HILFE! Fragen zu unserern Babys

Diskutiere HILFE! Fragen zu unserern Babys im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich bin neu hier und hatte schon eine Frage in einem anderen Bereich. Nun brauche ich eure Hilfe zu unseren kleinen. Wir haben drei...

  1. Jomari

    Jomari Guest

    Hallo,

    ich bin neu hier und hatte schon eine Frage in einem anderen Bereich. Nun brauche ich eure Hilfe zu unseren kleinen.
    Wir haben drei Meerschweinchen bekommen, von denen wir nicht wussten, dass sie trächtig sind. :ohnmacht: Nun ist der erste Wurf da und ich habe einige Fragen. Sie sind am 20. September geboren und waren ursprünglich im Außengehege. Da mir das aber zu unsicher war, habe ich die Mama mit den kleinen reingeholt. (auch direkt am 20.)
    Jetzt zu meiner ersten Frage:
    Ich habe die kleinen heute gewogen (wusste vorher nicht, dass man das macht) und sie sind ganz unterschiedlich. Einer 76g, der nächste 68g, der nächste 48g und ein kleines Würmchen mit nur 35g. :heul: Kann die/der Kleine das schaffen? Sie/ Er ist ruhiger als die anderen und etwas wackeliger auf den Beinen. Kann ich da irgend etwas tun?

    Freue mich über schnelle Antworten

    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Vany

    Vany Guest

    Kenne mich mit Nachwuschs nicht so aus aber antworte dir trotzdem mal.
    Säugt die Kleine denn bei ihrer Mama?
    Wenn sie nicht genug Milch abbekommt würde ich sie mit Katzenaufzuchtmich päppeln
     
  4. #3 schweinchenshelly, 22.09.2009
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2009
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.843
    Zustimmungen:
    637
    35g ist sehr, sehr kritisch! Ich hatte auch mal ein kleines, das bei der Geburt nur 48g hatte, aber das hat es allein geschafft, groß und stark zu werden (heute ausgewachsen 1250g :hand:).

    Weißt du, wie es bei der Mutter zum Trinken kommt? Das Gewicht sollte jetzt auf gar keinen Fall weiter runter gehen (bei allen nicht), das kleine würde ich zufüttern. Entweder mit Katzenaufzuchtsmilch oder Humana Heilnahrung, da gibt es hier im Forum auch die unterschiedlichsten Rezepte, die du mal suchen kannst.

    Vergessen: auch das 48g Kleine würde ich mit füttern. Das schafft es event. auch so, aber man muss es ja nicht herausfordern.
     
  5. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
    35 g ist schon sehr sehr wenig :hmm:

    Darf es denn trinken bei der Mama? Ich geh mal davon aus, sonst würds wohl auch nicht mehr leben...
    Ich würd zusätzlich päppeln, mit Katzenaufzuchtmilch - oder auch andere Päppelrezepte sind hier zu finden!

    Aber auch das Baby mit 48 g...
     
  6. #5 Meerie-Mama, 22.09.2009
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    auf jeden fall war es gut, dass du die kleinen reingeholt hast. bei so schwachen babys die dabei sind am bestenauch nicht in einen großen käfig sondern erstmal in einen kleineren, damit die mama nicht so oft weg gehen kann. dann gedeihen sie besser weil sie öfter trinken.
     
  7. Jomari

    Jomari Guest

    Hallo,

    danke für die schnellen Antworten.

    Ob es trinken darf kann ich nicht sehen, da die Mutter sehr scheu ist und nur im Haus sitzt. Naja, zumindest, wenn ich rein gehe. Ich habe die fünf in mein Arbeitszimmer gebracht und die Tr zu gemacht, damit sie so viel Ruhe wie möglich haben.
    Ich habe hier ein Meerschweinchenbuch mit einer Rezeptempfehlung:

    700g Kuhmilch
    50g Eigelb
    150g Sahne
    50g Sonnenblumenöl
    20g Vitamin-Mineralstoffmischung
    und etwas Vitamin C

    Hat jemand Erfahrung damit?

    Ich hätte alles im Haus. Als Vitaminmischung habe ich Vitakombex. Und Vitamin C habe ich auch da.

    LG
     
  8. #7 Meerie-Mama, 22.09.2009
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    so viel ich weiß ist kuhmilch nicht empfehlnswert :aehm:

    aber da melden sich sicher noch die profis zu
     
  9. Kukuk

    Kukuk Guest

    also ich würde das Rezept nicht nehmen!!!
    Vorallem wegen der Kuhmilch...

    Entwerde kannst du Katzenaufzuchtmilch nehmen, oder Humana Heilnahrung!
    Ich mische immer :
    Humana Heilnahrung
    Hipp Frühkarottenbrei/ ganz wenig apfel-banane Brei (schmeckt dann besser)
    Schmelzflocken
    Traubenzucker
    Vitaminpräparat
    und etwas lauwarmes Wasser.

    Meine Päppelschweinchen haben das geliebt und haben damit auch
    gut an Gewicht zugelegt!!
     
  10. #9 Zwergle, 22.09.2009
    Zwergle

    Zwergle Guest

    Keine Kuhmilch!! Das vertragen die überhaupt nicht. Mache folgendes:
    Kaufe Babymilch 2 antiallergen, Babyfrühkarotten im Gläschen, evtl. Obstgläschen.
    Das Ganze mixt du zu einem Brei zusammen, den du ihnen in den Käfig stellst. Die kleinen werden sicher rangehen und davon essen. Die Mutti darf auch davon essen, das ist kein Problem. Außerdem kannst du Haferflocken füttern.
    Sollten sie nicht rangehen, nimmst du die Milch und fütterst sie mit einer kleinen Spritze. Aber vorsicht: Die Kleinen dürfen sich auf keinen Fall verschlucken, denn dann kommt das Ganze in die Lunge und dann........

    Habe gerade einen 4-er Wurf auch so aufgezogen. Die musste ich allerdings von der Mama trennen.
     
  11. Jomari

    Jomari Guest

    Danke für die vielen Tipps.

    Ich habe noch Babymilch von meiner Tochter da, aber ab dem 12. Monat. Kann ich die auch nehmen?
     
  12. #11 Zwergle, 22.09.2009
    Zwergle

    Zwergle Guest

    Auf jeden Fall besser als Kuhmilch.
     
  13. #12 Sternfloeckchen, 22.09.2009
    Sternfloeckchen

    Sternfloeckchen Guest

    Ich sage auch: keine Kuhmilch!

    Rezepte, wie besser hast Du hier schon.

    Es heißt, das Jungtiere unter 50 gr. GG (Geburtsgewicht) schlechte Chancen für erfolgreiche Aufzucht haben. Beispiele, das es doch bis zu stattlichen 1250 gr. führen kann, gibt es eben auch.

    Bei 35 gr. sieht es allerdings sehr wackelig aus.
    Ich würde auch zufüttern, aber auch darauf achten, was die Muttermit dem 35 gr. Jungtier macht, denn Mütter sind auch schlau und ziehen Kinder, die chancenlos sind, nicht auf. Der Instinkt der Mutter ist nicht selten wertvoller als der des Zweibeins. Das mag zwar hart klingen, bedeutet aber für die anderen Jungtiere eine bessere und natürliche Milchversorgung, die jeder Päppelei den Vorrang hält.

    Du hast gut gemacht, die Familie reinzuholen.

    Alles Gute,

    LG von
     
  14. Jomari

    Jomari Guest

    Danke!
    Ich hatte schon ein super schlechtes Gewissen, dass ich sie reingeholt habe. Denn die Mutter ist sehr scheu und ist wahrscheinlich auch nicht wirklich glücklich von den anderen getrennt zu sein :-( Da die andere nun auch bald werfen wird, denke ich, dass ich alle über Winter reinholen werde. Naja, da muss ich mal schauen, wie ich das mit dem Platz mache. Mein Mann erlaubte mir die Meeris nur, wenn sie draußen bleiben :lach: Aber in meinem Arbeitszimmer hat er eh nichts zu suchen :lach:
    Ich hoffe nur, dass der/ die Kleine es schafft.
    Wie oft soll ich dem Würmchen denn etwas geben?
     
  15. #14 Meerie-Mama, 22.09.2009
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    wenn sie bei der mama nicht trinken, brauchen sie alle 2 std eine fütterung und das auch nachts :aehm:
     
  16. Jomari

    Jomari Guest

    Hallo,

    aber wenn sie gar nicht trinken würde, wäre sie doch schon tod oder?
     
  17. #16 Meerie-Mama, 22.09.2009
    Meerie-Mama

    Meerie-Mama Engel auf Erden

    Dabei seit:
    17.01.2007
    Beiträge:
    2.381
    Zustimmungen:
    0
    nicht unbedingt..meist sterben sie erst ein paar tage nach der geburt da sie erst die reserven aufzehnen die sie noch über die nabelschnur erhalten haben.

    so der 4te und 5te tag ist meist sterbetag. sie sind also noch nicht übern berg.
     
  18. Jomari

    Jomari Guest

    Na toll :heul:
    Aber die beiden mit dem höheren Gewicht haben doch eine Chance, oder? Ich habe die Befürchtung, dass die ganz Kleine das nicht schafft. Wenn ich sie raushole um sie zu füttern fängt sie sofort an zu zittern und hört wieder auf, sobald sie richtig in meiner Hand liegt. Vielleicht ist es aber auch ein Vorteil, dass die Mutter so scheu ist, so bleibt sie viel im Haus und somit bei den Kleinen.
    Mensch, das würde mir das Herz brechen, wenn die das nicht schaffen. :wein:
     
  19. #18 natalie76, 22.09.2009
    natalie76

    natalie76 Guest

    puuhh..ich sag mal ganz ehrlich..35gr is schon ganz nah dran am tod :(

    ich denke das kleine musst du schon alle paar stunden füttern..ddas 48gr wohl auch..
    die anderen sind auch sehr leicht..is wichtig zu wisen ob die mama überhaupt milch hat..
    du kannst sie mal raus nehmen und schauen wenn du leichten druck auf die zitzen ausübst ob milch kommt..

    viel glück
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jomari

    Jomari Guest

    Mensch, wie kann das denn sein, dass alle so winzig sind? Die Tierchen haben immer Futter. Trockenfutter immer zur Verfügung, Heu immer, Trocken Brot, Gemüse etc. Die Mutter hat also immer fressen können. :-(
    Das Problem ist, dass ich Angst habe, wenn ich da so oft dran gehe, dass das zu viel Streß ist. Wie gesagt ist die Mutter sehr freu und ist schon zweimal über ihre Kleinen gerannt. Ich habe Angst, dass sie sie verletzt.
     
  22. Jomari

    Jomari Guest

    Wie viel müssen sie eigentlich pro Tag zunehmen?
     
Thema:

HILFE! Fragen zu unserern Babys

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden