Ich brauche Hilfe!

Diskutiere Ich brauche Hilfe! im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Hallo zusammen! Eins meiner Meeri Böckchen ist am Wochenende leider verstorben, und sein Partner (auch ein Böckchen) ist seitdem alleine!...

  1. #1 Mission, 05.03.2013
    Mission

    Mission Guest

    Hallo zusammen!

    Eins meiner Meeri Böckchen ist am Wochenende leider verstorben, und sein Partner (auch ein Böckchen) ist seitdem alleine!

    Jetzt überlegen wir was wir am besten machen können, da wir nach 12 Jahren Meeri Haltung uns eigentlich vorgenommen hatten den Kreislauf zu unterbrechen und uns daher kein neues junges Meeri dazusetzen möchten!

    Ich habe gestern von dem Leihmeerschweinchen gehört. Habt ihr damit Erfahrungen gemacht? Die Idee an sich finde ich nicht schlecht, allerdings habe ich Bedenken das man sich emontional bindet und dann das Schweinchen wieder abgeben muß wenn das "eigene" gestorben ist.
    Unser Böckchen ist erst 2 Jahre alt, und dann wäre das Leischweinchen evtl. einige Jahre bei uns. Ich finde es echt schwierig!

    Wie läuft eine Vergesellschaftung mit einem älteren Kastraten und einem unkastrierten Böckchen aus? (Unser ist unkastriert, da wir immer noch Böckchengrupppen hatten). Gibt es da einen Unterschied, oder ist es egal ob Kastrat oder nicht...je älter umso schlechter die Vergesellschaftung?

    Die Überlegung geht auch dahin unseren Fridolin zu kastrieren, und danach eine schöne Weibergruppe für ihn zu suchen. Dann ist er zwar auch noch einige Wochen alleine, aber die Zeit ist absehbar!

    Bitte um Anregungen und Tipps....möchte relativ schnell eine Entscheidung treffen denn Fridolin leidet schon sehr darunter jetzt alleine zu sein!

    Schönen Gruß
    Mission
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mady

    Mady Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    16.07.2007
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    18
    huhu ersteinemal: mein beileid wegen dem verstorbenen böckchen


    also man 'muss' kein leihmeerschweinchen nachher wieder abgeben. man 'darf'. ein leihmeerschweinchen wird ganz normal 'gekauft' und wenn das eigene dann verstorben ist, dann weiß man wo man es hingeben darf, wenn man es nicht mehr möchte. wenn es bleiben soll muss man natürlich wieder ein 2. eigenes dazu kaufen. Und eine Bindung wird man wohl aufbauen, ja. dagegen kann man ja nichts machen. Daher muss man dann selbst entscheiden ob es das richtige für einen ist und man damit gefühlstechnisch klar kommt.

    da deiner ja ein böckchen kannte ist er denk ich bockverträglich. war er in der zweiergruppe eher der chef? eine VG von zwei böckchen (selbst zwei erwachsene) muss nicht unbedingt schwierig sein. die charaktere müssen zueinander passen. das heisst man sollte hier am besten nicht auf äusserlichkeiten achten, sondern einfach sehen welches schweinchen am besten passt... ein guter züchter/notstation wird dann auch beraten.
    es wäre evtl auch gut den fridolin mit zum züchter/notstation zu nehmen. dann kann man vor ort gucken wie das so passt :)
     
  4. #3 Mission, 05.03.2013
    Mission

    Mission Guest

    Danke für Deine Antwort!

    Das ist alles so schwierig zu entscheiden was das Beste ist!
    Gerade da wir vor hatten die Meerschweinchen Haltung zu beenden, aber auch Fridolin nicht länger alleine lassen möchte müssen wir uns für eine Variante entscheiden.

    Die Grundidee von einem Leihmeerschweinchen ist wirklich sehr gut, habe auch einen Züchter hier in der Nähe entdeckt der das macht. Aber ich denke wenn dann von einer Notstation. Da wollte ich mich jetzt noch etwas schlauer machen, denn wahrscheinlich bietet es auch nicht jede Notstation an, oder?

    Also Fridolin ist schon dominant, aber er war seinem Partner untergeben.
    Weiß natürlich nicht wie er sich einem anderen Böckchen gegenüber verhält!
    Aber das könnte man ja dann gut austesten wenn man Fridolin mitnehmen könnte und vor Ort direkt schauen kann welcher andere Bock in Frage kommt oder nicht.

    Ich würde ihn auch schweren Herzens abgeben wenn er in eine tolle Gruppe kommen könnte, aber da er unkastriert ist, ist es ziemlich schwierig! Möchte das Beste für ihn, er soll sich absolut wohl fühlen!!

    Gruß
    Mission
     
  5. #4 hoppla, 05.03.2013
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2013
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.751
    Damit der arme Drops nicht solange alleine sitzen muss, würde ich mich zügig um Gesellschaft bemühen.
    Da er unkastriert ist, kommt eben nur ein Kastrat in Frage.
    Nothilfen nehmen ihre Tiere immer zurück, wenn man sie nicht mehr halten kann/möchte.
    Sprich einfach das Thema "Leihschweinchen" an. Oder eben bei dem Züchter, wenn du einen aufgetan hast.

    Wie die VG wird, kann man im Vorfeld nicht sagen.
    Kann stressig werden, aber auch unproblematisch.

    Auch Kastraten suchen oft sehr lange nach einem Zuhause.
    Zu den 6 Wochen Kastrafrist kommen dann eben noch viele Wochen/Monate dazu, bis man einen geeigneten Interessenten gefunden hat.

    Wenn du dich für das Leihschweinchen entscheidest, würde ich euer Böckchen trotzdem kastrieren lassen.
    Man weiß ja nie, ob nicht das Leihtier trotzdem früher stirbt.
    Dann steht man im schlimmsten Fall mit einem unkastrierten 5-jährigen Bock da.
    Den bekommt man dann nur noch mit mehr Glück als Verstand unter und geeignete Partner zu finden wird so auch nicht einfacher.

    Edit:
    Nothilfen helfen auch bei der VG. In der Regel ist es so, dass sie zu einem nach Hause kommen und die VG überwachen, damit nix schief geht. ;) Ist also auch ein praktischer Service.
    Oder es gibt eben detaillierte Tipps via Telefon/Mail u.ä.
     
  6. #5 Mission, 05.03.2013
    Mission

    Mission Guest

    Schaue schon gerade nach Notstationen in meiner Nähe!

    Ich denke das es auch auf ein Leihschwein hinauslaufen wird, oder aber ein Kastrat im ähnlichen Alter wie Fridolin.

    Den Vorschlag mit der Kastration von Fridolin werde ich beherzigen, darauf wäre ich selber gar nicht gekommen. Ist auf jedenfall sinnvoll, falls (wie Du schon erwähntest) das Leihschwein früher stirbt.

    Danke und Gruß
     
  7. #6 Süße_Schnuten, 10.03.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Kur reinschleich - meine Variante wäre definitiv auch die, Fridolin auf jeden Fall auch kastrieren zu lassen. Er ist mit 2 Jahren imn einem guten Alter dafür, das wird er gut verkraften ;)

    Einige Tage nach der Kastra darf dann eine VG mit einem Partner her (ich würde einen charakterlich passenden, ggf. auch jüngeren Kastraten nehmen - Charakter ist wichtiger, wenn deiner eher dominant ist, lieber einen sehr "neutralen Buben"). Ich würde ein paar Tage abwarten nach Kastra, dmait dein Schatz sich vernünftig erholen kann.

    Thema Leihtier: Ist eine gute Variante finde ich, wenn die Haltung beendet werden soll und Viele bieten es an. Viele gute NS & viele liebe Zuchten eben. Ob man dann letztendlich wirklich das Tier wieder hergeben mag, ist wieder was anderes, aber bei einem dann "übriggebliebenen Kastraten" hast du dann eben auch viel mehr Möglichkeiten ;)

    Alles Liebe für die Suche & deinem Schatz drück ich OP-Daumen.
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Ich brauche Hilfe!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden