Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

Diskutiere Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Ich hab mittlerweile leider, bis auf eine Ausnahme, nur noch kranke Schweinchen hier. Da gerade zwei meiner Süssen gestorben sind, muss...

  1. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    Hallo,

    Ich hab mittlerweile leider, bis auf eine Ausnahme, nur noch kranke Schweinchen hier.

    Da gerade zwei meiner Süssen gestorben sind, muss ich Babette neu vergesellschaften. Babette selber hat eine Mitralklappeninsuffizienz.

    Habe gestern mal die einfachste Variante gewählt, nämlich das letzte gesunde Mädel zu Babette dazu zu setzen, und bin kläglich gescheitert. Die kleine Fluse hat die ganze Nacht gejammert und wollte einfach nur wieder in ihre alte Gruppe zurück. Da ist sie jetzt wieder und alles ist für sie gut.

    Aber Babette ist wieder alleine.

    Warum ich sie nicht zu der Gruppe dazu setze, werdet Ihr wahrscheinlich fragen. Erstens ist der Platz zu knapp. Ich müsste, mal wieder, seufz, neu bauen. Zweitens der Hauptgrund: der Kastrat der Gruppe hat einen riesigen Schilddrüsentumor, eine rasante SD-Überfunktion und steht ohnehin immer quasi am Abgrund, auch gewichtsmässig. Die Belastung einer VG finde ich für ihn zu viel. Er nimmt ja während der Brunst seiner Mädels schon jedes Mal so ab...

    Dann hab ich nur noch ein Paar, wo das Mädel eh schon dauernd krank ist (Blase und Lungenfibrose) und der Kastrat so gerade auf der Kippe zur SDÜ und Diabetes steht. Das Herz ist geringgradig bereits in Mitleidenschaft gezogen. Er ist absolut nicht fit und scheint auch um Helenchen zu trauern... Auch tolle Voraussetzungen für eine VG...

    Wie macht Ihr das denn mit den Alten und Kranken? Und vor allem: den Herzkranken?

    Lg. S
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchenfan, 14.07.2014
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    5.004
    Zustimmungen:
    2.121
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Hättest du Gelegenheit an ein Leihschweinchen zu kommen?
    Vielleicht würde das klappen.

    Drück dir die Daumen, dass du die ideale Lösung für deine Schweinchen findest.
     
  4. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Also nee, nämlich erstens bin ich die personifizierte Pflegestellenversagerin. Habe meine Pflegeschweinchen und den Grossteil meiner Pflegehunde dann doch immer übernommen

    Und zweitens muss sich, da ich selber nicht gesund bin, die Anzahl der Schweinchen reduzieren und nicht wieder aufstocken, so schwer mir das fällt. Ich schaffe das alles hier sonst nicht mehr... Ich gebe meine Schweinchen nicht weg, sondern begleite sie bis zum Ende. Zumindest hoffe ich inständig, dass mir das möglich ist. Aber wieder ein weiteres aufzunehmen wäre wirklich Wahnsinn...

    Aber dank Dir für die Idee. Wenn nix klappt, dann mach ich das...

    Lg. N
     
  5. #4 Schweinchenfan, 14.07.2014
    Schweinchenfan

    Schweinchenfan Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    12.09.2007
    Beiträge:
    5.004
    Zustimmungen:
    2.121
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Naja, das mit den Pflegeschweinchen, die zum Bleibeschweinchen mutieren, kenne ich ja von mir selber. Aber hier war zuletzt noch Platz um die beiden zu behalten u. einige meiner eigenen Schweinchen in der kleinen Gruppe sind altersbedingt über die RBW. Von daher ging das u. gesundheitlich hab ich GsD noch keine Probleme.
    In nächster Zeit allerdings müssen die Schweinchen in ein kleineres Zimmer ausweichen - von daher können hier auch keine weiteren mehr dazu.
    Wenigstens hab ich das Problem mit 2 einzelnen Gruppen nicht mehr. Seit 2 Tagen habe ich weg. des Todes eines Kastraten wieder alle Schweinchen zusammen in einer Großgruppe (3/12).
    Das macht wenigstens den bevorstehenden Umzug ins kleinere Zimmer einfacher.

    Ich wünsch dir jedenfalls alles Gute für die Zukunft - gesundheitlich für dich vor allem!
     
  6. #5 gummibärchen, 17.07.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    3.709
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Ich war nun auch schon öfters in der Situation, dass ich 7 oder 8 jährige Schweinchen mit SD-Erkrankungen, Herzerkrankungen u.ä. vergesellschaften musste und weiß, wie schwierig das manchmal ist.

    Ich hatte auch jedes mal Angst, dass etwas passiert, dass sie sich zu sehr aufregen und zu viel Stress haben, aber man muss sich immer vor Augen halten, wie meine TÄ mir damals auch sagte, dass Einzelhaltung auch Stress ist.

    Vom Gefühl her würde ich es in deinem Fall mit dem Paar versuchen, welches du als letztes genannt hast.

    Ich würde sie auf neutralem Boden vergesellschaften, viele Sichtsperren verwenden, damit sie sich aus dem Weg gehen können und viele Rückzugsmöglichkeiten schaffen.

    Dann sollte es eigentlich klappen, wichtig ist nur, dass du selbst versuchst, ruhig zu bleiben, denn der eigene Stress, oder die Angst übertragen sich auch immer schnell auf die Tiere.

    Meine Hermia musste ich im Alter von 8 Jahren auch nochmal neu vergesellschaften, sie war zu dem Zeitpunkt schon länger eine SDÜ Patientin, war in den Bewegungen zeitweise etwas eingeschränkt durch Arthrose und hatte eine Herzinsuffizienz und oft mit Wasser in der Lunge zu kämpfen.
    Sie saß die letzten 2 Jahre vorher immer allein bei einem Kastraten, der ein "Frauenversteher" war, weil sie sehr dominant ist und sich mit niemandem sonst vertragen hat.
    Nun musste ich sie zu einem anderen Paar, meinem Spencer und meiner Cherie dazu geben und befürchtete das schlimmste, weil Spencer beim kleinsten Streit zwischen Weibchen meistens das Weite sucht und ich dachte, dass es zwischen den Mädels dann Zoff geben wird.

    War aber nicht so. Sie haben sich zwar etwas angeklappert, das Fell gesträubt etc. aber alles in allem ging es gut und sie haben danach auch bis ich Hermia leider einschläfern lassen musste sehr glücklich zusammen gelebt.
    Für Hermia war es etwas Stress -ja. Das hat man gemerkt, sie hatte weit aufgerissene Augen und war recht angespannt, aber es war okay.

    Ich wünsche dir für die VG alles gute und für dich selber auch.
     
  7. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Vielen Dank für Eure Worte und Ideen. Ich muss das jetzt nochmal bedenken, denn ich komme grad von der Tierärztin und mir brummt der Kopf. Es kommt immer noch eine neue Katastrophe dazu..........

    Wie viel Pech kann man eigentlich mit Meerschweinchen haben?!? Ich liebe sie wirklich, das merkt man hoffentlich. Aber grad hab ich so genug. Wenn man nur noch Tierarztrechnungen abstottert ist echt was falsch gelaufen...

    Trotzdem liebe Grüsse! N
     
  8. #7 gummibärchen, 17.07.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    3.709
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Ich kenne das leider auch noch zu gut, so eine Zeit habe ich auch schon hinter mir und weiß, dass es manchmal echt heftig sein kann.

    Lass den Kopf nicht hängen, es wird auch wieder besser. :troest:
     
  9. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Ja, ich weiss, dass auch andere harte Zeiten mit den Meerlis haben. Aber es gibt Leute, die halten sie im 1 m Käfig, füttern das schön bunte Futter aus dem Supermarkt, nur Möhren, Möhrengrün, Äpfel oder sogar nur Gemüsereste und die Schweine werden uralt. Da fragt man sich doch, was man falsch macht, oder?

    Ach...
     
    1 Person gefällt das.
  10. #9 gummibärchen, 17.07.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    3.709
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Ja, das habe ich mich auch schon so oft gefragt. Bin auch noch nicht dahinter gekommen, an was es liegt.
     
  11. lausi

    lausi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.10.2005
    Beiträge:
    2.488
    Zustimmungen:
    59
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Nix. Leider ist das auch viel Glückssache. Und ich denke, unser Futter schmeckt den Schweinen besser, den Platz, den wir ihnen geben genießen sie - sie haben ein schönes Leben, auch wenn sie uns mit ihren Krankheiten oft die Haare von Kopf fressen. DAS finde ich wichtig, dass die Kleinen möglichst artgerecht gehalten werden. Und mehr können wir nicht tun. Außer bei Bedarf Dauergast beim TA zu sein - das tun die 1m-Käfig-Leute meistens auch nicht.
     
  12. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    In meiner Kindheit lebten Schweinchen auf Schuhkartongröße, wurden mit Gemüseabfällen wie Kartoffelschalen ernährt ( Heu gabs nicht) - wirklich alt ( also sagen wir mal jeneits von 5-6 Jahren) ist da aber keines geworden.
    Sehr viele Schulfreunde hatten Schweine. Meistens haben sie sich mit um die 2 Jahren verabschiedet...
    So vielleicht als kleiner Trost....:verlegen:

    Ansonsten suchen die Schweinchen dich bestimmt immer aus weil sie wisse, dass du dich kümmerst. :troest:
    Einen Tipp hab ich nicht, denke aber an euch und wünsche gute Nerven und viel Erfolg bei der VG!

    Ansonsten kann ich dich gut verstehen. Wir haben hier auch wieder ein nichtfressendes Päppelschweinchen und kommen vorallem zeitlich jetzt jedesmal an unsere absolute Belastungsgrenze...:aehm:
    Denke langfristig müssen wir auch überlegen, ob wir das noch packen. Der Tag hat irgendwie nur 24h und wir bräuchten deutlich mehr....
     
  13. #12 gummibärchen, 18.07.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    3.709
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Ja, gerade mit Päppelschweinchen ist es teils doch recht zeitintensiv.

    Daumen sind für alle Sorgenschweinchen gedrückt.

    Halt uns mal auf dem Laufenden, Néné.
     
  14. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Gut, zu wissen, dass es liebe Menschen gibt, die das hier lesen und an uns denken.

    Gestern habe ich erst mal den Tag mit meinem uralten Dauerpflegehund in der Tierklinik verbracht, weil sie mehrmals täglich umkippt. Auch super.... Aber da gibt es diagnostisch jetzt wenigstens eine Idee....

    Ein herzkrankes Schweinchen mit einem, das eine eingeschränkte Lungenfunktion hat bei dieser Wetterlage zu vergesellschaften ist ein Alptraum... Die kriegen ja schon jetzt schlecht Luft...

    @hoppla
    Hi Jenny, alles Gute für das Päppelchen. Zähne?
    Schade, dass wir so weit auseinander wohnen, sonst könnte ich Euch helfen. Alles Gute!

    Kommt gut über diese heissen Tage!

    Ich berichte weiter. Danke für das Interesse und die lieben Worte.
    Lg. N
     
  15. #14 Schweinchen's Omi, 19.07.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    2.066
    Zustimmungen:
    1.653
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Achtung, Ironiemodus AN

    Liebe Güte, Néné, du bist aber auch selbst Schuld! Immer dies selbstgesammelte Zeugs aus der Wildnis oder Reste von einem Türken, statt ordentliches Futter heimischer Fachfirmen.
    Mitralklappen??? So was haben andere Schweine gar nicht! SDÜ?? Modekrankheiten. Bei anderen ist auch mal ein Schwein ein paar Tage schlapp und dann erholt es sich oder nicht. Kriegen die Kinder für 15 Euro ein neues und man verliert nicht viel Worte drüber

    Ironiemodus AUS

    Deshalb, und nur deshalb, haben andere Leute diese Sorge nicht: sie lassen ihre Schweinchen ohne Aufhebens verrecken.
    Danke, dass du das nicht tust.

    Und ich würde auch die Babette mir dem Pärchen zusammenführen. By the way habe ich selbst einen Herzfehler und würde mich maßlos ärgern, wenn ich deshalb keine Paarbildung mehr erleben dürfte.
     
    Hermanns-Harem und B-Tina :-) gefällt das.
  16. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    :totlach:

    Der letzte Satz hat mich zum ersten mal seit Tagen zum Lachen gebracht. Vielen Dank dafür und ich nehm es mir zu Herzen!!!!!!!
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    So ein Mist: ich glaub, hier scheitert grad die nächste VG. Hab es mit Hannah und Zorro probiert, weil Babette mir einfach so leid tat. Aber das schaut nicht gut aus. Hannah hat bereits Matschköttel von dem Stress. Sitzt seit Stunden total geschockt in einem Haus. Zorro hab ich auch seit Ewigkeiten nicht mehr gesehen. Babette pumpt. Und wirkt absolut nicht glücklich...
     
  19. #17 gummibärchen, 29.07.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.559
    Zustimmungen:
    3.709
    AW: Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

    Oh je, das klingt ja nicht gut.

    An neutralen Boden, Futter und Rückzugsmöglichkeiten etc. hast du ja bestimmt gedacht...

    Ich würde noch einige Zeit abwarten, bei meinen alten und kranken hat es auch manchmal etwas gedauert, bis sie sich mit der neuen Situation arrangiert haben.

    Andere Tipps habe ich auch gerade nicht.

    -Sonst setz sie vielleicht, wenn es gar nicht gehen sollte erstmal einige Wochen mit Absperrgitter zusammen...
     
Thema:

Hilfe: Vergesellschaftung von kranken Schweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden