Heute vor 4 Wochen - Für meine Minttu

Diskutiere Heute vor 4 Wochen - Für meine Minttu im Regenbogenwiese Forum im Bereich Meerschweinchen; Meine liebe Minttu, heute ist es genau 4 Wochen her, dass du von uns gegangen bist. Wie schnell die Zeit doch vergeht, obwohl ich damals...

  1. #1 sirrku86, 26.10.2011
    sirrku86

    sirrku86 Guest

    Meine liebe Minttu,

    heute ist es genau 4 Wochen her, dass du von uns gegangen bist. Wie schnell die Zeit doch vergeht, obwohl ich damals gedacht hatte, es würde ewig dauern. Kaum zu glauben, dass du schon so lange Zeit nicht mehr bei uns bist. Wir vermissen dich hier immer noch wahnsinnig und werden das wohl immer tun. Du fehlst uns allen und ohne dich ist es so leer im Schweinekäfig.

    [​IMG]

    Ich weiß noch genau, wie du vor 3 Jahren (am 06.10.2008) mit Ville bei mir eingezogen bist. Ihr beide seid meine ersten eigenen Schweinchen gewesen. Ich bin damals gerade in meine Unistadt gezogen, um mein Studium zu beginnen. Als ich dich kleine Maus zum ersten Mal sah, habe ich mich gleich in dich verliebt. Dennoch glaube ich, dass ich nicht dich (bzw. euch) ausgesucht habe, sondern du mich. Und dein Ville durfte auch mit einziehen.

    Am Anfang seid ihr beide so scheu und ängstlich gewesen! Aber das hat sich schnell geändert und wir wurden unzertrennlich. : ) Euer EB stand neben meinem Schreibtisch, an dem ich während meines Studiums viele Stunden verbracht habe. Ich konnte euch immer beobachten und wir waren uns sehr nahe. Während Ville mich oft zum lachen brachte und immer irgendeinen Unsinn im Kopf hatte, warst du die ruhigere von euch beiden. Du warst einfach nur unglaublich süß und goldig.

    [​IMG]
    Minttu und Ville

    Als du gerade mal ein halbes Jahr bei mir warst, hast du das erste Mal das Fressen eingestellt. Zum Glück hast du nach 1 Woche Zwangsernährung wieder von selber angefangen zu fressen. So früh hätte ich dich niemals gehen lassen! Daraufhin hast du mir zwei sorglose Jahre mit dir geschenkt, in denen ich mich auf Villes Zahnprobleme konzentrieren konnte.

    Vor einem halben Jahr sind wir drei in eine ganz andere Stadt gezogen, wo ihr euch zunächst gut eingelebt habt. Im Frühling diesen Jahres hast du das zweite Mal mit dem Fressen aufgehört und wieder hast du wie durch ein Wunder eines Morgens wieder am Heu geknabbert! Einige Monate später wollten wir die Gruppe endlich von zwei auf vier vergrößern. Der EB wurde in seiner Grundfläche verdoppelt und die hübsche Juli zog bei uns ein. Das fandest du gar nicht so gut und wir bekamen eine ganz neue, zickige Seite von dir zu sehen. Doch mit der Zeit hast du sie akzeptiert, auch wenn ihr nie Freundinnen geworden seid. Wenigstens hattest du endlich etwas Ruhe von Ville, der nur noch Augen für Juli hatte.

    [​IMG]
    Minttu, Ville, Juli

    Etwa einen Monat später zog dann Tilda bei uns ein. Zunächst glaubten wir, dass die VG gut geklappt hat. Doch 48 Stunden nach ihrer Ankunft brach ein schlimmer Kampf im EB aus, von da an ging es bergab. Wir gaben euch als Vierergruppe noch eine Chance und stellten einen provisorischen EB auf, in dem ihr eine Woche gelebt habt. Zunächst sah alles wieder gut aus, bis wir unter einer Kruste auf deiner Nase/Lippe eine Bisswunde entdeckten. Du wurdest mit AB usw. behandelt und es ging dir gar nicht gut. Doch Tilda hat dich nicht in Ruhe gelassen und so entschieden wir, sie wieder in die Notstation zu bringen, damit du dich in Ruhe erholen kannst. Leider wurdest du immer schwächer, bist nur noch im Nest rumgelegen und hast nur noch wenig gefressen. Eine Woche lang haben wir wieder gepäppelt/zwangsgefüttert und waren bei sämtlichen Tierärzten.

    [​IMG]

    Diese Woche war gleichzeitig die letzte Woche meines Studiums, in der ich meine Bachelorarbeit fertig geschrieben habe. Am Donnerstag vor vier Wochen musste ich meine Bachelorarbeit abgeben (und somit mein Studium beenden), Mittwoch um 12 Uhr musste sie fertig sein, um in den Druck zu gehen. Am Dienstag vor 4 Wochen verschlechterte sich dein Zustand zunehmend, du hast das Futter kaum noch aufgenommen, doch wir hatten noch Hoffnung. Am Mittwoch morgen, als ich letzte Formatierungen vornahm, hörte ich im EB ein Geräusch und sah, wie du sehr schwerfällig ein paar Schritte gehumpelt bist. Es hat mich geschockt, dich so zu sehen und ich habe mir ein Taxi zum TA organisiert (natürlich war an diesem Morgen das Auto nicht da...). Die TA meinen Vertrauens, die leider zu weit weg ist, riet mir zu Infusionen, so schnell wie möglich. Was soll ich sagen...wir haben es nichtmal bis zum TA geschafft. Ich saß im Auto mit dir in der Transportbox auf meinem Schoß und du hast deinen letzten Atemzug getan. Als wir um 10:20 Uhr beim TA ankamen, konnte man nichts mehr für dich tun. Ich hoffe so sehr, dass du nicht arg leiden musstest!

    [​IMG]

    Ich konnte es nicht fassen, ich war noch so bereit um dich zu kämpfen. Die Bachelorarbeit ging um 13 Uhr in den Druck und ich hätte alle Zeit der Welt für dich gehabt, hätte mich rund um die Uhr um dich kümmern können. Doch du hast es nicht mehr geschafft. Schon komisch, dass ihr am Anfang meines Studiums gekommen seid und du auf den Tag genau am Ende meines Studiums gegangen bist. Du warst eben mein Studienschwein und noch so viel mehr als das. Du warst meine Minttu, ein ganz besonderes Schweinchen. Ich werde wohl noch viele Schweinchen haben, aber die ersten haben einfach einen besonderen Platz im Herzen. Wir werden dich nie vergessen, mein Mäuschen!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sunshine, 26.10.2011
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Oh Mann, jetzt musste ich grad ein paar Tränen verdrücken, als ich das gelesen habe :schreien:. So ein hübsches Schweinchen.

    Aber so wie du das schreibst, könnte man grad meinen, dass ihr die 2 VG's so zugesetzt haben, dass sie krank geworden ist. Das kann doch nicht sein, oder? Das hört sich doch alles nach einer Magen-/Darm-Geschichte an :gruebel:.
     
  4. #3 sirrku86, 26.10.2011
    sirrku86

    sirrku86 Guest

  5. #4 Sunshine, 26.10.2011
    Sunshine

    Sunshine Fellnasen-Verwöhnerin

    Dabei seit:
    23.09.2008
    Beiträge:
    3.524
    Zustimmungen:
    3
    Oh, die Threads sind irgendwie an mir vorbeigegangen :sorry:.

    Das wär schon interessant zu wissen, ob die VG's eine Rolle gespielt haben. Bei einem hypersensiblen Meeri könnte ich mir das durchaus vorstellen, auch wenn's irgendwie unglaublich klingt :verw:. Naja, das werden wir im Nachhinein leider nicht mehr erfahren.

    Ich hab übrigens auch nie eine Quarantäne bei Neuzugängen eingehalten. Ich besprüh alle Neuen mit Biomaxan und setz sie dann in die Gruppe. Zum Glück ist noch nie was passiert. Das mit dem Spray mach ich aber auch erst, seit mir einer mal Milben eingeschleppt hat.
     
  6. #5 carmen3195, 26.10.2011
    carmen3195

    carmen3195 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    30.01.2006
    Beiträge:
    6.994
    Zustimmungen:
    887
    so ne hübsche maus.................:troest:

    deiner kleinen minttu gehts im regenbogenland bestimmt gut
    auch wenn du die süße fellnase zu hause sehr vermisst.
     
Thema:

Heute vor 4 Wochen - Für meine Minttu

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden