Hilfe! Ich verzweifle mit "Mero und Carlisle" =(

Diskutiere Hilfe! Ich verzweifle mit "Mero und Carlisle" =( im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr lieben! ich hoffe ihr könnt mir helfen! Ich bin mit meinem latein gegenüber meinen Meerschweinböckchen Mero und Carlisle (wird Carleil...

  1. #1 Anniebaby, 14.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    Hallo ihr lieben! ich hoffe ihr könnt mir helfen!
    Ich bin mit meinem latein gegenüber meinen Meerschweinböckchen Mero und Carlisle (wird Carleil gesprochen) völlig am ende!

    Vor gut einer Woche sind unsere neuen Lieblinge bei uns Eingezogen! Vorher hatten wir einen wunderbaren Käfig marke eigenbau zusammengestellt. Alles Meerschweinchen gerecht. Die leitern nich zu schmal und nich zu steil, die lauffläche im käfig beträgt über 2 qm, verschiedenste versteckmöglichkeiten, harten und weicheren untergrunde zur krallfenpflege und und und und und...


    Ich habe mich wochenlang durch bücher und foren gelesen obewohl ich mir sicher war das ich mich ganz gut mit den kleinen Rackern auskenne da ich sie schon vorher Jahre lang gehütet und gflegt habe da ich in einem zoofachgeschäft gearbeitet habe.


    Und nun machen mir meine schweinchen schon nach einer woche sorgen. :mist:
    Mero ist eigentlich recht aufgeschlossen und ein kleines verfressenes schlitzhor. :nuts: Er hat weniger unser augenmerk auf sich gerichtet weil er sich meiner meinung nach rellativ gut eingelebt hat. Er hat von der ersten minute an gefuttert, sich leckerchen gesichter und so weiter...

    Aber nun kommsts... mein kleiner blonder Engel namens carlisle ist völlig verängstigt mit keinen ruhigen und guten worten oder leckerchen dazu zu bewegen aus seinem versteck rauszukommen... nur wenn er sich absolut sicher fühlt also abends wenn es dunkel wird oder ich wirklich eine geschlagene stunde 2 meter vom käfig wegsitze ohne mich zu bewegen wagt er sich aufs offene terain.

    Zudem scheinen beide meerschweinchen nicht zu verstehen das ihr käfig 3 etagen hat, dabei sind die leitern wirklich groß und leicht zu erklimmen. Mero hat sich mal durch verteilte leckerchen verleiten lassen von ganz oben nach ganz unten durchzufuttern... aber hoch kam er von alleine nicht mehr. nun dachte ich ich lasse ihm etwas zeit aber als er nach 3 stunden ohne futter und wasser immernoch da unten saß und immer mal lauthalf um hilfe rief (wie es mir schien) habe ich ihn zurück zu carlisle gesetzt.

    Cerlisle hat sich aber weder von mero anstecken, noch von den leckerchen locken lassen den käfig zu erkunden. auch von ihnen schon benuztes einstreu auf allen etagen zu verteilen damit er sich sicherer fühlt hat nichts bewirkt...


    Hilfe, bitte sagt mir was ich falsch mache oder was ich tun kann um beide glücklich zu machen :verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SusanneC, 14.08.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Erst mal Willkommen!

    Hast Du mal Bilder vom Käfig?

    Die Angst ist am Anfang normal. Das legt sich erst mit viel Zeit.

    Wie alt sind die beiden, kannten sie sich vorher, und wo hast Du sie her?
     
  4. Kanial

    Kanial Guest

    Hallo und auch erstmal Willkommen.

    Da Du sie ja erst eine Woche hast, würde ich mir noch gar keine Sorgen machen. Meine Jungs waren am Anfang auch total schüchtern und haben sich kaum von der Stelle gerührt. Einer von beiden war mutiger ist dann früher "aufgetaut", aber bei Leo hat das echt auch ein paar Wochen gedauert, bis er von mir ein Leckerchen aus der Hand nahm und nicht immer gleich ins Häuschen gerannt ist, wenn ich den Raum betrete.

    Sie müssen sich ja auch erstmal an die neue Umgebung und die ganzen neuen Geräusche gewöhnen. Das kann schon noch eine Zeit dauern. Hauptsache ist, sie fressen und trinken regelmäßig.

    Ich hatte am Anfang auch die totale Panik, obwoh ich mich auch gründlich informiert hatte. Aber es ist doch etwas anderes, wenn die Tiere dann wirklich bei einem zu Hause sind.

    Falls Deine Jungs noch Jungtiere sind, dann könnte es sein, dass sie irgendwann in die Phase kommen, in der sie sich etwas streiten. Da braucht man dann starke nerven. Ich hatte dann eines der Tiere kastrieren lassen, damit er etwas ruhiger wird. Hat super geholfen.

    Viel Glück und liebe Grüße
    Katja mit Leo und Hugo
     
  5. #4 Anniebaby, 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    Vielen dank =)

    Ich habe leider noch nicht herausgefunden wie man hier bilder einfügt :ungl:

    gut dann werde ich noch etwas warten bis sich die angst gelegt hat.

    mero ist mit 9 wochen etwas jünger wie carlisle mit 10 wochen. ja sie kannten sich. ich habe sie mehrmals in dem geschäft wo ich sie her hatte besucht und sie haben fast jedenmal zusammen gesessehn oder zusammen gefuttert. da ich mich gleich in cerlisle verliebt hatte habe ich natürlich den kleinen mero dazu genommen weil sie sich so gut vertragen haben.

    ich habe mir mehere zoofachgeschäfte angesehen bis ich eines gefunden hatte in der mir sowohl die haltungsbedingungen wie auch das drumherum gefallen haben.
     
  6. #5 Anniebaby, 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    Ja dann muss ich mich wohl noch etwas gedulden. =)

    Ich hoffe sehr das die zwei sich nicht so arg in die wolle bekommen *hoffe hoffe*
     
  7. #6 Anniebaby, 14.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

  8. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.583
    Zustimmungen:
    346
    Bockhaltung in Etage, davon rate ich immer ab.

    Wie groß sind die Etagen?

    Schau dich gerne mal auf meiner HP um - zu Bockhaltung :winke:
     
  9. #8 Anniebaby, 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    Die Etagen sind jeweils 1,2m breit und 0,6m tief. Ich habe einen Link zu dem Bild unseres käfigs oben eingestellt.

    Warum sollte man die jungs nicht auf etagen halten?
     
  10. #9 Angelika, 14.08.2009
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    2.714
    Der Link funktioniert nur bei WKW-usern - bin ich nicht und will ich nicht. Andere, die hilfsbereit sind, vielleicht auch. Füge doch bitte Bilder hier ein, dann können wir's alle sehen.
     
  11. #10 Anniebaby, 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    Achso tut mir leid. nein neinich wollte niemanden dazu verleiten sich da anmelden zu müssen! das kann ja dann wohl nicht funktioniren... leider habe ich noch nicht verstanden wie ich sie hier einfüge... da steht zwar grafik einfügen aber dann muss ich ja nun auch einen URL einfügen... wie macht ihr das denn?
     
  12. #11 schweinchenshelly, 14.08.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.842
    Zustimmungen:
    635
  13. #12 Anniebaby, 14.08.2009
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    ja gut das mach ich... dauert nur einen kleinen Moment. danke für den hinweis =)

    BILD VOM KÄFIG HABE ICH DA EINGEFÜGT WO VORHER DER WKW LINK WAR!!!!
     
  14. #13 Anniebaby, 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

  15. #14 Canadia, 14.08.2009
    Canadia

    Canadia Guest

    Hallo..naja, Meerschweinchen sind halt Rudeltiere und Böckchen brauchen viel Platz...d.h. sie werden eigentlich immer zusammen auf einer Etage hocken und die ist dann mit 0,72 m² viel zu klein, wenn man bedenkt, dass man pro Bock 1m² rechnet.

    Besser wäre ein entsprechend großes Bodengehege, wo sie zusammen sind, sich aber im Streitfall auch mal aus dem Weg gehen können.


    LG
    Birgit
     
  16. #15 Angelika, 14.08.2009
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.682
    Zustimmungen:
    2.714
    Danke - jetzt sehe ichs.
    mhm - die Lauffläche, schreibst du, ist 2 m? Am Stück? Entweder täuscht das Foto sehr, oder er ist ca. 1,20 - 1,40 breit?
    Böcke auf so kurzer Strecke, dann noch über mehrere Etagen, das kann problematisch sein. Heidi* hat das auf ihre HP nett beschrieben. Wenn du Pech hast, sitzt jeder auf einer Etage und betrachtet diese als SEIN Revier. Oder beide kloppen sich auf einer.
    1,20/,1,40 wäre auch so ziemlich kurz. meine haben 2,40 (x0,60) Rennstrecke und um die Ecke noch mal einen Meter (x0,60) und finden das noch zu wenig.
    Sie sind ja noch sehr jung - ich bin inzwischen der Überzeugung, dass ein (fast) Erwachsenes Tier und ein solches Kleinkind ein besseres Starterset wären. So hast du natürlich (wie du sicher schon gelesen hast) die Chance, dass es zwischen den beiden Jungs noch heftig kracht.
    Aber was Carlisle momentan angeht: Das wird schon noch. Ich gebe aber zu, ich habe meine Schweinchen eigentlich von Anfang an gelegentlich rausgenommen, so dass sie schnell kapiert hatten, das ist normal, angefasst zu werden. So kriegen sie auch keinen Schock, wenns mal zum TA geht. Ist nicht die hier verfochtene Methode - aber wenn die Tiere nach ein, zwei Mal anfangen, auf einem herum zu turnen und das Sofa unsicher zu machen, hatten sie ja jedenfalls keine Angst. Ansonsten: Viel bewegen, mit ihnen Sprechen oder laut lesen, so dass sie lernen, dass du kein Möbelstück bist, und man bei Bewegungen und Lautäußerungen deinerseits nicht ins Versteck flitzen muss.
     
  17. #16 SusanneC, 14.08.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Es ist ein hübscher bau, aber es sind halt Jungs. Wichtig wäre,d ass sie Platz am Stück haben, um mal voreinander weg rennen zu können.

    Wie wäre es: könntest Du ein Stück PVC auf den Boden davor machen und dadrauf ne Fleecedecke, ein paar Häuschen und Verstecke, und nen Gitterauslauf drum rum - dann haben sie platz und du kannst sie erst mal in die unterste Etage mit Auslauf lassen, bis sie mit den Etagen besser klar kommen.

    Ich würde dir raten, sie in den nächsten 1-2 Monaten kastrieren zu lassen,d as wird sehr helfen, dass sie sich langfristig verstehen.

    Und gut ausgesucht - auch wenn Zooladen natürlich nie optimal ist - es gibt so viele Meeris in Not, die ein zuhause verdient haben.

    Wegen der Angst: das wird sich mit der Zeit geben.
     
  18. #17 Sternfloeckchen, 14.08.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Hallo Anniebaby!

    Ersteinmal, das ist ein schöner Etagen-EB! Fein gemacht!

    Zweitens: Die jungen Buben brauchen Zeit, sich aus dem Zooladen an Dein Zuhause zu gewöhnen. Geräusche, Gerüche, Lichtverhältnisse, Klingel (Telefon und Tür) usf., das braucht mindestens zwei Wochen oder auch länger.

    Carlisle, der sich gern versteckt hält, hat demgemäß die Phase in der Zooladenunterbringung nicht so toll gefunden. Er wird einfach Zeit brauchen, bis er die Vergangenheit abgelegt hat.

    Wenn ich einen Tip geben darf? Mir fällt in der mittleren Etage die lange Korkröhre ins Auge. Solche Röhren sind beliebt als Unterstand, "Turngerät" und Knabbermittel. Jedoch ist die vorhandene für die Etagenmaße zu groß. Mit einem Fuchsschwanz oder einem scharfen Brotmesser kannst Du die halbieren (mitten durch). Die Schweinis rücken sich die selber auf der Etage so zurecht, wie es ihnen gefällt, so dass man hindurch laufen kann. Auf dem Foto steht sie mit einem Ende an der rechten Wand (Sackgasse).
    Oder Du nimmst die Korkröhre in voller Länge in den Auslauf vor dem EB, wie ein Vorredner vorgeschlagen hat, und ersetzt sie durch ein kleineres Häuschen.

    Ich finde, es macht noch nichts, dass sie in der 1. Woche noch nicht den ganzen EB benutzen. Das kommt noch. Damit Carlisle sich wohlfühlt und aus einem Häuschen traut, stell ihm ruhig das Futter auf seine Etage. Er sollte sich zuerst in der neuen Umgebung wohl und sicher fühlen, dann wird er auch mit dem Partner, der ihm ja schon vertraut ist, auf Exkursion gehen bzw. sich auch alleine trauen.
    Schön, dass Du gleich beiden ein gutes Zuhause bietest!

    Ein Anreiz für "Exkursion" nach unten oder oben lässt sich u. a. mit Ausstreuen von frischer Petersilie auf den Rampen erzeugen. Das wird aber Carlisle jetzt noch nicht beeindrucken, daher brauchst Du das jetzt auch noch nicht anzufangen. Dann, wenn er sich überhaupt aus dem Haus traut.

    Man braucht bei Meerschweinchen Geduld. Sie sind Fluchttiere und werden lebenslang, wenns nach MS-Ansicht "brennt", wegrennen. Damit muss man leben können.

    Worauf Du noch achten kannst, wäre z. B. das die Zimmerbeleuchtung ,wenn Du Dich im Raum bewegst, abends nicht so ist, dass Du auf den EB Schatten wirfst, dann rennen sie gleich weg. Und sprich viel in nettem Klang, wenn Du im Zimmer bist. MS erkennen Deine Stimme und "sprechen" auch mit Dir nach einiger Zeit.
    Allerdings sagen sie meisten "Ich habe Hunger, wo bleibt das Futter?"

    Aber "Guten Morgen" sagen sie auch.

    Das wird schon. In noch zwei Wochen sieht es schon anders aus. Lass Carlisle ruhig die Zeit, die er braucht, dann geht er von selbst aus sich heraus.

    LG von
     
  19. #18 Anniebaby, 14.08.2009
    Anniebaby

    Anniebaby Guest

    Vielen lieben dank euch allen! Ihr seid mir eine große Hilfe wobei mir bei dem gedanken das mein Käfig nich gut für die zwei is und das ich sie bald kastrieren muss irgendwie ganz flau im magen wird.

    Das mit dem auslauf vor dem käfig war auch schon geplant und dafür is auch schon alles da! wird also gemacht. Jedoch warte ich noch ein bisschen bis Carlisle etwas mehr vertrauen gefasst hat.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 MeeriAnja, 15.08.2009
    MeeriAnja

    MeeriAnja Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    6
    Bis meine Böckchen 6 Monate alt waren, habe ich sie in einem 1,20x0,60m-Käfig (mit 2 kleinen Halbetagen) gehalten. Ich denke, das war okay.
    Aber dann war ein größer Eigenbau erforderlich, weil die Meeris größer wurden und in die Rappelphase kamen.

    Ich habe zwei 2er-Bockgruppen. Sie sind alle unkastriert. Man muss also nicht kastrieren. Ich werde es meinen Böcken nicht antun. Dabei kann ja auch einiges schiefgehen.
    Aber für eine evtl. spätere Vergesellschaftung mit Weibchen, wenn ein Bock gestorben ist, ist es natürlich praktischer.

    Meine Böcke haben keine Häuser sondern Etagen, Weidenbrücken usw.
    Vielleicht hilft es deinem Ängstlichen, wenn du kein Haus aber dafür noch mehr Unterstände anbietest, die nah beieinander stehen, sodass er praktisch von Unterstand zu Unterstand springen könnte...?
    Aus Unterständen wagen sie sich wohl schneller hervor, weil der Übergang nicht so extrem ist.

    Was Meeris besonders gern mögen, ist ein riesen Berg Heu, in dem sie sich verstecken können.

    Was mir bei deinem EB auffällt ist, dass in der Mitte größere freie Flächen sind. Bei Böcken (wenn deine in die Rappelphase kommen) ist es wichtig, dass man durch die Einrichtung dafür sorgt, dass sie sich nicht nur aus dem Weg gehen können, sondern dass sie sich aus dem Weg gehen müssen. Also z.B. eine Heuraufe direkt in die Mitte stellen, sodass einer vorne und einer hinter vorbeigehen muss.

    Da Meeris ja gern in der Gruppe bleiben, sind Standetagen, von denen aus sie die anderen Meeris noch sehen können, wohl besser als richtige Etagen, wo sie die Sichtkontakt verlieren.

    Dein Eigenbau finde ich sehr schön. Vielleicht könntest du später mal die obere Etage vor oder neben die untere stellen und sie verbinden ....?

    Ich würde es normal finden, wenn sich deine neuen Meeris 1 Monat lang auf nur 1 Etage aufhalten und sich in Ruhe eingewöhnen, zumal sie auch noch sehr jung sind.
     
  22. #20 SusanneC, 15.08.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Ich bin ganz klar für kastration. Dabei geht nur selten was schief, und dann iste s meistens eher was ungefährliches wie ein Abszess. Bei uns wurden bisher 8 Böcke kastriert, nie auch nur das kleinste problem gewesen.
    Mit einem tierarzt,d er das öfter macht und deswegen viel Erfahrung hat istdas gar kein problem.

    Unkastrierte böcke - das risiko,d ass die sich mal streiten ist eben deutlich erhöht. und wenn sie sich erst so richtig rein steigern bringt dann im nachinein die kastration auch nichts mehr.

    Außerdem haben unkastrierte böcke ein klares problem: irgendwann wird einer sterben, und der zweite bleibt alleine zurück - und braucht natürlich schnellstmöglich gesellschaft, also setzt man irgendein babyböckchen dazu - und macht damit beide sehr unglücklich. So einn baby will spielen und rum rennen und vor allem jemand der mitspielt - ein älteres böckchen will aber eher seine ruhe und fühlt sich massiv gestört.

    Und dann kommt der babybock in die Rappelpase, während der Partner immer älter und schwächer wird - und schon kracht es ganz gewaltig. Und wieder hat man ein problem, wen man dann nun dazu setzen soll, und noch ne neue gruppe.

    Kastriert man gleich, solange die Jungs jung sind, kann man dann irgendwann problemlos ein Mädel suchend as genauso alt ist - oder eben zwei Junge Mädels dazu setzen, die haben ja dann sich zum spielen und lassen den alten in ruhe.


    Und: ich habe bisher noch nicht von einer kastrierten zweiergruppe gehört, die zerbrochen wäre - bei unkastrierten böcken hört man das häufig, und mir ist auch schon eine kaputt gegangen, obwohl ich sicher wirklich ALLES richtig gemacht habe.
     
Thema:

Hilfe! Ich verzweifle mit "Mero und Carlisle" =(

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden