Ich bin verrückt und grassammelwütig

Diskutiere Ich bin verrückt und grassammelwütig im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Jetzt ist es bald soweit - das Herbstgras neigt sich dem Ende entgegen. Leider fressen es meine 28 Fellnasen so gerne, dass ich täglich mit meiner...

  1. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Jetzt ist es bald soweit - das Herbstgras neigt sich dem Ende entgegen. Leider fressen es meine 28 Fellnasen so gerne, dass ich täglich mit meiner Akkuschere und Sammelsack losziehe. Allerdings wird es immer schwieriger genug schöne Wiese zu finden. Vieles ist schon braun, aber zum Glück nicht matschig. Ich brauche fast doppelt so viel Grunzeug wie im Sommer, weil die Nasen fleissig selektieren.

    Irgendwie hängt schon fast mein persönliches Seelenheil davon ab. Ich freu mich wie verrückt, wenn ein voller Sack draussen steht und damit zwei Mahlzeiten gesichert sind. Andersherum bin nervös, wenn ich noch los war und dunkle Wolken aufziehen.
    Natürlich gibt auch Gemüse & Co, aber das ist eben nicht das Selbe wie frische Wiese.

    Gibt noch andere Verrückte?

    LG Julia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Süße_Schnuten, 27.10.2013
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Dieses Jahr nicht so muss ich zugeben, mittlerweile eher in Leckerchenmenge und dazu Blattwerk, davon hab ich einiges und sammle und finde auch viel und noch richtig frisches. Löwenzahn gibts noch ein paar Ecken, aber Gräser ist eher Matschpratsch alles, das lass ich und ich geh auch nicht (mehr) jeden Tag sammeln. Einiges hab ich getrocknet als Leckerei wieder, hier ist aber schon einiges an Gemüse im Frischfutter jetzt und dazu eben Blattwerk. Endivie ist derzeit ein Schnäppchen (die Woche für 0,49 Euro :D), da gibts auch dann was von... Vorletztes Jahr in ich bis zuletzt jedes Hälmchen sammeln gegangen, letztes auch noch viel, aber dieses Jahr bin ich nun früher "ausgestiegen" mit dem Sammeln, kommt bei mir immer drauf an, obs noch wirklich schön ist (solange hab ich Lust, dann eher nicht mehr so) ;)
     
  4. #3 Schweinchen's Omi, 27.10.2013
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.034
    Zustimmungen:
    1.617
    Ich habe 2 ha Grünland für die Ponys und damit gute Grundvoraussetzungen - aber die Ponys naschen mit Leidenschaft genau die Halme, die ich für die Schweinchen nehmen wollte. Noch geht es, aber in wenigen Tagen ist es nach Feierabend dunkel und die Ponys bleiben Sieger.
    Ich kenne noch eine Stelle mit gutem Löwenzahnwuchs, aber wenn es jetzt kälter wird, geht es auch dort zu Ende.
    Arme Schweinchen, müssen sie doch bald monatel mit NUR Fenchel, Gurke, Möhre etc. auskommen...
     
  5. #4 squsi76, 27.10.2013
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Ah, das kann ich gut nachvollziehen. Ich bin auch so bekloppt und freu mich wie Bolle, wenn ich mit vollem Korb nach Hause komme. Leider geht es aber so langsam dem Ende zu aber wir haben ja auch schon Ende Oktober. Letztes Jahr hab ich nicht so lange gesammelt. Solange ich noch was finde, zieh ich jeden Tag aufs Neue los. Gibt nichts Schöneres als die Nasen beim Gras mümmeln zu beobachten. Einfach nur schön.......
     
  6. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wir sind auch so bekloppt....:fg:
    Wobei man sagen muss: So gutes Gras durchgängig im Jahr hatten wir noch nie
    ....und ich pflücke schon seit Kindheitstagen.

    Aber jetzt hat man schon den Eindruck - jede Pflückaktion könnte die letzte sein.
    Die Friedhöfe ( sehr gute Quelle) sind abgemäht und auf den Grünflächen gammelt das Gras langsam. Wir Großstädter sind ja wiesenmäßig etwas eingeschränkter.
    Die Bäume sind auch recht kahl bzw. schon richtig vergilbt, da kommt auch nix mehr.

    Nachher schwing ich mich mit Gummistiefeln auf mein Rad und pflücke nochmal die Reste.
     
  7. #6 Gänseblümchen, 28.10.2013
    Gänseblümchen

    Gänseblümchen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    22.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Witzig... mir geht es auch so :D ich LEIDE richtig, wenn ich meinen Süssen dann irgendwann infolge Schneefalls keine frische Wiesenkost mehr bieten kann und sobald es Frühling wird, gehe ich mit der Nagelschere ans Werk um auch jedes noch so kleine Hälmchen zu erwischen :D

    Derzeit haben wir aber noch super gute Grasqualität, die Pflücksaison hat spät angefangen dieses Jahr, dafür kann sie nun gerne noch ein wenig länger andauern :yeah:

    Liebe Grüsse
    Blümi
     
  8. #7 squsi76, 28.10.2013
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Das Schlimmste sind die langen Gesichter, wenn es dann bald kein Gras mehr gibt. Ich hab jetzt schon Angst vor der Reaktion meiner Bande.
     
  9. Katie

    Katie Guest

    Momentan finden wir noch brauchbares Gras - an die Zeit, wo es keines mehr gibt möchte ich gar nicht denken.....
     
  10. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Das geht mir auch so! Letztes Jahr sind die Nasen in Frischfutter-Hungerstreik getreten. Das tut mir immer in der Seele weh, daher nehme ich die Futtersammelaktionen gerne in Kauf solange es noch was zu sammeln gibt. Heute hat die nette Nachbarin Spinat gebracht - er wird nicht mal angeschaut...

    LG Julia
     
  11. #10 Helena71, 29.10.2013
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    Geht mir genauso... Wir wohnen in der Stadt und fahren sogar regelmässig mit dem Auto ins nahe Umland, da kennen wir ein paar gute Wiesen. Eine davon ist wunderschön, eine richtige Magerwiese fast, die nur in sehr grossen Abständen gemäht wurde. Leider jetzt gerade wieder (klar, der Bauer muss sie mähen, bevor der Winter kommt...). Und dort hat es auch keine Hunde drin. Ist immer unser grösstes Problem: wo gehen die Hundehalter nicht Gassi?

    Eigentlich habe ich auch immer etwas Angst vor dem Bauern, dem die Wiese ja eigentlich gehört. Aber ich denke, wegen der paar Säcke kann er doch nicht so ein Problem haben (?)
     
  12. #11 RookyLuna, 29.10.2013
    RookyLuna

    RookyLuna Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.04.2012
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    25
    Dazu habe ich eine Frage:

    Darf ich Gras verfüttern, das schon so braune und gelbe Flecken hat?
    Das betrifft vor allem das dünne Gras.
    Die dicken Halme haben so weiße, helle Stellen, ich vermute das ist Mehltau, das füttere ich nicht mehr.
    Aber fast jeder Grashalm, den ich sehe, hat eben braune Punkte und Flecken. Ist das ungesund oder dürfen die das noch fressen?

    Hier wurden leider auch die 2 schönen Wiesen, die wir noch zur Verfügung hatten, abgemäht, die Wiese die nicht gemäht wurde, da vergammelt schon alles bzw. sind die o.g. braunen Grashalme dabei.
    Unsere Bäume kann man leider vergessen.
    Haben Kirsche, Walnuss und Apfel zur Verfügung, aber das sind schon keine Blätter mehr, alles zerfressen, verschrumpelt, Gelb und durchlöchert.
    Letztes Jahr um die Zeit hab ich noch täglich Apfelblätter gefüttert. Schade!
    Aber ich hab eine ganze Ladung getrocknete Blätter und Kräuter gekauft, besser als gar nix! :-)
     
  13. #12 Smarti, 29.10.2013
    Zuletzt bearbeitet: 29.10.2013
    Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Ich schaue, dass das noch möglichst grün ist. Ein paar Flecken stören mich nicht, solche Halme sortieren die Meeris dann selber aus. Daher verfüttere ich große Haufen, damit genug Auswahl da ist.

    Edit: Für heute Abend und morgen früh ist wieder genug Gras da - zum Glück, ein gutes Gefühl!

    LG Julia
     
  14. #13 RSMerlin, 31.10.2013
    RSMerlin

    RSMerlin Highlander-Oberhaupt

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    266
    :D Also wir nicht unbedingt da, wo viel los ist :D .

    Wir ziehen z.B. mit Rucksack für das Gras los, wenn wir Hunderunde machen. Wir haben hier allerdings riiiiesengroße Mulde-Überschwemmungswiesen. Die sind klasse durchwachsen und gut strukturiert, weil sie vom Reiterhof auch zur Heugewinnung und jetzt auch zur (letzten) Frischfuttergewinnung dienen. Also regelmäßig gemäht.
    Heute hatten wir doppelt Glück, sind in einem Mahtstreifen gelaufen (also keine nassen Füße :top: ), wo kurz vorher Frischfutter geholt wurde. Am Rand lag noch loses, so dass wir nur noch einsammeln und nicht mehr rupfen mußten. :einv:
     
  15. #14 Martina1, 10.11.2013
    Martina1

    Martina1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    06.07.2009
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin auch so ne Bekloppte. Ich bringe meinen jeden Tag von März bis Schnee liegt (und das ist bei uns oft erst im Januar) eine Tüte Grünzeugs mit. Bei Wind und Wetter. Ist am Anfang und Ende der Saison manchmal mühsam, aber was tut man nicht alles für die lieben Quiecker. Hab aber auch schon unter Schnee gewühlt, wenn ich ein krankes Schweinchen hatte.
     
  16. #15 squsi76, 12.11.2013
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Meine Ausbeute heute:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Sieht doch noch richtig gut aus oder? Puuuuhhhh, wieder 2 Tage gesichert und zufriedene Wutzen. Aber so langsam frieren einem echt die Finger ab beim Schneiden aber was tut man nicht alles :nut:
     
  17. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Laß das nicht meine Schweinchen sehen :eek:

    Ich finde immerhin noch genug Gras für eine Portion täglich. Damit sind die Schweinchen zumindest halbtags glücklich und die Umstellung fällt nicht ganz so krass aus, wenn das plötzlich gar nichts mehr zu sammeln gibt.

    LG Julia
     
  18. #17 RSMerlin, 12.11.2013
    RSMerlin

    RSMerlin Highlander-Oberhaupt

    Dabei seit:
    28.03.2010
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    266
    Heute früh gabs den ersten Frost und unsere Wiesen werden seit Tagen Lastwagenweise mit Gülle überschwemmt :boese: . Soviel zum Gras sammeln :mist:
    Haben heute aus dem Wald zwei große Hände Haselnussblätter mitgebracht. Die waren auch willkommen. :hunger:
     
  19. Meeri

    Meeri Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    932
    darf man Gras nach Frost trotzdem sammeln, wenn es am Tag wieder abgetrocknet ist? oder geht das gar nicht?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    Ich sammelte es solange es noch grün ist, auch nach leichtem Frost. Sobald es nur noch braun und matschig ist, verfüttere ich es nicht mehr.

    LG Julia
     
  22. #20 klaudiafg, 15.11.2013
    klaudiafg

    klaudiafg Guest


    Sicher, denke ich!
     
Thema:

Ich bin verrückt und grassammelwütig

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden