HILFE, bitte!

Diskutiere HILFE, bitte! im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hey ihr Lieben... bin grade total durch den Wind, weiß auch gar nicht, was ich schreiben soll. Also, meine 4 Monate alte Toffifee hat gerade...

  1. bibbl

    bibbl Guest

    Hey ihr Lieben...
    bin grade total durch den Wind, weiß auch gar nicht, was ich schreiben soll.
    Also, meine 4 Monate alte Toffifee hat gerade eben 3 Junge bekommen!
    Ich hatte keine Ahnung, dass sie trächtig ist, habe sie so wohl schon bekommen.
    Am 18.06.10 ist sie bei uns eingezogen, geboren Ende April 2010.
    Meine Güte, tut mir Leid, wenn das jetzt alles ein bisschen durcheinander und schnell kommt, ich habe echt keine Ahnung, was ihr alles wissen müsst, um mir helfen zu können.
    Also, Folgendes:
    Meine Mutter war damit beschäftigt, den Hobbyraum im Keller aufzuräumen, die Schweinchen wohnen dort. Haben beide Geräusche gemacht, machen sie aber immer, meine Mum hat sie also nicht so direkt beachtet. Plötzlich ruft sie mir, völlig aufgelöst, das Meerschweinchen hätte Babies bekommen. Also, sie hat von der Geburt nix mitbekommen, dann nur die Babies daliegen sehen. Sind 3 Stück, farblich wie die Mama (creme-weiß), ausgepackt waren sie auch. Toffifee hat sie auch sauber geleckt und sie trinken lassen. Snickers (3 Jahre alt, auch Weibchen) saß in einiger Entfernung, hat zugeguckt, nix gemacht.
    Ich, völlig in Panik, meine TÄ angerufen. Ist ihr Mann (auch TA) dran gegangen. Ich hab ihm alles erzählt, zittrige Stimme, Panik pur. Er hat mich beruhigt, gemeint, ich solle erstmal nix machen, Toffifee das machen lassen, sie schaffe das schon. Er hat dann gefragt, ob ich noch mehr Schweinchen habe, ich hab gesagt, ja, auch ein Weibchen. Er meinte, ich solle Snickers seperat setzen. Ich hab hier im Forum aber schon öfter gelesen, dass man das nicht so machen soll, sondern die Mamas mit Kindern in der gewohnten Umgebung und Gesellschaft bleiben sollen. Das hab ich ihm auch erzählt, er meinte dann, wenn Snickers und Toffifee sich grundsätzlich gut verstehen würden (JA) und Snickers den Kleinen gegenüber nicht aggressiv sei (NEIN), könnte man sie auch zusammen lassen.
    Was ist denn nun richtig? Ich bin der Meinung, zusammen lassen wäre für beide besser. Oder lieg ich da komplett falsch?!
    Noch was, die Babies sind sehr klein. Also wirklich sehr, sehr klein. Hab mich jetzt nicht getraut, in den Käfig zu fassen, nur beobachtet. Hab aber auch noch nie ganz frisch geborene Babies gesehen, von demher weiß ich ja gar nix drüber!
    Och Mensch, ich bin so aufgeregt. Jedenfalls, sie sehen klein aus. Sind aber unter Toffis Bauch geschlüpft, haben getrunken und können auch selbstständig sitzen.
    Wie gesagt, hab sie nicht angefasst, nur mit Abstand bewundert.
    Toffis Gewicht lag (vor der Geburt natürlich) bei 700g. Und sie ist eben erst 4 Monate alt!
    Ich gestehe es jetzt besser sofort: Toffifee ist ein Zooladenschwein. Bevor ich mich in diesem Forum angemeldet habe, hatte ich keine Ahnung, wie das miese Geschäft in den Zooläden läuft. Snickers ist aus demselben Zooladen, auch einige der "Vorgänger" waren es.
    Bitte verurteilt mich jetzt nicht. Ich hatte keine Ahnung, natürlich ist das keine Entschuldigung. Ich hatte mir direkt nach meiner Anmeldung hier schon geschworen, nie wieder ein Schwein dort zu kaufen, nur noch welche von Züchtern, oder besser Notstationen. Meine Güte, es tut mir echt Leid, ich hab so viel falsch gemacht. Aber ich will es ja besser machen, vor allem jetzt.
    Also, meine Fragen:
    1) Was soll ich als nächstes machen? Die Babies müssen ja gewogen werden, wann ist der richtige Zeitpunkt? Morgen schon, oder noch warten?
    2) Ab welchem Gewicht müsste ich päppeln und vor allem mit was?
    3) Was kann ich Toffifee (der Mama) Gutes tun? Hab in Erinnerung, Fenchel wäre gut, davon hab ich noch viel da. Ist das richtig?
    4) Soll ich Snickers doch von Toffifee und den Kleinen trennen? Der TA meinte ja, ich solle es tun, wenn Snickers aggressiv wird. Ich sehe da aber keine Veranlagung, kenne meine Schweine ja.
    Hab bestimmt noch viiiieel mehr Fragen, nur fällt mir jetzt nicht alles ein.
    Bitte verzeiht, dass das hier alles so ungeordnet und wirr kommt. In meinem Kopf sind tausend Gedanken. Ich bin natürlich trotz der Sorgen total ergriffen von der Geburt, ich muss die ganze Zeit heulen und zittere am ganzen Körper.
    Es wäre sehr lieb von euch, wenn ihr mir helfen würdet, auch wenn Toffifee ein Zooladenschwein ist und ich es von Anfang an falsch gemacht habe. Jetzt hab ich die Quittung dafür bekommen, ja, kann so gesehen froh sein, dass es nicht schon früher bei einem anderen Schwein passiert ist.
    Ich hoffe auf eure Hilfe! Für mich sind die Kleinen trotz allem ein Geschenk Gottes, ich bin sehr gerührt und dankbar, dass bisher nichts schief gegangen ist. Also dass sie die Kleinen ausgepackt und offensichtlich auch angenommen hat.
    Mir ist klar, dass die Schweinchen vllt nicht überleben, weil sie mir ja so winzig vorkommen und Toffifee ja noch so jung ist, usw. Soll jetzt nicht brutal klingen, ich hab nur so Angst, solche Sorgen. Ohje, ist ja eigentlich kein Kummerkasten hier. Aber ich bin so aufgeregt, freu mich ein bisschen, hab Angst, bin wütend, alles gleichzeitig.
    Bitte seid so lieb, helft mir :-) Ich bin sicher, dass es hier eine Menge Leute gibt, von deren Erfahrung ich profitieren kann. Hab hier bisher ja immer nur gelernt, bitte auch diesmal, wenn auch ganz plötzlich und ungewollt. Nochmals: Ich weiß, dass ich einen Riesenfehler gemacht habe. Trotzdem will ich jetzt alles richtig machen, den Kleinen und natürlich Toffifee soll es an nichts fehlen.
    Liebe Durch-den-Wind-Grüße an alle!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bärbel, 24.08.2010
    Zuletzt bearbeitet: 24.08.2010
    Bärbel

    Bärbel Bärbel

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    27
    Hallo!

    Ganz tief durchatmen und versuch dich zu beruhigen. Erstmal Glückwunsch zum überraschendem Nachwuchs und das es nicht so toll war,ein Meerschweinchen aus dem Moohandel zu holen-eben wegen solcher Überraschungen, hast du ja inzwischen auch verstanden.

    Also: solange die beiden Damen sich nicht angiften oder aggressiv werden, laß sie ruhig zu sammen. Andere Weibchen übernehmen gerne mal eine Art Tantenfunktion bei den Babys, sie lassen sie kuscheln oder putzen sie und zu zweit können sie den Babys gut wichtiges Sozialverhalten vermitteln.

    Ich würde sagen,es reicht wenn du die Kleinen morgen früh heraus nimmst zum Wiegen. Normal sind Gewichte zwischen 50 und 100 Gramm und meistens nehmen die Kleinen am ersten Tag ein paar Gramm ab,sollten aber spätestens am dritten Tag wieder zugenommen haben.

    Da die Mama ja noch sehr jung und leicht ist und säugen noch zusätzlich Energie kostet, würde ich dir raten ,möglichst kalorienhaltig zu füttern-Gurke und Möhre sind schoinmal ein guter Anfang und-wie immer-viel Heu geben!

    Und keine Sorge, du bekommst bestimmt noch eine Menge guter Ratschläge hier im Forum, nur sind die wenigsten halt um diese Uhrzeit noch wach....

    Alles Gute der Mama und den Babies!
    Bärbel
     
  4. #3 natalie76, 24.08.2010
    natalie76

    natalie76 Guest

    Hallo,

    ganz ruhig :) das schwierigste habt ihr ja schon geschafft ;)

    es reicht wenn du die babies morgen wiegst (du könntest aber auch heute noch :) )
    wie schon gesagt, gewichte 50 - 100gr sind völlig normal..wenn die mama säugt musst du auch nix machen..
    die machen gut ernähren..fenchel ist super, weil sie noch so klein ist würde ich haferflocken (die ganu normalen) dazu geben!!

    ansonsten einfach abwarten, wiegen und freuen ;) irgendwann im laufe der woche solltest du nach den geschlechtern gucken der babies..
    mit 3 wochen MUSST du die böcke trennen!!!

    und das andere weibchen kann drin bleiben..

    und zu guter letzt..es wäre ja noch schöner, wenn es hier keine tips gäbe, nur weil es ein zooladenschwein ist..

    grüße
     
  5. Jassy

    Jassy Guest

    Glückwunsch zum Nachwuchs, das ist was ganz wunderbares die kleinen Wusels aufwachsen zu sehen :tippen:

    Dein Beitrag erinnert mich an meinen ersten Wurf (also den ersten den ich beim Schweinzel miterlebt habe ;-) ) da war ich auch seeehr aufgeregt, aber die Muttis bekommen das meist ganz gut hin. Wichtig ist, dass du darauf achtest dass sie auch alle trinken und je nach Gewicht eben zufüttern. Das andere Schweinchen solltest du drin lassen, wenn es sich normal verhält.

    Ich hatte ein Baby mit 42 Gramm und er hat sich prächtig entwickelt, er war wirklich ein Winzling und hat es trotzdem geschafft
     
  6. bibbl

    bibbl Guest

    Hallo!
    Also danke schonmal...hab mich inzwischen wieder ein bisschen beruhigt...war halt ein richtiger Schock, völlig unerwartet. Soweit ich das beurteilen kann, geht's der Mama und den Kleinen gut, das Größte der Babies kam heute morgen auch aus dem Unterschlupf raus, als ich die beiden gefüttert habe. Werde ihnen dann gleich noch Haferflocken hinstellen, Fenchel gibt's später, wenn ich die Kleinen zum Wiegen raushole.
    Ja, also das größte Baby sieht gar nicht sooo klein aus, die anderen beiden verstecken sich noch. Aber ok, wie es genau aussieht, werd ich erst nach dem Wiegen rausfinden.
    Ahja, bevor ich es vergesse: Gestern Abend, als die Babies geboren sind, war von Eihaut und Nachgeburt nix mehr zu sehen, hat Toffi also gefressen, was ja schon mal gut ist. Nur an der Stelle, wo sie die Babies bekommen hat, war die Einstreu ein bisschen blutig. Wollte das heute entfernen...nur jetzt ist die Einstreu an der Stelle wieder sauber! Kein bisschen Blut mehr zu sehen...hat das Schwein "geputzt"? Ist das normal?
    Noch mal vielen Dank für eure Hilfe! Hoffe, dass sich noch ein paar mehr Leute melden und Tipps geben, aber es war ja echt spät gestern :nut: War nur einfach überfordert und musste mich ganz schnell mitteilen, hab ja auch den TA so spät angerufen...
    LG :-)
    PS: Meine Oma hat heute morgen um 8:00 Uhr angerufen und zum Nachwuchs gratuliert. Das ist so süß :heart:
     
  7. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Gut dass du dich bissi beruhigt hast :-)
    Aber ich glaub dir dass das ein großer Schock ist/war.

    Also wenn die blutige Einstreu dann trocken wird sieht man von dem Blut eigentlich nichts mehr. Ist ja, wenn alles gut geht, nicht viel.

    Die Babys solltest du so schnell wie möglich mit einer Waage mit 1-Gramm-Einteilung wiegen.
    Die Babys sollten schon so ab 65 Gramm aufwärts wiegen.
    Wenn sie leichter sind, solltest du sie noch besser beobachten.

    Die ersten 2 Tage nehmen sie meistens bisschen ab. Das ist normal. Danach sollten sie aber zunehmen. Wiegen solltest du sie jeden Tag einmal, ca. zur gleichen Zeit.

    Das andere Mädel musst du nicht von der Mama und den Babys trennen.
    Normalerweise gibt es da keine Probleme.

    Drei Babys für so eine junge Mama ist aber auch eine Menge.
    Hoffentlich hat sie genug Milch.

    Ja, Fenchel soll die Milchbildung anregen, also rein damit :-)

    Sonst fällt mir im Moment nichts ein.

    Wie du schon selbst erkannt hast sollte man, u.a. auch deswegen, nicht in der Zoohandlung Tiere kaufen.
    Sei froh dass bis jetzt alles gut gegangen ist. Im schlimmsten Fall hättest drei tote Babys im Stall liegen und/oder evtl. auch eine tote Mutter :ungl:
     
  8. #7 Blueberry, 24.08.2010
    Blueberry

    Blueberry Guest

    Glückwunsch zum Nachwuchs! Das wichtigste wurde ja nun schon geschrieben. Ich würde das 2te Mädel auch nicht unbedingt rausnehmen, wenn sie sich nicht irgendwie aggresiv verhält. Hatte ich bei meinen Schweinchen aber nur einmal, und das Mädel ist auch sonst sehr zickig! Hält es nur beim Kastraten aus...

    Mach doch bitte mal Gruppenfotos, bitte....
     
  9. OhLaLa

    OhLaLa Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    02.06.2008
    Beiträge:
    1.617
    Zustimmungen:
    191
    Es wurde ja schon fast alles gesagt. Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs übrigens! Bin auch schon auf Fotos gespannt.

    Ich hätte noch was beizufügen für in 3 Wochen. Sobald du die Geschlechter weisst, musst du dir überlegen was du mit den Böcken tun willst wenn denn welche darunter sind. Solltest du dich für ein Frühkastration entscheiden (wird mit ca. 250 Gramm durchgeführt), bitte möglichst früh nach einem Tierarzt Ausschau halten, der Frühkastras macht. Es gibt leider immer noch sehr wenige Tierärzte, die diese Methode kennen und durchführen. Ich kann dir nur von meiner Erfahrung berichten (und ich hab in der Schweiz nach TÄ gesucht, hier ist die Frühkastra weit mehr verbreitet als in D): ich habe damals endlos herumtelefoniert und bin auf viele TÄ gestossen, die die Frühkastra nicht kannten und mich aus Unwissenheit gleich belehren wollten. Da hört man zum Teil Dinge wie: Böcke werden erst mit 6 Wochen geschlechtsreif.. :autsch: Bitte nicht entmutigen lassen, man muss eben nur den richtigen Tierarzt finden.. Und sonst: Böcke mit 3 Wochen von der Mutter trennen. Allerdings würde ich schon zu einer Frühkastration raten, falls du keinen erwachsenen Kastraten hast, zu dem du dann die kleinen Böcke sezen kannst. Mit einer Frühkastration musst du die Babyböcke nämlich gar nicht erst von der Mutter trennen.

    Das ist aber alles noch Zukunftsmusik. Viel Spass beim Beobachten der kleinen Wusels! :D
     
  10. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Ja, das mit der Frühkastration wäre zu überlegen.
    Du hast eh noch keinen Kastraten und wenn es nur ein Böckchen sein sollte, müsstest du den ja allein setzen :ungl:
    Falls es zwei Böckchen sind würde ich die trotzdem versuchen beide als Frühkastraten zu behalten. Eigentlich sollte das klappen da sie ja in der Gruppe aufwachsen.
    Außer du hast nicht genug Platz.

    Ja, man sollte normalerweise die Böckchen mit frühestens 3 Wochen trennen aber nun wartet doch mal die Gewichte ab.
    Wenn es leichtgewichte sind und mit 3 Wochen noch nicht mal 200 Gramm haben, dann trennt man sie da auch noch nicht.
     
  11. bibbl

    bibbl Guest

    Hallo ihr Lieben!
    Vielen Dank, ihr seid echt super. Wir werden jetzt gleich wiegen und mal nach dem Geschlecht gucken. Falls ich unsicher bin, darf ich ja bestimmt Bilder einstellen, oder? :-)
    Snickers (die "Tante") verhält sich den Kleinen gegenüber weiterhin ruhig, tut ihnen nichts und läuft einfach ruhig weg, wenn sie versuchen, sich unter ihren Bauch zu quetschen.
    Mama Toffifee macht ihre Sache prima, lässt die Kleinen trinken und frisst selbst gut. Die Kleinen sind jetzt auch schon rumgewuselt, saßen mit den beiden Großen im Heuberg (die fangen ja schon an mitzuknabbern, oder?) und sehen insgesamt fit aus. Eins ist aber wirklich sehr klein, denke, ich werde eventuell zufüttern müssen. Habe bei diebrain.de gelesen, dass man Katzenaufzuchtmilch (am besten Cimi Lac) geben soll und bei jeder zweiten Fütterung 'nen Tropfen Sab Simplex reinmischen soll. Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist Cimi Lac gut? Und...sehr dumme Frage...woher bekomme ich Sab Simplex? Hab das noch nie gebraucht *mich ein bisschen schäm*
    So, jetzt wird gewogen. Vielen Dank an euch für die tatkräftige Unterstützung!
    LG :-)
    PS: Wie es aussieht, haben wir zwei Rosettchen und ein Glatthaar :-) ...und hier sind alle stolz wie Bolle :-)
     
  12. Shagya

    Shagya Guest

    Sab Simplex bekommst du aus einer Apotheke :-)
     
  13. bibbl

    bibbl Guest

    Sooo, melde mich noch mal kurz. Wiegen war sehr erfolgreich, die Gewichte unterscheiden sich (in meinen Augen) nicht so doll voneinander.
    Zimtstern, Rosette, männlich: 72g
    Karamell, Glatthaar, weiblich: 70g
    Panna Cotta, Rosette, männlich: 65g
    Abby, du meintest ja, ab 65g aufwärts ist es okay. Die Drei machen einen ganz fitten Eindruck, trinken und quieken wie die Weltmeister. Panna Cotta ist echt der Kleinste, wirkt durch die vielen Rosetten im weißen Fell (wo natürlich viel Haut durscheint) auch noch mal kleiner. Ist aber genauso fit wie die beiden Größeren und tobt genauso mit.
    Die Namen sind übrigens erstmal vorläufig, wir haben sie ihnen gegeben, als wir die Geschlechter noch nicht wussten. Ich bin mir bei der Bestimmung recht sicher, aber ich werd natürlich in den nächsten Tagen auch noch mal nachgucken. Wenn sich doch noch Unklarheiten entwickeln, stell ich Bilder rein. Habe grade eben auch welche gemacht (von den Schweinchen selbst), sind nicht sooo gut geworden, aber ich mach trotzdem mal ein Album :-)
    LG :-)
    @ Jenny: Danke :nuts:
     
  14. Aussie

    Aussie Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    18
    Hallo,

    65 g ist okay. Würde ich nicht zufüttern.
     
  15. #14 Wilma_Wallace, 24.08.2010
    Wilma_Wallace

    Wilma_Wallace Guest

    da sehen aber zwei sehr nach satin aus,oder seh ich das falsch?behälst du alle?
     
  16. Shagya

    Shagya Guest

    das Glatthaar in Satin ist ja herzallerliebst :heart:
     
  17. #16 pueppy05, 24.08.2010
    pueppy05

    pueppy05 Guest

    Oh die sind echt wunderschön!Herzlichen Glückwunsch.Willst du sie behalten?
     
  18. bibbl

    bibbl Guest

    Hey!
    Ich habe heute Mittag noch mal mit meiner TÄ telefoniert, hatte heute Nacht ja "nur" ihren Mann an der Strippe (auch TA, wie gesagt). Ihre erste Frage war: "Wie kommt die Dame an den Mann?!" :D :fg:
    Ich musste so lachen. Hab ihr dann noch mal ein paar Fragen gestellt, die sie auch so wie ihr hier beantwortet hat. Außerdem hab ich sie nach Frühkastrationen gefragt, die sie zum Glück macht. Sie meinte, sie macht es mit Gasnarkose (gut? schlecht?) und bei ca. 300g (gut? schlecht?). Und dann habe ich noch 'ne Frage: Hier hieß es ja immer, die Böckchen entweder mit 3 Wochen oder ab 'nem Gewicht von 250g trennen. Aber was wiegt denn nun schwerer? Lieber direkt mit 3 Wochen oder Gewicht abwarten? Weiß ja nicht, wie schnell die Lütten zunehmen, sind zwar in Ordnung für die Umstände, aber trotzdem keine Schwergewichte.
    So, und dann war ich heute im Zooladen. Also dort, wo wir Toffi und Snickers her haben. Hab versucht, vernünftig mit dem Geschäftsführer zu reden. Das ist vom Typ eig so ein "netter Opa", wir wurden eig immer gut beraten und die Tiere waren bisher immer gesund (und auch nicht trächtig), bis jetzt natürlich.
    So, ich marschier da rein, stell den Herrn zur Rede. Was kommt? Er erzählt absoluten Bullshit. Redet sich raus, lacht dumm vor sich hin, nimmt mich überhaupt nicht ernst. Hier mal ein paar Kostproben von seinen Aussagen:
    - Es ist normal, dass Schweinchen mit 4-5 Monaten ihren ersten Wurf bekommen, später verknöchert das Becken zu stark, die Sehnen sind nicht mehr elastisch genug.
    - Inzucht wäre in einer Zucht ein absolutes No-Go, schwere Erbschäden wären immer vorhanden. Die Frage, ob Toffis Bruder ev. der Vater sein könnte, wurde als bösartige Unterstellung bezeichnet.
    - Ich könne beide Geschlechter mit 3 Wochen komplett von der Mutter trennen.
    - Weibchen würden mit 3 Wochen geschlechtsreif, Böckchen erst mit 2 Monaten.
    - Er würde seit 30 Jahren züchten, immer blutfremd.
    - Gewichte habe er nach der Geburt noch nie kontrolliert, daher könne er mir keine Zahlen zur Orientierung nennen (war 'ne Fangfrage meinerseits, wollte wissen, ob er auch nur 'nen Funken Ahnung hat).
    - Er könne ja nicht ins Schwein reingucken, Trächtigkeit somit nie ausschließen.
    Ich weiß, dass die Aussagen zumeist komplett falsch sind. Ansonsten ist der Mensch einfach nur skrupel- und respektlos. Das ist kein Züchter, sondern ein Vermehrer (gut, das wusste ich nach ein paar Stunden hier im Forum ja schon). Der Kerl hat keinen Respekt, weder vor Mensch noch Tier, Ethik und Moral sind ihm fremd.
    Zuletzt hat er mir noch angeboten, die Schweinchen nach 3 Wochen zu nehmen. Ich hab ihm gesagt, dass ich 'nen Teufel tun werde und dass ich die längste Zeit zu seinen Kunden gezählt habe. Ich neige weder zu Beleidigungen noch zu Gewalt, aber heute war ich nah dran.
    Hab mich dann vorhin mit einer guten Freundin unterhalten, die auch Meeris hat, zufälligerweise war sie erst gestern zu Besuch bei mir :-) Jetzt isse natürlich ein bisschen enttäuscht, dass die Babies nicht geboren sind, während sie da war. Aber naja, Toffi hat es doch alles prima gemacht und ich bin erleichtert, dass ich nicht eingreifen muss. Auf jeden Fall hab ich der Freundin gleich von meinem Gespräch mit dem Zooladenbesitzer erzählt, musste auch mal meinen Frust loswerden. Hätte vor Wut heulen können, echt. Sie findet es natürlich auch unmöglich (v.a. auch die Reaktion) und wird dort auch nicht mehr einkaufen (also Zubehör, Tiere kommen bei ihr schon immer vom Züchter). Ein kleiner Protest, ich weiß, aber besser als nichts. Vllt überzeugen wir noch ein paar andere Meerihalter :-)
    Hmm, außerdem plagt mich grade mein schlechtes Gewissen. Habe nun von mehreren Seiten gehört, dass mit den Kleinen alles okay ist, ich nicht zufüttern muss, etc. Nun wäre ich morgen eigentlich zu meinem Dad gefahren (sehe ihn nicht so oft), die Geburt kam natürlich etwas dazwischen. Eigentlich wollte ich ihm nun absagen, aber meine Mum meinte, ich könne schon fahren, sie hält die Stellung. Meine Mum hält seit 20 Jahren Meeris, aber Babies hatte sie eben auch noch nie. Es ist nicht so, dass ich es ihr nicht zutraue, aber iwie hab ich trotzdem Angst und ein schlechtes Gewissen. Muss ich das haben? Ich bin mir sicher, im Notfall fährt sie mit den Kleinen sofort zum TA, päppelt, macht alles, was nötig werden könnte. Aber die Angst bleibt eben...
    LG :-)
    PS: Gibt es noch irgendwas, das ich tun kann? Für Toffifee oder die Kleinen?
    Wenn ja, raus damit!
    PPS: Satin? Oh-oh...kann was Schlimmes heißen, muss aber nicht...richtig so?
    PPPS: Schön, dass euch die Kleinen soweit gefallen. Ich find sie auch süß :-) Bin so stolz auf "meine Babies" :-)
     
  19. #18 pueppy05, 24.08.2010
    pueppy05

    pueppy05 Guest

    Willst du sie den nu behalten?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bibbl

    bibbl Guest

    @ pueppy05: Hmm, so ganz sicher sind wir uns noch nicht. Eigentlich möchte ich sie schon am liebsten behalten, aber da spielen natürlich mehrere Faktoren mit rein. Sollte es nicht klappen, werde ich sie hier im Forum zur Vermittlung einstellen. Ich möchte nämlich auf keinen Fall, dass sie zu irgendwelchen Leuten kommen, die von Meeris keine Ahnung haben...
     
  22. #20 Aquariuslove, 24.08.2010
    Aquariuslove

    Aquariuslove Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    653
    Zustimmungen:
    280
    Könntet doch einen der Böcke als Frühkastraten behalten (auch als schöne Erinnerung an das tolle Erlebnis ;)), sofern ihr den Platz habt. Du hast ja auch geschrieben, dass deine Tierärztin FK's mit Gasnarkose durchführt. Außerdem haben es die Böcke in der Vermittlung doch eh immer schwerer als Mädels. Die zwei anderen könntet ihr ja dann vermitteln, falls ihr euch denn vom Nachwuchs trennen könnt.
     
Thema:

HILFE, bitte!

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden