Heuallergie - was tun?

Diskutiere Heuallergie - was tun? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich weiß nicht weiter. Ich hab 6 Meeris und passend dazu eine Heuallergie. Heuschnupfen hab ich schon ewig, aber erst seit September ist...

  1. #1 Susan Lewis, 05.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Hallo,
    ich weiß nicht weiter. Ich hab 6 Meeris und passend dazu eine Heuallergie. Heuschnupfen hab ich schon ewig, aber erst seit September ist es so schlimm. Kurz vorher hab ich die Schweinis bekommen. Am Anfang waren es nur 3, da hielt sich die Heumenge wohl noch in Grenzen, so daß ich nix merkte.

    Als es dann 6 wurden ging es los. Ich hab ein Asthmaspray bekommen und konnte so die Hustenanfälle teilweise in den Griff bekommen. Seit ein paar Tagen hilft aber auch das nur noch bedingt.

    Jetzt hab ich eben eine frische Packung Heu aufgemacht und ich reagiere so schlimm wie noch nie: Niesen, Naselaufen, Hände sind angeschwollen, Haut eingerissen, die Hände sind voller Pusteln, Hände, Arme, Beine und Kopf jucken und meine Lippen fühlen sich irgendwie taub an. Ich behaupte mal, daß das eine allergische Reaktion ist. (das ganze fing innerhalb von 2 - 3 Minuten an)

    Wir haben schon versucht, daß mein Mann die Schweine versorgt und ich so nicht mehr ans Heu komme, aber er vergißt es meistens und ich kann die armen ja nicht bis abends ohne Heu lassen. Sie stehen im Moment im Flur und schon gar nicht mehr im Wohnraum, aber trotzdem ist es nicht besser. Und seit ich eben das Heu umgefüllt hab (ich hab es immer fest verschlossen, so daß es nicht rumfliegt und ich niesen muß) kann ich nicht mehr durch den Flur ohne daß es wieder anfängt.

    Was kann ich noch tun - ich will sie doch nicht hergeben.

    Susan
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Pimboli, 05.01.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Ui, das ist übel!

    Das Problem ist, dass sich der Feinstaub, der im Heu ist, in der gesamten Wohnung verteilt, du also im Prinzip nicht ausweichen kannst. Bei uns kam mal unser Pfarrer hier rein, der war noch keine Minute drin, da lief ihm die Nase und der wusste nicht mal, dass im anderen Zimmer die Meeris stehen...

    Eines kannst du versuchen: zieh Handschuhe an und trage einen Mundschutz, wenn du in der Nähe der Meeris bist und ihnen Heu gibst. Wenn sich dadurch deine Anfälle beherrschen lassen, ist es okay.

    Es kann aber auch sein (wenn du jetzt schon so heftig reagiert hast), dass es schlimmer wird, die Anfälle sich häufen und du die Tiere tatsächlich in der Wohnung nicht mehr haben kannst. Ich will dir keine Angst machen, aber mit Allergien ist nicht zu spaßen, das kann so schlimm werden, dass du einen anaphylaktischen Schock bekommst und das ist lebensgefährlich.
     
  4. #3 Susan Lewis, 05.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Hallo,
    ich war auch geschockt, daß es so schlimm ist. Wir sind eine Allergikerfamilie und ich bin einiges gewohnt. Aber so rasant schnell und so heftig hab ich noch nie reagiert.

    Mundschutz und Handschuhe wären eine Idee. Allerdings stehen sie wie gesagt im Flur - da müßte ich immer wenn ich aus dem Wohnzimmer komme und nach oben will erst den Mundschutz anziehen. Das heißt, ich müßte ihn eigentlich den ganzen Tag vor mir baumeln lassen. Wirklich nicht so gemütlich..... Ich kann auch nicht vermeiden an ihnen vorbei zu gehen, da es da zur Treppe nach oben geht. Und ich will sie ja auch nicht vermeiden - dann bräuchte ich sie ja nicht.

    Trotzdem Danke.

    Susan
     
  5. #4 Pimboli, 05.01.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Du kannst ja auch mal zu einem Allergologen gehen, vielleicht kann man dich gegen das Heu desensibilisieren? Ich habe vor vielen Jahren auch so eine Kur hinter mich gebracht und seitdem keine Allergie mehr. Wäre nur so eine Idee...

    Wegen dem Mundschutz: vielleicht genügt es ja, wenn du dich damit ausstattest, wenn du direkt an den Käfig gehst zum Füttern oder Heu geben oder saubermachen? Und nicht jedesmal, wenn du dran vorbeimusst (stell ich mir gerade bildlich vor, wie du den ganzen Tag mit dem Mundschutz rumläufst :D)
     
  6. #5 Susan Lewis, 05.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    :hand: Ja, das hab ich mir auch vorgestellt. Vor allem wenn ich vergesse ihn abzunehmen bevor der Briefträger klingelt oder so.... Was denkt der denn dann: Die ist völlig verrückt - oder - Die würde besser putzen statt sich so vor Staub zu schützen :rofl: :rofl:

    Desensibilisierung hab ich schon eine hinter mir die gar nix brachte. Auch bei meinem Mann hat es nie wirklich was gebracht. Mein Arzt wollte nochmal so was machen - aber da es ja nie wirklich viel brachte hab ich das irgendwie schleifen lassen.

    Susan
     
  7. #6 Pimboli, 05.01.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    *lol* Das mit dem Briefträger ist witzig :rofl:

    Das einzige, was ich dir dann noch empfehlen kann, ist, ein Cortisonspray zum Inhalieren. Das habe ich auch und das verhindert schlimme Anfälle, ohne dass es im kompletten Körper wirkt, halt nur in den Bronchien. Den nimmt man prophylaktisch, also morgens und abends und hat dann weitgehend Ruhe, auch wenn man mit Allergieauslösern in Berührung kommt.
     
  8. #7 Susan Lewis, 05.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Das Spray hab ich ja, das ist ja das, was inzwischen auch versagt.

    Susan
     
  9. #8 Pimboli, 05.01.2006
    Pimboli

    Pimboli Guest

    Was hast du denn für einen?
     
  10. #9 Susan Lewis, 05.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Hi,
    also ich hatte ein Cortisonspray, ich weiß nicht mehr wie das heißt, das mußte ich absetzen weil ich davon brechen mußte. Jetzt hab ich eins Alvesco von Altana mit Ciclesonid drin - was immer das ist.

    Susan
     
  11. #10 Krümelchen, 05.01.2006
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    166
    Hallo Susan,

    das ist ja schlimm! Ich kann gut verstehen, dass du deine Meeris nicht abgeben möchtest, sowas würde mir auch total schwer fallen.

    Hättest du denn vielleicht die Möglichkeit, deine Schweinchen kurzfristig bei Freunden oder Verwandten unterzubringen, so lange, bis die Therapie mit Antiallergika, Cortisonspray und bronchialerweiterndem Spray bei dir wirkt?

    Hast du einen guten Lungenfacharzt? Besprich doch mal mit dem, ob es möglich wäre, nach einem kurzfristigen Abstand von Heu und Meeris nochmal eine Meerschweinchenhaltung zu versuchen. Vielleicht klappt es ja nach ein paar Wochen wieder.

    Was du da an Symptomen beschrieben hast, klingt wirklich bedrohlich (Jucken am ganzen Körper usw. deutet schon in Richtung Allgemeinreaktion - anaphylaktischer Schock).

    Ich drück' dir die Daumen (und meine Meeris die Krallen), dass du deine Allergie so weit in den Griff bekommst, dass du nicht alle Schweinchen für immer abgeben musst!!
     
  12. #11 Honeymeeri, 05.01.2006
    Honeymeeri

    Honeymeeri Guest

    Hallo Susan,
    ob es bei so schweren allergischen Problemen hilft, weiss ich nicht. Aber mein Mann hat auch mit Allergiebewschwerden (wohl gegen das Heu ... er würd ja nie einen Allergietest machen, daher die Vermutung, dass es wohl das Heu war) zu kämpfen. Allerdings wesentlich leichter: Kratzen im Hals, Jucken in Nase und Augen.

    Uns hat ein Luftfilter geholfen - ich hatte mich dabei für einen Casadron Modell E entschieden (www.casadron.de)
    Es ist allerdings schon eine heftige Investition ... ich hab 1800 € hingelegt.

    Die Allergiebeschwerden ist aber komplett verschwunden - allerdings waren die Beschwerden auch wesentlich schwächer als von Dir beschrieben. (Meeris sind bei uns im Raum im 1. Stock - eine offene Wendeltreppe führt ins 40 qm EG dort steht der Casadron. Man könnt es aber auch direkt neben die Meeris stellen, schätz ich.)

    - Vielleicht kannst Du mit einem Händler in Deiner Nähe ja eine Testphase vereinbaren.... dann wüßtest Du wenigstens, ob es was helfen würde.

    Liebe Grüßen und Dir gute Besserung!
    Angelika
     
  13. #12 Krümelchen, 05.01.2006
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    166
  14. #13 Susan Lewis, 05.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Hallo,
    danke für eure Ratschläge.

    Luftfilter wäre was Feines - aber der Preis ist im Moment nicht machbar. Wir haben uns gerade ein Haus gekauft und da wird im Moment jeder freie Cent in die Renovierung gesteckt.

    Daß das Präparat neu ist hatte ich schon fast vermutet - ich habs nämlich direkt vom Arzt aus dessen Pharmabeständen. Hoffentlich bin ich da kein Versuchskaninchen.

    Ich hatte auch Angst, daß die Reaktionen noch stärker werden - hab auch sofort meinen Mann verständigt, daß er Bescheid weiß. Schließlich hab ich 2 Kinder und die könnten mir nicht viel helfen..... Oh manno, bin völlig verwirrt.

    Susan
     
  15. #14 Indranett, 06.01.2006
    Indranett

    Indranett Guest

    ach susemaus, das ist ja schlimm!!!
    sorry daß ich es jetzt erst gelesen habe, war wohl blind.

    halte vielleicht doch nochmal rücksprache mit deinem arzt wegen der desensibilisierung. oder ob er irgendwelche anderen ideen noch hat, außer tiere abgeben.

    für eine übergangszeit, bis ihr sie im frühjahr vielleicht draussen unterbringen könnt, würden wir sie natürlich jederzeit nehmen; wir könnten z.B. in der küche ein notquartier einrichten (so daß sie unsere mädels nicht riechen :-)), aber dauerhaft geht das leider auch nicht, mit 12 schweinen sind wir dann doch etwas überfordert......

    könnt ihr evtl. einen eurer kellerräume meerligerecht einrichten? da kommt doch auch tageslicht rein.

    traurige grüße,
    die indramaus
     
  16. #15 Susan Lewis, 06.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Ja, wir haben einen mit Tageslicht. Den ganz nach hinten. Aber der steht noch völlig voll Krimskrams und dem alten Koksofen. Außerdem ist da keine Heizung drin - arme Schweine.

    Und als ich gestern meinem Schatz mit Eigenbau zur Außenhaltung kam hat er mir mal den Vogel und dann den Kontoauszug gezeigt - seufz.

    Susan
     
  17. #16 Kerstin:), 06.01.2006
    Zuletzt bearbeitet: 06.01.2006
    Kerstin:)

    Kerstin:) Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2005
    Beiträge:
    3.166
    Zustimmungen:
    0
    Verzeiht bitte, daß ich jetzt nur den Eröffnungspost gelesen habe, aber ich hab da ein paar Ideen.

    Mein Freund reagiert auf den Schimmelpilz am heftigsten, der ausgerechnet auf Gräsern wächst. Deswegen ist bei uns nur das Heu in der Raufe offen, sonst nichts. Alles, was nicht in die Raufe paßt, bleibt in einer Tüte, das dämmt die Sporen ein wenig ein.

    Ansonsten würde ich dir empfehlen, erstmal mit Gummihandschuhen Streu zu verfüttern. Es ist halt die Frage, ob du auf Hautkontakt mit dem Heu schon reagierst, oder ob du den Staub tatsächlich einatmen mußt, um allergische Symptome zu zeigen.

    Ich hoffe, das hilft erstmal ein wenig weiter, ich lese jetzt erstmal die anderen Posts.

    Edit1:
    War das die Kurzzeitvariante (nur 7 Spritzen) oder die über 3 Jahre jede Woche eine Spritze? Die Kurzzeitvariante ist nicht so effektiv wie die Langzeitvariante.

    2.:
    Das dürfte auch ein Kortikoid sein, da gibt es zig verschiedene. Ich muß gleich mal in der Allergie konkret nachsehen, es gibt für Leute mit allergischem Asthma ein neues Präparat. Vielleicht wär das was.

    3.:
    Auch eine gute Idee.

    Bist du oder dein Mann zufällig im DAAB, Susan? Man bekommt auf bestimmte Geräte Rabatt, ebenso auf Encasings und die telefonische Beratung ist spitze. Mitgliedschaft sind irgendwas zwischen 30 und 60 € im Jahr, ich weiß es jetzt nicht so genau, ansonsten aber wirklich mal einen Lungenarzt mit 2.Fach Allergologie aufsuchen.
     
  18. #17 Susan Lewis, 06.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Hallo,
    bei mir war es die Kurzzeitvariante, bei meinem Mann die lange. Hat uns beiden nix gebracht. Aber ich kann es ja nochmal versuchen.

    Bei uns ist auch außer dem Raufenheu alles verpackt. Wir haben so eine Kiste mit Deckel in die hab ich aus dem großen Sack umgefüllt - eigentlich hätte das mein Mann machen sollen, aber er hat es leider vergessen. Normalerweise reagiere ich erst nach einatmen. Aber dieses Mal war es sofort bei Hautkontakt.

    Ich werde mir einen Termin bei einem Lungenfacharzt machen. Ist wohl die beste Idee. Ich bin es satt, jeden Abend einen Hustenanfall zu bekommen nachdem ich pfeife wie ein alter Wasserkessel.

    Danke daß ihr alle so viele Ideen habt.

    Susan
     
  19. Krissy

    Krissy Schweinchen-Freak

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    13
    Hallo!

    Da kommt mir auch eine Idee: Wäre es nicht möglich, den Schweinchen zumindest übergangsweise nur Heucops und/oder frisches Gras zu verfüttern?
    Das müsste die Allergie doch eindämmen und die Schweinchen müssten nicht ganz auf Heu verzichten.

    Wünsch Dir eine gute Besserung!

    Gruß, Krissy
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Susan Lewis, 06.01.2006
    Susan Lewis

    Susan Lewis Guest

    Was sind Heucops?

    Susan
     
  22. Krissy

    Krissy Schweinchen-Freak

    Dabei seit:
    30.09.2005
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    13
Thema:

Heuallergie - was tun?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden