Hund - wie komm ich dran

Diskutiere Hund - wie komm ich dran im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich muss mal weit ausholen. Ich hatte bis letztes Jahr einen ganz ganz lieben Hund, der leider zu früh sterben musste weil er vergiftet...

  1. #1 anna-hedi, 14.03.2008
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Hallo, ich muss mal weit ausholen. Ich hatte bis letztes Jahr einen ganz ganz lieben Hund, der leider zu früh sterben musste weil er vergiftet wurde. :runzl:
    Nun ist mein Wunsch sehr groß nach einem neuen Lebensbegleiter in Hundeform, aber mein Mann sagt immer NEIN - es kommen keine neuen Tiere mehr ins Haus! Du hast schon genug zu tun!
    Nun hat im letzten Jahr auch jemand unsere sehr seltene Pantherschildkröte geklaut - es kam heraus es war wohl der Nachbar (er sagte er hätte die tote Schildkröte im Garten gefunden :heul: ).
    Nun hat mein Mann Panik das seine anderen geliebten Schildis auch geklaut werden könnten - vielleicht meine Chance an einen Hund zu kommen. :fg: Ein Hund wacht gut und bekommt auch die kleinsten Bewegungen im Garten mit.!
    Habt ihr ein paar Tipps für mich :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 mimocon, 14.03.2008
    mimocon

    mimocon Guest

    HI,

    na, das mit dem Hund zum Bewachen ist doch eine super Idee. Zur Unterstützung kannst du ja evtl. noch ein oder zwei schildkröten für ein oder 2 tage vercshwinden lassen;) Viel erfolg!

    Greetz Liz
     
  4. #3 Biensche37, 14.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 14.03.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hallo!

    Mir stellt sich zunächst die Frage, ob du diesen Hund vor einem erneuten Giftanschlag schützen kannst. Und wenn ja, wie?


    bine
     
  5. #4 anna-hedi, 14.03.2008
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Er hatte Rattengift zu sich genommen. Kann leider nicht rekonstruieren wo er es zu sich genommen hat... ich nehme an er hat es am Feld irgendwo gefressen - er hat leider wirklich alles gefressen. Ich musste alles vor ihm verstecken: Apfelsinen , Zitronen, er frass wirklcih alles.
    Wie gesagt ich habe nicht gesehen wo er es aufgenommen hat. Ich glaub nicht das es jemand in unseren Garten geworfen hat weil ihn die Leute die ihn kannten alle mochten - er war ein Hund vom Wesen wie ein Schaaf. :runzl:
     
  6. #5 mimocon, 14.03.2008
    mimocon

    mimocon Guest

    mh, das mit deinem verstorbenen hund ist echt traurig:( Ich habe ja mit meinem freund einen Cocker und der frisst echt alles und wir haben ihm von klein auf versucht beizubringen, dass er nur von uns Futter annimmt, bzw. uns anzeigt, wenn irgendwo was fressbares liegt und er es erst frisst, wenn wir es ihm erlauben. hat ganz gut funktioniert.

    Greetz Liz
     
  7. Iris

    Iris Guest

    Hi,

    das Argument wird wohl nicht wirklich ziehen, da damals die Schildkröte (hattest Du nicht von mehreren geschrieben *grübel*) verschwand, als der Hund noch lebte. Und nichts gemeldet hatte.
     
  8. #7 anna-hedi, 14.03.2008
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Doch, der Hund hatte es gemeldet... aber er hat öfters mal gebellt und wir haben nicht im Traum daran gedacht das jemand um 3 Uhr in unseren Garten einbricht.... :runzl: und sind nicht gucken gegangen. :runzl:
     
  9. #8 ponchini, 14.03.2008
    ponchini

    ponchini Guest

    Hallo,
    wenn ein Hund ins Haus kommt, sollte er von allen gewollt sein! Mit Tricks überzeugen finde ich nicht so gut.
    Außerhalb des Hauses sollte er nichts fressen und auch nichts von Fremden nehmen. Das kannst du ihm beibringen.
    Viel Glück bei der Überzeugungsarbeit! Ist der Hund erst mal da, freut sich dein Mann bestimmt auch über ihn!
     
  10. #9 Schweinchenfreundin, 14.03.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Es gibt ja die ein oder andere Rasse, die keinen Fremden aufs Grundstück lassen oder erst rauf, dann nicht wieder runter!
    Vielleicht ist das das Überzeugungsargument?


    LG Susa
     
  11. #10 anna-hedi, 14.03.2008
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Ja, mein Traumhund wäre ja eine Deutsche Dogge... aber die leben meist nicht lange (seufz)...
    Werde mal einen Moment abwarten wo er gut drauf ist...
    Stimmt es sollten alle Familienmitglieder begrüßen! :wavey:
     
  12. #11 Schweinchenfreundin, 14.03.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Aber ne Deutsche Dogge ist kein Wach-sondern eher ne Sofahund. :nuts:
    Der wird das Grundstück mit ziemlicher Sicherheit eher nicht verteidigen.
    Ja, alt werden die nicht-nur so ca. 8/9 Jahre.
    Hatte eher an ne Gebrauchshunderasse aus Leistungszucht gedacht, Riesenschnauzer, Rottweiler, Schäferhund, Dobermann, einige Molosserrassen, aber auch Hovavarte oder die Belgischen Schäferhunde eignen sich für eure Zwecke ganz gut.


    LG Susa
     
  13. EvaP.

    EvaP. Guest

    Also unseren Hund (labrador) bekamen wir als ich ca. 19 jahre alt war. habe damals noch zuhause gewohnt und musste meine eltern beknien. das hat monate gedauert.
    mein vater, der eigentlich am meisten dagegen war, sah den kleinen hund und schon war er verliebt.

    nun sind die beiden ein herz und eine seele. da habe ich keine chance :runzl:

    also meinungen können sich auch ändern!

    tja, was bei meinem mann immer gut zieht wenn neue tiere einziehen sollen gaaaaaaannnz lieb sein. lieblingsessen kochen, kraulen :hüpf: :hüpf: , und dann ganz lieb fragen und alle vorteile aufführen.
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 anna-hedi, 15.03.2008
    anna-hedi

    anna-hedi Guest

    Ich werde mir eure Ratschläge zu Gemüte ziehen, hoffendlich klappt es :nut:
     
  16. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    Also, nach unserem ersten Hund, wollte mein Mann auch keinen mehr. Wir hatten im Juni eine kleine Katze geholt und ich wusste, am besten gleich nen Hund hinterher, dann verstehen sie sich besser... Derzeit hab ich sehr oft im Inet Tiere suchen ein Zuhause Bilder angeguckt und immer, wenn mir einer gefiel, meinen Mannn gerufen:"Guckmal wie hübsch.." Brav hat er auch meistens geguckt :nuts: Und bei einem meinte er:"Ja, der ist wirklich schön!" Na und da hab ich sofort nachgeforscht und tatsächlich haben wir nach einigen Mails und Kurzbesuch in Dresden(!!) diesen Hund bekommen :fg:
     
Thema:

Hund - wie komm ich dran

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden