Hummel gehts schlechter :(

Diskutiere Hummel gehts schlechter :( im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich hatte an anderer Stelle schon geschrieben, dass meine Hummel OD hat. Mir ist im Juni aufgefallen, dass sie langsamer frisst und oft...

  1. #1 Sternenstaub, 13.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    Hallo,

    ich hatte an anderer Stelle schon geschrieben, dass meine Hummel OD hat.
    Mir ist im Juni aufgefallen, dass sie langsamer frisst und oft beim seitlichen Liegen das Füßchen anzieht und nicht wegstreckt.
    Da ich schon ein OD-Schweinchen hatte, ahnte ich Schlimmes ... Die Bestätigung kam dann sehr schnell per Röntgenbild. Selbst ich als Laie konnte sofort erkennen, was los war. Da sie sediert war, wurde sie komplett geröntgt - es sind bereits alle Knochen durchlöchert zu sehen gewesen. :schreien:
    Nunja, da es keine weiteren sichtbaren Anzeichen gab, gab es zwar jeden Tag die Rhus Tux-Globuli und nur an eher schlechten Tagen Traumeel.
    Tja und so machten wir das jetzt 6 Monate.

    Seit gestern sieht die Sache schon anders aus ... Hab sie beim Fressen beobachtet und gesehen, dass sie das Futter nur abreißt und nicht mehr abknabbert. Große Stücke waren nicht machbar, die ließ sie sofort liegen (gab Salat, Broccoli und Gurke). Hab dann alles klein gerissen, da ging es besser.

    Heute dann prompt ganz weicher Kot, gehe davon aus, dass sie sich mit dem Heu sehr schwer tut. Jetzt gab es erstmal Schonkost in Form von CC und ich hab ihr das erste Mal Metacam gegeben.

    Da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Wärme den Tieren gut tut, bekam sie jetzt ein Kirschkernkissen und das genießt sie auch. Aber richtig Hinlegen ist auch nicht mehr drin.

    Ich vermute also, dass es jetzt schön langsam "ernst" wird. Und wisst ihr, das macht mich so fertig ... Ich hab damals bei Stella das Leiden miterlebt. Wenn sie nicht mehr richtig fressen können, der Speichel die ganze Brust runterläuft, da dann das Fell ausgeht, die Augen nur noch Tränen, weil die Zähne nicht mehr in Ordnung sind. Das ständige Tierarzt-Gerenne zum Zähnekürzen, usw.
    Wenn ich daran denke, könnte ich jetzt schon heulen .... auch an das Einschläfern. Mir wäre es lieber, ich wüsste nicht, was da auf mich zukommt oder dass das Ganze irgendwie noch ein anderes Ende nimmt.

    Warum immer meine Lieblingsschweine? Warum immer die Zutraulichsten? Ich wünsch es keinem anderen meiner Tiere, nicht falsch verstehen, aber an manchen hat man einfach einen Narren gefressen .... Mir tut das alles echt so weh ...

    Ich weiß, ihr könnt mir und ihr nicht helfen ... Ich wollte es einfach nur mal loswerden ... :runzl:

    Danke fürs Lesen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sarah26, 13.01.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Hallo,

    das tut mir wahnsinnig leid, dass es Hummel schlechter geht und er nicht gut fressen kann. Ehrlich gesagt, sagt mir OD nichts. Vllt. klärst du mich mal auf.

    es ist immer verdammt schwer, erschütternd und grausam, wenn man ein Tier verliert. Ich habe das auch schon oft miterlebt und am 12.12. ist ganz plötzlich mien 6 jähriges Kaninchen von mir gegangen. Sie war mein Schatz, mein Nesthäckchen, einfach alles für mich. Und jetzt sehen wir sie nie wieder.

    Ich wünsche dir alle Kraft der Welt, dass es dein Schatz wieder schafft und es im bald besser geht. Man kommt aber nie gegen das Schicksal an, leider. ;(

    Fühl dich gedrückt.

    Liebe Grüße, Sarah
     
  4. #3 Sternenstaub, 13.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

  5. #4 schweinchenjulia, 13.01.2011
    schweinchenjulia

    schweinchenjulia Guest

    Achherrje... Die Arme :ungl:
    Aber schau mal, wenn die Knochen schon im Juni so im A**** waren, ist dir jetzt ja doch noch einige Zeit mit deiner Maus geblieben!

    Du hast jetzt schon einiges für sie getan und denk dran, dass du einen Vorteil hast, den viele viele Angehörige nicht haben: Du kannst ihrem Leid ein Ende setzen, wenn es nicht mehr tragbar ist!

    OT: Ich mein mal irgendwo gelesen zu haben, dass du Hummel von Nadine hast... Oder irr ich mich da?

    Ganz ganz liebe Grüße,
    genieß eure gemeinsame Zeit noch!
    Julia
     
  6. #5 Baierchen, 13.01.2011
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    Hallo,

    tut mir sehr leid mit deiner Hummel.
    ABer tu ihr und dir doch den Gefallen und warte nicht solange wie bei STella. Dauerndes TA gerenne, Zähne kürzen, nicht fressen können, speicheln etc..
    Du kannst es ja doch nicht verbessern, daher gib ihr früh genug die Chance gehen zu können.

    ALles Gute für die schwere ZEit
    Manu
     
  7. #6 Sarah26, 14.01.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Vielen lieben Dank für den Link und ich hoffe, dass dir Hummel noch lange erhalten bleibt.

    Hier sind alle Däumchen und Pfötchen gedrückt.

    LG, Sarah
     
  8. #7 Sternenstaub, 15.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    @ Julia - OT:
    Ja, ich hab sie von Nadine. Aber ich glaube, die ist nicht aus ihrer Zucht. Nadine hab ich damals schon Bescheid gegeben, als ich die Diagnose bekommen habe ...

    @ Baierchen:
    Frag nicht, was das damals bei Stella z.T. für eine Belastung war ... Die TÄ war damals GsD auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Ich wusste oft nicht, WANN der richtige Zeitpunkt ist ... Denn, warum ich das nicht eher gemacht habe, Stella hatte einen unglaublichen Lebensmut. Sie war trotz allem immer noch gut drauf und superfidel. Die TÄ hat damals immer gesagt, erst, wenn man richtig spürt, dass kein Lebenswillen mehr da ist, schläfern wir sie ein. [Letztendlich hatte sie dann noch eine Erkältung und das gab ihr dann "den Rest"]

    @ Thema:
    Leider gehts ihr immer noch nicht besser. Dachte schon, dass es eine Phase ist, aber 80% des Tages werden verschlafen, CC frisst sie seeeehhhhr langsam und auch nicht so gern. Irgendwie gefällt sie mir gar nicht. Werde nächste Woche noch mal zum TA schauen.
     
  9. #8 schweinchenjulia, 15.01.2011
    schweinchenjulia

    schweinchenjulia Guest

    Wie verhält sich Hummel denn sonst noch so?
    Frisst sie überhaupt von alleine?

    Ohje, so allgemein hört sich das aber nicht so gut an :ungl:
    Würde auch nach dem WE bald zum TA schauen...

    OT: Mein Kastrat Balou und die verstorbene Mowgli sind auch von Nadine. Hab deine Hummel nämlich mal bei den Fotos entdeckt und mir gedacht, dass das aber ein hübsches Glänzeschwein ist ;)
     
  10. #9 Sternenstaub, 16.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    Hmm .. Verhalten ist sehr unterschiedlich. Sie schläft bzw. sitzt halt viel, kletter aber auch meistens auf die neue Etage hoch und runter. Hat halt so ihre Hochs und Tiefs, wobei die Tiefs überwiegen :wein:
    Fressen tut sie von allein. Aber braucht eeeeewiiiiiig dafür. Muss sie auch von den anderen trennen zum Fressen.
    Heut Morgen sah sie echt schlimm aus - total aufgeplustert, Äuglein vertränt, usw. Ich hätte nie gedacht, dass es so rapide geht. Aber es stimmt schon, 7 Monate nach der Diagnose ... Das ist schon ne lange Zeit!

    Es tut mir nur so weh ... Ich bin noch nicht soweit ... Im Moment läuft einfach alles nur schief ... Meine Beziehung geht den Bach runter, im Job nur Stress und dann das mit Hummel .... :wein: Ich mag einfach nimmer. ...
     
  11. #10 Sarah26, 16.01.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Hey Alexandra,

    das tut mir leid, dass es bei dir momentan in allen Bereichen so schlecht läuft. ich hoffe echt, dass Hummel dir noch ein wenig erhalten bleibt.

    Ich habe am 12.12. eines meiner Kaninchen ganz schnell verloren und ich weiß auch nicht,was besser ist. Sich darauf vorzubereiten oder dass es einfach schnell geht und das dir nicht lange leiden muss. ;(

    Da Hummel ja noch frisst, scheint er ja noch Lebenswillen zu haben, was meinst du?

    Liebe Grüße und fühl dich gedrückt, Sarah
     
  12. #11 Sternenstaub, 16.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    Ja .... darüber bin ich mir auch noch uneins .. Ich hab beides schon erlebt ... 2 meiner Meeries wurden schon eingeschläfert, 2 starben in der Klinik und nur EINS lag tot und steinalt im Käfig (für mich ja der Traumtod für ein schwein....).

    Das Schlimme für mich ist ja, dass ich durch Stella schon weiß, wie der Verlauf ist. Wenn ich das nicht wüsste, wäre es irgendwie einfacher.
     
  13. #12 schweinchenjulia, 16.01.2011
    schweinchenjulia

    schweinchenjulia Guest

    Aber gerade dadurch, dass du weißt, wie schlimm es werden kann, kannst das deiner Hummel doch ersparen!

    Solange sie noch von alleine frisst, ist auf jeden Fall noch etwas Lebenswille da.
    Bleibt bloß die Frage, wie lange der noch reicht :ungl:
    Bekommt sie gerade unterstützend irgendwelche Medis?

    Komm, lass dich mal drücken! :troest:
    Bei mir läuft gerade auch vieles nicht so wie es sollte... Du schaffst das!

    Als meine Mowgli letzen Februar unerwartet gestorben ist, hat es mir unheimlich geholfen zu wissen, dass sie in unserem Garten ein schönes Grab hat, auf das ich ein paar Blumen gepflanzt hab.
    Trotzdem war ich noch 2 Wochen danach den Tränen nahe, wenn z.B. bei meinem Bildschirmschoner ein Bild von ihr kam.

    Erst als dann Mona, meine kleine Zaubermaus, herkam, hab ich mich besser gefühlt.

    Es gibt immer etwas, das einen doch wieder etwas aufheitern kann! :blumen:
     
  14. #13 Sternenstaub, 16.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    Ja, sie kriegt schon Metacam. :runzl: Anderes kann man ja nciht geben. Traumeel reicht leider nicht mehr aus. Selbst mit Metacam läufts nicht so rund. Ich vermute fast, dass bei ihr -anders als bei Stella- die Kopfpartie am stärksten betroffen ist. Daher läuft sie ja auch noch normal. Zwar etwas schief, aber normal. Sonne tut ihr z.B. total gut. Da blüht sie richtig auf. Hol sie schon immer aus dem Käfig und leg sie ein bisschen in die Sonne. Im Käfig hat sie zwar auch Sonne, aber nicht so lang wie hier im Wohnzimmer.

    Eine grausame Vorstellung, wenn ich daran denke, sie einschläfern lassen zu müssen :wein::wein::wein:
     
  15. #14 schweinchenjulia, 16.01.2011
    schweinchenjulia

    schweinchenjulia Guest

    Hmm... Und wenn man die Dosis nochmal kurzzeitig erhöht?

    Hast du ein Kirschkern/Körnerkissen, das du entbehren kannst? Wenn ja, kannst du ihr das z.B. mal abends anbieten, wenn's keine Sonne mehr gibt.
     
  16. #15 Baierchen, 16.01.2011
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    HAllo ALexandra,

    das ist wirklich schlimm und für dich sicher ein ganz blöder Zeitpunkt.
    Aber auch wenn du nicht so weit bist..du darfst nicht übersehen wenn sie soweit ist!
    Gerade wo du weißt wie der Verlauf ist.

    Und in MEINEN AUGEN sollte man nicht überbewerten, dass das Schweinchen noch frisst. Ich meine das ist Überlebensinstikt!! Und nicht unbedingt Lebenswille..

    Nicht böse sein, meine Gedanken dazu.
     
  17. #16 Sternenstaub, 16.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    Baierchen, natürlich bin ich dir nicht böse! Du kannst ja nicht in meinen Stall schauen, sondern willst nur sagen, dass man nicht zu lange warten sollte ;)
    Ich denke, wirklich bereit ist man für sowas nie. Man muss es dann sein, wenn es das Schweini ist .... Anders hat man ja keine Wahl ... :runzl:

    Julia, ich werde mal mit dem TA telefonieren, was der meint. Kirschkernkissen hab ich, ja. Das kriegt sie auch. Da gehts ihr dann echt besser, merkt man richtig!
     
  18. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Ist natürlich immer einfach sowas zu sagen wenn man selber betroffen ist. (allerdingt habe ich durchaus schon Meerschweinchen mit Lebenswillen einschläfern lassen, weil alles andere in meinen Augen Quälerei gewesen wäre) Aber ich frage mich doch: muss man warten bis das Meerschwein "soweit ist"?
    Sie weiß doch nicht wie es weitergeht, das es nur schlimmer wird. Wenn sie das wüsste, ob sie dann nicht auch anders reagieren würde?

    Du musst einschätzen wie stark ihre Schmerzen sind, aber wenn sie starke Schmerzen hat- warum dann warten bis die so schlimm sind, dass sie richtig leidet bis sich aufgibt und nicht mehr "will".

    Aber vielleicht könnt ihr ja mit dem Schmerzmittel noch was machen, dass es ihr noch ne Weile gut geht.
     
  19. #18 Baierchen, 17.01.2011
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    HAllo,

    genauso in der Art hatte ich auch versucht zu sagen.
    Schweinchen weiß ja nicht wie es weiter geht. Gut oder auch Schlecht.

    Und du selber weißt, Gut wird es leider nicht mehr werden :(

    Tut mir sehr leid für euch!

    Grüße
    Manu
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Sarah26, 17.01.2011
    Sarah26

    Sarah26 Guest

    Wie geht es Hummel heute?

    LG,Sarah
     
  22. #20 Sternenstaub, 17.01.2011
    Sternenstaub

    Sternenstaub Guest

    @ Anima & Baierchen:
    Ich habe schon verstanden, worum es euch geht. Dennoch bin ich der Meinung, dass ich als Besitzer -unabhängig von meinen eigenen Gefühlen- zusammen mit dem TA am besten abschätzen kann, wann der "richtige Zeitpunkt" für so etwas ist.

    @ Sarah:
    Bin erst ca. eine Stunde daheim und heute ganz gut. Sie hat heut schon ne Menge CC verputzt und gerade noch 1/4 Apfel. Jetzt liegt sie im Käfig und lässt sich die Sonne auf den Bauch scheinen ;)
    Nachher ruf ich den TA mal an und frage wegen anderer Dosierung.
     
Thema:

Hummel gehts schlechter :(

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden