Hund macht Probleme !!!

Diskutiere Hund macht Probleme !!! im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo liebe Forum-Freunde =) Mal wieder ein Eintrag von meiner Seite. Meine Hündin, Laika (7 Jahre), zerstört mit vorliebe Betten. Als ich...

  1. Manik

    Manik Guest

    Hallo liebe Forum-Freunde =)
    Mal wieder ein Eintrag von meiner Seite.
    Meine Hündin, Laika (7 Jahre), zerstört mit vorliebe Betten.
    Als ich letztens von der Schule kam, war die Treppenabsperrung zu meinem Zimmer beiseite geschoben und mein Bett (erst neu gekauft*wein*) war bis auf die Federn der Matratze zerstört.
    Letztes Jahr an Sylvester hatte sie es geschafft das Bett von meinem Bruder zu zerstören und die Matratzen (sehr teure Matratzen) von meinen Eltern mit Urin zu durchtränken, sprich: sie hatte das ganze Bett vollgepinkelt.
    Jetzt sperren wir die Treppe doppelt und dreifach ab, sperren alle Türen zu und guggen das sie nicht an unsre guten Möbel rankommt.
    Wir wissen auch, das sie Angst vor Stöcken, fremden Möännern und lauten Knall-Geräuschen hat, worauf wir sie an Sylvester immer suchen müssen wo sie ist. Letztes Jahr hatten wir sie, wie oben genannt, auf dem Bett meines Bruders gefunden.
    Nun zu meiner eigentlichen Frage:

    Was können wir dagegen tund, das unser Hund soetwas nicht noch einmal anstellt ?

    Schnelle Antwort wäre nett
    LG
    Meike
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Anke S., 09.12.2006
    Anke S.

    Anke S. Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    11.12.2004
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Meike,
    Also als erstes mal klingt das so als hätte Dein Hund Probleme mit dem alleinebleiben. Es gibt nun meist zwei sehr verschiedene Möglichkeiten, warum sie Probleme hat.
    Die eine ist, daß sie Angst hat alleine zu sein und den dabei entstehenden Stress durch zerstören abzubauen versucht.
    Die andere ist daß sie schlicht und einfach sauer ist, daß ihr sie alleine lasst, daß sie die Kontrolle über Euch verliert und deshalb zerstört.
    Ihr müsstet also erst mal überlegen, weshalb das so ist und dann erst ist es möglich eine "Therapie" oder ein Training zu starten, weil man je nach Ursache ganz unterschiedlich an die Sache herangehen muss...
    Wenn Du mir noch mehr von Deinem Hund erzählen könntest könnte ich Dir vielleicht noch ein paar Tipps geben aber ein richtiger Hundetrainer oder Hundepsychologe hat bestimmt mehr Erfahrung als ich. Es gibt ganz tolle Hundebücher die eine Menge weiterhelfen können.....
    Dies erst mal in Kürze mit
    Grüßen von Anke
     
  4. #3 MeerieSandra, 09.12.2006
    MeerieSandra

    MeerieSandra Meerieland

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    2.916
    Zustimmungen:
    1
    Jep stimme Anke bei allem zu.

    Wie ist sie denn sonst? Eher ängstlich und Unterwürfig oder versucht sie auch öfters der Boss zu sein? Das fängt schon mit so kleinen Dingen an wie sich als erstes durch die Türe zu zwängen, penetrant um Futter betteln und dieses sich auch holen obwohl das Herrchen daneben steht, nicht aus dem Weg gehen, ach die Liste ist lang :nuts:

    Denn in solchen Fällen ist es oft, dass die Hunde einfach aus 'trotz' Sachen zerstören und das würde grade beim Bett "Der Schlafplatz der Rudelmitgleider" gut passen, denn das riecht auch am meisten als der Platz des Herrchens und da darf sie sicher auch nicht drauf oder?

    Du müsstest uns auf jeden Fall mehr erzählen, wie der Alltag abläuft, was für 'Macken' sie sonst noch hat, wie sie sich gegenüber einzelnen Familienmitgleidern verhällt... ui viel viel. Da sollte einer deiner Eltern helfen.

    Doch ganz klar ist, dass ein erfahrener Hundetrainer/Hundepsychologe dir das genauer sagen kann, denn die haben da sehr viel mehr Ahnung und Erfahrung, denn 'leie' wie ich zum Beispiel habe mir nur viel angelesen, dass ist jedoch mit den erfahrungen von denen die das Beruflich machen natürlich nicht zu vergleichen.

    Jedoch können wir sicher paar Tipps geben und wenn die nicht klappen, kann man immer noch zum Therapeuten gehen :p Wobei ihr Gefahr läuft ein weiteres Bett zu verlieren :hmm:
     
  5. Kimmi

    Kimmi Guest

    Hi,
    es muss ja nicht unbedingt ein Hundepsychologe sein, sondern auch einfach nur ein Hundesportverein!! Also ich habe mit meinem Schäferhundrüden Alfi 8Jahre lang Hundesport betrieben (jetzt hat er leider HD) und es hat uns beiden wahnsinnig viel Spaß gemacht!!
    Der Vorteil ist einerseits, dass eure Beziehung viel inniger wird und zudem kann man die Trainer dort auch meist mit Fragen löchern.. Es ist recht schwer so ein Problem zu lösen ohne den Hund zu kennen!
    Trotzdem viel Glück!! :top:
     
  6. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Hallo Meike,

    wie lange habt ihr die Hündin?
    Welche Rassen sind in ihr vereint?
    Wie ist so der Beschäftigungs-Tagesablauf?
    ..hieße, was stellt ihr so alles mit ihr an :-)
     
  7. Manik

    Manik Guest

    Aaaaaalso
    wir haben unsre süße seit 7 Jahren (so alt ist sie auch)
    in ihr sind die rassen: bernersenne-hund, bordercolli, labrador, un keine ahnung was noch vereint ^^' (ist allein ihr papa dran schuld xD)
    gegen über uns ist sie ganz normal...sie schmust gern, spielt auch gerne und alleine bleiben ist eigtl. sonst auch kein problem. meine mutter hatte schon vermutet das der vorbesitzer noch einen schlüssel hat und damit ins haus geht, ob es stimmt wissen wir nicht aber wir sehen dewn vorbesotzer öfters hier vorbei fahren...er fährt dann auch langsam an unserem haus vorbei, anscheinend mag er nicht das wir kontakt zu seiner mutter haben oder so. ist mir auch schnuppe.
    na egal, geht ja um den hund xD
    fremde männer mag unsre süße überhaupt nicht.
    von dem hof wo wir sie geholt haben ist uns gesagt worden das sie nur allerbestes futter bekomemn hatte, was wir nach 50m auto fahrt untersuchten durften.,...u.a. paprika, nudeln, hackfleisch.... es kam alles mögliche aus dem hund raus außer artgerechtes hundefutter.
    zumal stand neben dran in der anderen box noch ein pferd das gegen die wand getreten hat, seitdem hat sie angst vor pferden, lauten geräuschen ect.
    zumal wurden sie alle mit einem stock geschlagen, worauf unsre panische angst vor stöcken oder langen sachen (z.B. dem satubsauger rohr) hat.
     
  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Puuh, ein Sorgenhundi, welcher nix Schönes mitgemacht hatte.
    Allerdings dürfte sie anzunehmender Weise, seit 7 Jahren, bei euch ein gutes Leben haben.

    Das mit dem Schlüssel sollte vll geklärt werden.
    Falls dem wirklich so ist, kann es sein, daß sie deswegen durch den Wind ist und Unfug treibt.

    Wie lange ist sie, wenn, alleine?
    Wie beschäftigt ihr sie täglich?
    Ist dieser Zerstörungstrieb schon immer da?
    Oder hat sich was in eurem Tagesablauf geändert?

    All die beinhalteten Rassen sind Rassen, die Aufgaben benötigen.
    Im Prinzip brauchen das alle Hunde, allerdings sind die Beschäftigungen dann von verschiedener Art.
     
  9. Manik

    Manik Guest

    Also am Tagesablauf hat sich nichts geändert. Sie bleibt maximal für 5-6 stunden alleine. Diese Macken hat sie seit 2 Wochen wieder.
     
  10. #9 MoritzKruemel, 09.12.2006
    MoritzKruemel

    MoritzKruemel Guest

    Baer wie beschäftigt ihr euren hund? Was macht ihr mit ihr außer Spazierengehen? Wie lastet ihr sie aus? Könnte auch daran liegen, dass sie zu wenig beschäftigt wird.

    LG,
    Nadine
     
  11. Manik

    Manik Guest

    Also wir gehen mit ihr genug spazieren und ich bin eigtl. Täglioch mit ihr für 2-3 stunden im Garten =) sie beobachtet da auch sehr gerne die Fische xD
    Und spazieren geht mein vater mit ihr weil sie so eine starke zugkraft hat *sfg*
     
  12. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Wenn sie es seit 2 Wochen nu wieder macht, dann muß ja irgendetwas der Auslöser sein.
    Von einfach so und plötzlich kommt das in der Regel nicht.

    Es muß sich irgendwas in eurerem Tagesablauf geändert haben.

    Ich bin damals mit meinem Hund 3x tgl raus.
    Bei Wind und Wetter.
    Garten ersetzt keinen Spaziergang.
    Hunde wollen "Zeitung" lesen. (schnuffeln, wer wo gepischt hat, und selber hinpischen). :nuts:
     
  13. Manik

    Manik Guest

    Hm.....stimmt auch wieder :nuts:
    Naja vllt. werden wir jetzt auch öfters spazieren gehen ^__^
     
  14. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.643
    Zustimmungen:
    370
    Laika wird sich riesig freuen :-) :-)

    Gibt es Bäll'chen, oder irgendwas, womit sie gerne spielt... was sie evtl zum Wurfe bringt?
     
  15. Xyhora

    Xyhora Guest

    Hm, hört sich ja nicht so klasse an!. Ich denke auch hier sollte erfahrene Hilfe in Anspruch genommen werden.
    Damit zu bei Euch erstmal nichts mehr zerstört, würde ich mir eine große Hundebox besorgen. Wenn ihr dann nicht Zuhause seit, muss sie dorthinein. Die Gewöhnung an die Box kann mit Leckerchen stattfinden, so verbindet sie dann eine positive Erfahrung damit und geht dann auch gerne hinein. Zudem vermittelt ihr so eine Box auch Sicherheit - wenn man sie gut daran gewöhnt - also nicht zwingen o.ä. und langsam eingewöhnen.
     
  16. Manik

    Manik Guest

    BLOß NICHT
    Laika hat eine Hundebox Phobie...sie weigert sich wehement in so etwas zu gehen...hatte si auch beim TA gemacht bei ihrer Sterilisation....
    Und sie ist zu Faul zum spielen....bälle und so interresieren si nur ab und an :nuts:
     
  17. #16 Merlin0802, 09.12.2006
    Merlin0802

    Merlin0802 Guest

    Hallo,

    das hört sich für mich so an, als ob sie nicht wirklich Beschäftigung hat.
    Habt ihr mal überlegt, euch einen zweiten Hund anzuschaffen, damit ihr das Problem mit der Ängstlickeit in den Griff kriegt.

    Hat bei uns auch wunderbar funktioniert. Wir haben es auch nicht bereut, dass wir uns noch einen zweiten Hund angeschafft haben...

    Haben einen Labrador 4 Jahre und eine Berner Sennenhündin 7 Monate. Die Hündin war anfangs total ängstlich, hat alles kaputt gemacht. Und als die beiden sich aneinander gewöhnt haben, können sie nicht mehr ohne einander. Wenn der eine mal weg ist, dann wird gewartet bis der andere wieder kommt.

    Vielleicht gehst du mit deiner Hündin in eine Hundeschule, wo sie mit Artgenossen zusammen ist und vielleicht kann dann der Hundetrainer Tipps geben, wie ihr das Problem mit dem kaputt machen in den Griff bekommt.

    Wo wohnst du denn?
     
  18. Manik

    Manik Guest

    Uffa....einen 2.ten Hund erlauben meine Eltern nicht. Habe erst einen Hamster bekommen und das langt meinem Vater schon wieder -.-"
     
  19. #18 Merlin0802, 09.12.2006
    Merlin0802

    Merlin0802 Guest

    Wo wohnst du denn genau??
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Manik

    Manik Guest

    in Weiterstadt in der nähe von Darmstadt (hessen)
     
  22. #20 Merlin0802, 09.12.2006
    Merlin0802

    Merlin0802 Guest

    Kennst du denn in deiner Nähe keinen guten Hundetrainer??? Oder eine gute Hundeschule? Damit würdest du das Problem mit dem kaputt beißen lösen, denn ein Trainer kann euch gute Tipps geben.
     
Thema:

Hund macht Probleme !!!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden