Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

Diskutiere Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen! im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; Moin, vor zwei Tagen sind Eumel und Krümel ja kastriert worden - war soweit auch alles okay, keine größeren Vorkommnisse. Hatte die Rampe nach...

  1. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    Moin,

    vor zwei Tagen sind Eumel und Krümel ja kastriert worden - war soweit auch alles okay, keine größeren Vorkommnisse. Hatte die Rampe nach oben erstmal draußen gelassen, von wegen doch noch etwas wirr im Kopf = evtl. Absturzgefahr.

    So, gestern tagsüber immer mal wieder geschaut - alles okay, gefressen wurde, ein bißchen gemeckert, sonst war wohl chillen angesagt.

    Gestern abend beim Saubermachen dann der Schock für mich: Während ich die Köttel und das Heu abzupfe/sauge, neue Decken hinlegen - neben mir auf einmal wieder ein Knäuel und heftigstes Zähneklappern. Krümel war wohl richtig griffig :schimpf:- warum auch immer. Habe dann schnell gemacht, die Rampe wieder reingestellt, damit einer ausweichen kann.

    Tja und der Eine ist Eumel - er sitzt seit gestern oben und kommt nicht wieder runter. Krümel geht aber auch nicht hoch. Eumel scheint nicht richtig zu fressen, es wird wohl mal etwas Heu gemümmelt, das Frischfutter lag heute morgen noch immer da. Also per Hand heute morgen ne 1/2 Scheibe Gurke reingekriegt, die andere Hälfte ein bißchen angemümmelt. Es ist, als wollte er kein Geräusch machen, damit Krümel nicht hochkommt. Achja, er hat zwar geköttelt, aber nur relativ wenig und wohl auch etwas kleiner/trockener als sonst - ist ja wohl auch kein Wunder, wenn er kaum frisst. Eine Minischschramme an der Nase habe ich entdeckt, wohl von der Keilerei. Ansonsten keine Wunden - ist aber auch schwierig, da er sich nicht anfassen läßt - war ja sonst auch nicht begeistert, wenn ich ihn mal kraulen wollte, die letzte Zeit war es schon viel besser geworden, aber jetzt geht garnichts mehr. Als hätte er Angst, ich würde ihm was tun. Also versuche ich, ihn nicht zu viel zu stressen. Aber er tut mir so leid, diese Augen.

    Krümel scheint aber auch nicht so super glücklich über die Situation zu sein. Normalerweise stürzt er sich auf's Futter, auch gestern abend, als Eumel schon oben saß. Heute morgen nur zögerlich, zwar mehr als Eumel, kötteln tut er wie ein Weltmeister. Aber irgendwie ist er auch sehr ruhig und guckt mich auch so mit großen Augen an, als wenn er nun doch seinen Kumpel vermißt.

    Was mache ich denn nun? In Ruhe lassen, abwarten, Eumel versuchen, per Hand wenigstens etwas FriFu anzubieten? Soll ich sie komplett separieren, also Etage oben zumachen, sprich Rampe weg? Aber dann wird das doch nie mehr was, oder?!

    Sie tun mir beide irgendwie so leid, Eumel natürlich mehr, da er ja schon immer mein kleines Sensibelchen war. Aber Krümel auch irgendwie, der Blick, mit dem er mich anschaut - so nach dem Motto: "was hab ich denn gemacht? Wo isser?"

    Och mönsch, bin sonst ja relativ relaxt, der nu mach ich mir doch etwas Sorgen :mist:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Smarti

    Smarti Rosetten-Fan

    Dabei seit:
    06.04.2012
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    238
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Leider dauert es mehrere Wochen bis Monate bis die Hormone runter gefahren sind. Solange wird das Verhalten nicht groß anders sein, als vor der Kastra. Wenn Eumel länger an den OP folgen zu knabbern hat, hat Krümel natürlich Oberwasser, was er anscheind schamlos ausnutzt.

    In erster Linie musst du jetzt schauen, dass Eumel wieder ganz hergestellt wird. Er sollte eigentlich schon lange wieder normal fressen. Wenn es sich nicht ganz schnell ändert, dann würde ich nochmal zum TA gehen. Er könnte Schmerzen haben, eine Erkältung eingefangen oder einen Abszess bekommen. Das gehört frühzeitig behandelt.
    Solange er geschwächt ist, wird Krümel ihn terrorisieren. Ich würde die beiden durch ein Gitter trennen, so dass sie sich sehen konnen. Erst wenn beide ganz fit sind, würde ich sie wieder zusammen lasen.

    LG Julia
     
  4. #3 Angelika, 19.09.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    2.766
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Wenn Eumel jetzt kleine, trockene Köttel hat, liegt das daran, dass er seit ein paar Tagen schon nicht richtig frisst. Die Darmpassage beim MS dauert normalerweise 3 - 5 Tage - das würde zur Situation nach der Kastra passen. Ich würde ihm unbedingt Päppelbrei mit der Spritze anbieten, auch, damit er genug Flüssikeit aufnimmt.
    Möglich, dass er eine Verletzung hat, die ihn schmerzt, oder dass er die Narkose noch immer nicht richtig verdaut hat. Wenn es nicht besser wird, würde ich ihn noch einmal einen TA vorstellen, der sollte auch ins Maul schauen - wenn die Tiere nicht richtig fressen, entstehen sehr schnell Zahnspitzen, die dann schmerzhafte Verletzungen an Zunge oder Wange verursachen können.
     
  5. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Danke erstmal für eure Ratschläge.

    Waren eben mal für eine Stunde weg, "Bastelkram" für Männe kaufen. Habe gleich in den EB geschaut, wie's aussieht: Krümel unten, Eumel oben, keine Anstalten daran etwas zu ändern. Eumel guckte mich an, ich ihm was zu futtern hingelegt (hatte zwischendurch wohl mal an einem Salatblatt geknabbert, war merklich kleiner) bzw. ihm direkt angeboten - ihhh, bähhhh, fressen, wozu denn? Vor lauter Panik beim TA angerufen, Situation geschildert. Ich soll beobachten, Schweinchen dürfen nicht aufhören zu fressen (wie ihr auch schon gesagt habt, was ich ja auch schon irgendwie mitgekriegt habe). Wenn morgen nicht wesentlich besser, Jungs einpacken, nochmal kommen, damit sie schauen und evtl. handeln können.

    Ich wieder hin zu den beiden. Eumel einen vom Pferd erzählt ("Schatzi, du musst fressen, bitte, bitte! Mach keinen Scheiß, Eumelchen") - Reaktion: "Geh wech, ich hab keinen Bock!"

    Grübel,grübel - neues Frischfutter schonmal aus dem Kühlschrank geholt - ich geb ja nicht so schnell auf. Dann erstmal Überleg-/Gedenkminute im Garten eingelegt. Rein, Gurke unter warmem Wasser etwas angewärmt - ist sonst zu kalt für den Kleinen. Eine Scheibe abgeschnitten, etwas Petersilie für Krümel, damit er nicht denkt, ich übergehe ihn. Hin - und was macht de fiese Möpp? :runzl: Mümmelt ganz friedlich am anderen Salatblatt rum. Sobald er mich sieht, wieder auf Abstand und so tun, als wär nichts gewesen. Gurke hingehalten - nö, will ich nicht.

    Ja, ist es denn zu glauben?! :verw: Ich glaub ja nicht, dass er mich ärgern will, das wäre wohl doch etwas zu viel hineininterpretiert. Aber das hat mich an meinen ersten Kater erinnert: Er hatte mal eine Ohrentzündung, tut ja auch weh. Beim TA gewesen, alles versorgt. Nach ca. 2 Wochen (war schon alles abgeheilt, konnte also nichts mehr sein) hat er mich geärgert: Wenn ich nicht pariert habe wie er wollte, Köpfchen schiefgelegt, Jammergesicht. Sobald ich weggeschaut habe - dummdidumm, was kostet die Welt. Nur mal so OT.
     
  6. #5 KaGu, 19.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 19.09.2014
    KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Ach so, habe ich noch vergessen: Am OP-Tag war er super drauf, wie ich schon erwähnte - gefressen, gemeckert, rumgelaufen. Da war eher Krümel derjenige, der etwas durchhing. Vielleicht hat Krümel das auch nicht gepaßt, dass Eumel so gut draufwahr und ihn deshalb erstmal zur Räson gerufen :aehm:?

    Mit Gitter trennen? Hm, muss ich mal überlegen. Jetzt ist ja einer oben, einer unten, aber mit der Option, dass einer hoch bzw. der andere runter kann - macht aber keiner. Kann ich das nicht erstmal so lassen oder müssen sie sich unbedingt sehen?
     
  7. #6 Angelika, 19.09.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    2.766
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Wenn sie erst mal feste Reviere haben - und die bilden sie gerade - wird es vermutlich schwierig werden.
     
  8. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Na super! Und wenn ich beide auf der unteren Etage sitzen habe mit einem Gitter dazwischen, dann bilden sie keine festen Reviere? Aber dann sitzt doch einer rechts, der andere links, nur mit dem Unterschied, dass sie sich durchs Gitter sehen können!?

    Sorry, das ich so dämliche Fragen stelle, aber ich bin gerade etwas konfus
     
  9. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Eumel hat sich vor einer Viertelstunde heruntergetraut :juhu:! Erst zögerlich, aber dann doch recht flott. Hatte ihm gerade sein Abendbrot oben gereicht - näh, will ich nicht, ich geh mal runter, gucken, was es da gibt. Nun ja.... Krümel hat's erstmal garnicht mitbekommen. Und dann, :eek: da ist er wieder. Und schon ging das Imponiergehabe wieder los - Zähne klappern, Fell aufstellen, Popo ihm unter die Nase halten. Eumel zurückgeklappert, dann gemuckert, ist ihm mehr oder weniger ausgewichen. Aber nicht wieder hoch.

    Ihr glaubt nicht, was ich dann gemacht habe? habe mich als Schiedsrichter davor gesetzt und wie ne Geisteskranke beruhigend auf beide eingeredet. Irgendwann ist Eumel mit einem Satz in den kleinen Heukarton gesprungen und hat es sich da bequem gemacht und gemümmelt - :juhu: er frisst wieder.

    Jetzt ist Eumel gerade wieder nach oben, aber nicht gehetzt, sondern ganz normal - das liegt ja schließlich noch gutes Fressen.

    Ich weiß, kein Grund, jetzt vor Freude auszuflippen, aber doch auch nicht sooooo schlecht, oder?! Das wird wohl noch ein hartes Stück Arbeit, aber was soll's.

    Was sagt ihr dazu?
     
  10. #9 Angelika, 19.09.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.763
    Zustimmungen:
    2.766
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Ich halte ja aktuell 7 Kastrate. Manchmal zoffen die sich auch. Wenn das in meinem Beisein geschieht, und meiner Meinung nach zu heftig wird, stelle ich mich schon mal vor's Gehege, und "bromsele" oder schnattere den jeweiligen Oberstänkerer mit diesem Zähneklappergeräusch an. Ich bin lauter als er ^^. Der Stänkerer tritt jedes Mal sofort "kleinlaut" den Rückzug an ...
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  11. #10 gummibärchen, 19.09.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.546
    Zustimmungen:
    3.696
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Na das klingt doch schonmal gar nicht ganz so schlecht! :top:
     
  12. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Das mit dem "Anbrommseln" und "Schnattern" übe ich noch. Bin noch nicht ganz so gut in "meerschweinisch", aber es scheint manchmal schon zu reichen. Habe ich heute auch schon mal versucht - in meinen Ohren grauenhaft, aber die Jungs haben mich angeguckt, als käme ich vom anderen Stern :runzl:. Und Ruhe war!

    Eumel ist immer noch oben, aber schon wesentlich munterer. Ich höre ihn fressen bzw. hat er schon versucht, den Heutunnel auseinanderzunehmen und zwar nicht an einer bequemen Stelle, also am Rand, sondern mittendrin in der Rundung :aehm:. Äh, ja, nun... warum einfach, wenn's auch kompliziert geht. Das FriFu ist auch fast weg. Hab ihm nochmal eine Scheibe Gurke hingelegt + 1 Stängel frische Melisse - es knurpselt. Krümel hat natürlich auch was bekommen, soll ja nicht zu kurz kommen.

    LG
     
  13. #12 Flora_sk, 20.09.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Zweistöckige Eigenbauten/Käfige sind generell ungeeignet für Meerschweinchen, für Böcke eigentlich immer ein No-Go. Wenn sie bereits anfangen, sich in "Territorien" zu bewegen, sieht es schlecht aus.

    Am besten wäre es gewesen, wenn Du ihnen nach der Kastration ein völlig neues, ebenerdiges Gehege (mind. 2 m2) hättest anbieten können. Dann sehen die Chancen relativ gut aus, dass sie sich arrangieren und ein stabiles Kastraten-Duo entsteht.

    Jetzt kannst Du nur beobachten und notfalls trennen, falls sie sich tatsächlich nicht mehr einkriegen.
    Alles Gute, ich drücke die Daumen!
     
  14. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Finde ich zu pauschalisiert!

    Es kommt immer individuell auf den jeweiligen EB an, sowie die Inneneinrichtung und die Charaktere der Buben!

    NoGo ist für mich unkastrierte Buben zusammen zu halten, egal ob Bodengehge oder Etagenbau!

    Ich hab jetzt nicht alles gelesen KaGu aber sollten deine Kerle noch unkastriert sein würde ich umgehend zur Kastration raten.

    Dann ist die Frage ob die Buben sich so gar nicht mögen oder ob einfach die Umstände an sich unstimmig sind.

    Manchmal ist es die berühmte Kleinigkeit die störend auf ein harmonisches Zusammenleben wirkt.

    Häusschen, Sackgassen, zu wenig Trink und Futterstellen ectr.

    Vor Ort kannst du dies sicher besser feststellen wie wir hier per Ferndiagnose.

    Wenn ich merke das meine Buben knattern setz ich mich davor und schau was es sein könnte, braucht manchmal bissi Zeit bis man erkennt was den Herren Stress bereitet.


    LG Claudia
     
  15. #14 Flora_sk, 20.09.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Sie sind soeben frisch kastriert, sitzen aber in einem zweistöckigen Gehege (= Territoriums-Bildung sowie zuviele Engstellen), das sich nun mal erfahrungsgemäss nicht eignet für Bock-/Kastraten-Haltung.

    [​IMG]
     
  16. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Bock Haltung ungeeignet da stimme ich dir zu!

    Wobei ich generell gegen BOCK HALTUNG bin!

    Da die Jungs erst frisch kastriert sind setze ich sie mit Böcken gleich, es wäre also imMo besser sie in einem neutralem Raum in einem Bodenklappgehege zu vg bis der Testosteronspiegel gesunken ist.

    Dann könnte man den Versuch nochmal mit diesem Gehege starten.

    Für Kastraten/Frühkastraten Haltung finde ich diesen EB nun nicht ungeeignet, man könnte mit etwas handwerklichem Geschick durch eine zusätzliche breite Brücke im oberen Bereich die obere Sackgasse entschärfen.

    Ist das Sozialverhalten verrutscht nutzt das beste BG nichts!

    Generell!

    Die Häuser auch wenn 2 Eingänge würde ich rausnehmen!

    Stattdessen lieber Hängematten, Weidenbrücke, Kuschelrollen und Tische (Unterstände) stellen.

    Pro Bub immer eins!


    LG Claudia
     
  17. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Moin,

    ich gebe ja zu, ich bin eine von denen, die sich vor der Anschaffung der Beiden nicht wirklich gut informiert hat, sonst hätte ich mich GEGEN Bockhaltung entschieden. Aber nun ist es einmal so, die Beiden sind seit 1,5 Jahren hier und ich muss jetzt zusehen, wie es weitergeht - im Sinne der beiden Jungs.

    Zur Größe des EB: Die untere Ebene ist 2,20 x 0,90 m = 1,98 m² (über die fehlenden 0,02 m² wollen wir ja hier wohl nicht diskutieren). Die oberen Ebenen sind links 1,00 x 0,55 m und rechts 0,90 x 0,55 m (zusammen 1,045 m²) - sind summa summarum 3,025 m². Gut, die Ebenen werden nicht mitgezählt, kapiert.

    Um die Sackgasse oben zu entschärfen, hatte ich mir schon überlegt, vorne die beiden Bretter zu verbinden, damit eine "Rundlauf" möglich ist. Oder insgesamt eine ca. 1,80 langes Brett anzubringen, damit die durchgehende Lauffläche größer ist.

    Ach übrigens, die beiden Häuschen, die auf dem Foto bben zu sehen sind, sind durch jeweils einen Doppelunterstand ersetzt worden - also eigentlich keine Sackgasse mehr. Die Unterstände unten (jeweils links und rechts einer) habe ich etwas anders platziert, damit drumherumgegangen werden kann. Unter dem Rampenpodest besteht die Möglichkeit, zu liegen, ebenso unter der rechten und linken Rampe. Dann ist noch ein Weidentunnel drin sowie eine kleine als Tunnel gebogene Weidenbrücke. Was kann ich da noch tun?

    Außerdem habe ich die Idee im Kopf, vor die linke Plexiklappe noch eine Erweiterung anzubauen in der Größe ca. 1,10 x 1,20 m - wären nochmals zusätzlich 1,32 m². Da dann keine Etage, nur Unterstände etc.

    DAS IST DAS, WAS ICH MIR SCHON ÜBERLEGT HABE!

    Die zweite Überlegung, die ich noch angestellt habe: Ich werde mich schweren Herzens von einem von Beiden trennen (wahrscheinlich Krümel) und dem verbliebenen 1-2 Mädels gönnen. Dazu müssen sie aber erstmal die Kastrafrist hier ableisten - wäre also frühestens Anfang November möglich.

    Nur - wohin mit Krümel? Woher Mädels und in welchem Alter? Habe zwei Möglichkeiten, die ich mal abchecken möchte: Eine Hobbyzüchterin hier in der Nähe - hatte letztes Jahr mal kurz Kontakt mit ihr. Und jemand in der Wedemark. So als Tausch - du nimmst Terror-Krümel und ich übernehme 1-2 Mädels von dir. War nur so 'ne Idee, denn irgendwas muss ich mir ja einfallen lassen, denn ich habe so ein Bauchgefühl, dass Eumel und Krümel auf Dauer nicht wirklich glücklich sein werden - Krümel braucht Aktion und Eumel ist der gechillte.

    Oder habt ihr eine bessere Idee? Vielleicht glaubt ihr es mir nicht, aber ich will wirklich nur das Beste für meine Jungs und versuche, die Fehler, die ICH im Vorfeld gemacht habe, auszubügeln und nicht noch neue dazu.

    LG die gerade etwas konfuse und unglückliche :schäm:
     
  18. #17 Eliza, 20.09.2014
    Zuletzt bearbeitet: 20.09.2014
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!



    Ich würde mehrere Hängematten anbringen, also nicht nur eine pro Kerl sondern ruhig 2 pro Kerl ;) die Etagen oben verbinden, mehrere Trinkstellen anbieten, Heuberge verteilen und Frifu nur im EB verteilt anbieten.

    Am günstigsten wäre ein Klappgehege bis der Testosteronspiegel gesunken ist.

    Ich habe selbst eine vg in meinem neuen Etagenbett hinter mir, meine Jungs haben sich im BG Super verstanden jetzt im Etagenbett mußten sie sich neu sortieren.
    Der Witz Samson und Liam die sich vorher mit dem Hintern nicht angeschaut haben liegen jetzt einträchtig neben einander während Ismo (ehemaliger Zuchtbock) sich nicht mit meinen FKs arangieren konnte, er bewohnt zur Zeit die untere Etage und wird wohl 2 Lütte dazu bekommen.

    So ist das mit den Jungs eine Veränderung kann alles verändern, im positiven wie im negativen da steckt man nicht drinne.




    LG Claudia
     
  19. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Aaaalso, Danke an Claudia, jetzt habe wieder etwas Mut geschöpft. Habe eben mit meinem Mann gesprochen bezüglich der Ebene.

    Ich habe jetzt zwei Ideen im Kopf: Entweder ein ca. 1,80 m langes, 0,55 m tiefes Brett anbringen und EIN Auf-/Abgang an einer Seite. Oder ein ca. 1,80 m langes Brett mittig mit je einem Auf-/Abgang auf jeder Seite. Damit das Monstrum in der Mitte wegkommt und ich mehr Unterschlupfmöglichkeiten bieten kann. Frage ist nur: Die Aufgänge nach vorne weg - wären dann etwas steiler bzw. ich kann ja auch ein Podest basteln, wo das Brett ankommt, da müßten sie dann nur hüpfen, sonst sind auch wieder Engstellen. Oder soll ich den Abgang nach hinten unter der Ebene langführen, ankommend auf einem Unterschlupf - könnte dann länger und nicht so steil werden?! :runzl:

    Bezüglich Hängematten: Sind die wirklich so beliebt? Mein Mann hatte mich vor längerer Zeit, als ich das mal erwähnte, angeschaut, als wäre ich plemplem :verlegen:. Aber okay, könnte ich ja von unten Haken in die Ebene drehen und dann anbringen.

    Mehrere Trinkstellen haben sie schon, sieht man vielleicht nicht, weil sie Näpfe haben, keine Trinkflaschen (die tropfen bei mir ständig und die Beiden kennen auch nur Näpfe) - obwohl - zwei kleine oben und ein großer unten - vielleicht zwei kleine aus dem großen machen.

    Warum wäre Krümel der bessere Haremsführer? Weil er energischer ist? Hm und Eumel? Kein Harem? Eigentlich hat es ja die letzten 1,5 Jahre immer ganz gut zwischen den beiden geklappt, mal meckern, auch mal KÖpfchen hochreissen und brommseln, den Popo präsentieren, aber dann war auch gut. Die heftigeren Dinge, also Fellknäuel, lautes Zähneklappern fing erst so vor zwei Monaten an und auch nicht oft. Hätte vielleicht noch schneller reagieren müssen.

    Ich habe noch das ehemalige Freilaufgehege, da hatte ich sie letzten Jahr immer drin, als der alte (zu kleine) EB noch existierte. Ist ca. 1,12 x 1,75 m groß - kann ich sie da dauerhaft "parken"? Also, ca. 5,5 Wochen bzw. bis der Um-/Anbau fertig ist!? Würde das gutgehen, nachdem sie ja jetzt schon praktisch zwei Reviere aufgebaut haben? Hm, mal überlegen. Müssen ja sowieso irgendwo hin, wenn umgebaut wird. Können ja schlecht helfen ("Krümel, gib mal den Akkuschrauber" hihihi).

    Den Anbau, den ich schon seit Wochen im Sinn habe - den habe ich heute mal meinem Mann vorgeschlagen :gruebel: - da muss ich noch Überzeugungsarbeit leisten, aber ich denke, wenn ich ihm einen guten Plan verkaufen kann, dann macht er das auch - im Sinne von Eumel und Krümel (die hat er nämlich doch ganz gerne, auch wenn er es nicht so richtig zugibt).

    Sonst noch irgendwelche Vorschläge von irgendwem? Mir schwirrt gerade der Kopf, ich muss erstmal alles der Reihe nach aufschreiben, damit dass dann auch hinhaut.

    Ach übrigens - Eumel genießt die Fütterung per Hand. Weil, alleine Fressen ist langweilig. Also tue ich was der Herr wünscht. Bei Krümel auch, sonst ist er beleidigt.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Flora_sk, 20.09.2014
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    643
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Genau meine Rede, siehe oben.
    Am besten hätte KaGu sie natürlich unmittelbar nach der Kastra in solch ein grosses, unbekanntes Gehege setzen müssen. Dann wären die Chancen recht gut gewesen, dass es sich nicht mehr hochschaukelt.

    55 cm schmale Brettlein sind nun mal beim besten Willen keine "Fläche", sondern bestenfalls ein Ausguckpunkt und Fluchtort, wobei sie bei einem Konflikt in dieser Enge sich gegenseitig nicht einmal ausweichen könnten. Deshalb: Nein, solch ein Brettlein hat keine Bedeutung als "Mehr-Platz", im Gegenteil, es kann schlimme Verletzungen geben, wenn sie sich in dieser Enge oben in die Haare geraten würden.

    Das wäre eine sehr gute Idee! :top: Ich hoffe, Du kannst Deinen Mann überzeugen!
     
  22. #20 gummibärchen, 20.09.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.546
    Zustimmungen:
    3.696
    AW: Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

    Ja, ich stimme den anderen da zu, ein neutraler Raum mit Klappgehege wäre in meinen Augen für den Übergang auch erstmal am besten. In der Zeit kann dann vielleicht auch der EB umgestaltet werden. ;)
     
Thema:

Hilfe! Terror-Krümel hat wieder zugeschlagen!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden