Hilfe bei Tumor mit bestimmtem Kräutertee?

Diskutiere Hilfe bei Tumor mit bestimmtem Kräutertee? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen! Ich wollte euch mal fragen, ob irgendwer schon den Tee "Flor Essence" seinen Schweinchen gegeben hat oder sonstwie Erfahrungen...

  1. Flaffy

    Flaffy Guest

    Hallo zusammen!

    Ich wollte euch mal fragen, ob irgendwer schon den Tee "Flor Essence" seinen Schweinchen gegeben hat oder sonstwie Erfahrungen damit gemacht hat.
    Es geht darum, meine Lucy (6 J.) hat einen inoperablen Eierstocktumor. Sie kann dadurch kaum bis gar nicht mehr laufen. Ansonsten ist alles o.k. bei ihr.
    Im Moment bekommt sie Schmerzmittel + Traumeel.
    Eine Freundin machte mich auf diesen Tee aufmerksam. Dieser Tee soll wohl bei Menschen in der Tumor-/Krebsbekämpfung hilfreich sein.
    Jetzt wollte ich es mal damit bei ihr versuchen.
    Was haltet ihr davon?
    Hier mal die Inhaltsstoffe des Tee´s:
    Klettenwurzel, Sauerampfer, Ulmenrinde, Brunnenkresse, Benediktenraut, Braunalge, Rotkleeblüten und Rhabarberwurzel.

    Falls dieses Thema hier falsch ist- bitte verschieben! Danke!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 13.02.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.177
    Zustimmungen:
    2.984
    Nein, ich weiß nichts über den Tee. Und selbst wenn er Krebs bekämpfen würde: Dein Tier hat einen riesigen, inoperablen Tumor, der es in seine Lebensqualität bereits ganz erheblich einschränkt.
    Ein Tier, das nur noch liegt, hat zwangsläufig dadurch Kontrakturen, Schmerzen, etc. Auch wenn das hart klingt: Das wäre für mich ein Grund, die Therapie abzubrechen - ich würde nicht warten, bis es vor Schmerzen quäkend wie ein kleines Baby in der Ecke liegt, und keine schmerzfreie Position mehr findet.
    Mein Sohn hatte sein tumorkrankes Schweinchen damals sehr geliebt, er wollte sich nicht trennen, hat gegen alles Wissen gehofft - das Tier hat zwei Tage nur noch gelegen, und sich an seinem letzten Abend so gequält, ich werde dieses Quäken nicht vergessen, es ist mehr als 10 Jahre her.
    Im Dezember habe ich entschieden, Elrond einschläfern zu lassen, obwohl der noch wie ein Drescher fraß, und klare Augen hatte, und immer noch von seinen Kumpels als Chef respektiert wurde - aber sein Tumor war größer als eine Pampelmuse, er konnte nur noch 30 cm laufen, der Tumor hatte sämtliche Organe verdrängt, nur noch ein Lungeflügel arbeitete, er hatte so wenig Muskelmasse, dass zwei Narkosespritzen erforderlich waren (wenn kaum noch Muskelmasse vorhanden ist, wird das Zeugs nicht richtig "transportiert"), bevor die finale Spritze gesetzt werden konnte. Ich weiß, dass der Zeitpunkt für ihn richtig war, ich ließ ihn gehen, bevor das wirkliche Leiden einsetzte, auch wenn er sicher noch ein paar Tage durchgehalten hätte - dann mit offenen Wunden an den Füßchen, mit Schmerzen vom Liegen, mit immer stärker werdender Atemnot. Ich fand, das war ich ihm schuldig.
     
  4. #3 gummibärchen, 13.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Wie groß ist der Tumor denn und welches Schmerzmittel bekommt das Schweinchen?

    Würde mich im allgemeinen dem, was Angelika bereits schreib anschließen. Es ist hart, aber kein Tier sollte sich quälen müssen. Meerschweinchen sind Fluchttiere, je nach dem, wie scheu, oder zutraulich das Tier ist, ist es eine sehr schlimme Situation, wenn es eigentlich weg laufen möchte, aber nicht kann.
    Das ist doch keine Lebensqualität mehr...
     
  5. Flaffy

    Flaffy Guest

    Wollte halt nur mal nachgefragt haben- aber danke euch trotzdem.
     
  6. #5 Perlmuttschweinchen, 14.02.2013
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Ich halt mich da mal kurz: Das ganze noch weiter rauszuzögern ist grausam, das Tier leidet
     
  7. #6 gummibärchen, 14.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Und wie wirst du dich nun entscheiden?
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Hilfe bei Tumor mit bestimmtem Kräutertee?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen weichteiltumor Pfote

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden