Ich brauche Hilfe !!!

Diskutiere Ich brauche Hilfe !!! im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich weiß mir echt so langsam keinen Rat mehr ! Mir sterben hier meine Tiere nacheinander weg :wein::wein: Heute ist allein im Monat März das...

  1. #1 flippopaul, 25.03.2014
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ich weiß mir echt so langsam keinen Rat mehr ! Mir sterben hier meine Tiere nacheinander weg :wein::wein:
    Heute ist allein im Monat März das VIERTE Tier gestorben !!! Ich mache nichts anders als sonst ! Ställe werden regelmäßig gereinigt, gutes Futter , Frischfutter ....

    Mir kam schon der Verdacht, ob mir irgendjemand etwas Böses will . Es ist doch verdächtig, dass abends immer alles gut ist und am nächsten Morgen nicht mehr....
    Wir haben einen ziemlich bescheuerten Nachbarn; aber ob ich ihm sowas zutrauen kann ?

    Nun ist mir auch noch ein Muttertier gestorben ; die Babys sind heute 14 Tage alt .
    Muss ich die beiden noch zufüttern / aufpäppeln ? Fressen tun sie gut....


    Ich bin sehr deprimiert und überlege echt, die ganze Zucht dranzugeben. Das kann doch echt alles nicht wahr sein !!!!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Hast Du mal eins der Tiere zur Obduktion gegeben?
    Das würde ich tun, dann hats Du Gewißheit, ob es eine ansteckende Krankheit ist oder eine Vergiftung.
    Und bis dahin versuchen die Tiere sicher zu verwahren bzw. alles abzuschließen!!

    Alles Gute! :troest:
     
  4. #3 Bibersteiner-Saeuli, 25.03.2014
    Bibersteiner-Saeuli

    Bibersteiner-Saeuli Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    17.12.2013
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    54
    Och nein, das tut mir leid!

    Mir starb vor Jahren fast mein gesammtes Rudel von 7 Meerschweinchen weg. Nur knapp die hälfte überlebte... Genau genommen 3 Tiere. Sie hatten damals eine Lungenenzündung, trotz Behandlung und Aufpäppeln brachten wir leider nicht alle durch. Aber man sah es ihnen an das was nicht in Ordnung war.

    Also, wenn am Vorabend alles okay scheint, dann kommt mir das auch sehr Merkwürdig vor. Ich würde ebenfalls falls du es noch nicht getan hast, eines der Tiere zur Obduktion geben.
     
  5. #4 Simse86, 25.03.2014
    Simse86

    Simse86 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ist dein dein Gehege zugänglich für jedermann? Tut mir wirklich leid :(
     
  6. #5 Glubschi, 25.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2014
    Glubschi

    Glubschi Reuschenberger Schnuten

    Dabei seit:
    15.04.2012
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    67
    Tiere in die Pathologie schicken oder selber hinbringen! anderenfalls findest du nicht heraus was in deinem Bestand ist. Wenn noch ein Tier verstirbt dieses unverzüglich dorthin bringen, oder beim Ta abgeben, dass er es dort hinschickt. einmal 25-50 € für so ne patho würde ich auf jeden Fall hinblättern.

    Die Jungtiere auf jeden Fall zufüttern. Würde Kleintiermilchpulver von beaphar bevorzugen mit Critical Care oder Herbi Care Plus angerührt. Dazu geriebene Haferflocken und das schön warm anbieten.


    Es gibt Krankheiten, die zeigen keinen akuten Verlauf, die bemerkt man erst wenn es zu spät ist. In einer Oduktion werden auch immer Resistenzen auf AB getestet, dass wenn da ein Keim ist man behandeln kann.
    Also unbedingt untersuchen lassen.
    Tiere sehr genau beobachten, schon ein leichtes Flankenatmen kann ein Indiz für eine Krankheit sein, ohne dass das Tier krank wirkt als Beispiel.

    Wo hältst du deine Tiere? können Ratten oder Mäuse in die Stallungen oder an den Aufbewahrungsraum des futters? Speziell Heu?? Mäuse und Ratten können Krankheiten übertragen... und da reicht es wenn die einmal übers Heu laufen...
     
  7. #6 flippopaul, 25.03.2014
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Meine Tiere leben im Gartenhaus , welches ich zwar jeden Abend abschließe , jedoch bis jetzt den Schlüssel immer stecken ließ. Das passiert mir jetzt nicht mehr ! Werde den Schlüssel jeden Abend mit ins Haus nehmen !

    Den kleinen geht's zum Glück noch gut . Habe sie bis jetzt zwei mal gepäppelt und sie trinken sehr gut ! Hoffentlich Kriege ich die zwei wenigstens durch ...

    Beim nächsten toten Tier ist definitiv eine opduktion fällig !
     
  8. #7 Meerschweinchenfibsy, 25.03.2014
    Meerschweinchenfibsy

    Meerschweinchenfibsy Der große Bock

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    748
    Zustimmungen:
    792
    Wenn jemand deine Meeris beispielsweise vergiftet hätte, würden sie alle auf einmal sterben.
    Wenn sie nacheinander sterben deutet es auf eine unter Meeris übertragbare Krankheit hin.
    Ich würde die übrigen untersuchen lassen mit allem drum und dran wie Kotprobe, Urinprobe, Blut, etc.
    Als erstes würde ich den Stall ausmisten und desinfizieren und für eine Weile die Tiere rein holen, bis man die Ursache kennt.
     
  9. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    2. tippe ich auch....
     
  10. #9 angelssend, 26.03.2014
    angelssend

    angelssend Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    01.09.2012
    Beiträge:
    139
    Zustimmungen:
    23
    Kannst du das Heu ausschließen? Bzw hast du das seit dem die Todesfälle auftreten gewechselt?

    Nur so ein Gedanke, einer Bekannten sind letztes Jahr auch Tiere so wie von dir beschrieben weggestorben, Abends alles gut, morgens lagen sie tot da. Da war ein neuer Heuballen Schuld, in dem was Giftiges für die Kleinen drin war.
    Darauf kamen wir aber auch erst nach dem die zweite Gruppe auch Heu aus dem Ballen bekam und da es dann plötzlich auch los ging.
    Heu gewechselt und der Spuck war vorbei.
     
  11. #10 flippopaul, 27.03.2014
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Nachdem das Sterben hier weitergeht ( gestern ist mir wieder ein Tier gestorben :wein: ) , habe ich es heute zur Tierarztpraxis gebracht.
    Die werden es heute noch sizieren .Drückt mir mal die Daumen, dass die rausfinden was los ist.
    Im Laufe des Nachmittags wollen die mich anrufen.
    Nun habe ich nur noch fünf erwachsene Schweinchen und ein Baby, welches ich jetzt mit der Spritze zufüttere. Im Moment geht es ihr noch sehr gut, sie trinkt die Milch super ! Hoffentlich kriege ich die Kleine wenigstens durch.....
     
  12. #11 flippopaul, 27.03.2014
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ach ja, Kotproben aus allen Ställen und Heu habe ich auch dagelassen.
     
  13. #12 Simse86, 27.03.2014
    Simse86

    Simse86 Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    04.10.2008
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    0
    Ohje.. wie viel Tiere sind denn jetzt schon gestorben :schreien:

    Bin sehr gespannt was da raus kommt....
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Tiefseetaucher, 27.03.2014
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Ich drücke die Daumen, dass ihr rausfindet, woran es liegt. Furchtbar sowas!!!
     
  16. #14 Lilith-Louhi, 27.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Also ich hätte ja schon beim ersten Tier gehandelt und Untersuchungen eingeleitet...aber sei es drum.

    Was untersucht diese TA-Praxis alles? Machen die nur ne Beschau? Sowas ist in einem Speziallabor immer besser aufgehoben, wo gleich das komplette Programm durchgezogen wird (Beschau, Bakteriologie, Mykologie, Virulogie). Kommt hier dann was drastisches raus können die dir am besten helfen....zum Beispiel den Erreger isolieren und Bestandsspezifischen Impfstoff herstellen etc.

    Für die Kotproben gilt das gleiche, wenn das keine spezialisierte Praxis ist dann machen die auch nur den Standart-Kram....hier sollte aber intensiver geschaut werden.

    Das Heu kann ein normaler TA garnicht untersuchen, hier müsstest zu dich an Veterinärlabore wenden die auf Futtermittel spezialisiert sind.
    Ich halte eine Vergiftung über Heu eher für unwahrscheinlich, auch über den Fall der hier beschrieben ist lässt sich streiten, es gibt nur sehr wenige Pflanzen die im Heu noch giftig sind und fast keine die umgehend zum Tod führen. Da halte ich Verunreinigungen durch Wildtiere in Heu oder Mischfutter für wahrscheinlicher....damit hat sich schon so mancher Seuchen eingeschleppt.

    Ich drück die Daumen für eine schnelle Ursachenfindung. Welche Symptome zeigen denn die Tiere?
     
Thema:

Ich brauche Hilfe !!!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden