Heu - Backofen? Einfrieren? Entstauben?

Diskutiere Heu - Backofen? Einfrieren? Entstauben? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Habe von einem Bekannten nun die Möglichkeit an gutes Heu vom Bauer zu kommen. Es ist naturbelassen und der Bauer nimmt es zum Pferde...

  1. capsy

    capsy Guest

    Hallo!

    Habe von einem Bekannten nun die Möglichkeit an gutes Heu vom Bauer zu kommen.
    Es ist naturbelassen und der Bauer nimmt es zum Pferde und Kühe füttern.
    Es staubt schon ziemlich, riecht aber supergut und hat lange Stile.
    Es ist der erste Schnitt.
    Nun meine Frage: ich würde es gerne vorher etwas entstauben und (ich nenns mal) "entviechern".
    Hab was von Einfrieren oder Backofen gelesen...
    Wie lange sollte man es denn einfrieren?
    Wie hoch sollte denn die Temperatur im Backofen sein? Und wie lange?
    Und hat vielleicht noch jemand eine Idee zum Entstauben?

    Vielen Dank an Euch!
    Claudia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Iris

    Iris Guest

    Hallo Claudia,

    weder backen (mal von der Brandgefahr abgesehen) noch einfrieren. Auch im Heu sind noch einige Vit. ect. vorhanden, die unter beiden Vorgänge leiden. V.a. beim Erhitzen geht viel kaputt. Lass es einfach so wie es ist. Zum Entstauben kannst Du es beim Umfüllen draußen etwas ausschütteln. Frisches, gutes Heu staubt allerings kaum. Viehzeug sitzt normalerweise auch nicht drin. Erst wenn das Heu schon recht lange lagert, wird es staubig und "lebendiger" (Staubläuse und so).
     
  4. #3 Muckimaus, 23.07.2007
    Muckimaus

    Muckimaus Guest

    Staubig kann das Heu auch sein, wenn es nach dem mähen, aber vor dem Pressen auf dem Feld nochmal Regen abbekommen hat. Oder die Ballen feucht geworden sind.
    Bei uns am Pferde-Stall gibt es ab jetzt auch Heu aus dem ersten Schnitt diesen Jahres, da ist nur die äußere Schicht des Rundballens etwas staubig und gelblich, sobald die ersten 20cm abgerollt sind, ist es herrlich grün, durftig und überhaupt nicht staubig. Leider hat unser Stallbesitzer nur große Rundballen (250kg), da muss ich jetzt immer mit großen Tüten arbeiten... Letztes Jahr hatte er noch HD-Ballen (15kg), die hat er aber aus technischen und finanziellen Gründen nicht mehr... SCHADE!!!
     
  5. #4 Stina1981, 23.07.2007
    Stina1981

    Stina1981 Schweinchen-Fan

    Dabei seit:
    24.06.2005
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    3
    Oh, das wusste ich gar nicht!! Ich habe den Tip mit dem "Backen" von meiner TÄ
    bekommen, weil ich permanent Haarlinge im Stall hatte, seit ich das Heu backe
    ist es gut...
     
  6. capsy

    capsy Guest

    @Iris: Hab ich mir fast schon gedacht. Dankeschön.

    Da Wuschel und Nesquick zur Zeit ja noch krank und geschwächt sind, möchte ich ungern Viecher im Stall haben, deswegen dachte ich daran.

    Das Heu ist erst letzte Woche gemäht worden - also, ganz frisch.
    Hier war es ja erst wahnsinnig heiß (über 40 Grad) und dann hats wieder geregnet.
    Es liegt in kleinen Ballen in der Scheune. Mein Bekannter füllt mir das dann in große Mülltüten um oder bringt mir einen Ballen mit. Nun hab ich erst mal eine größe Tüte zur Probe - unsere Schweinchen sind nämlich verwöhnt ;)

    Werde es mal in einem feuchten Kissenbezug rumschleudern und wieder trocknen lassen - wegen dem Staub. (hab ich per Suchfunktion hier gefunden)

    Lg, Claudia
     
  7. #6 MiZschie, 23.07.2007
    MiZschie

    MiZschie Guest

    Hallo!
    Durch Einfrieren gehen weniger vitamine verloren als lange ungekühlte Lagerung.
    Friert man Heu sofort ein, wenn es vom Bauern kommt , kann man es portionsweise aus der Truhe rausholen. Da Heu trocken ist, wird es nciht lange brauchen um wieder zimmertemperatur zu bekommen.
    24 Std. sollte man Heu aber schon einfrieren, damit auch Viechereien kaputt gehen, die im Heu sein könnten.
     
  8. Michi

    Michi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    noch nicht füttern!!!! Es ist noch zu frisch! Es muß noch 6 - 8 Wochen lagern....! Sonst gibts Bauchweh!
     
  9. #8 MiZschie, 23.07.2007
    MiZschie

    MiZschie Guest

    Hallo!
    Ich trockne manchmal Gras selber und wenns trocken ist, dann prügeln sich die Schweine fast drum. Das ist dann höchstens 3 Tage getrocknet.
    Es ist noch richtig satt grün und muss dann wohl auch besser schmecken, als das lange gelagerte.
    Warum muss man denn Heu so lange lagern. Die fressen doch auch Gras. Und wenn das dann warm ist und die Schweine es nicht alles fressen, was man ihnen reingetan hat, dann trocknet es ja auch und die fressen nicht gelagertes frisches Heu. Verstehe ich nicht, den Einwand, dass man es erst nach 6-8 Wochen verfüttern soll.
     
  10. Iris

    Iris Guest

    Hier z.B. findest Du eine ausführliche Antwort auf Deine Frage.
    http://www.reitforum.de/pferde/topic/info-heu--ftterung_18406.html

    PS: Nat. verliert Heu nach langer Lagerung an Qualität. Wie jedes Lebensmittel. Einfrieren verändert das Gewebe allerdings ebenfalls. Am besten ist immer noch gutes, frisches Heu. Wenn erstmal Ungeziefer drin lebt, wird die Qualtiät auch durch Einfrieren nicht besser.
     
  11. capsy

    capsy Guest

    Also soll ich nun das Heu noch nicht füttern?!

    Schade, denn es duftet so gut und grün ist es natürlich auch noch.
    Aber wenn die Muckels davon Bauchweh bekommen, laß ich es natürlich sein.

    Claudia
     
  12. #11 Tanja1974, 23.07.2007
    Tanja1974

    Tanja1974 Guest

    Hallo,
    ich fütter Heu nur vom Bauern, und Viechzeugs kann dir immermal passieren ;) aber das kommt manchmal eben auch vom Einstreu oder Stroh ect.
    Ich würde es füttern, und einfach nur vorm füttern etwas ausschütteln, wegen dem Staub.....wenn es noch sehr frisch ist, würde ich es noch ein wenig ablagern lassen, ansonsten rein damit, die Schweinchen werden sich freuen :)
     
  13. Michi

    Michi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    HEU - brauchen die Meeris ja als Grundfutter und das immer... Oder es gibt FRISCHFUTTER und das als Nahrungsmittel....

    Und Gras das vor einer Woche geschnitten wurde ist eben weder Heu noch Frischfutter... sondern irgendwo dazwischen... ich würde dringend abraten es zu füttern, weil in dem "Grasheu" noch verschieden Prozesse stattfinden die evtl nicht gesund sind fürs Schwein, und wie gesagt ist die Meerschweinverdauung ein empfindlicher Prozess...
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. capsy

    capsy Guest

    Michi :rofl: Klar bekommen sie Heu im Übermaß!

    Nur dieses neu Gemähte (schon trocken, in Ballen gepresst) laß ich dann noch 1-2 Monate für meine Schweinderl reifen, gell. ;)
     
  16. Michi

    Michi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    12.08.2006
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    0
    Das weiß ich doch!! Ja und das andere lässte noch liegen...
     
Thema: Heu - Backofen? Einfrieren? Entstauben?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. heu entstaubung

    ,
  2. heu im backofen

    ,
  3. kann man gemähtes gras einfrieren

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden