Hilfe Atemwegsinfekt

Diskutiere Hilfe Atemwegsinfekt im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, kaum ist das eine Mädelchen einigermaßen über den Berg wird mein jüngstes Schweinchen krank. As ich morgens merkte das sie sich absonderte...

  1. #1 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,
    kaum ist das eine Mädelchen einigermaßen über den Berg wird mein jüngstes Schweinchen krank.
    As ich morgens merkte das sie sich absonderte ging ich gleich zum Arzt. Sie hatte eine Atemwegsinfektion. Bekam Antibiotika.

    Heute Nacht war es dann so schlimm, das ich dachte das es zu Ende geht. Bin heute vormittag noch Mal zum Arzt. Sie meinte das sie sehr schlecht Luft bekommt.

    Bekam eine Infusion wegen den Flüssigkeitsverlust, Cortison und Antibiotika. Sie sitzt aber immer noch teilnahmslos rum und frisst nicht und das zufüttern verweigern sie auch erst Mal. Werde es aber gleich noch Mal probieren. Bin ratlos. Wer hat da Erfahrungen.

    Weiss nicht mehr weiter.

    Rexinchen
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    hast du mal versucht mit ihr zu inhalieren?bekommt sie was zum Schleimlösen,z. b. ACC Kindersaft? Ich hätte das Cortison lieber zum Inhalieren, als systhemisch. Das geht aber nur mit Inhaliergerät. Hast du eines, kann man auch die ACC- Injektionslösung inhalieren. Sie gibt es beim Doc-
    Wenn du die Atemwege frei bekommst, wird sie auch sich besser päppeln lassen.
    gut tut auch eine Rotlichtlampe oder Wärmflasche. da ist nur wichtig, das sie selbst entscheiden kann, ob sie die Wärme will.
     
  4. #3 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,

    also zufüttern geht im Moment garnicht. Hoffe sie hält bis morgen durch. Habe sie auf ein Wärmelossen gesetzt. Das Gehege ist zu gross, das sie sich darau setzt.

    Das andere Mädel flippt total aus, besteigt ständig den Kastrat und das andee Mädel. Die Gruppe ist total durch den Wind.

    Die Ärztin meinte sie müsste wieder fressen.

    Rexinchen
     
  5. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    und was ist mit inhalieren??
     
  6. #5 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,
    habe eben erst Mal eine Rotlichtlampe aufgestellt. Wüsste nicht wie das gehen soll mit dem Ingalieren. Habe ihr gestern schon Thymiantee gekocht Das fand sie total eklig. Würde schon froh sein wenn sie mal etwas frisst.
     
  7. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    Inhalieren ist einfach. wenn du ein elektisches Inhaliergerät hast tust du das Tier in eine Transportbox füllst die Inhalierpfeife z. B. mit Kochsalzösung. deckst die Transportbox mit einem Tuch ab und schaltest das Gerät für 10min ein.
    Wenn du kein Inhaliergerät hast, musst du mit ihr gemeinsam inhalieren. Dazu kochst du eine Schüssel Kamillentee, deckst diese mit einem Kuchengitter ab. Nun setzt du das Tier auf deine Brust und deckst euch beide und die Schüssel mit einem Tuch ab. Wenn du merkst, das es dir oder dem Tier zu warm wird hörst du sofort auf, sonst machst du das ca 15 Minuten.
    Wünsche der kleinen gute Besserung
     
    Helga gefällt das.
  8. #7 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,
    sie frisst immer noch nicht und päppeln lässt sie sich auch nicht. Alles noch schlimmer als vor den Tierarztbesuch. So wie es aussieht wird sie das nicht überleben. Lass sie jetzt in Ruhe. Kann nichts mehr tun. Wenn sie sich nicht päppeln lässt. Sie bleibt auch nicht mehr bei mir sutzen wehr sich massiv. Habe das Gefühl sie schluckt den Brei nicht runter. Schüttelt und zappelt . Das macht sie erst seit dem Tierarztbesuch.
     
  9. #8 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,

    werde nie wieder ein Meerschwein inhalieren lasssen. Es ist beim inhalalieren gestorben. Noch nicht mal ein Jahr,
     
  10. #9 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Machw mir Vorwürfe, vielleicht hätte sie es sonst doch geschafft.. Allerdings war das alles merkwürdig. Hat durch die Nase vor dem Inhalieren geröchelt. Und beim Zufüttern hat sie nicht geschluckt hanz komisch das hat sie vor dem Tierarztbesuch nicht gemacht. Weiss habe langsam auch Zweifel beim Züchter zu kaufen, alle stSchweine bis jetzt sind früh gestorben und hatten merkwürdige Krankheiten.
     
  11. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    471
    Tut mir unendlich Leid. Besonders schlimm, wenn sie so jung sind und man ganz hilflos ist.
    Habe selbst ein 5monatiges Mädel im Frühjahr verloren, angeblich Herzproblematik, aber der Gedanke, dass ein verschleppter Infekt das Herz erst angriff, lässt mich nicht los. Hatte sie öfters niesen gehört, aber kein Schnupfen, kein Röcheln, gar nichts..:uhh:
     
  12. #11 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,
    denke immer ds ih schuld bin, hätte ich das nicht mit de Inhalieren gemacht dann wäre das icht passiert. Vielleicht jat sie das Cortison auch nicht vetragen. Dache letztens ich verluere meine ältere Dame. Auch erst 4, aber mit mehreren Baustellen.
    Damit habe ich nie gerechnet, bin auch sofort zum Tierarzt.
     
  13. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    471
    Wie sicher bist Du Dir, dass Diagnose Atemwegsinfekt stimmt? Kann das nicht evtl. die Folgefolge einer anderen Grunderkrankung gewesen sein, Was hatte dein älteres Tier?
     
  14. #13 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,

    sie hat Eierstoczysten, schilddrüse und Zahnprobleme. Habe die beiden kleinen seit einen Jahr. Meine Callidame hatte nachdem ich sie hatte geniesst und plötzlich niessten Beide. Die Calli dame hatte Antibiotia bekommen ohne Erfolg und man nahm an das sie irgendwie allerfgsch reagierte. Das war aber vor einen Jahr und seit dem gab es keine Probleme. Was wirklich merkw+rdig war das sie nach der Behandlung beim päppeln nicht mehr geschluckt hat und sich massiv gewehrt hat, das war heute morgen noch nicht. Mache mir aber Vorwürfe weil es beim inhalieren passierte. Hatte zwei Behälter aufgestellt rechts und links neben der Transportbox und eine Öffnung gelassen. Das war so eine super Gruppe. Die Züchterin hatte so tolle Tiere. Mir fällt nur auf das die Leute die nicht vom Züchter kaufen nicht solche Probleme haben. Was ich schon für Kosten für meine Meerschweine hatte. Sie war doch erst 1.
     
  15. Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.623
    Zustimmungen:
    1.295
    Das tut mir unendlih leid. Ich denke nicht, das du schuld bist. Sie war ja schon die ganze Zeit schlecht und hatte Atemprobleme. Ich halte es eher für wahrscheinlich, as der Keim schon resistent auf das Antibioticu war- schließlich gibt es schon viel resistenzen gegen Baytril und trotzdem wird es meist ls erstes gegeben.
     
  16. #15 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Wahrscheinlich war alles Zufall. Was mir einfällt, vor einigen Wochen iel mir etwas matschiger Kot auf. Habe sie auch untersuchen lassen. War alles ok. Sie fraß auch. Was mir seid dem auffiel, das sie immer einen schmutzigen Po hatte. Durchfall fiel mir nicht auf. Sie fraß ja auch bis vorgestern, da waren es gleich 200 Gramm weniger, also muss sie zumindest schon weniger als früher gegessen haben. Habe im Forum gelesen das wenn sie nicht mehr schlucken, sie meist ziemlich schnell sterben. Was tut sich da , weiss das jemand. Wie lange würde es dauern bis ich Anzeichen einer Erkrankung bei den anderen bemerke. Kann ja theoretisch ansteckend sein. Die anderen drei bekommen seid gestern Rodicare immun.
     
  17. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    471
    Wie wärs mit einer Obduktion? Bei ihr? Wir spekulieren im Kreis. Aber ich teile deine Bedenken voll und ganz. Grade weil ich ein gebranntes Kind bin und ich auch die schwarze Serie habe. (hoffentlich vorbei)
     
  18. #17 Angelika, 09.09.2017
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.127
    Zustimmungen:
    2.962
    Das klingt sehr merkwürdig. Schmutziger Po ist immer ein Zeichen, dass mit der Verdauung etwas nicht stimmt ... Kot Test auf Parasiten wäre ein Gedanke gewesen.
    Wenn sie "plötzlich" 200 g weniger hatte, dann hat sie entweder mehrere Tage in Folge gar nichts gefressen oder übere längere Zeit zu wenig.
    Leider können Schweinchen selbst massive Probleme (ich hatte ein Tier, das hat trotz vollständiger Mega-Brücke und gekippten Zahnleisten noch so getan, als ob es fressen würde) längere Zeit so verstecken, dass man sie nicht bemerkt.
    Gut möglich, dass die Atemprobleme lediglich ein Symptom für etwas ganz anderes war. Da das Tier wohl weder geröngt noch in Narkose Mund und Rachen untersucht wurden, wäre alles nur Spekulation.
    Ich habe übrigens noch nie ein Tiere inhalieren lassen. Ich erinnere mich sehr gut an die Versuche meiner Mutter, mich als Kind über heißen Flüssigkeiten, den Kopf bedeckt von einem Handtuch, inhalieren zu lassen, und das Erstickungsgefühl, dass ich dabei hatte. Kann mir gut vorstellen, dass ein Tier dabei Panik bekommt. Daher würde ich es bei einem MS höchstens mit einem Ultraschall-Vernebler versuchen.
     
  19. #18 rexinchen, 09.09.2017
    rexinchen

    rexinchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    07.07.2017
    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    82
    Hallo,

    Kotprobe ist gemacht worden und es war alles in Ordnung. Da es ihr sonst gut ging und sie auch fraß, qiickte und rannte haben wir uns darauf verlassen, das es iht nach der Behandlung schlechter ging fand ich schon komusch. Man kann ja auch nicht zu 5 Tierärzten gehen. Habe ja schon mehrere Ärzte die ich als kompetent halte. Auf igend jemanden muss man sich ja verlassen können. Werde jedenfalls mir in Zukunft überlegen beim Züchter zu kaufen. Alle diese Tiere haben mir hohe Kosten verursacht. und sind schnell gestorben ohne das man wusste warum.

    Wäre alleine auch nicht auf die Idee gekommen sie inhalieren zu lassen. Habe ich erst gemacht, nach dem es mir in diesen Forum emphohlen wurde. Das mit den nicht schlucken hatte sie schon vorher und die ,merkwürdigen Nasengeräusche mit der auch. Ich war gestern beim Arzt mit ihr und auch heute. Bei 2 verschiedenen Ärzten mit dennen ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht habe
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.411
    Zustimmungen:
    3.322
    Rexinchen, Dein Verlust tut mir sehr sehr leid! Und ich wünsche der kleinen Maus, dass sie gut über die Regenbogenbrücke kommt und mit Lenchen, Esmeralda, Benny, und wie sie alle heißen, die diese Woche von uns gesprungen sind, spielt.

    Aber auch ich glaube nicht, dass Du Schuld hast. Da steckt irgendwas dahinter. Was, wird man möglicherweise nicht mehr herausfinden. Aber warten wir mal ab, die Leute hier sind fit!
    Übrigens habe ich mein Lenchen auch mit mir zusammen inhalieren lassen, eine Schüssel mit heißem Wasser und Kamillentee, wir beiden waren unter einem Handtuch. Es hat nach 2-3 Anwendungen sehr gut geholfen und der Schnupfen ging damit gut weg.
     
  22. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.117
    Zustimmungen:
    471
    Das Inhalieren ist sicher nicht schuld. Rede dir das nicht ein. Das war das Tüpfelchen auf dem I ,wie man so schön sagt Da steckt was anderes dahinter. Inhalieren ist eine bewährte Sache. Welche Rasse war sie?
     
Thema: Hilfe Atemwegsinfekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inhalierpfeife

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden