lesen...
    Du beschreibst dich selbst als Zuchtanfänger und lebst das vor, wovon du ihm gleichzeitig abrätst?!?
    Hast du nicht selber drei Zuchtgruppen oder sollte ich mich da verlesen haben?

    Wer meckert hier?
    Ich unterscheide nur zwischen 'Züchtern' und Züchtern.
     
  22. #20 sandaara, 17.05.2006
    sandaara

    sandaara Guest

    @Romina1984

    Na dann frag dich mal, warum das so ist. Oder wohin meinst du kommen die Tiere, die dann letztendlich nicht mehr gewollt werden? Zu dir? Vielleicht solltest du dich mal mit der anderen Seite der Medaille beschäftigen. Du brauchst das Wort Tierschützer nicht in " " schreiben ;)

    Guter Plan.... Die Vermehrer, die in ihrem Schuppen 150 Meeris unter schlimmsten Bedingungen halten, werden sich freuen, wenn Veterinärämter und Tierschützer wegsehen, mit der Begründung, dass jeder selbst entscheidet, wie seine Tiere gehalten werden sollen. :top:

    Entschuldige bitte, aber das ist absolut unlogisch. Dir ist schon klar, dass es ein Überangebot an Zuchten gibt?

    sanne
     
Thema:

Ich plane schon... xD

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden