Hundekuchen statt Brot?

Diskutiere Hundekuchen statt Brot? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Habt ihr euren meeris schonmal schöne ganz harte hundekuchen zu fressen gegeben. Habe irgendwo hier im im internet gelesen, das man ms auch...

  1. maica

    maica Guest

    Habt ihr euren meeris schonmal schöne ganz harte hundekuchen zu fressen gegeben.
    Habe irgendwo hier im im internet gelesen, das man ms auch etwas hundefutter geben kann. Ich denke damit sind die kroketten gemeint. Da ich hunde habe und die auch immer mal einen hundekuchen zum zähne putzen bekommen, dachte ich probiere mal ob die ms und cuys auch diese hundekuchen fressen.
    Siehe da, sie reisen es mir aus der hand und knacken und knappen ganz begeistert daran.
    Was haltet ihr davon? Ist das eine allternative für altes hartes brot? :hüpf:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 kirsten, 05.11.2005
    kirsten

    kirsten Guest

    hallo maica

    unsere wohnungschweinchen bekommen ab und an mal einen hundekuchen zum knabbern. allerdings mögen nicht alle sie.
    pferdeleckerli geben wir auch schon mal.
    direkt hundetrockenfutter haben wir noch nicht gegeben.wir sind auch leider keine hundehalter,haben aber 4 katzen :-)
    hundekuchen hat mein mann immer während seiner arbeit bei sich.er arbeitet bei einem entsorgunsunternehmen und holt bei landwirten,tierärzten,pferdekliniken und reiterhöfen die toten tiere ab.da es dort oft freilaufende hunde gibt,die ein totes kalb auch schon mal nicht "hergeben" wollen,hat er immer ein paar dieser leckerchen in der hosentasche :-)
    lg kirsten
     
  4. #3 Susanne, 05.11.2005
    Susanne

    Susanne Guest

    also ich denke sie werden sicher nicht sofort dran sterben, aber den mist füttere ich nichtmal meinem hund :eek3:

    wenn du die möglichkeit hast, dann besorg ein paar frische zweige zum knappern - ist wesentlich gesünder und billiger. wenns nicht geht, dann bitte lieber die pferdeleckerlie, da meeris und pferde eine sehr ähnliche verdauung haben.
     
  5. Gala

    Gala Guest

    Hallo!
    Ich gebe als leckerli hin und wieder mal von Matzinger dieses Hundebrot. Das besteht nur aus getreide. Auch Pferdeleckerlis gibts ganz selten mal und auch trockenes Brot. Ich weiß das trockenes Brot nicht die Zähne abnutzt wie oft angenommen wird. Meine bekommen es auch höchstens alle 2-3 Monate mal als leckerei.

    Hundefutter würde ich Meeris keinesfalls geben. Hunde sind Allesfresser und das Hundefutter ist auf die nahrungsbedürfnisse eines Caniden abgestimmt. Meeris sind Pflanzenfresser.
    Was passiert wenn man Kühen Fleischprodukte gibt wissen wir alle ja.....sie werden wahnsinnig!
     
  6. #5 Kleines Mäuschen, 06.11.2005
    Kleines Mäuschen

    Kleines Mäuschen Guest

    Man darf Meerschweinchen wederhartes Brot noch Hundekuchen geben! Das hat nichts mit ARTGERECHTER Ernährung zu tun! Dasist gesundheitsschädlich! Bitte nichts mehr davon füttern! Es enthält getreide und sogar tierische Nebenerzeugnisse! Und die Zähne werden davon auch nicht gekürzt, es weicht viel zu schnell im Mund auf, so dass es überhaupt keinen Nutzen für den Zahnabrieb hat!
    Bitte auf keinen Fall mehr füttern!
     
  7. #6 LiliMarleen, 06.11.2005
    LiliMarleen

    LiliMarleen Guest

    Hi!

    Also..in Hundekuchen is hauptsächlich Fleisch drin (und andere verwerfliche Nebenprodukte) und deshalb würd ich das eher nicht füttern, denn Schweinchen sind ja schliesslich Veganer, oder?!
    Meine kriegen zum Zahnabrieb Holz und Äste..die Weidenbrücke z.B. schaut auuuus..*g*
    Trockenes Brot kriegen sie auch manchmal, mögen sie ganz gern..

    LG
    Lili
     
  8. Rari

    Rari Guest

    Also Hundekuchen für Vegetarier? :uhh: ich glaube eher nicht. Brot bringt auch nichts, wirklich lieber zweige undÄste zum knabbern geben.
     
  9. #8 kirsten, 06.11.2005
    kirsten

    kirsten Guest

    hallo an alle

    ab und an brauchen auch meerschweinchen ein wenig tierisches eiweiß(proteine)..in der natur führen sie sich dieses mit kleinlebewesen(z.b. kleine schnecken oder larven) ,die am gras sitzen zu.
    das hat mir ein zooologe erklärt.
    lg kirsten
     
  10. #9 Küsschen, 06.11.2005
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.566
    Zustimmungen:
    1.440
    @kleines mäuschen

    klar ist brot nicht das gesündeste und in der freien wildbahn wird es wohl auch kaum brot geben.
    Wenn ein schwein mal etwas trockenes brot oder einen hundekeks bekommt wird es GARANTIERT nicht sterben.
    Wir menschen essen ja auch chips, schokolade und und und.. daran ist auch nichts gesundes dran und wenn es nur ein bisschen ist, schadet es uns auch nicht.

    meine meeris lieben hartes brot, und bekommen es daher ab und zu mal als leckerlie.
     
  11. #10 schwelke, 06.11.2005
    schwelke

    schwelke Guest

    Meine futtern gelegendlich Katzenbrekkis, die sie den Katzen "abjagen". Dies tun sie seit ich sie habe, sie haben keinerlei Verdauungsprobleme, höchstens ein kleines Gewichtsproblem :nuts: . Aber dies hat meiner Schweinine schon einige male das Leben gerettet. Sie hatte wenigstens was zum Vebrennen, als sie Kokziedien, einen Ballenabszeß ... hatte.
     
  12. maica

    maica Guest

    Ich meine auch, man darf nicht alles so verbissen sehen.
    Auch meeris freuen sich über eine abwechslung, mal abgesehen davon gibt es tatsächlich hundekuchen für veganer, da es leider auch leute gibt die ihre hunde fleischlos ernähren und das alles in bioqualität.
    In den pellets die kaninchen und meeris angeboten wird, ist bestimmt genauso viel mist drinnen, wie in anderen krokretten usw., für unsere lieben tierchen. :top:
     
  13. #12 Dobby & Co., 06.11.2005
    Dobby & Co.

    Dobby & Co. Guest

    Ja, es gibt im Netz so einen Schwachkopf, der u. a. auch Meeries züchtet. Der behauptet allen Ernstes, dass Meeries tierisches Eiweiß brauchen. Dass sie in der freien Natur auch bestimmt mal 'n Käferchen mitfuttern, mag ja angehen, aber Tiere gehören nun mal nicht zum Speiseplan von Meerschweinchen. Den Bedarf an tierischem Eiweiß decken sie ausschließlich aus dem Blinddarmkot und auch aus Pflanzen, die ja pflanzliches Eiweiß enthalten.

    HUNDEfutter und KATZENfutter ist nunmal, wie der Name schon sagt, für HUNDE und KATZEN bestimmt, die zudem auch noch unterschiedliche Ansprüche an die Menge des Eiweißes haben. Ich käme in hundert Jahren nicht auf die Idee, unseren Meeries Katzenfutter zu geben. Allerdings gibt es für meine Tiere auch kein nicht artgerechtes "Leckerchen". Eine Erfindung der Menschen, was Tiere nicht brauchen.

    Und hört endlich mal auf, unsere Verdauung mit der von Meeries zu vergleichen, oder haben wir einen empfindlichen Stopfmagen? Klar bringen uns Chips nicht um, aber auf die Dauer machen sie dick, träge und erhöhen u. U. unseren Cholesterinspiegel. Weitaus mehr haben unsere Tiere von Licht, Luft, Sonne, Platz und guter tierärztliche Versorgung als von "Leckerlies" ...

    Der genannte "Zoologe" behauptet übrigens auch, dass man Böckchen niemals kastrieren lassen darf, das sei nicht artgerecht, lieber alleine lassen ... *würg*
     
  14. Rari

    Rari Guest

    nur weil sie es zufällig mitfressen, heisst das noch lange nicht dass sie es brauchen!
    Und wenn meine Schweinchen hier meinen, dass sie was tierisches brauchen, sollen sie sich halt ne Fliege fangen :p
     
  15. juli

    juli Guest

    nu kurz zum Thema "tierisches Eiweiß":

    Direkt brauchen tun sie es nicht, allerdings ist es besonders für Zuchtmädels recht wichtig, daß sie ab und zu mal am Salat nen Floh oder eine Schnecke mitfressen. Einfach aus dem Grund, weil das die Verdauung etwas vorbereitet auf das Verdauen der Nachgeburt, die nach dem Werfen ja aufgefressen wird.
    Das ist nämlich eine ziemlich große Beanspruchung der Verdauungsorgane, ganz besonders, wenn der Magen noch nie tierisches Eiweiß gesehen hat.

    @kleines Mäuschen:
    Extreme sind nie der richtige Weg.

    LG
    ju.
     
  16. #15 Kleines Mäuschen, 06.11.2005
    Kleines Mäuschen

    Kleines Mäuschen Guest

    1. Ich habe niemals behauptet, dass Meerschweinchen sterben, wenn sie getrocknetes Brot oder Hundekuchen bekommen, nur ist es nunmal äußerst gesundheitsschädlich, das ist Fakt! :uhh:

    2. Darf man den Ernährungstrakt von Menschen nieeemals mit dem Verdauungstrakt der Meerschweinchen vergleichen! Wenn ihr wüsstet, wie empfindlich so ein Meerschweinemagen ist, würdet ihr anders darüber reden! Ich habe nicht gesagt, dass Brot nur nicht gesund ist, ich sagte, es ist GESUNDHEITSSCHÄDLICH und außerdem, wieso sollte man es füttern? Es bringt den Tieren absolut nichts, außer vielleicht Durchfall.
     
  17. #16 Kleines Mäuschen, 06.11.2005
    Kleines Mäuschen

    Kleines Mäuschen Guest

    Hallo? Das sind keine Extreme, das sind TATSACHEN. Muss den erst was passieren, bis man es lässt?
     
  18. juli

    juli Guest

    Achso, ja?

    Wenn es Tatsachen sind dann möchte ich bitte mal die Studie darüber sehen, ok?

    Beinahe alle hier sind über die Beschaffenheit der Meerschweinchenverdauung durchaus im Bilde, auch wenn Du es nicht glauben magst. Wir sind uns alle darüber bewußt, daß Meerschweinchen Weidetiere sind. Aber selbst in freier Natur fressen sie zu bestimmten Zeiten mal Getreide in vermutlich geringen Mengen.

    Wirklich fakt ist, daß in jeglichem Bezug die Dosis das Gift macht.
    Und auch fakt ist, daß nicht alle Meerschweinchen gleich sind und es auch reichlich Tiere gibt, die mit nur semioptimaler Ernährung gesund alt werden. Es gibt glücklicherweise Toleranzbereiche, weißt Du?

    Es ist also keineswegs nötig, uns zu bekehren, wir kennen die Fakten.
     
  19. maica

    maica Guest

    Also, das brot für meerschweinchen "gesundheitsschädlich" sein, soll ganz ehrlich das kann ich mir nicht vorstellen.
    Erstensmal gibt man pferden auch schon immer hartes brot als "leckerli" und zur abwechslung, nachdem der verdauungstrakt von pferd, kaninchen und meeri sehr ähnlich ist.
    Zweitens, sind früher die "ordinären" ( die einfachen, das das nicht falsch verstanden wird) meerschweinchen auch immer mit hartem brot gefüttert worden, weil man es einfach nicht besser wußte und die sind auch ohne verdauungsprobleme alt geworden und zwar ohne tierarzt.
    Und drittens, wenn man den heutigen meerschweinchen kein brot (hundekuchen)geben soll, weil es für sie gesundheitsschädlich ist, dann sollten wir uns fragen, ob wir vielleicht in der zucht was falsch machen, das es für die heutigen rassemeerschweinchen zu verdauungsproblemen führt. :aehm:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Steffi Sch., 06.11.2005
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2005
    Steffi Sch.

    Steffi Sch. Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    20.03.2004
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich schließe mich der Meinung von Kleines Mäuschen voll und ganz an!!

    Getreide ist genauso wie Luzerne/Alfalfa, Milchprodukte, Honig... und die ganzen anderen Nebenerzeugnisse die in TroFu, Knabberstangen und sonstigem Mist, den der Zoo"fach"handel anbieten in keinster Weise gut für die Verdauung eines Meerschweinchens!!

    Es streitet ja keiner ab, dass ihr euch mit Schweinchen sehr gut auskennt und auch um die Beschaffenheit der Verdauung gut bescheid wißt.

    Es ist nur leider so, dass in den Köpfen der Leuten immer noch diese TroFu-Geschichte so sehr verankert ist, dass man sie schier nicht "bekämpft" bekommt. :ungl:

    Man darf auch nicht außer Acht lassen, dass man heute viel mehr über die Ernährung und Haltung von Schweinchen weiß als noch vor 10 Jahren, als uns noch die "tollen" GU-Bücher Einzelhaltung und TroFu empfohlen haben...

    Bestimmt stirbt kein Schweinchen direkt(!) daran, wenn es TroFu, Knabberstangen, Salzleckstein und/oder trockenes Brot bekommt. Aber gut ist es unter keinen Umständen und deswegen sollte man ganz einfach darauf verzichten.
    Es gibt ja auch keinen Grund warum man es verfüttern sollte...

    Leider nehmen die Leute erst dann Abstand von z.B. Luzerne in irgendwelchen Nahrungsmitteln, wenn ihre Schweinchen die Diagnose Harnstein/-grieß bekommen haben... :hmm:

    Fühlt euch bitte nicht angegriffen!! Wir wollen hier doch nur diskutieren, oder? ;)

    VG Steffi
     
  22. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    Meeris vertragen keine Fleisch- oder Getreideprodukte. Auch kein Trockenfutter. Aber sie sterben auch nicht gleich. Es ist wie bei Menschen - wer von uns isst nur mageren Fisch und Salat mit Olivenöl? Wir essen auch Bonbons und Schokolade. Aber dumme Frage - was ist eigentlich Luzerne? Wir haben es gerade getrocknet gekauft, so als Winteralternative - aber im Gegensatz zu getrockneter Brennessel / Löwenzahn rühren unsere es nicht an.
     
Thema:

Hundekuchen statt Brot?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden