HILFE! Endlich wieder Meeris und sie vertragen sich nicht!!! :(

Diskutiere HILFE! Endlich wieder Meeris und sie vertragen sich nicht!!! :( im Gästeforum Forum im Bereich Meerschweinchen; hallo alles zusammen, ich hatte meine ganze kindheit und jugend meeris.. und ich habe mir immer gewünscht, wenn zeit und platz ist, wieder welche...

  1. #1 Unregistriert, 18.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    hallo alles zusammen,
    ich hatte meine ganze kindheit und jugend meeris.. und ich habe mir immer gewünscht, wenn zeit und platz ist, wieder welche zu halten.
    jetzt ist es soweit, wir haben anfang des jahres ein haus gekauft und platz
    also habe ich ein riesigen 2stöckigen käfig gekauft und alles schick vorbereitet.
    so, wir sind also in unseren örtlichen tierpark gegangen und haben 2 kleine weibchen vor der verfütterung gerettet Lotte und Quiki.. die beiden sind ca 6-8 wochen alt.. zu hause haben wir sie noch etwas in ruhe gelassen und dann in ihr neues heim. alles ganz unkompliziert.. gleich heu gefressen usw. natürlich noch etwas scheu

    nun gabs doch etwas streit unter den kindern.. wem welches gehört (die haben sie natürlich noch nicht rausgenommen oder so - war nur unsere abendessen unterhaltung )
    kurz gesagt - wir wollten noch ein drittes dazu holen. also am nächsten tag wieder in den zoo und noch ein mädel, ein winziges stück größer wie die andern beiden. Finchen.. habe vorher nachgelesen.. nur mädels können zwar zickig sein aber es ist möglich.
    wir haben sie also langsam dazu gesetzt und das geschehen beobachtet. alles ok.
    ich habe zwar gesehen dass sie sich aus dem häuschen verjagen (die haben 3 buden) aber ich konnte keinen "störenfried" ausfindig machen. war irgendwie jede der drei mal aufmüpfig.

    so heut habe ich ein großes aussengehege aufgebaut und sie raus gesetzt.. wie gehabt, genug platz und büdchen für alle.
    als ich sie aber vorhin rein holen wollte, hatte lotte eine ganz blutig gebissene nase. ich bin total erschrocken.
    hab erstmal finchen reingeschafft weil sie mir am ängstlichsten erschien (hat sich draußen wohl nicht wohl gefühlt)
    dann habe ich quiki in die box gesetzt um lotte allein zu beobachten, als quiki raus war hat lotte ganz laut "gerufen" .. ich geh also mal davon aus dass quiki ihr bezugsschweini ist.

    aber warum wird finchen nicht akzeptiert? weil wir sie einen tag später geholt haben??
    ich muss dazu sagen dass lotte etwas dominant wirkt (brommselt öfters)
    ist so eine schlimme beisserei noch machtkampf bis die positionen geklärt sind oder muss ich etwas unternehmen.
    bin so verunsichert wollte doch dass es ihnen gut geht.

    puh.. so ein langer text geworden.. danke fürs lesen.
    ich hoffe jemand kann mir helfen
    schmietz
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ensslein, 19.08.2011
    ensslein

    ensslein Guest

    Hallo,
    ich halte das nach der Beschreibung für die üblichen Rangordnungskämpfe, bei denen es schon mal schnell ein blutiges Näschen geben kann. Wird sich sicher einspielen, kann aber unter Weibern länger dauern und heftiger sein. Ein Kastrat würde hier natürlich schneller ausgleichend wirken. Die Tiere zu trennen, erhöht aber nur den Vergesellschaftungsstress, weil sie dann jedesmal von vorne anfangen mit der Klärung, wer das Sagen hat. Also, wenn jetzt nich noch mehr Blut fliesst, würde ich erst noch mal abwarten.
    Allerdings halte ich einen Doppelstockkäfig für solche Situationen für ungeeignet, und auch ganz grundsätzlich nicht für sinnvoll, vor allem, wenn man drei Tiere darin halten will. Vielleicht doch mal über eine andere Haltungsform, z.B. ein großzügiges Bodengehege, nachdenken. Läßt sich mit wenigen Mitteln einfach bauen, und da ließe sich auch der Käfig dann integrieren. Tipps dazu finden sich sehr viele hier im Forum.
    Viel Erfolg erstmal weiter mit den Mädels - sie haben ja ansonsten Glück gehabt, zu Euch zu kommen!
    Mathilde
     
  4. #3 Elfriede, 19.08.2011
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Ich hoffe, Du weißt, dass die Haltung von drei so jungen Tieren ohne ein älteres Vorbild alles andere als ideal ist. Ich würde ihnen einen älteren Kastraten (am besten einen mit Weibchenerfahrung) dazu setzen, der kann Streitigkeiten schlichten und Eueren Kindergarten erziehen.

    Toll, dass Ihr sie vor dem Verfüttern gerettet habt.

    VG Elfriede
     
  5. #4 Sunshine, 19.08.2011
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Ich seh das wie Elfriede. Ein Kastrat wäre für den Kindergarten bestimmt sinnvoll. Hättest du denn Platz für ein 4. Meeri? Der Doppelstockkäfig würde dafür allerdings nicht ausreichen.
     
  6. #5 Littleknown, 19.08.2011
    Littleknown

    Littleknown Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.08.2011
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    129
    Ich muss Elfriede recht geben, es wäre sehr sinnvoll, wenn es nicht in einigen Tagen ruhiger wird, einen Kastraten dazu zu setzen. WEiber sind eben Zicken....und ein Männlein schafft da ein ganzes Stück Harmonie herein.
    Mit dem Doppelstockkäfig musst du beobachten. Weil ich nicht genau weiß, wie groß. Der große Nachteil ist, dass die Laufflächen an sich kleiner sind und grad auf den Aufgängen ist eine Ausweichmöglichkeit der Zicken nicht gegeben. Also knallt es da unter Umständen gleich wieder. Aber deshalb musst du nicht gleich losstürzen und umplanen, das solltest su erstmal beobachten.
     
  7. #6 irena4mad, 19.08.2011
    irena4mad

    irena4mad Guest

    Hi. Ich weiß dass man aufpassen muss, wenn man einen neuen meerschweinchen hohlt, und zwar müssen sich die schweinchen auf einem neutralen ort kennen (auf dem boden, eine decke mit dem die anderen 2 keinen kontakt hatten...). weiß auch, dass wenn sie alle zusammen im käfig gesetzt werden, muss der käfig sauber sein (am besten waschen und mit essig desinfizieren), so dass der geruch der anderen schweinchen nicht im käfig bleibt. so können sich die schweine besser kennen und den rang gründen. so würde alles natürlich laufen.
    wie die anderen gesagt haben, würde ein älteres kastrat die situation ändern.
    sonst musst du geduld haben, viel platz für die mädels machen, viele spielzeuge und verstecke, so würden sie sich auf forschen konzentrieren (eine hängematte, tunels und brücken)... die häuschen reichen nicht.
    viel erfolg!
     
  8. #7 Fränzi, 19.08.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Leider ist ein "riesiger" Doppelstock-Käfig völlig ungeeignet für Meerschweinchen-Haltung. Das ist Irreführung des unerfahrenen Käufers!:heul:

    Meerschweinchen brauchen sehr viel ebenerdigen Platz, weil sie ihre Konflikte und Diskussionen durch Rennereien ausleben. Zudem sind Meerschweinchen kurzbeinig, rundlich und plump (wenn sie erwachsen sind).
    Sie können kaum klettern, auf solch steilen Rampen wie in diesen Käfigen schon grad gar nicht, denn davor haben sie zu Recht Angst, weil sie abrutschen, sich gegenseitig in die Quere kommen und wenn eines vor lauter Angst tatsächlich mal nach oben flüchtet, traut es sich nicht mehr runter.

    Zusätzlich sind diese Käfige viel zu klein (1m Länge oder 1.2m Länge, welche Variane hast Du?), aber egal, die Grundfläche ist so oder so viel zu klein und viel zu eng.

    In früheren Jahren war es üblich, dass Kleinsäuger (Meerschweinchen, Hamster, Mäuse, etc.) in winzigen Behältern aufbewahrt wurden, weil man es nicht besser wusste.

    In der heutigen Zeit wird bei Zoo- und Nutztieren endlich darauf geachtet, dass sie in einer artgemässen Umgebung leben dürfen, so weit man diese bieten kann.
    Deshalb sollte man bei Kleinsäugern erst recht so weit sein, dass man auch diese "unscheinbaren" kleinen Tiere artgerecht hält. Das ist in einem Doppelstock-Käfig völlig unmöglich.
    Kein Wunder, dass sich die Damen streiten, denn sie haben ja kaum Platz, um sich auszuweichen und gehen sich gegenseitig fürchterlich auf die Nerven.

    Bitte lies mal diese Kurz-Doku:

    [​IMG]
     
  9. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Hm, so heftige Rangordnungskämpfe bei so kleinen Mädels?
    Halte zwar seit Kindheitstagen Meerschweinchen und hab sicher etliche VGs durch, aber sowas?
    Sicher, dass es 3 Weiber sind? Hast du mal kontrolliert ob sie es tatsächlich sind?

    Doppelstockkäfig klingt erstmal gut, ist es aber in den meisten Fällen aber nicht. ;)
    Oft wirken Schweinchen so klein und der Käfig so groß, ist es aber nicht und dann gibts Stress.
    Haben die Häuser dann auch nur einen Eingang und der Platz ist beschränkt, kann es Ärger geben.

    Mein Tipp:
    Schweinchen aus Tierpark retten bringt nix, es sei denn du kannst alle Fleischfresser auf Tofu umstellen. Auch wenn es traurig ist - Tiere wollen wie wir Menschen eben was futtern.
    Gerade als Anfänger ( oder wenn man viele Jahre keine hatte), dann lieber eine funktionierende und sinnvolle Gruppe aus Nothilfen ( da tut man auch was Gutes) oder vom Züchter.
    3 kleine Mädels ist alles andere als optimal...
    Wie schwer sind sie denn?
    Sind sie tatsächlich um die 8 Wochen alt, dann solltet ihr euch schonmal Gedanken machen, falls sie tragend sind...
    Immer schön beobachten und wiegen und dann ggf. schon Gedanken machen, was mit dem Nachwuchs wird.
    Kann aber gut sein, dass sie dort mit Alter gefluckert haben und die Schweinchen deutlich jünger sind. Ist zwar für die Schweinchen noch blöder ohne Erwachsene, aber das Risiko einer Schwangerschaft sinkt.
    Kann mir nicht vorstellen, dass sie dort Geburtenkontrolle betreiben.....

    Lies dich doch hier mal rein: www.diebrain.de
     
  10. #9 Unregistriert, 20.08.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Meerschweinchen vertragen sich nicht

    hallo
    also ich denke auch, dass ein Kastrat und ein ebenerdiger Eigenbau helfen würde. Ich hätte beides für Dich. Kannst Dich ja mal melden. [email protected] Gruss
     
  11. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Nahtlos unterschreibe.

    Einen Kastraten von mind. 6 Monaten und vor allem sozialisiert solltest du dir holfen.
    Aber - zuvor - wichtig: erstmal für richtigen Platz auf einer Ebene sorgen, dann lässt die Streiterei nach.

    Den Kastraten kannst jetzt gut gebrauchen und - wenn der Nachwuchs kommt.
    MS-Girls sind ab der 5ten Woche geschlechtreif.
    Kauft man heutzutage noch im Tierpark? Retten nenne ich das auch nicht.
    Das ist als Futtertier eine never-ending-story. Das Futter wird selbst produziert.
    Gibt es noch 2Beins, die das nicht wissen :verw:

    Also, der Kastrat wird dann, nach Geschlechtsfindung, später, die Buben sozialisieren (deswegen sollte er auf jeden Fall eine Sozialprägung haben), die Girls bleiben bei der Mutter.

    Die Kleinen gehen später dann ans TH, Notstation, oder wieder in den Park, da nicht genug Platz bereitgestellt wird und die Vermittlungszeit lange dauern kann, somit wieder Geld kostet.
     
  12. #11 Fränzi, 21.08.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    @Hoppla und Heidi: Voll zustimm!:top:

    Da hast Du allerdings recht!

    @Schmietz: Ich weiss, dass Du jetzt erstmal erschlagen bist, aber bitte nimm Dir unsere Anregungen zu Herzen und bereite Dich auf "Mehrschweinchen" vor.

    Uebrigens, hast Du die "Mädels" beim Tierarzt überprüfen lassen? Sind wirklich alle drei Mädels? Du schreibst ja, dass Lotte rel. dominant wirkt und häufig brommselt. Es wäre kein Wunder, wenn Du noch einen Bock dazu gekriegt hast. Ich glaube, das ist jetzt sowieso egal, denn tragend werden die Mädels ja sowieso schon sein, da sie aus einer Futtertier-"Zucht" stammen, wo halt Böcke und Mädels zusammen sitzen, weil es keine Rolle spielt, ob die Kleinen trächtig sind oder nicht (tönt hart, ich weiss, ist aber Realität).

    Falls Du einen Bock hast, musst Du ihn so schnell wie möglich kastrieren lassen, damit er dann nicht gleich nach dem Wurf die Mädels nochmals nachdeckt.

    Deine Probleme in den kommenden Monaten werden also nicht nur Streitereien unter den Mädels sein (was ich ungewöhnlich finde), sondern vor allem und in erster Linie, wie Du dieser "Meerschweinchen-Schwemme" ein vernünftiges Zuhause bieten kannst mit genügend viel Platz.
    Den Doppelstock-Käfig kannst Du jedenfalls vergessen, den kannst Du nur noch entsorgen oder versuchen, ihn als Rattenkäfig zu verkaufen.

    Bitte lies auch sorgfältig die Informationen nach im Link, den Dir Hoppla angegeben hat.
     
  13. #12 murmel51, 21.08.2011
    murmel51

    murmel51 Guest

    Hallo
    ich habe ein 6 Monate alter Kastrat, der gerne in eine Mädchengruppe gehen würde. Einen Eigenbau hab ich auch. Ich komme aus dem Raum 72218. Melde Dich, bei Interesse :
    [email protected]
     
  14. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Erst mal muss Platz geschaffen werden, bevor ein weiteres Tier bei kommt!

    Murmel, wie ist dieser Kastrat geprägt von klein auf?
    Wie lange bei der Mutter? Und wie nach Trennung von der Mutter gehalten?
    Bei Sorgenkindern wie vom TE braucht es einen wirklich guten Kastraten, der Sozialprägung hat.
    Sonst hat die TE die nächste Baustelle am laufen... :tippen:
     
  15. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    PS: Geschlechtsreife.

    Die Boys: durchaus auch schon mit 21 Tagen.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Fränzi, 22.08.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Danke, Heidi!!!:top:
     
  18. #16 murmel51, 22.08.2011
    murmel51

    murmel51 Guest

    Er war bei der Mutter bis er 250 g hatte und dann wurde er mit seinen Brüdern getrennt. Er wurde bald kastriert und lebt nun in meiner Gruppe. Er ist gut geprägt und war niemals alleine.
     
Thema:

HILFE! Endlich wieder Meeris und sie vertragen sich nicht!!! :(

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden