Hilfe! Verdacht auf Adenovirus

Diskutiere Hilfe! Verdacht auf Adenovirus im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Nachdem ich nun mittlerweile 4 Tiere innerhalb kürzester Zeit verloren habe, habe ich eins in die Pathologie nach Gießen gefahren, weil...

  1. #1 Gummibaer83, 11.09.2013
    Gummibaer83

    Gummibaer83 Guest

    Hallo!

    Nachdem ich nun mittlerweile 4 Tiere innerhalb kürzester Zeit verloren habe, habe ich eins in die Pathologie nach Gießen gefahren, weil ich wissen wollte, was dahinter steckt. Als ich eben bei meiner TÄ war und nachfragte, ob sie schon was gehört hat, denn bei mir kam noch kein Ergebnis an, meinte sie das der Verdacht auf Adenovirus besteht. Ich hatte davon noch nie etwas gehört. Das ganze fing ca vor 2-3 Monaten an. Eins meiner Schweinchen schnaufte schwer, als ich am nächsten Tag mit ihr zur TÄ wollte, lag sie tot im Stall. Eine Woche später fingen alle aus der Gruppe mit den gleichen Symptomen an. Gleich zur TÄ, alle wurden behandelt. Und alle packten es.

    Einige Zeit später schleppte sich mein Kastrat Einstein sich aus dem Haus und wir packten es nicht einmal mehr zur TÄ. Ich hatte in der Regenbogenbrücke davon berichtet. Er zeigte vorher keine erneuten Anzeichen. Ich wieder alle eingepackt und ab zur TÄ. Alle gesund, bis auf eine die nun etwas am Herz hat. Könnten Nachwehen der Infektion sein, man weiß es nicht. Meiner Oma Fussel war ein paar Tage vorher aber schon in Behandlung. Bei ihr wurde es immer schlimmer. Ich habe sie dann erlösen lassen und in die Patho gebracht. Genaues Ergebnis liegt noch nicht vor, aber der Verdacht auf Adenovirus besteht, die Lunge sah wohl danach aus. Ich kann heute gegen 14:30 noch mal dort anrufen, vorher wären die Pathologen telefonisch nicht zu erreichen.

    Den kompletten Stall habe ich bereits geschrubbt und desinfiziert wie eine Wilde. Auch alle Häuschen, Näpfe etc.

    Meine Frage nun, kann ich jemals wieder ein neues Schweinchen in die Gruppe setzen oder würde sich jedes neue damit anstecken? Meine TÄ meinte, ich soll die Gruppe aussterben lassen, so blöd es auch klingt.

    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Locoleo, 11.09.2013
    Locoleo

    Locoleo Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    111
    Hallo,

    das tut mir leid mit deinen Schweinchen.
    Kann dir leider nicht helfen, kannte das auch nicht.
    Aber gib mal "Adenovirus meerschweinchen" bei google ein, da kommt ne ganze Menge, falls du das noch nicht gemacht hast.

    Wünsch dir und den Schweinis alles Gute!

    LG
     
  4. #3 Gummibaer83, 11.09.2013
    Gummibaer83

    Gummibaer83 Guest

    Habe ich natürlich schon gemacht, aber ob ich in die Gruppe jemals eins wieder dazu setzen kann, darüber finde ich nichts. Den "Überlebenden" geht es gut und ich hoffe das bleibt auch so.
     
  5. lizzy

    lizzy Guest

    Hallo das ist ein übler verdacht aber verlass dich lieber nicht darauf das du da so schnell einen Befund bekommst bei mir hat es ca 3 Wochen gedauert obwohl meine Ta da Dampf gemacht hat ,zum Glück war es was anderes sonst wäre es wohl für alle zu spät gewesen ,hier hat übriegens nach der Epedemie keiner mehr was bekommen aus der Gruppe zum Glück sind sie komplett getrennt von den Zuchttieren.Wir drücken alle DAumen und Pfoten.lg LIzzy
     
  6. #5 Gummibaer83, 11.09.2013
    Gummibaer83

    Gummibaer83 Guest

    Wenn es das Virus ist, hätten doch normal alle nicht überlebt oder? Die anderen haben wir ja soweit hin bekommen. Die eine ist top fit, die andere halt nun das Problem mit dem Herz und wiederum eine andere in der Gruppe hat absolut nichts. Hatte auch nie was.
     
  7. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. lizzy

    lizzy Guest

    Hast du von Gießen eine Diagnose bekommen?lg lizzy
     
  9. #7 Gummibaer83, 10.11.2013
    Gummibaer83

    Gummibaer83 Guest

    Die Diagnose kam dann nach 5 Wochen. Es war eine eitrige Bronchitis, bei Fussel auch eine Lungenentzündung.
    Mittlerweile hatten es hier alle, bis auf 3 Schweinchen. Da scheint das Immunsystem stark genug zu sein. Zum Glück wurde ein Resistenztest gemacht, nur Baytril hilft, was den erneut erkrankten schnelle Linderung schaffte. Für alle gab es dann noch auf Anraten der TÄ Vit C Pulver.
     
Thema:

Hilfe! Verdacht auf Adenovirus

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden