Ich bin zu doof..

Diskutiere Ich bin zu doof.. im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; ..um was Fressbares zu finden. :nuts: Ich bewundere immer die Leute die die vielen Pflanzen unterscheiden können. Zum Beispiel Girsch!!!...

  1. #1 Meerpack, 30.06.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.06.2008
    Meerpack

    Meerpack Guest

    ..um was Fressbares zu finden. :nuts:

    Ich bewundere immer die Leute die die vielen Pflanzen unterscheiden können.

    Zum Beispiel Girsch!!! Ich raff das einfach nicht. Wo soll das Ding denn stehen??? :hmm:
    Klar, ich kenn so grüne Pflanzen mit den minni weißen Blüten, aber hundert pro sind das die giftigen Dinger!!

    Oder der kleine Suerampfer. Der sieht bei Wikipedia ganz anders aus, als wie der der hier im Forum unter "was wächst denn da im Juni" gezeigt wird!!!
    Wächst der da wo mein Löwenzah wächst?
    Ich hab heute am Hang zum Kanal gepflückt. Viel Wiese mit Brennessel usw.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Molchi

    Molchi Guest

    Vieles kannte ich früher auch nicht mit Namen, aber durch die Tiere entwickelt man sich weiter :p


    Wenn Dir mal jemand Giersch zeigt, dann wirst Du bestimmt sagen *klar, kenne ich!!!*

    Ich habe mir extra 2 Bücher gekauft, die mir halfen, Pflanzen zu bestimmen.

    Von Kosmos, Was blüht denn da? Dort sind allerdings nur Zeichnungen.

    Der große Kosmos-Naturführer Blütenpflanzen.

    Gehe doch mal in eine Buchhandlung mit viel zeit, suche Dir die entsprechenden Bücher heraus und stöbere darin herum, so habe ich es gemacht.
     
  4. #3 schweinchenshelly, 30.06.2008
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.844
    Zustimmungen:
    637
    Meerpack, ich kann dich sooooo gut verstehen. Von einheimischen Pflanzen habe ich gelinde gesagt, sehr wenig Ahnung. Giersch habe ich auch noch nie erkannt, viele Namen, die hier fallen, habe ich noch nie gehört :p :hmm: . Tja, ist halt so, anhand von Bildern dann aber sammeln gehen, obwohl ich die Sachen nicht wirklich kenne, traue ich mich dann doch nicht. Deshalb gibt es eben nur Gras, Löwenzahn und etwas, dessen Namen ich zwar nicht weiß (mal wieder :sauwütend ), aber sicher gegeben werden darf.
     
  5. #4 Tiernarr15, 30.06.2008
    Tiernarr15

    Tiernarr15 Guest

    nein doof bist du nicht,es ist auch nicht immer leicht das alles zu finden was schweinis essen können.

    aber wegerich ist leicht zu finden und scharfgarbe,oder kennst du frauenmantel den dürfen die wutzen auch,oder nimm haselnussblätter die essen sie auch,oder nimm dann halt nur gras und klee und löwenzahn das reicht auch.


    was man auc gebeen kann ist gänseblümchen,sonnenhut,und so.
     
  6. Molchi

    Molchi Guest

    Würdet ihr in der Nähe wohnen, würde ich einen kleinen Wildkräuterrundgang mit Euch machen :p

    Vogelmiere kannte ich noch von meiner Oma, das haben immer dien WEllensittiche bekommen.

    Ich empfehle diese Seite , geht da mal auf Infos, dann auf Ernährung und dann auf die Futterdatenbank.

    Da sind Kräuter, Obst und Gemüsesorten mit Bildern eingestellt und man sieht, was die Karnuckels fressen dürfen und was nicht, das gilt für die Schweine ja auch, so handhabe ich es zumindest.
     
  7. linva

    linva Guest

    Genau wie bei mir :hand:
    Ich bin letzes Jahr auch hier rumgeirrt und wollte Giersch finden;meilenweit lief ich in der Botanik rum und stellte Bilder (von "Giersch",welcher dann doch keiner war :nuts: ) ins Forum und befragte dann Leute im Wald (da Giersch gerne schattig unter Bäumen wächst),und siehe da,ich habe ihn gefunden :-)
    Nachdem ich ihn im Wald fand und ihn eindeutig identifizieren konnte,habe ich gesehen das er hier gleich hinterm Haus unter den Bäumen wächst :ohnmacht:
    Hier mal ein Bild von jungen Giersch. Charakteristisch ist der 3eckige Stengel und momentan blüht der Giersch auch;die jetzigen Blätter sind aber dunkelgrün und größer und die Blüte sieht einer Schafgarbe schon ähnlich [​IMG]
     
  8. #7 Wichita, 01.07.2008
    Wichita

    Wichita Guest

    Was mir zu Giersch noch einfällt: der Wurzelansatz ist (meistens) so rötlich, daran hab ich ihn anfangs gut erkennen können.

    Ja, so ne Kräuterwanderung würde ich auch anbieten können, früher kannte ich auch nur Löwenzahn, Klee und Spitzwegerich, jetzt erkenn ich schon einiges.
    Dem Forum sei Dank !!!
     
  9. magic

    magic Guest

    Hallo!

    Na super ... ich war eben im Garten und habe alles Unkraut gerupft und ab in die Biotonne.
    Nun nach lesen dieses Treads ist mir bewußt geworden das ich eine unmenge Meerifutter einfach weg geschmissen hab. Das nennt sich dann wohl Schicksal!
    Aber das wächst hier so extrem, das wird wohl in ein paar Tagen wieder da sein.
    Hoffe dann, das es auch wirklich Giersch ist!
    Werd meine Oma mal dazu noch befragen ... bevor ich meine Schweine unwissentlich vergifte.

    LG Nancy
     
  10. Monkey

    Monkey Guest

    Hi,

    Giersch mag es feucht und schattig, die besten Chancen hat man daher entlang von Bachläufen, alledings dürfen die natürlich nicht zementiert sein.
    Abgesehen vom dreieckigen Stengelquerschnitt und den (wie ich finde) typischen Blättern hat Giersch einen sehr typischen, würzigen, aber nicht unangenehmen Geruch - wenn du ihn einmal gerochen hast, wirst du ihn nie mehr verwechseln.

    Und nochwas ist typisch für Giersch, aber nicht für Schierling, Hundspetersilie etc.: Giersch kriecht unterirdisch, und wenn man oben an einem Blatt zieht, dann zieht man oft noch ein Stück vom Ausläufer mit heraus.

    LG
    Angela
     
  11. #10 kneifzange, 01.07.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Die besten Chancen hat man in unserem Garten. :rofl:
    In NW-Deutschand ist Giersch neben der Brennnessel DAS Unkraut. Man findet ihn fast überall. In Gärten, im Park, auf Ruderalflächen, am Straßenrand, in Baumnähe etc. Liegt vermutlich an dem eher feuchten Klima.
     
  12. #11 bastelmama, 01.07.2008
    bastelmama

    bastelmama Guest

    Da kann ich Dich auch beruhigen: ich habe in meinem Leben noch nie Giersch gesehen. Naja, zumindest hat er sich mir noch nie vorgestell! :fg:

    Ich erkenne auch nur Löwenzahn, Wegerich, Klee, Schafgarbe. Ich glaube, das war es dann auch schon. Naja, und Gras erkenne ich auch *grins*

    Bei uns im Wald da wächst so viel, was super lecker aussieht, aber ich habe keine Ahnung, was es ist. Da ist jetzt etwas, ca. 50-60cm hoch, mit relativ hellen grünen Blättern und gelben, kelchähnlichen Blüten. Keine Ahnung was das sein soll. Also werden meine Schweinchen das Zeug auch nie kennen lernen.
     
  13. #12 theresia, 01.07.2008
    theresia

    theresia Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.02.2007
    Beiträge:
    1.879
    Zustimmungen:
    65
    Ich kannte Giersch auch nicht,bis ich erfuhr in Ö sagt man Erdholler und diesen gab ich ohne zu wissen wie er heißt schon die ganze Zeit.
     
  14. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Sonnenhut?? Ich dachte, dass das total giftig sei!?
     
  15. Yucca

    Yucca Guest

    Du meinst vielleicht Frauenschuh? der ist giftig

    Sonnenhut ist Echinacea, ist gesund und scheint auch gut zu schmecken.
    Da es ein Heilkraut ist, gebe es nur ab und zu wenn es angezeigt ist.
    Auch bei Frauenmantel vorsicht. Es zählt auch zu den Heilkräutern und Heilkräuter gibt man nur in Kuren und aus spezifischem Anlass.
     
  16. Nanu

    Nanu Kinnkrauler

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    13
    Uppalla, hab ich mit Fingerhut verwechselt :nuts: Wie peinlich!
     
  17. #16 Meerpack, 03.07.2008
    Meerpack

    Meerpack Guest

    Huch so viele Antworten,

    na ich werd die Tage wohl doch mal die KAmera nehmen müssen!!

    Meistens sammel ich Löwenzahn und Gras. Und dann noch eben Gräser wo oben die Samen ganz fein dran baumeln. Oder die Dinger die aussehen wie Gerstestengel, aber mit Puscel oben dran.
    Tolle Beschreibung, ich weiß! :nuts:
     
  18. #17 barbara rottler, 04.07.2008
    barbara rottler

    barbara rottler Schweine Mama

    Dabei seit:
    28.01.2006
    Beiträge:
    943
    Zustimmungen:
    4
    Ach Nadine, tröste Dich, meine Kräuterkenntnisse sind auch nicht besser. Ich erkenne auf Anhieb: Haselnuss, Apfel- und Birnenbaum, Johannisbeerstrauch, Löwenzahn, Klee, Gänseblümchen, Petersilie, Dill, Erbeerpflanzen, Zitronenmelisse, Kamille und Schafgarbe. Das war's auch schon. Alles andere was hier erwähnt wurde, habe ich mit angrenzender Sicherheit bestimmt schon zigmal gesehen und mit Sicherheit schon 1000 Mal plattgetreten, ohne zu wissen, auf was ich da rumlatsche. :nuts:

    Na ja, was solls, bleib ich bei dem, was ich kenne und außerdem habe ich ja im Gästezimmer meinen Riesenbottich mit dem Golliwoog, der mittlerweile wächst wie Unkraut. Den muß ich regelmäßig schneiden, damit die jungen Triebe Platz bekommen. :hüpf:
     
  19. #18 Meerpack, 04.07.2008
    Meerpack

    Meerpack Guest

    Ich bin auch prima im Gras pflücken!! :fg:
    Maximal Grasähnliches wo Samen oben dran sind!! :nuts:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 ponchini, 04.07.2008
    ponchini

    ponchini Guest

    Hallo,
    von KOSM*S gibt es einen schönen Pflanzenführer: "Was blüht denn da?"
    Er ist für Einsteiger sehr hilfreich. Wenn du Pflanzen mit Blüte sicher bestimmen kannst, wird es einfacher, Pflanzen auch ohne Blüte zu bestimmen.
    Dann findest du auch Futterpflanzen.
     
  22. Molchi

    Molchi Guest

    Habe ich doch schon erwähnt :hand: Ist ein tolles Buch!!!
     
Thema:

Ich bin zu doof..

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden