HILFE Kokzidien

Diskutiere HILFE Kokzidien im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, es fing an, dass mein Alf seit vorgestern abend schlecht fraß und keinen Kot absetze. Bin dann gestern nachmittag gleich zum TA, bis...

  1. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    es fing an, dass mein Alf seit vorgestern abend schlecht fraß und keinen Kot absetze. Bin dann gestern nachmittag gleich zum TA, bis dahin kam nur ein Mini-Matschköttel, den ich für eine Kotuntersuchung mitnahm. Alf sitzt momentan im Eigenbau mit einem Gitter getrennt von den Mädels da er vor 5 Wochen kastriert wurde, also noch eine Woche Kastrafrist hat. Von den 2 Mädels nahm ich auch Kotproben mit.

    Nun rief mich die Tierärztin gestern spät abends an mit dem Ergebnis: Alf hat massiven Kokzidien- und Hefenbefall, bei den Mädels hingegen wurden vereinzelt Rundwurmeier gefunden.

    Sie meinte dann am Telefon, dass ich die Medis (Baycox) für die Kokzidien und noch was für die Hefen Samstag nachmittag abholen könnte. Alf hat jetzt die ganze Zeit schon Sab, Rodicare akut und BB sowie eine Infusion bei der TÄ bekommen da er stark aufgegast ist und absolut keinen Kot absetzt hat, was sich bisher auch leider nicht verbessert hat. Ich päppel immer wieder kleine Mahlzeiten, aber hinten kommt einfach nix raus, trotz zusätzlicher Leinölgabe :(

    Da ich nicht bis Samstag nachmittag mit den Medis warten wollte wegen seinem Zustand bin ich 0Uhr noch zum Nottierarzt, von dem ich dann Cotrim K und Nystatin bekommen habe und ihm dann zuhause gleich eingegeben habe.

    Jetzt meine Fragen: Ist Cotrim K wirklich so optimal oder soll ich mir heute nachmittag lieber das Baycox mitgeben lassen? Muss sowieso da hin um das Wurmmittel für die Mädels zu holen. Müssen die Mädels auch mit auf Kokdizidien behandelt werden, obwohl erstmal nix nachgewiesen wurde (war aber keine Sammelkotprobe!) und wenn ja, kann das parallel mit dem Wurmmittel getan werden?

    Ich schau mal das ich morgen eine Dampfente im OBI oder irgendwo bekomme und hoffe das nimmt alles ein gutes Ende.

    LG, Julia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Perlmuttschweinchen, 04.02.2012
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Hol das Baycox. Cortim K is nen AB und kein Antikokzidium. Baycox ist DAS Mittel bei Kokkis.

    Die Damen brauchen nicht gegen Kokkis behandelt werden, nur gegen die Würmer. Am besten mit Panacur. Is aber nich so arg, bisschen Wurmeier finden sich oft als Zufallsbefund.
    Oh ich seh grad nur mit Gitter abgetrennt? Nimm ihn da am besten weg ab in einen Käfig. Die Käfigschale kannste dann wenigstens gut unter heiß Wasser abschrubben.
    Könnte natürlich sein das er nu was rübergeschubst hat... Aber du mußt nach der ganzen Behandlung eh nochmal Kotproben abgeben, dann würdest das sehen. Auch Baycox ist nämlich leider nich ganz ohne.

    Das er nu länger nich köttelt liegt daran das er sich durch den Durchfall wahrscheinlich völligstens entleert hat. Das muß erstmal von vorn bis hinten wieder durch. Häufige kleine Mahlzeiten sind besser als wenige große. Evtl ist etwas MCP zur Darmanregung sinnvoll. Hilft auch gut gegen die Blähungen. Aber nicht länger wie 3 Tage.
    Und achte unbedingt darauf das er genug Flüssigkeit nimmt, nicht das er austrocknet. Kannst ihm da ruhig Fenchel-Anis-Kümmeltee inner Flasche aufhängen
     
  4. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    also ich würde die komplette Truppe gegen Kokzidien behandeln, denn es ist nur eine Frage der Zeit, dass sie bei den anderen auch Probleme machen - hat einer sie, haben die anderen sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch und dann ist es ein Ping Pong mit den Biestern!
    ALLES mit kochend Wasser übergießen, was derzeit im Stall in Gebrauch ist, damit die Kokzidien wirklich vernichtet werden - Desinfektionen nutzen nichts, nur Hitze!

    ich hatte meine Gruppe 14 Tage auf Zeitungen / Handtüchern in einem Notgehege, habe dort täglich gemistet, Tücher gewechselt und habe den EB alle 4 Tage mit kochend Wasser überflutet, ebenso die Häuschen aus Holz etc. Wir hatten seither keine Probleme mehr - behandelt wurden alle, auch die ohne Symptome. Allerdings hat der Befallene damals es nicht überlebt, lag aber auch am Tumor, der zeitgleich entdeckt wurde.
     
  5. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Ok dann hole ich das Baycox. Sie sitzen eben schon seit 5 Wochen nur durch ein Gitter getennt auf dem selben Einstreu.

    Jetzt sind hier 2 unterschiedliche Meinungen... nun alle behandeln oder nicht?

    Er hat übrigens vorher keinen Durchfall gehabt, sondern ganz normalen Kot und seit 36Stunden kommt gar nix mehr außer der eine Matscheköttel mit dem die Kotuntersuchung gemacht wurde. Er hat auch 50gramm mehr als sonst weil eben nix mehr rauskommt, der Bauch ist arg dick :( Wie gesagt, Sab, Rodicare akut, BB und Leinöl kriegt er schon aber es tut sich einfach nix in der Verdauung.
     
  6. #5 Fränzi, 04.02.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Bei Kokzidien gilt der Grundsatz, dass immer der ganze Bestand behandelt werden muss, denn die Kokzidien, bzw. Oozysten ("Ei"-Stadium der Kokzidien) sind überall, auch am Gitter, an Deinen Händen, an der Kehrschaufel, etc.

    Lies mal diesen Thread hier.

    Gute Besserung!
     
  7. #6 butterfly, 04.02.2012
    butterfly

    butterfly Guest

    ich musste meine komplette truppe behandeln, obwohl nur ein schwein einen kranken eindruck machte. mit baycox habe ich schlechte erfahrungen gemacht -->absolute futterverweigerung bei allen.
    auf das kokzidiolpulver reagierten die meeris viel besser.
     
  8. #7 Fränzi, 04.02.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Dann hast Du möglicherweise das falsche Baycox erhalten, dasjenige für Vögel (2.5%), das noch scharfe Konservierungsmittel drin hat, weil man das den Hühnern, Tauben, etc. ins Trinkwasser gibt.

    Es ist wichtig, dass man das 5%-ige Baycox gibt! Nur dieses ist für die orale, direkte Gabe vorgesehen.
     
  9. #8 butterfly, 04.02.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.2012
    butterfly

    butterfly Guest

    nein fränzi, ich habe vom tierarzt das 5%ige baycox bekommen.
    das ist auch nur meine erfahrung bzw. meiner schweine und sollten wieder kokzidien anstehen, weiß ich, auf welches mittel ich zurückgreife.
     
  10. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Da kriegt man ja gleich Angst wenn man das mit der Futterverweigerung liest.

    Ok, ich werde alle mitbehandeln und hoffe es wird vertragen. Soll ich da mit der Panacurgabe bei den Mädels bis nach der Baycoxbehandlung warten? ich hoffe mal die TÄ gibt mir für alle das Baycox mit, sie meinte gestern am Telefon, das nur er behandelt werden muss.
     
  11. #10 Süße_Schnuten, 04.02.2012
    Süße_Schnuten

    Süße_Schnuten Outdoorhalter

    Dabei seit:
    11.01.2011
    Beiträge:
    6.375
    Zustimmungen:
    105
    Ich werf mal kurz die Frage ein: Wie lange sind Kokzidien ansteckend ab Behandlungsbeginn ?

    Unsere Vickie soll ja zu Aurida ziehen, natürlich nun erst, wenn alles durch ist...
     
  12. #11 Perlmuttschweinchen, 04.02.2012
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    @Süße Schnuten
    Neues Schweinchen dazu erst nach negativer Kotprobe.


    Appetitmangel/Futterverweigerung hab ich beim letztenmal Baycox auch gehabt, drum schrieb ich ja es ist nicht ohne.
    Ich würd das entwurmen dann aber hintendran hängen. Vermutlich haben se die Würmer schon länger und bisher keine Probs. Ich hätte Bedenken das das sonst zuviel wird.
     
  13. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Ok dann werde ich das Panacur erst danach den Mädels geben.

    Ich kann dann 14 Uhr gleich das Baycox abholen und werde alle damit behandeln. Er hat jetzt breiigen Durchfall bekommen aber ich bin ehrlich gesagt froh das jetzt mal was kam, nach dem er in 36h nur einen Köttel abgesetzt hat und sein Bauch immer dicker und härter wurde.

    Darf er denn trotzdem Möhre oder Fenchel bekommen wenn er mag oder lieber Heudiät machen?
     
  14. #13 Perlmuttschweinchen, 04.02.2012
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Eigentlich sagt man Heudiät, weil Frischfutter zusätzlich gärt. Ich würd bisschen davon abhängig machen ob und wie er frißt, wie es ihm an sich geht. Wenn er so futtert is ok, will er so gar nicht kann man kleine Stücklein Möhre anbieten.

    Aber stimmt schon, besser Durchfall wie rein gar nichts. Aber eben immer schön auf den Flüssigkeitshaushalt achten.
     
  15. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Ok, danke für eure Antworten und Mühe.

    Werde wohl erstmal Heudiät machen, da er noch etwas Heu frisst und sich auch super päppeln lässt.

    Jetzt hoffe ich einfach, die 3 überstehen alles einigermaßen gut.
     
  16. #15 Aurida, 04.02.2012
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2012
    Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    So ich bin wieder da von der TÄ.

    Leider hatte sie nur das 2,5% Baycox da. Im gleichen Zug meinte sie aber auch ich könnte mit dem Cotrim K weitermachen, da es genau wie das Baycox, ein Sulfonamid ist und somit wirksam gegen Kokzidien sei.

    Habe in alten Threads gelesen, das Gummibärchen auch das 2,5% gegeben hatte und sogar besser vertragen wurde als das 5%. Hellena, wenn du das liest, vielleicht kannst du dich dazu nochmal äußern, das wäre ganz lieb.

    So nun stehe ich da mit meinem Cotrim K und dem 2,5% Baycox. Was soll ich denn jetzt geben?

    LG, Julia
     
  17. #16 Meeritis, 04.02.2012
    Meeritis

    Meeritis Guest

    Lies Dir diese Seite unbedingt gut durch:

    http://www.salat-killer.de/kokzidiose/kokzidiose.html

    Die Kokzidien auf keinen Fall auf die leichte Schulter nehmen.
    Deine Tiere können daran sterben!!

    Baycox ist nicht so ohne und schlägt schon mächtig auf dem Darm. Deshalb unbedingt BBB oder ähnliches zusätzlich geben!! Evtl. werden Deine Schweinchen auch nicht mehr so gut fressen oder das Futter ganz einstellen. Daher solltest Du etwas zum Päppeln zuhause haben!!

    Bitte nicht das 2,5% Baycox verwenden, das wurde für die Anwendung bei Geflügel über das Trinkwasser entwickelt und ist stark konserviert. Es nicht für die orale Gabe geeignet!!

    Und unbedingt auf die Hygiene achten.
    Täglich sauber machen und wenn möglich ausdampfen!!

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Deine Bande die Biester hoffentlich bald wieder los wird!!
     
  18. #17 Fränzi, 04.02.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Du darfst das 2.5%-ige auf gar keinen Fall pur geben! Das verätzt ihnen das Mäulchen durch die scharfen Konservierungs-Stoffe!!!

    Ich habe damals vor 7 Jahren ebenfalls nur das 2.5%-ige erhalten und musste es mit Wasser und Propylenglykol verdünnen. Das Propylenglykol bekommst Du in der Drogerie.

    Ich gebe Dir das Verhältnis Baycox : Wasser : Propylenglykol via PN an. Vielleicht meldet sich auch Gummibärchen noch dazu.

    Meine Schweinis haben diese Mischung sehr gut vertragen, haben die ganze Zeit normal gefressen.
     
  19. Aurida

    Aurida Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    16.04.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe jetzt auch etwas recherchiert und das auch mit dem Propylenglycol entdeckt.
    Mache mich jetzt auf den Weg in die Apotheke, hoffentlich haben die das vorrätig.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Fränzi, 04.02.2012
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Gut! :top:

    Ich habe Dir eine PN geschrieben.
     
  22. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    die gesunden meiner Truppe, die damals (genau vor 1 Jahr) mitbehandelt worden waren, haben das Baycox gut vertragen und genauso weitergefuttert wie bisher - nur der Hauptkandidat, der hat nichts mehr zu sich genommen, päppeln ging nur mäßig.
    Dazu fütterte ich Union Struktur Gold von Cavialand
     
Thema:

HILFE Kokzidien

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden