hi

Diskutiere hi im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; hallo habe einen merinobock in cremeaguti er hatt aber irgendwie eine goldene nase? geht das in der farbkombi? bitte um antwort und welche...

  1. #1 Kevin Fischer, 30.03.2008
    Kevin Fischer

    Kevin Fischer Guest

    hallo habe einen merinobock in cremeaguti er hatt aber irgendwie eine goldene nase? geht das in der farbkombi? bitte um antwort und welche farben hätten evt. seine nachkommen? so aus erfahrung kann leider noch kein bild reinstellen :hand: :verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Kevin Fischer, 30.03.2008
    Kevin Fischer

    Kevin Fischer Guest

    und er ist rein creme farbend am bauch!!!!!!!!!!!!!!! :nuts:
     
  4. #3 Kevin Fischer, 30.03.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.03.2008
    Kevin Fischer

    Kevin Fischer Guest

    hi nochmal

    habe mich vertan er is grauaguti sorryyyyyyyyyy!!!!!!!!!!!!!1 tut mir leid habe gerade in farbe und zeichnung geschau un er schaut vom farblichen aus wie der ch-teddy aber er hat irgendwie schon eine goldene nase? sein aguti ist auch etwas dunkler
     
  5. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Es wäre besser wenn du ein Bild einstellst denn du scheinst dich nicht so gut auszukennen :rolleyes:

    Und welche Nachkommen ein Schweinchen hat hängt erstens von dem Partner ab und natürlich auch von den Vorfahren der Schweinchen.
    Wenn man Stammbäume hat, kennt man die Vorfahren ja und wenn man keine Stammbäume hat, sollte man mit den Tieren nicht züchten.
     
  6. #5 kevin16, 30.03.2008
    kevin16

    kevin16 Guest

    warum sollte man dan nicht züchten ich glaube eswerden mehr tiere ohne stammbaum gezüchtet als mit . ich weis ja das seine eltern mutter texel creme-weiß und vater merino cremeaguti-weis ist habe ihn von einem gewissenhaften züchter der zwar nicht mit stammbaum züchtet aber grösen wert auf keine inzucht legt ;)
     
  7. Sonali

    Sonali Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    14.11.2005
    Beiträge:
    7.487
    Zustimmungen:
    61
  8. #7 Lana1201, 30.03.2008
    Lana1201

    Lana1201 Guest


    Ja hat er.

    Und er sucht Zuchtweibchen, damit die Babys bekommen :mist:
     
  9. #8 Sonnenhuepferin, 30.03.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Hallo Kevin,
    alo das mit dem züchten sollte man den Tieren zuliebe nicht übers Knie brechen sondern sich vorher schon gut informieren.

    Das fängt an mit ganz grundsätzlichem Züchterwissen:
    -welches Alter und Gewicht sollte das Weibchen bei der Verpaarung haben?
    -wie lange dauert die Tragezeit?
    - wie viele Jungen kann ein Meerschweinchen bekommen?
    - was ist Schwangerschaftstoxikose?
    - was für Rassen und Farben haben meine Schweinchen und was für Rassen und Farben will ich bei der Verpaarung herausbekommen (Genetik) ?
    - welches Gewicht sollten die Jungtiere bei der Geburt haben / ab wann wirds kritisch?
    - womit kann ich Jungtiere im Zweifelsfall mit der Hand aufziehen?
    -ab welchem Alter werden Jungtiere geschlechtsreif und müssen von der Mutter getrennt werden?
    -wann muss der Zuchtbock vom Weibchen getrennt werden?

    Und dann ganz praktische Fragen:
    -was soll mit dem Nachwuchs geschehen?
    - habe ich genug Platz für (im "schlimmsten" Fall) 6 Babies?
    -habe ich Zeit das trächtige Weibchen zu überwachen und für die Jungen dazusein? Wenn nötig auch nachts alle paar Stunden?

    Und für dich als Minderjährigen natürlich noch die entscheidende Frage: was würden meine Eltern dazu sagen?

    Das mit den Stammbäumen hat übrigens schon seine Berechtigung. Denn auch wenn du Mama und Papa von deinem Schweinchen von den Farben her benennen kannst, kennst du nicht ihre genaueren genetischen Eigenschaften und evtl. aufgetretene unerwünschte Eigenschaften.

    Der Sinn davon ist zu verhindern, das kranke oder gar nicht lebensfähige Babies geboren werden. Es ist also wirklich im Sinne der Tiere, nur mit Tieren mit vollständigem Stammbaum zu züchten! Diese Stammbäume gehen auch mindestens bis in die Generation der Großeltern zurück.

    Um überhaupt sagen zu können, was erwünscht ist und was nicht, müsste man sich erstmal informieren: wie sieht der "Standard", also das Ideal von der Rasse Meerschweinchen aus, die ich züchten möchte?

    Also ich würde dir vorschlagen, für dein Schweinchen erstmal einen Partner aus dem Tierheim oder einer Notstation zu holen (also ein Babyböckchen, oder du lässt deinen Bock kastrieren und holst ein Weibchen) und dann informierst du dich erstmal in Ruhe übers züchten. Damit würdest du deinen Tieren echt was gutes tun, denn eine falsch gesetzte Verpaarung kann im schlimmsten Fall zum Tod von Mutter und Babies führen.

    Meerschweinchen brauchen übrigens immer Gesellschaft, und nicht nur während der Zucht. Es handelt sich um Rudeltiere und Einzelhaltung ist wirklich nicht artgerecht für die Tiere!

    Und wenn du die o.g. Fragen alle aus dem Stehgreif beantworten kannst suchst du nochmal nach einem verantwortungsvollen Züchter in deiner Gegend. Es macht sich nämlich auch nicht so gut da hinzugehen und nur sagen zu können "Also ich hab hier so nen Bock, können sie mir dafür mal nen Weibchen geben?", sondern ein verantwortungsvoller Züchter wird von dir auch erwarten, dass du dich vorher gut informiert hast, bevor er dir ein Zuchtpärchen anvertraut.

    Also ich hoffe das konnte dir helfen.
    Sonnenhuepferin
     
  10. #9 Biensche37, 30.03.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hi Kevin!

    (Mein Sohn heißt auch so).

    Du wohnst ja in /bei Straubing.

    Bei dir in der Umgebung sind bestimmt Züchter.
    Schau doch mal in die MfD-Züchterliste.
    Dort findest du auch den Link zum MfD-Landesverband Bayern.
    Dort kannst du sicherlich mit Züchtern in Kontakt treten. Auch Ausstellungen gibt es in Bayern, wo du bevor du züchten willst, erst einmal hingehen solltest.
    Dort kannst du auch den Züchtern Fragen stellen. Dir Tiere anschauen, wie sie aussehen sollten. Du kannst dir einen Ausstellungskatalog kaufen, indem Züchter aufgelistet sind, die Schweinchen in "deinen" Farben und Rassen züchten.
    Ich kenne einige Jungs / Männer die Meerschweinchen züchten. Aber sie alle machen es durch die Bank professionell. D.h. sie haben sich Genetikkenntnisse angeeignet und sind mit ganzem Herzen und Köpfchen dabei. Die meisten dieser männl. Züchter sind unheimlich erfolgreich mit ihrer Zucht.
    Also: Kontakte knüpfen, evtl. mal zu einem Stammtisch bringen lassen, Erfahrungen sammeln, Zuchtziel setzen, Ausstellungen besuchen, Züchtern Löcher in den Bauch fragen, mal das ein oder andere Seminar besuchen und erst dann mit der Zucht beginnen, wenn die Zeit reif ist. Und neben Schule, Ausbildung und später evtl. Zivildienst oder Bundeswehr ist das leider sehr schwer zu meistern. Wenn man es vernünftig machen will.

    bine
     
  11. Nehle

    Nehle Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.07.2007
    Beiträge:
    1.971
    Zustimmungen:
    2
    Sonnenhuepferin dein Komentar ist Top! :einv: Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.....
    LG nehle
     
  12. #11 Kevin Fischer, 30.03.2008
    Kevin Fischer

    Kevin Fischer Guest

    hallo zum aller ersten mal habe ich eine zuchtgemeinschaft mit meiner tante,
    und sie hatt eine peruanerzuchtgruppe in Schildpatt-weiss, rot-weis
    von ihr habe ich viel gelernt sie hatte sich damals bei einem zuchter informiert und weis fast alles ausser agutifarben,
    ich habe auch schon meerschweinchen gezüchtet meis nur liebhabertiere ich kenne mich also aus und ausserdem geht es mir darum das die schweinchen gesund sind und gesunde babys bekommen und nicht darum das ihre farbe rassereingezogen ist !! ich finde das ist wichtiger als die farbreinheit ich habe 6 verschiedene meerschweinchen bücher unter anderem von gu. ich kenne mich also aus ihr könnt mich fast alles fragen .wie gesagt meine tante wohnt direkt neben mir und die babys hätten platz den das gehege ist für 10 schweinchen 25qm gross und noch zwei weitere mit je 10 nud 5 qm die verbunden werden können und wenn ich einmal weniger zeit hätte ist meine tante da sie ist den ganzen tag zuhause da sie frührentnerin is und mir geht es nicht darum das ich möglichst viele babys bekomme sondern das wohl der schweinchen die meerschweinchen gehören zu meinem leben wie die luft zum atmen also greift mich doch bitte nicht so an binwar erst 16 bin aber sehr verantwortungsvoll und sehr reif im kopf :verw: :ungl:
     
  13. #12 Biensche37, 30.03.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.03.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hi Kevin!

    Wo greift dich denn jemand hier an?

    Sonnehuepferin und auch ich geben dir Tips. Und die sind halt auch aufklärend. Dazu sind Tips ja da. ;)
    Sicher kommt dir einiges hier "Klugscheisserisch" vor. Aber das liegt in der Natur der Aufklärung.
    Also nicht falsch verstehen.
    Wir haben in den Jahren der Kommunikation hier im Forum nun einmal sehr viele (auch ältere) "Möchtegern Züchter" kennenlernen dürfen, die Hals über Kopf Babies produzieren wollten. Sie stellten Fragen und bekamen- genau wie du- Antworten von uns, die natürlich auch Contra Zucht waren. D.h. die Nachteile und Gefahren listen wir hier genauso gerne auf, wie die Vorteile. Die Vorteile sind meist von Anfang an jedem klar. Es ist für jeden ein Hobby, welches Spaß machen soll und die Vernunft und Tierliebe vorraussetzt. Aber eine Hobbyzucht setzt eben mehr vorraus. Z.B. das man Geld an der Seite haben sollte um die Tiere bestmöglich zu versorgen. Ebena auch tierärztlich. Dies ist nicht jedem von Anfang an klar. Wenn dies alles Dinge sind, die du schon längst für dich geklärt hast, dann ist`s ja prima. Aber das wissen wir hier nicht. Wir können ja nichts wissen, was du nicht schreibst ;)
    Also fangen wir mal munter an unser "Zucht-Gebet" hier rauf und runter zu tippen.

    Einig ist man sich hier im Forum aber auf alle Fälle (bis auf wenige User) in einer Sache: Züchter nennen sich die, die gezielt nach Farben und Rassen züchten und dies mit genetischem Wissen um dessen was sie tun. Züchter nennt sich der, der ein Zuchtziel verfolgt. Gesunde und kräftige Tiere gehören automatisch dazu. Das ist eine Vorraussetzung für jede Zuchtstätte. Sonst kann man gleich einpacken. Ein Zuchtziel beeinhaltet aber eben eine bestimmte Rasse in einer bestimmten Farbe nach Standard zu züchten. Gezielt auf Farbe und Rasse. Möglichst ohne Ü-Eier in den Würfen, die man wieder schlecht vermitteln kann.
    Vermehrer nennt man im Großen und Ganzen die, die einfach nur süße Babies machen. Egal welche Rasse und egal welche Farbe. Bunt und schnuckelig. Glaube mir, die bekommt man in jedem Zooladen, in jeder Notstation, in jedem Tierpark (meist sind es dort Futtertiere), auf jedem Bauernmarkt für`n 5 er hinterhergeschmissen. Süße Meerschweinchen- auch gesund und kräftig - aber Mixe gibt es wie Sand am Meer. Die Überlegung muss also sein: Will ich einfach nur aus Spaß an dieser Art von Vermehrung teilnehmen, oder will ich gewisse Rassen und Farben mit meinem Wissen fördern und festigen?

    Dann noch: ZITAT: ausserdem geht es mir darum das die schweinchen gesund sind und gesunde babys bekommen und nicht darum das ihre farbe rassereingezogen ist !!

    Dann lass dich von deinem Merino Bock einfach überraschen. Denn die Farbe ist dir ja eigentlich doch egal. Es kommt auch auf das Weibchen an, welche Farben fallen. Das sollte deine Tante doch auch wissen. ;)
    bine
     
  14. #13 Sonnenhuepferin, 30.03.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Hallo Kevin,
    also wenn jemand hier ins Forum kommt, nicht genau weiß was für ein Agoutiton sein Schweinchen ist, das Tier keinen Abstammungsnachweis hat und dafür dann plötzlich ein Zuchtweibchen gesucht wird, entsteht natürlich erstmal der Eindruck, dass das etwas unüberlegt angegangen wird ;)

    Und da sind die Reaktionen nicht böse gemeint sondern lediglich "mahnend", denn leider gibt es in Deutschland viele Meerschweinchen jährlich, die unklug gesetzte Verpaarungen mit dem Leben bezahlen.
    Darum ist es wie gesagt so wichtig sich zu informieren.

    Deine Tante züchtet also Peruaner in bestimmten Farbrichtungen - das ist doch schonmal eine gute Aussage. Genauso wie sie sich das als Zuchtziel ausgesucht hat, müsstest du dir erstmal ein Zuchtziel suchen.

    Also: wie heißt die Farbe, die dir so gut gefällt und wie wird sie genetisch aufgeschlüsselt und mit welchen Schweinchen kann man das Schweinchen verpaaren, um eben diese Wunschfarbe herauszubekommen?

    Also in der seriösen Zucht muss man sich schon auf eine Rasse und Farbe einigen, und darf nicht x-beliebige Schweinchen zusammensetzen, wo lauter Mixe rauskommen. Diese Tiere sind von ihrer genetischen Struktur her dann nämlich kaum noch "nachvollziehbar" und daher ihrerseits für die Weiterzucht ungeeignet.

    Könntest du die von mir oben geschriebenen Fragen alle beantworten, ohne erst in einem Buch nachschauen zu müssen? Denn das sind wirklich wichtige Themen.

    Es ist schön, dass dir die Gesundheit der Tiere am Herzen liegt. Von daher lies bitte nochmal meinen Beitrag zum Thema Stammbäume durch. Es ist wirklich im Sinne der Tiere nur solche mit Stammbaum zu verpaaren.

    Ansonsten mach doch mal einen Beitrag auf, in dem du Agouti-Züchter suchst, mit denen du dich über die Genetik dieser Tiere austauschen kannst. Die können dir vermutlich am meisten weiterhelfen.

    Sonnenhuepferin
     
  15. #14 Biensche37, 30.03.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    ZITAT:....Es ist schön, dass dir die Gesundheit der Tiere am Herzen liegt. Von daher lies bitte nochmal meinen Beitrag zum Thema Stammbäume durch. Es ist wirklich im Sinne der Tiere nur solche mit Stammbaum zu verpaaren.

    Genau das wollte ich auch noch tippen. :einv:

    bine
     
  16. #15 Kevin Fischer, 30.03.2008
    Kevin Fischer

    Kevin Fischer Guest

    hallo

    ok ihr müsst auch verstehen das ich etwas überumpelt war nehme eure tips dankend an und hoffe das wir immer wider tipps austauschen und eine nette freundschaft ensteht








    Also macht weiter so ihr seid spitze !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! tausend lob und dank :dance: :winke:
     
  17. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Huhu!

    Es wurde schon alles gesagt.

    Der GU-Verlag hat , egal welche Tierart man betrachtet, die schlechtesten Bücher, wenn es um artgerechte Haltung geht!
    Abgesehen von dem Buch von Bimelin, dass ist schon ok.
    Die meisten Kleintierratgeber sind auf die Bedürfnisse der Halter zugeschnitten - Tierhaltung wird oft sehr anspruchslos dargestellte, die Tiere haben dabei das Nachsehen! :uhh:
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Angreifen will dich hier keiner. Hier werden dir nur gutgemeinte Ratschläge im Sinne der Tiere gegeben.

    Eine Frage habe ich aber... Hast du die finanziellen Möglichkeiten, wenn es zu einem Kaiserschnitt o.ä. kommen sollte? Das kann ja doch arg teuer werden...

    Deine Tante wird dir bei deiner eigentlichen Frage in diesem Thread aber sicher besser helfen können, sie hat dein Meeri sicher schon gesehen.

    Gruß,
    Helena
     
  20. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Hmmm, die Aussage, man kenne sich aus, weil man Bücher gelesen hat, finde ich nicht sonderlich überzeugend... Man kann ja auch nicht gleich AUto fahren, weil man die Theorie beherrscht ;)

    Hier im Forum, bei diebrain usw. findest du auf jeden Fall bessere Infos als in Büchern :einv:

    Mein erstes Meeri-Buch war auch von dem... Da stand u.a. auch, dass Einzelhaltung okay ist, wie auch Meeri-Kaninchen-Kombi und so :uhh:

    Hab aber kürzlich ein Buch gesehen, wo sogar diebrain zitiert wurde, von Kaninchen-Kombi-Haltungen und auch Einzelhaltung abgeraten wurde usw. In vielen Punkten war das schonmal besser, weiß nur nicht mehr, von wem das war.
     
Thema:

hi

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden